Ausblühungen oder Verfärbung Sockel?

Diskutiere Ausblühungen oder Verfärbung Sockel? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Mein Sockel (anthrazit, RAL 7016) hat im oberen Bereich einen helleren Streifen, sowie - in Bild 1 rechts neben Zollstock, unten - einen hellen...

  1. reg99

    reg99

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Mein Sockel (anthrazit, RAL 7016) hat im oberen Bereich einen helleren Streifen, sowie - in Bild 1 rechts neben Zollstock, unten - einen hellen Fleck. Ich habe den Sockel mit einem Wasserstrahl sowie den Fleck mit Gallseife eingerieben und abgespritzt, beides ohne Erfolg.

    Baujahr 2015. Unter und um die Bodenplatte ist Styrodur. Der Sockel selbst ist trocken.

    Wenn ich die Noppenbahn hochklappe, endet sie am unteren Rand des hellen Streifens. Hat der Rand was mit der Noppenbahn zu tun, die seit ca. 9 Monaten nach unten hängt.
    sockel-1.png sockel-2.png
     
  2. #2 chillig80, 21.04.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    222
    Der längliche, durchgehende „Querstreifen“ sieht nach ganz gewöhnlicher Ausbleichung aus. Unten war die Noppenfolie hochgeklappt und hat das Sonnenlicht abgeschattet, oben hat die Sonne hingeknallt und darum ist es oben etwas stärker ausgeblichen. Und ja, das geht bei derart dunklen Farbtönen recht schnell.

    Der kleine rundliche Fleck kann viel sein, Salzausblühung von eindringender Feuchte, Ausblühung von nicht durchkabonatisiertem Kalk aus dem Oberputz, usw... Ferndiagnose ist da unmöglich.

    Im Übrigen ist das kein „Sockel“, der Oberputz geht bis unten durch, darum ist das nur ein dunkler Anstrich der so tut als sei er eine konstruktive Sockelausbildung.
     
    Mijo gefällt das.
  3. reg99

    reg99

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Die Bilder sind auf der Südseite; ausbleichen wäre möglich und würde zur Noppenbahn passen. Ich habe auch auf der Nordseite derartiges:
    diese Stelle habe ich noch nicht mit Wasser abgespritzt, es sieht fast so aus als ob hier der weiße Putz abgefärbt hat und weißes Wasser nach unten gelaufen ist. Ist keine Wetterseite, hat aber auch hier mal vor einiger Zeit kräftig Schlagregen gegeben.

    IMG_2102.jpg

    Kein Sockel? Es ist ein kleiner Mini-Absatz zw. hell und dunkel. Es hieß auch mal, dass der Sockel abgefilzt wurde.
    Hat diese nicht-konstruktive Ausführung Nachteile?
     
  4. #4 Siedler, 21.04.2019
    Siedler

    Siedler

    Dabei seit:
    30.04.2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ba.-Wü.
    Na klar ist es ein Sockel. Der Sockelbereich wurde abgefilzt. Die Verfärbungen kommen warscheinlich davon, dass der Putz (Mineralputz?) noch nicht vollständig abgebunden war, als er gestrichen wurde. Bei dem dunklen Sockel wirst Du aber sowieso mit Ausbleichungen rechnen müssen.

    Gruß
     
  5. #5 Fabian Weber, 21.04.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.738
    Zustimmungen:
    945
    Einfach mal die überstehende Noppenbahn zurückschneiden.
     
  6. #6 chillig80, 22.04.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    222
    Das mit der Farbe kann sein. Es gibt da grob beschrieben zwei generelle „Systeme“ beim Anstrich. Da gibt es zuerst einmal das Prinzip „Gummihaut“, da wäscht sich dann nur wenig bis nichts ab, aber da lagern sich gerne Schmutzpartikel in die Oberfläche ein, durch kleine Risse und Poren eingedrungenes Wasser lüftet nur schlecht wieder ab, etc...

    Dann gibt es das „Kreideprinzip“, bei dem wäscht sich der Anstrich über die Jahrzehnte langsam ab. Das ist so gewollt, da waschen sich dann kleine Schmutzpartikel mit ab. Ausserdem sind solche Anstriche tendenziell diffusionsoffener und spannungsärmer.

