Aufsteigende Feuchtigkeit im Keller

Diskutiere Aufsteigende Feuchtigkeit im Keller im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Bei dem Haus meiner Eltern haben wir ein altbekanntes Thema. Es dringt Feuchtigkeit in den Keller ein. Oberhalb der ersten Steinlage des Kellers...

  1. orren

    orren

    Dabei seit:
    12.10.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Kaltenkirchen
    Bei dem Haus meiner Eltern haben wir ein altbekanntes Thema. Es dringt Feuchtigkeit in den Keller ein. Oberhalb der ersten Steinlage des Kellers kommt es unter extremen Wetterbedingungen vor, dass sogar an einigen Stellen ein kleines Rinnsal entsteht. Nach der ersten Fuge kommt kein Wasser mehr aus dem Mauerwerk. Aus familiären Gründen bin ich am überlegen dort zu investieren, um diesem Zustand entgegenzuwirken. Es ist im Grunde der Keller rundherum betroffen. Ein Aufgraben und von außen Abdichten ist, wenn überhaupt, nur partiell möglich.

    Hat irgendjemand von euch in der Praxis schon einmal seinen Keller von innen abgedichtet? Welches Verfahren wurde verwendet? Welche Kosten sind angefallen? Welche Firmen haben mitgewirkt, falls dies hier gepostet werden kann. Wenn nicht gerne eine PN.
     
  2. #2 Manufact, 26.10.2018
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    326
    Innenabdichtung ist ohne Probleme möglich.
    Standard ist IAD ab Bodenplatte bis 80 cm über Feuchtigkeit.

    Die Preise hierfür sind abhängig von der Länge/Fläche und der Region.

    Am Besten einige Angebote einholen und diese vergleichen.
     
  3. #3 Bromm Edmund, 27.10.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.10.2018
    Bromm Edmund

    Bromm Edmund

    Dabei seit:
    11.06.2004
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Ismaning
    Benutzertitelzusatz:
    Praktiker; Ehrenamtlicher Berater im Bauzentrum Mü
  4. #4 Manufact, 28.10.2018
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    326
    Nun Herr Bromm,
    dann schreiben Sie uns bitte einen Kommentar wie genau die Feuchte zu ermitteln ist, statt auf Merkblätter zu verweisen (die kostenpflichtig sind)
     
  5. #5 Bromm Edmund, 28.10.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.10.2018
    Bromm Edmund

    Bromm Edmund

    Dabei seit:
    11.06.2004
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Ismaning
    Benutzertitelzusatz:
    Praktiker; Ehrenamtlicher Berater im Bauzentrum Mü
    Dass das Merkblatt etwas kostet ist doch logisch. Normen kosten doch auch Geld, diese sind jedoch nicht für die Instandsetzung von durch feuchte,- und salzgeschädigte Wände zu gebrauchen. Deswegen gibt es in vielen Normen den Hinweis auf die Merkblätter der WTA. e. V. und dies ergibt auch Sinn.
    Aber bevor jemand zig-tausend umsonst ausgibt sollten die Merkblätter von 15 - 30 € davor schützen.
    [Beitrag editiert]
     
  6. #6 Manufact, 29.10.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.10.2018
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    326
    [Beitrag entfernt]
     
  7. #7 simon84, 29.10.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    1.221
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Würde mich auch interessieren wie man hier was zu messen hat
     
  8. orren

    orren

    Dabei seit:
    12.10.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Kaltenkirchen
    Hallo zusammen,

    @ Manufact: was bedeutet IAD? Den Rest habe ich verstanden. Maximale Höhe ermitteln und dann bis 80cm darüber abdichten.
     
  9. #9 Manufact, 29.10.2018
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    326
    IAD bedeutet Innenabdichtung.
     
Thema:

Aufsteigende Feuchtigkeit im Keller

Die Seite wird geladen...

Aufsteigende Feuchtigkeit im Keller - Ähnliche Themen

  1. Feuchter Keller, Schimmel, zu dünne Bodenplatte. Aufsteigende Feuchtigkeit?

    Feuchter Keller, Schimmel, zu dünne Bodenplatte. Aufsteigende Feuchtigkeit?: Bin neu hier im Forum und wäre sehr dankbar für sachkundige Hilfe. Folgende Sachlage: wohne in einer DHH Bj.1970. Kellerwände vermutlich aus...
  2. Keller mit aufsteigender Feuchtigkeit sanieren

    Keller mit aufsteigender Feuchtigkeit sanieren: Ahoi liebe Baufreunde, bei mir im Keller (Mehrfamillienhauses Bj. 72) tritt innen vermehrt ein aufblühen des Putzes/der Farbe zu Tage, wobei es...
  3. Backstein Keller Betonieren wegen aufsteigender Feuchtigkeit...

    Backstein Keller Betonieren wegen aufsteigender Feuchtigkeit...: Hi, Ich habe ein Haus gekauft dieses ist wurde 1955 errichtet und habe das Problem das der Keller nur mit Backsteinen ausgelegt ist und unter...
  4. Aufsteigende Feuchtigkeit im Keller?

    Aufsteigende Feuchtigkeit im Keller?: Hallo, hoffe bin mit meinem Beitrag im richtigen Bereich, also.... Wir haben vor ca. 2 Jahren ein Fertighaus gekauft Baujahr 1992. Seit einigen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden