Aufwand für Fertiginstallation

Diskutiere Aufwand für Fertiginstallation im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Mit was für einem Zeitaufwand muss man ungefähr rechnen der bei der Installation der "Badmöbel" entsteht. Damit meine ich das Anschrauben bzw....

  1. gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Mit was für einem Zeitaufwand muss man ungefähr rechnen der bei der Installation der "Badmöbel" entsteht.
    Damit meine ich das Anschrauben bzw. Aufsetzen von 2 Waschischen,WC,Badewann,Dusche,Drückerplatte und die Zu- und Ableitungen zu den einzelnen Komponenten von der breits vorhandenen Rohinstallation.
    Sind dazu wirklich 40h gerechtfertigt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Nochmal genauer:
    2 Waschtische an vorhandene Vorwandinstallation schrauben, Armatur und Ablauf befestigen, Verbindung zum vorhandenen Eckventil herstellen..
    1x Toilette anschrauben, Deckel drauf und Drückerplatte
    1x Dusche setzen 1 x Badewanne setzen
    alles ohne Silikonfugen und ohne nichteingeplante Schwierigkeiten
    ...mehr als 16h würd ich geschätzt nicht dafür brauchen

    gruss
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich störe mich an den Worten "Zu- und Ableitungen" sowie an Rohinstallation.
    Das kann (fast) alles bedeuten.

    Bei den 40h ist sicherlich ordentlich Reserve eingeplant, aber die von bernix genannten 16h (2 Mann 1 Tag) können auch ganz schnell in´s Auge gehen.

    :confused: Was Genaues weiß man nicht :confused:

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 Achim Kaiser, 21. Juli 2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Das kann in 16 Std fertig sein das kann auch 40 Std dauern.

    Wer hat die Rohinstallation gebaut ?
    Der selbe der jetzt die Objekte montieren soll ?

    Um da überhaupt was dazu zu sagen fehlt ne Aufstellung was da im Detail zu machen ist und ein Überblick über die Rohinstallation.

    100% Zeitunterschied sind bei solchen Sachen lockerst drin.
    Man braucht nur mal den Thread lesen mit den unterschiedlich hohen Brausearmaturenanschlüssen.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  6. gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Die Rohinstallation(Ablaufrohre und Anschlüsse für Wasser) hat der gleiche Handwerker gemacht ebenso die HZ.
    Aber bei den 40h denke ich das er mich übern tisch ziehen will. 20h sollten wohl reichen.
    Klar das es von der Ferne nicht definitiv zu beurteilen ist- Danke

    Falls ihr noch Details wissen wollt -fragt einfach
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ob er Dich wirklich über´n Tisch ziehen will? Vielleicht kann er den Aufwand einfach besser abschätzen als wir hier. Er kennt ja die Gegebenheiten vor Ort.

    Nochmal zu den Zu-/Ableitungen...liegen die bereits komplett bis zu den Anschlußstellen?
    Bsp.: Dusche. Mischer schon vorhanden? Abwasser liegt schon bis zur Dusche?
    Best case: Dusche ist komplett in 1h montiert
    Worst Case: nach 3 Stunden muß er immer noch basteln.
    Das könnte man fast beliebig fortsetzen...Waschbecken....Badewanne...

    Gruß
    Ralf
     
  8. gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Ja ich weiß man kann Handwerkern blind vertrauen....Dann ist man der Beste Kunde...

    Abläufe Dusche und Wanne liegen schon da wo sie sollen.

    Basteln? Dann hätte er sich ja selbst unnötig Arbeite gemacht - schließlich lagen auch bei ihm die Rohinstallationen.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das hat niemand gesagt..bzw. geschrieben.
    Mit dem was ich bisher an Infos gelesen habe, würde ich aber auch nicht behaupten wollen, daß er Dich über den Tisch ziehen will.

    Wenn alle Leitungen so liegen, daß man nur noch aufstellen/anschrauben und anschließen muß, dann wären die 40h zu viel des Guten. Das habe ich auch so geschrieben.
    Da er selbst die vorbereitenden Arbeiten durchgeführt hat, unterstelle ich mal, daß er alles so vorbereitet hat, daß man nicht mehr basteln muß.

    Aber wie gesagt, das zeigt mir meine Glaskugel. Mit Gewissheit kann ich das nicht sagen.

    Gruß
    Ralf
     
  10. #9 Achim Kaiser, 21. Juli 2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Ohne Details ist das die selbe Frage wie :
    Wie lange brauchste für ne Programmoberfläche (einige Bildschirmseiten und ein paar Datenfelder ... das geht ja Klickediklick ... und du willst 40 Stunden dafür brauchen ... ist ja der Waaaahhhnnnsinn oder auch eben nicht ).

    Das geht von bis .... der Rest ist Glaskugel.
    Mehr als du hier ansagst weiss keiner ... so what ?

    ...und ja ich weiss auch den EDV-lern kann man blind vertrauen, dann ist man auch deren bester Kunde.

    Die basteln ja auch nie sondern programmieren heftig und die Bugs sind immer von den anderen :)

    Nix für ungut.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Ok - Danke für eure Einschätzungen.

    Ich habe ja auch keine definitiven Aussagen erwartet, nur Schätzungen und die Angabe von Rahmenparametern die die Sache beeinflussen.

    Wollte auch keinen ehrlichen Handwerker auf die Füsse treten - sry falls es falsch rüber kam.
     
  13. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ich denke auch,

    irgendwo zwischen 16 und 40 sollte die Wahrheit liegen.
    Was ist z.B. mit Hahnverlängerungsstücken?
    Wie wird die Bade-, wie die Duschwanne gesetzt? Wannenträger? Füsse? Was ist mit der Verkleidung, sind die Abwasserrohre schon an der richtigen Position?
     
Thema:

Aufwand für Fertiginstallation

Die Seite wird geladen...

Aufwand für Fertiginstallation - Ähnliche Themen

  1. Kosten und zeitl. Aufwand für Verputzen und Malerarbeiten?

    Kosten und zeitl. Aufwand für Verputzen und Malerarbeiten?: Voraussichtich ab August nächsten Jahres möchte ich Maler/Stukkateure beauftragen, die unsere Wünsche betreffend der Wandgestaltung in unserem...
  2. Badewanne Abflussrohr undicht - wer haftet? oder welcher Reparatur-Aufwand ?

    Badewanne Abflussrohr undicht - wer haftet? oder welcher Reparatur-Aufwand ?: in unserem Neubau (1/2 jahre alt) wurde die Eckbadewanne (1. Etage) von einer Sanitärfirma installiert Eckbadewanne im OG...
  3. Aus-/Umbau (+1Zi. Dachbodenerschließ) Bestandswhg. für Eigennutzung =>möglich~Aufwand

    Aus-/Umbau (+1Zi. Dachbodenerschließ) Bestandswhg. für Eigennutzung =>möglich~Aufwand: Servus zusammen, ich hoffe ich bin hier richtig => da Bj.94, habe ich es nicht in Altbau getan.. bitte ggf. korrigieren, danke. Idee: In...
  4. Außenwand (Bruchstein) an 2 Stellen Nass, was kann man tun bzw. großer Aufwand???

    Außenwand (Bruchstein) an 2 Stellen Nass, was kann man tun bzw. großer Aufwand???: Hallo, ich habe eine echt dringliche Frage bzw. eines Hauses was Anafang nächster Woche Zwangsversteigert wird. Es ist an 2 Seiten (siehe...
  5. Garage: Welche Dachform für möglichst gr. Höhe (ca.3,4 - 3,5m)? "Granzbebauung"

    Garage: Welche Dachform für möglichst gr. Höhe (ca.3,4 - 3,5m)? "Granzbebauung": Hallo zusammen, stehe gerade vor der Überlegung wie die Garage, bzw. das Dach jener gestaltet werden soll. Ziel: die Raumhöhe an einer...