    Beide Systeme haben ihre Berechtigung und keines davon ist per se Murks, es kommt halt immer darauf an was man mit dem Anstrich (ausser der Farbgebung) so alles bezwecken will. Ich persönlich mag das kreidende Systeme besser, es verträgt kleine Undichtigkeiten (mikroskopische) einfach besser und sieht länger schön aus, meine Meinung.

    Es gibt natürlich auch unzählige „Hybridsysteme“ und auch noch allerlei Exoten.

    Diese weißen „Wasserspuren“ sehen für mich nach gewöhnlichen Abwaschungen eines leicht kreidenden Farbsystems aus. Es kann aber auch nur die oberflächliche Abwaschung von einigen nicht ganz im Bindemittel eingebundenen Pigmente einer „Gummihaut“ sein. In beiden Fällen wird das in der Regel schnell besser, also sowas passert ganz am Anfang verstärkt, ist aber bald fast oder ganz weg. Es sei denn es ist ein stärker kreidendes System, dann ist die Combo mit dem schwarzen Sockel halt recht unglücklich.

    Wieso lässt Du dir das nicht einmal vom ausführenden Fachmann erklären?
     
    Mijo gefällt das.
  7. #7 chillig80, 22.04.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    222
    Noch wegen Sockel, gefilzt hin oder her, ich tue mir auf den Bildern halt schwer die untere Abdichtung zu sehen die am Sockel hoch ein paar cm über Gelände gehen sollte.
     
  8. reg99

    reg99

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    @chillig80 , meinst Du mit Abdichtung z.B. Styrodur 3035CS? Das müssten die grünen Platten sein. Ich weiß nicht, ob hierauf nochmal eine Folie o.ä. gekommen ist.

    Sockel.jpg

    Der weiße Putz ist ein Silikatkratzputz, was für ein Material am Sockel ist weiß ich nicht.
     
  9. #9 Fabian Weber, 30.04.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.738
    Zustimmungen:
    945
    Die Abdichtung kann man ja nicht sehen, darauf ist ja der Sockelputz.
     
  10. #10 chillig80, 30.04.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    222
    Kusch Du hier, ab S. 12 sind ein paar Zeichnungen drin. Die vordere Abdichtungsebene geht immer ca. 50mm über Gelände und man sieht die in der Praxis auch unter dem Sockelanstrich (den darf man da drübertünchen, der Rest muss aber unterhalb der Abdichtung sein). Und genau diesen Überstand sehe ich auf deinen Bildern nicht. Und genau ist das auch keine Sockelausbildung, sondern nur ein dunkler Anstrich der so tut als sei er ein ordentlicher Sockel.

    https://www.quick-mix.de/fileadmin/...ik-Ti-Sockelanschluesse-bei-Putz-und-WDVS.pdf

    Und nein, „das Grüne“ ist keine Abdichtung, sondern eine Dämmplatte.
     
  11. #11 Fabian Weber, 30.04.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.738
    Zustimmungen:
    945
    Man kann auch erst abdichten z.B. mit Dichtschlämme und darauf dann den Sockelputz aufbringen.

    Sonst würde der Sockelputz ja gar keinen Sinn haben.

    Wenn man z.B. gar keinen Sockel haben will, putzt man einfach die ganze Wand mit Sockelputz, so machen wir das schon seit Jahren im Museumsbau.
     
  12. #12 chillig80, 30.04.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    222
    So hat man das auch jahrzehntelang gemacht. Aber jetzt haben wir plötzlich Leichtputze die beim leichtesten Anflug von Wasser und Frost zu Staub zerfallen und darum ist das jetzt alles anders. Es gibt meines Wissens keinen Hersteller mehr, der die Abdichtung so nicht in den Verarbeitungsvorschriften hat.

    Neueste Regel im Irrenhaus, ist halt so...
     
  13. #13 Fabian Weber, 30.04.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.738
    Zustimmungen:
    945
    Aber super-Merkblatt wenn man auf Nummer sicher gehen will.
    :bierchen:

    Allerdings bindet beim TE der Sockelputz ja nicht ins Erdreich ein. Und darum wurde gemäß Merkblatt vielleicht auch auf die Abdichtung verzichtet.

    Außerdem steht ja da auch drin, dass das nicht per se die Leistung des Putzers ist, weil die Abdichtung ja logischerweise auf die GOK abgestimmt werden soll. Da die GOK hier fehlt kann man das ja jetzt nachholen:)
     
  14. #14 chillig80, 30.04.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    222
    1. Da ist stellenweise fertig gepflastert und fertig mit „nachholen“.

    2. Ich hab nie gesagt, dass da der Putzer schuldig sei, ich hab gesagt da fehlt ohl die Abdichtung.

    3. Das hat nichts mit „auf Nummer Sicher gehen“ zu tun, das war mal so vor 15-20 Jahren, als die Leichtmauerwerke und die Leichtputze aufkamen, ein Debakel. Es ist mittlerweile deutlich besser, schon die Abdichtung auf dem Rohbau „von unten her“ entschärft die Sache deutlich, die wurde damals auch nicht so regelmäßig gemacht.
     
  15. #15 Fabian Weber, 30.04.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.738
    Zustimmungen:
    945
    Haha, das habe ich doch glatt mit dem anderen Thread vermischt, mein Fehler.

    Jo dann ist es hier zu spät, aber ist ja auch gar keine Schadensbild zu erkennen, was jetzt nach aufsteigender Erdfeuchte aussieht.

    Wie gesagt Noppenbahn runterschneiden und relaxen.
     
  16. reg99

    reg99

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    @Fabian Weber , bzgl. möglichem Schadensbild wäre u.U. der weiße Fleck/Streifen.

    Noch ein Hinweis: auf die gesamte Fassade (ich vermute inkl. Sockel) wird aufgrund einer Rissproblematik Gewebe + weiterer Putz aufgetragen. Ich möchte nur sicherstellen, dass darunter (alter Sockel) kein Problem einfach vertuscht wird.
     
  17. #17 chillig80, 02.05.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    222
    Wenn s eu gemacht wird, dann muss auch die Abdichtung unten neu gemacht werden, die gehört nämlich „oben drauf“. Und wenn das sauber geacht wird (dazu muss man evtl. bisschen graben), dann ist es doch gut.

    Ich verstehe nicht was Du in dem Fall mit „verstecken“ meinst?
     
  18. reg99

    reg99

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Falls am jetzigen Sockel oder Nicht-Sockel Abdichtung fehlend würde und der neue einfach darauf gemacht wird, so dass man erst in >10 Jahren merkt, dass es ein Problem gibt.
    Aber vermutlich ist doch eine Abdichtung da; ich grabe mal am Sockel

    Ich weiß nur nicht, ob ich die Abdichtung erkennen würde. Wie sieht so etwas aus?
     
  19. #19 Lexmaul, 02.05.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.814
    Zustimmungen:
    1.056
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Das siehst Du innerhalb der Gewährleistung, wenn es nicht fachgerecht ist.
     
Thema:

Ausblühungen oder Verfärbung Sockel?

Die Seite wird geladen...

Ausblühungen oder Verfärbung Sockel? - Ähnliche Themen

  1. Ausblühungen Plastersteine anthrazit

    Ausblühungen Plastersteine anthrazit: Hallo zusammen, schön dass es dieses Forum hier gibt und mir evtl. jemand eine Hilfestellung geben kann. Ich habe im Mai 2018 etwa 600 m2...
  2. Ausblühungen Klinkerwand

    Ausblühungen Klinkerwand: Hallo Experten, unser Haus wurde 2015 errichtet. Es wurde voll verklinkert. Jedes Jahr (nach dem Winter) erfreuen wir uns an einer anderen Optik,...
  3. Kleine runde Ausblühung sprengt Delle in die Wand

    Kleine runde Ausblühung sprengt Delle in die Wand: Guten Abend, in dem Reihenendhaus meiner Eltern (Baujahr:99, ohne Keller) platzt ab und zu ein 0,5-2cm Stück der Innenwand ab, darunter erscheint...
  4. Ausblühungen am Sockelputz

    Ausblühungen am Sockelputz: Hallo, liebe Experten, ich weiss, ich weiss, das Thema ist nicht neu, und ich habe wirklich schon eine Menge hier im Bauexpertenforum dazu...
  5. Garagendecke Ausblühung -muss ich da was tun?

    Garagendecke Ausblühung -muss ich da was tun?: Hallo, meine Garage (Flachdach mit Blech drüber, Decke irgendwas auf Holzbalken) blüht,bzw die Decke von innen. BJ wohl 62. Sieht für mich nach...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden