Ausblühungen, Schimmel und Malervlies löst sich an Außenecke

Diskutiere Ausblühungen, Schimmel und Malervlies löst sich an Außenecke im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Nochmals Hallo Zusammen, es geht weiter... Baujahr 2020 und nun haben wir gestern an einer Außenecke im Kinderzimmer Schimmel entdeckt (Fotos...

  1. #1 Pyrate, 28.02.2024
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.2024
    Pyrate

    Pyrate

    Dabei seit:
    03.01.2020
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    4
    Nochmals Hallo Zusammen,

    es geht weiter... Baujahr 2020 und nun haben wir gestern an einer Außenecke im Kinderzimmer Schimmel entdeckt (Fotos anbei). Ich habe das zunächst oberflächlich mit Otto Anti-Schimmel-Spray behandelt und das hat den (sichtbaren) Schimmel auch entfernt.

    Dazu bildet das Malervlies über den ganzen Eckverlauf der Wand von unten bis Ablösungen bzw. Wellen (siehe Fotos). Wenn man auf die drückt knackt es ein wenig dahinter. Ich habe einen Teil des Malervlies gelöst und über Nacht sind dort kristalline und glitzernde Ausblühungen abgesetzt (siehe Fotos). Die betroffene Wand fühlt sich ganz leicht feucht bzw. kühl an, im Vergleich zum Rest. Aber nicht ansatzweise nass.

    Der Schaden bleibt in der Ecke, d.h. die Wand etwas weiter aus der Ecke raus zu beiden Seiten (links und rechts) sieht völlig in Ordnung aus. Außen (siehe Foto) ist nichts verdächtiges zu erkennen.

    Ich habe auch mal kurz die Vorhangschiene entfernt (abgehängte Decke), um darunter nachzuschauen. Im Hohlraum der abgehängten Decke konnte ich nichts verdächtiges entdecken. Weder war die Betondecke irgendwie feucht oder auffällig, noch der (im Hohlraum) nackte Putz der Mauer.

    Das Mauerwerk in der Ecke ist mit einem Bimsstein (allerdings kein dämmender, sondern ein tragender mit hoher Rohdichte) gebaut. Zwischen Bodenplatte und der ersten Steinreihe ist eine Bitumenbahn. Außen ist 16cm WDVS plus Außenputz. Die Oberkante der Bodenplatte ist über Geländeniveau an der Ecke. Darüber ist ein weiteres Geschoss mit Eckfenster. Habe noch Fotos aus der Bauphase, die ggf. interessant sind, mit angehängt.

    Die Belüftung erfolgt über eine KWL (mit Enthalpie-Wärmetauscher). Der Raum (wie auch grob das ganze Haus) hat eine Durchschnittstemperatur von 22 bis 23 Grad bei um die 50% rel. Luftfeuchtigkeit.

    Das Zimmer war bis vor einigen Monaten ein reines Büro. Seit letzten Sommer schläft dort dauerhaft ein Erwachsener. Dieser Herbst/Winter war ja sehr nass, vor ein paar Tagen gab es einen heftigen Sturm mit Regen.

    Was sind mögliche Ursachen für die feuchte Ecke?
    Welche weiteren Untersuchungen kann man unternehmen?
    Welche Sofortmaßnahmen sind zu ergreifen?

    Danke für eure Hilfe, mal wieder!

    IMG_9234.jpg
    Schimmel in der Ecke

    IMG_9226.jpg
    Größere Ansicht

    IMG_9247.jpg
    Ablösungen des Malervlies

    IMG_9248.jpg
    Bis zur Decke hoch

    IMG_9246.jpg
    Malervlies lässt sich im betroffenen Bereich einfach abziehen

    IMG_9255.jpg
    Ausblühungen, kristallin glitzernd (kommt auf Foto nicht ganz rüber)

    IMG_9245.jpg
    Außenansicht der betroffenen Ecke

    36cd95d4-a817-472e-99c8-51bab051a671.JPG
    Foto der Ecke aus der Bauphase

    1b10cfc6-c036-47e7-af1e-e18868d4b623.JPG
    Ecke ist hier nicht mehr drauf (links), aber man Sicht die Abdichtung nach Außen
     
  2. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    4.181
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Das sollte mal jemand mit Mikrowellensonde und Kugelsonde durchmessen um zu differenzieren, ob es sich tatsächlich "nur" um Kondensatfeuchte von innen handelt, oder ob der gesamte Wandbereich evtl. von außen oder von oben durchfeuchtet ist.
    Solange es draußen schön kalt ist, sollte man sich diesen Bereich innen und außen auch mal mit einer Wärmebildkamera ansehen.

    Tja - offenbar ist der Gipsspachtel hinter dem Malervlies auch schon feuchtebedingt verseift also strukturell geschädigt.
    Also wird es mit Übermalern nicht getan sein. Aber bevor ihr den Maler holz, der Vlies und Spachtel von den beiden Wänden runterholt und anschließend alles neu macht, solltet ihr genau die Ursachen des Feuchteschadens eingrenzen und beseitigen.
     
  3. Pyrate

    Pyrate

    Dabei seit:
    03.01.2020
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    4
    Danke für die Antwort. Genau, Ursachenforschung steht natürlich jetzt an erster Stelle. Kann es ggf. auch schon einmal interessant sein mal ein Loch in die Wand zu bohren, an einer Stelle an der sich die Kristalle bilden oder ist der Erkenntnisgewinn davon eher gering?

    Woran ist zu erkennen, dass der Gipsspachtel verseift ist und was bedeutet das?
     
  4. Berndt

    Berndt

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    1.049
    Zustimmungen:
    418
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    RLP
    verseift meint schmierig/weich
    Wann war die Abnahme ??? evtl. greift hier noch die Gewährleistung
     
    BaUT gefällt das.
  5. Pyrate

    Pyrate

    Dabei seit:
    03.01.2020
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    4
    5 Jahre sind noch nicht rum. Ende 2020 waren die meisten Gewerke durch. Meinst du Gewährleistung bzgl Putz oder der Feuchtigkeitsursache?

    Wie kann ich das schmierige/weiche testen? Kratzen mit irgendwas?
     
  6. #6 Pyrate, 28.02.2024
    Zuletzt bearbeitet: 29.02.2024
    Pyrate

    Pyrate

    Dabei seit:
    03.01.2020
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    4
    Das Vlies lässt sich im trockenen Bereich nicht so einfach lösen, unten jedoch schon, wo die Wand feuchter scheint. Dort sieht auch der Putz feucht(er) aus bzw. dunkler.

    Ich habe nochmal über mögliche Ursachen nachgedacht. Neben Kondensat-Feuchtigkeit (Wärmebrücke), habe ich noch die Fensterbank-Ecke in Verdacht. Da könnte Regen zwischen WDVS und Mauer eingedrungen sein. Das es von unten hochzieht, erscheint mir erstmal nicht so plausibel, schließlich zeigen sich die Ausblühungen (gelöste Dellen unter dem Vlies) bis unter die Decke und die Ecke liegt deutlich über dem Außengelände, oder kann das beides täuschen?
     
  7. Pyrate

    Pyrate

    Dabei seit:
    03.01.2020
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    4
    Was ist jetzt eigentlich das richtige Vorgehen? Wir haben mit Architekten (LP 1-8) und Einzelvergabe der Gewerke gebaut.
     
  8. Berndt

    Berndt

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    1.049
    Zustimmungen:
    418
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    RLP
    Den Architekten würde ich als erstes mal um Untersuchung des Schadens bitten, wenn er sich davor drückt würde ich dringend zu einem Fachanwalt für Baurecht raten. Ich denke hier handelt es sich um einen größeren Baumangel und das heist auch hohe kosten. Den Architekten auch schriftlich zum Termin bitten, könnte wegen der Gewährleistung wichtig werden.
     
  9. #9 simon84, 28.02.2024
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    20.998
    Zustimmungen:
    5.671
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Diese Mode mit den Fenstern über Ecke ist immer etwas komplexer umzusetzen wäre rein vom Bauchgefühl auch meine erste Vermutung. Da es ja komplett oben bis unten ist… das müsste schon ein ordentlicher Kondensationsschaden a la dampfdusche im ungeheizten Raum sein….

    die Ecke war frei, kein Eckschrank oder sowas davor ?
     
  10. Pyrate

    Pyrate

    Dabei seit:
    03.01.2020
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    4
    @simon84
    Die Ecke war komplett frei, durchgehend. Über drei Jahre ist uns da nie was aufgefallen. Bis jetzt vor ein paar Tagen…
    Einzige Änderung war halt, dass jetzt seit letzten Sommer ein erwachsener dort geschlafen hat. Das hatte ein wenig die Theorie mit der Kondensation befeuert.

    Kann man denn aktuell noch etwas als Sofortmaßnahmen tun, um den Schaden zu begrenzen?
     
  11. #11 chris84, 28.02.2024
    chris84

    chris84

    Dabei seit:
    15.08.2023
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    197
    Meine Vermutung: Das Wasser kommt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von außen. An der Tapete sieht man, dass es sich von hinten aufwölbt. Das kenne ich so, wenn sich das Mauerwerk "vollsaugt". Von innen kondensierende Feuchtigkeit macht erst mal die Tapete nass und sorgt dort für Schimmelwachstum. Aber nicht in der Ausbreitung wie das bei dir sieht. Da wächst erst der Schimmel, und dann kommt die Tabete.
    Von unten aufsteigende Feuchtigkeit konzentriert sich nicht so auf die Ecke.
    Als heißesten Kandidaten würde ich hier auch das Fenster darüber sehen, hast du ein Foto von der Fensterbank?
    Sofortmaßnahme: Das Loch finden!
     
    simon84 gefällt das.
  12. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    4.181
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Es ist doch unvernünftig alles schon runterzureißen und so dem Fachmann keinen Blick auf das ursprüngliche Schadensbild zu ermöglichen.
    1. Schriftliche Mängelanzeige an den Architekten, denn der ist wegen Planung und Bauleitung zentral in der Haftung und muss nach Aufnahme des Schadens und klärung der Schadensursache die Ausführungsmängel beim betreffenden Handwerker geltend machen.

    DU SOLLTEST DA JETZT ERSTMAL DIE FINGER WEGLASSEN!!!
    DEIN AKTIONISMUS FÄLLT DIR SONST GANZ SCHNELL AUF DIE FÜSSE!!!
     
    driver55 gefällt das.
  13. Pyrate

    Pyrate

    Dabei seit:
    03.01.2020
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    4
    @BaUT
    Ja, so wird’s jetzt auch gemacht. Wenigstens den Schimmel wollte ich aber aus Gesundheitsgründen sofort und vollständig entfernen.

    Sofern es neue Erkenntnisse gibt, teile ich die gerne. Danke für die Hilfe.
     
  14. Pyrate

    Pyrate

    Dabei seit:
    03.01.2020
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    4
    Wollte ja ein Update geben: wir hatten einen Ortstermin mit dem Architekten. Auch sein Verdacht geht zur Fensterbank bzw. dem Eckverbinder. Hier ein paar Fotos, wie das Teil aktuell so wirkt.

    IMG_9286.jpg

    IMG_9278.jpg

    IMG_9284.jpg

    IMG_9277.jpg

    IMG_9274.jpg

    Jetzt gehts natürlich um eine optimale Lösung hier für verlässliche Dichtigkeit mit minimalinvasiven Maßnahmen zu sorgen. Hat jemand von euch Erfahrungen oder Tipps, was es für Möglichkeiten gibt? Danke!
     
  15. Pyrate

    Pyrate

    Dabei seit:
    03.01.2020
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    4
    Der Fensterbauer hat nun nach einem Ortstermin vorgeschlagen, einen neuen Fensterbank-Eckverbinder einzubauen. Dieser soll dann bereits über eine eigene Dichtung verfügung. Das aktuell eingebaute Teil hat das wohl nicht und das Silikon musste wohl reichen... naja.

    Für den Einbau wird eine Fensterbankseite ausgebaut, dann der neue Verbinder eingesetzt und wieder alles eingebaut. So der Plan bisher. Problematisch ist, dass die andere Fensterbankseite nur viel schwerer ausgebaut werden kann, da sie am Ende um ein Regenrohr (Sonderkonstruktion) innerhalb des WDVS verläuft. Hier wäre also der Aufwand deutlich größer.

    Was meint ihr?
     
Thema:

Ausblühungen, Schimmel und Malervlies löst sich an Außenecke

Die Seite wird geladen...

Ausblühungen, Schimmel und Malervlies löst sich an Außenecke - Ähnliche Themen

  1. Ausblühungen im Keller? Oder doch Schimmel?

    Ausblühungen im Keller? Oder doch Schimmel?: Hallo in die Runde, beim Altbau (1970) sind bei einer Außenwand folgende Ausblühungen zu sehen: [ATTACH] Was kann man da tun? Ansich stört es...
  2. Schimmel oder Ausblühungen oder noch was anderes?

    Schimmel oder Ausblühungen oder noch was anderes?: Hallo zusammen, bei uns in der Garage habe ich letztens weißes Zeug auf dem Betonboden entdeckt. Kann mir jemand sagen was es ist anhand der...
  3. Hilfe! Schimmel oder Ausblühungen?

    Hilfe! Schimmel oder Ausblühungen?: Hallo liebe Forengemeinde, ich baue in Hamburg eine DHH. Bereits im März/April wurde das Hintermauerwerk im EG und OG gemauert. Lange Zeit...
  4. Dach - Sparren problem mit --- Schimmel? ausblühungen? siehe Bilder...

    Dach - Sparren problem mit --- Schimmel? ausblühungen? siehe Bilder...: Hallo Kann mir jemand sagen was es sich mit diesen weißen Flecken auf meinen Sparren auf sich hat ? der Dachstock ist ca. 20 Jahre...
  5. Ausblühungen im Sockel(außen)bereich, weißer Schimmelplüsch

    Ausblühungen im Sockel(außen)bereich, weißer Schimmelplüsch: Hallo aus dem Rheinland, ich möchte Euch um Hilfe, bzw. Euren Rat bitten. Wirüberlegen gerade, ob wir uns ein - in unseren Augen -...