Ausführung dampfsperre und zwischensparrendämmung

Diskutiere Ausführung dampfsperre und zwischensparrendämmung im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, wir haben unser Haus in Bungalow stil um eine Etage erweitert und wollen uns jetzt an den Dachausbau machen. Es handelt sich um ein...

  1. Rock

    Rock

    Dabei seit:
    14.01.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, wir haben unser Haus in Bungalow stil um eine Etage erweitert und wollen uns jetzt an den Dachausbau machen.

    Es handelt sich um ein Pfettendach mit Ziegel Eindeckung. Darunter befindet sich eine Holzweichfaserplatte als Aufsparrendämmung. Da das Gewerk hier so schlampig gearbeitet hat (das einzige was wir haben machen lassen), dass an vielen Stellen Fehlstellen waren haben wir uns zusätzlich noch für die Verlegung einer eigentlich nicht erforderliche Unterspannbahn entschieden.

    Jetzt sind wir uns nicht ganz sicher, wie die korrekte Ausführung der Zwischensparrendämmung und Dampfbremse aussieht. Nach Recherche im Netz findet man widersprüchliche Aussagen. Ich habe dazu mal 3 Varianten aufgezeichnet und angehangen.

    Vielleicht ist ja hier jemand dabei der konstruktiv helfen kann.

    Würde mich freuen.

    Lg 2020-01-14-19-30-09.jpg 2020-01-14-19-11-59.jpg 2020-01-14-19-12-44.jpg 2020-01-14-19-12-59.jpg
     
  2. #2 Fabian Weber, 14.01.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.837
    Zustimmungen:
    1.560
    Ich würde Variante 1 machen, dann wird das Dach am besten hinterlüftet, weil die Luft schön aus dem Spitz raus kann.
     
  3. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    329
    Beruf:
    Gast
    Nee, die Holzfaserdämmung widerspricht 1 und 2. Bleibt nur 3
     
    Surfer88 und Jo Bauherr gefällt das.
  4. #4 Fabian Weber, 14.01.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.837
    Zustimmungen:
    1.560
    Achso, kann man die dann nicht auch im Spitz weglassen?
     
  5. #5 Fabian Weber, 14.01.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.837
    Zustimmungen:
    1.560
    Übrigens sehr schöne Handskizze.
     
    Gast87149 gefällt das.
  6. #6 Surfer88, 14.01.2020
    Surfer88

    Surfer88

    Dabei seit:
    17.12.2018
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    163
    V3 ganz klar

    Lg
     
  7. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.497
    Zustimmungen:
    1.544
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Liegt das nicht auch an der Traufseitigen Fuss/Dachkastenausführung.... und der verwendeten Aufsparrendämmung bzw was für eine verwendet wird und der Nutzung, zumal USB darauf ist - ich würde den First bereich offen lassen 'umspült' also dort auch keine Dämmplatte,ausgleichen geht ja mit der Dämmung dort und was spricht gegen Variante 2 Skogi :lockabgeändert s. v.
     
    Fabian Weber gefällt das.
  8. #8 Fabian Weber, 15.01.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.837
    Zustimmungen:
    1.560
    Das wäre doch dann die V1 ohne Aufsparrenfämmung im Spitz. Dort würde ich dann einfach aufdoppeln mit Holz.
     
  9. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.497
    Zustimmungen:
    1.544
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Es wäre zu überlegen keine Klimamembran oder Bremse zu verbauen sondern direkt richtige Sperre - wenn oben eh schon USB ist, das muss Fibi mal rechnen :winkenja Dächer sehr komplex...Spitz trotzdem dämmen, die Idee ist schon richtig so..
     
  10. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    329
    Beruf:
    Gast
    Nach Fachregel muß die Firstspitze und das "Dreieck" belüftet sein. Das Detail finnste bei pava... unter Ziff 3.8. Mein Favorit wäre ja auch Lösung 1, weil aber die Holzfaserdämmung bis oben hin dicht ist und ich mal vermute, daß das Dach schon gedeckt ist, fällt diese Lösung aus.
     
  11. ps0125

    ps0125

    Dabei seit:
    03.12.2015
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    94
    Beruf:
    ZimM, DdM
    Ort:
    BaWü
    Ich lese das so, dass das Dach bereits gedeckt ist, damit ist auch die Weichfaserplatte mit Unterspannbahn schon lange fertig und kann am First auch nicht gekürzt werden, was auch keinen Sinn ergibt.
    Die luftdichte Ebene unter den Sparren bis in den First zu ziehen ist aufgrund der Kehlbalken ein Ding der Unmöglichkeit.
    Von daher kommt eigentlich nur V1 und V2 in Frage.
    Eine funktionierende Dampfbremse/luftdichte Ebene vorausgesetzt, hat man mit beiden Varianten keine Probleme.
    Ich würde aber den Spitz komplett mit Dämmung füllen, dann sind keine undefinierten Hohlräume vorhanden und es gibt sicher keine Probleme. Also sozusagen V2 mit etwas zusätzlicher Dämmung.
     
