Aufstandsfuge Kellerwand abdichten

Diskutiere Aufstandsfuge Kellerwand abdichten im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo, ich benötige Hilfe für ein Feuchte-Problem: Es handelt sich um einen Kellerraum. Hinter der Problemwand befindet sich Erdreich und es...

  1. Thomas22

    Thomas22

    Dabei seit:
    25. Oktober 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo, ich benötige Hilfe für ein Feuchte-Problem: Es handelt sich um einen Kellerraum. Hinter der Problemwand befindet sich Erdreich und es scheint, dass Feuchtigkeit zwischen der Bodenplatte und der Beton-Kellerwand eindringt. Nach Messung mit Feuchtemeßgerät ist nur der untere Abschnitt der Wand betroffen, bis zu einer Höhe von ca. 60 cm, mal mehr mal weniger. Die Wand ist an der Innenseite mit einer Art Hartschaum beschichtet, darüber ist eine Putzschicht. Kann es sein daß an der Aufstandsfuge Feuchtigkeit einzudringt und dann am Putz an der Innenseite hochzieht? So
    richtig viel ist es nicht, aber der Raum riecht "muffig", die Tapete hat auch einige Flecken... Das Haus ist übrigens BJ 1979, Die Bodenplatte ca. 2,20 m im Erdreich.

    Wie kann man sowas von innen reparieren? Eine Abdichtung von außen wäre super aufwendig. Reicht evtl. eine Dichtschlämme? Nach einiger Suche im Netz bin ich auch auf Produkte wie Creto, Veinal, Innerseal... gestoßen die man selber einbringen kann und eine Versiegelung bewirken sollen - was ist davon zu halten? Oder muß hier zwangsläufig eine Fachfirma ran? Für Tips / Erfahrungen / Hilfe wäre ich wirklich dankbar...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Carden. Mark, 25. Oktober 2009
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Das vorgehende kann ich nicht zuordnen???????????

    Fakt ist aber, sollte das Wasser NUR über die Arbeitsfuge des Wandaufstands hindurchziehen und sollte der hier unten befindliche Beton in seinem Gefüge geschlossen sein, kann so eine Fuge idR verpresst werden.

    Die Frage lautet nur, ist es tatsächlich eine Undichtigkeit - oder Tauwasser??
     
  4. Thomas22

    Thomas22

    Dabei seit:
    25. Oktober 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Mark,
    Vielen Dank für deine Antwort. Nachdem ich die Fuge freigelegt hatte (Fliessen / Estrich weg...) war das Material unten an der Fuge stellenweise deutlich feucht. Ist damit Tauwasser eher auszuschliessen?
    Verpressen heisst: Fachfirma für Bautenschutz beauftragen?
     
  5. #4 Carden. Mark, 27. Oktober 2009
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Frage 1 - ich sach jetzt mal - JA
    Frage 2 - Eine auf "verpressen von Betonbauteilen" spezialisierter Betrieb. Nicht jede Bautenschutzfirma kann das.
     
  6. #5 Bromm Edmund, 29. Oktober 2009
    Bromm Edmund

    Bromm Edmund

    Dabei seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Ismaning
    Benutzertitelzusatz:
    Praktiker; Ehrenamtlicher Berater im Bauzentrum Mü
    Das Verpressen ist doch einfach, aber...

    Verpressungen gegen eindringendes Grund - oder Hangwasser.
    .
    Viele der Hausbesitzer sind erschüttert, wenn sie feststellen, dass Ihr Keller feucht wird, oder gar Wasser eindringt. Dies löst oft eine Reihe von Problemen aus. Unter anderem, dass es im Keller zu Fäulnisschaden kommt. Alles organische Material was auf dem Boden steht und mit Wasser in Berührung kommt fängt an zu faulen. Schimmelpilze entstehen in den Kellerräumen, es modert.
    .
    Die Gründe können verschieden sein: das Ansteigen von Grundwasser aber auch durch erhöhte Niederschläge und zwar innerhalb kürzester Zeiträume. Auch durch die Reparatur bzw. Abdichtung der Abwasserkanäle kommt es zu einem Anstieg vom Grundwasser bzw. Schichtenwasser.
    .
    Diese Not macht sich eine Reihe von Firmen zu nutze und versprechen dem Hausbesitzer zu helfen in dem sie den Keller abdichten. Sehr oft kann man erleben, dass ein sehr billiges Angebot erstellt wird und auch, dass sich dieses Angebot als sogenanntes Einsteigerangebot herausstellt. Die Rechnung fällt dann meist wesentlich höher aus.
    .
    Eine wasserdichte Wanne
    Hier eine nachträgliche Abdichtung herzustellen ist fast ausgeschlossen. Es helfen die schönsten Versprechungen und Urkunden auch nicht darüber hinweg, dass es insbesondere an der Statik des Gebäudes liegt, dass keine nachträglichen Abdichtungen hergestellt werden können.
    Es gilt nämlich die Gesetzmäßigkeit, dass der Wasserdruck nur aufgenommen werden kann, wenn eine dementsprechende Verankerung oder der Wasserdruck mit einem "Gegengewicht" ausgeglichen wird. Dies bedeutet auch, dass z.B. wenn davon auszugehen ist, dass außen ein Meter Wassersäule über dem Kellerfußboden ansteht bei einer nachträglichen Abdichtung mindestens 50 cm Beton aufgefüllt werden müsste. Da dieser doppelt so schwer ist, reicht die Hälfte der Wasserhöhe. In den meisten der Fälle ist dies jedoch technisch nicht machbar.
    .
    Eine ganz andere, aber auch wichtige Betrachtung ist, dass wenn Wasser in ein Gebäude eindringt nie genau kontrolliert werden kann, woher dieses Wasser kommt. Außerdem, wenn diese eine Stelle abgedichtet wird, könnte es durch das ansteigen des Wassers an einer anderen Stelle, die bisher nicht betroffen war, wieder austreten. Dies dadurch, weil durch die bisherige Fehlstelle eine Entlastung vorgenommen wurde. Es baut sich also ein erneuter Druck auf und Wasser kann an anderer Stelle eindringen.
    Genauso problematisch bleibt bei Undichtigkeiten in Beton, dass es sich dabei um sogenannte Kiesnester handeln könnte, wobei ebenfalls davon auszugehen ist, dass wenn eine Stelle dicht ist, dann an einer anderen Stelle das Wasser eindringen kann.
    .
    Die Grundwasserstände unterliegen erheblichen Schwankungen.
    Nach einer Verpressung wird so manchen Bauherrn oft suggeriert, die bis dahin erfolgte Abdichtung war schon ein Erfolg. Dabei handelte es sich nur um das Zurückweichen des Wasserstandes.
    .
    Zu berücksichtigen ist außerdem noch, dass oft nach dem das Grundwasser sich wieder absenkt, die eigentliche Fehlerquelle nicht mehr zu ermitteln ist. Oft kann man diese falsche Einschätzung jedoch erst nach einem erneuten ansteigen des Grundwassers feststellen, was jedoch auch Jahre dauern kann. Die dadurch notwendigen Nacharbeiten sind somit kein erneuter Mangel. Es ist denkbar, dass mehrmals eine Verpressung durchgeführt werden muss.
    .
    Der Keller kann von innen abgedichtet werden
    Nun solle nicht der Einruck erweckt werden, eine nachträgliche Abdichtung von der Innenseite ist in jedem Falle auszuschließen. Es gibt durchaus Fälle bei denen eine Abdichtung sinnvoll ist, jedoch bedarf es hier sehr guter Fachkenntnisse und auch ein gewissermaßen ehrliches Verhalten. Insbesondere auch die Information an den Hausbesitzer, was machbar und was nicht machbar ist.
    So ist es durchaus denkbar, wenn z.B. während der Bauzeit zwischen der Schalung bei dem Erstellen des Betoniervorganges entweder ein Stück Holz oder auch ein Metall oder sonstiger Gegenstand in diese Schalung fällt, so dass diese keine ausreichende Betonüberdeckung aufweist, zu einer Undichtigkeit füh-ren kann. Eine solche Fehlerstelle ist, wenn sie erst gefunden ist, ohne Problem abzudichten.
    Ganz anders sieht es aus, wenn z.B. zwischen der Bodenplatte und der aufgehenden Wand kein Fugenband verwendet wurde. Es kann dann schon bei den geringsten Setzungen oder auch den thermischen Bewegungen zu einer Undichtigkeit wegen geringfügigen Bewegungen kommen.
    Hier ist oft eine Abdichtung möglich. Jedoch schon ungleich problematischer und dies setzt ebenfalls sehr viel Fachwissen voraus.
    Selbstverständlich spielen auch die Materialauswahl und die qualifizierte Ausführung durch die Handwerker eine wichtige Rolle.
    .
    Der deutsche Holz- und Bautenschutzverband DHBV, ein Zusammenschluss von qualifizierten Fachbetrieben, hat für solche Arbeiten ein Merkblatt bzw. ein Empfehlungsblatt für die Bearbeitung solcher Probleme herausgegeben. So dass sich auch der nicht so fachkundige, an Hand der Beschreibung orien-tieren kann welche Maßnahmen durchgeführt werden müssen. Auch einige Materialhersteller haben ihre Verarbeitungsrichtlinien mit solch qualifizierten Merkblättern ausgerüstet.
    Jedoch bleibt die Problematik wie oben beschrieben und deshalb sollte genau und sorgfältig geprüft werden, welche der Maßnahmen zum Erfolg führen ! .....können.
    .
    Normenwerke; Merkblätter; Verarbeitungshinweise. Siehe auch: http://www.wta.de/
     
  7. #6 Carden. Mark, 29. Oktober 2009
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Die ersten zwei Sätze beziehen sich ja noch auf das Thema.....
    aber dann, das selbe wie schon 20 Mal hier irgendwo einkopiert.
    Bitte Herr Bromm.
    Das können Sie doch besser.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Aufstandsfuge Kellerwand abdichten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Abdichtung Vielist

    ,
  2. feuchte fugen im keller

Die Seite wird geladen...

Aufstandsfuge Kellerwand abdichten - Ähnliche Themen

  1. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  2. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  3. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...
  4. Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?

    Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?: Hallo zusammen. Ich habe an meinem Haus das Pflaster von einem Gala bauer neu legen lassen. Zusätzlich wurde die Wand abgeschachtet und...
  5. Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.

    Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.: Ich bin dabei eine Werkstatt zu bauen. Nachdem der Putz nun auf den Wänden ist, ist mir aufgefallen das der Platz zwischen Wand und Leimbinder...