  12. #12 Lexmaul, 15.01.2020
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.181
    Zustimmungen:
    1.480
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Wieso wird eigentlich bei Holzweichfaser eine USB verlegt?
     
  13. ps0125

    ps0125

    Dabei seit:
    03.12.2015
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    94
    Beruf:
    ZimM, DdM
    Ort:
    BaWü

     
    Lexmaul gefällt das.
  14. #14 Lexmaul, 15.01.2020
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.181
    Zustimmungen:
    1.480
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ah, alles klar.
     
  15. #15 Fabian Weber, 15.01.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.837
    Zustimmungen:
    1.560
    Ah ok, das habe ich übersehen...
     
  16. Rock

    Rock

    Dabei seit:
    14.01.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dank für die bisherigen Antworten. Wie ich sehe gehen die Meinungen auseinander ;)

    Ja das Dach haben wir schon fertig gedeckt.

    Ich denke halt auch, dass es bei Variante 3 wesentlich schwerer ist, die luftdichte Ebene fehlerfrei hin zu bekommen. Man muss ja überall an die Sparren andichten.

    ich hätte Variante 1 favoritisiert. Hätte gedacht, dass der Luftraum über der Zwischendämmung nicht weiter wild ist. Sagt man nicht auch, dass Luft auch dämmt?

    Da wir auf ein Bestandsgebäude bauen und die Fundamente lasttechnisch ohnehin ausgelutscht sind, würde ich gern "so wenig" Dämmung wie möglich haben, um nicht "sinnlos" mehr Last einzutragen.
     
  17. Rock

    Rock

    Dabei seit:
    14.01.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hab beides mal im Programm eingegeben. Ist es demnach nicht egal, wie man es ausführt? Bei beiden würde kein Tauwasser entstehen‍ oder seh ich das falsch?
     

    Anhänge:

  18. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    329
    Beruf:
    Gast
    Was willst Du hören? Supidupiallestoll?
    nach Fachregel und nach Herstellervorgaben ist das Ding zu belüften oder voll zu dämmen. Punkt.
    Kann sein, das es funktioniert, kann aber auch nicht sein. Im schlimmsten Fall bauste halt nach einiger Zeit einen neuen Dachstuhl.
     
  19. Rock

    Rock

    Dabei seit:
    14.01.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0

    Nein, will nicht hören supidupiallestoll, sondern wollte konstruktive Kritik.
    und da ich nicht so richtig verstehe, wieso die Luft dort oben schädlich sein kann/soll, hab ich das ganze nochmal gerechnet. ich bin leider kein Profi im Wärme/Feuchteschutz.

    Deine Aussage mit der Fachhregel ist doch eine Grundlage mit der man Arbeiten kann. Danke
     
  20. #20 opferdernatur, 17.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2020
    opferdernatur

    opferdernatur

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Siegburg
    Kannst du das mal verlinken?

    Nach Fachregel muß die Firstspitze und das "Dreieck" belüftet sein. Das Detail finnste bei pava... unter Ziff 3.8.

    Edit: nicht nltig, Habs gefunden, Seite 31...
     
Thema:

Ausführung dampfsperre und zwischensparrendämmung

Die Seite wird geladen...

Ausführung dampfsperre und zwischensparrendämmung - Ähnliche Themen

  1. Dampfsperre Ausführung

    Dampfsperre Ausführung: Hallo Zusammen, Ich habe mich im Forum registriert, da ich mir noch nicht ganz sicher bin, ob ich die Ausführung meiner Dampfbremse so richtig...
  2. Zwischendeckenabdichtung - korrekte Ausführung?

    Zwischendeckenabdichtung - korrekte Ausführung?: Hallo, ich bin eben etwas überrascht von der Baustelle gekommen. Unser Zimmermann macht gerade die Deckenunterkonstruktion der...
  3. Wie Dampfsperre bei Innendämmung von Holzbau ausführen?

    Wie Dampfsperre bei Innendämmung von Holzbau ausführen?: Ich bin gerade dabei den ersten Stock meines Elternhauses zu Renovieren. Mein Opa hat das Haus 1936 gebaut, wobei es sich hauptsächlich um eine...
  4. Ausführung Dampfsperre

    Ausführung Dampfsperre: hallo, ich habe viel gesucht im Internet doch leider keine Antwort gefunden. Mein Zimmermann möchte die Dampsperre über den Rinkbalken unter die...
  5. Ausführung Dampfsperre an sichtbaren Zangen: Dachstuhl aus 1931

    Ausführung Dampfsperre an sichtbaren Zangen: Dachstuhl aus 1931: Liebe Bauexperten, derzeit sind wir dabei, das Dachgeschoss und den Spitzboden unseres EFHs zu modernisieren. Das Schlafzimmer erhält einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden