Ausführung F30 Decke Trockenbau

Diskutiere Ausführung F30 Decke Trockenbau im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, Ich lasse demnächst das Dach dämmen (Einblasdämmung), danach möchte ich den Trockenbau selbst machen, Platten anbringen, spachteln usw....

  1. MIBB

    MIBB

    Dabei seit:
    01.01.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich lasse demnächst das Dach dämmen (Einblasdämmung), danach möchte ich den Trockenbau selbst machen, Platten anbringen, spachteln usw.

    Brandschutz wird feuerhemmend also F30 gefordert, es handelt sich um eine Dachschräge und zwischendecke aus Holz Balken.

    Wie soll der Aufbau aussehen?

    Doppelt 12.5mm beplankt?
    Oder
    12.5mm einfach als Feuerschutzplatte?

    Habt ihr Tips, Vorschläge, Links?
     
  2. #2 Fabian Weber, 23.01.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    6.114
    Zustimmungen:
    1.663
    Knauf Planungsmappe reinschauen.
     
  3. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.344
    Zustimmungen:
    458
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    ganz so einfach ist das nicht, das hängt von verschiedenen Komponenten ab,
    Bedachung, Sparrenabstand, Dämmungsdicke und dann erst stellt sich die Frage der
    Plattenauswahl und in wie vielen Lagen
    mit Einblasdämmung könnte die Welt wieder ganz anders aussehen
    wichtig ist, dass zu deinem Gesamtaufbau ein Prüfzeugnis gibt
     
  4. MIBB

    MIBB

    Dabei seit:
    01.01.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0

    Wie wäre dann das richtige vorgehen?
    Berät einen hier der Baufachhandel zum richtigen Aufbau? Die Hersteller?

    Habe schon weit über 500m2 Trockenbau verlegt aber bisher immer ohne Branschutz.
    Diesmal für mich privat und eben mit F30 anforderung.
     
  5. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    1.605
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Wie Fibi und Alex bereits bemerkten für alle Standardtypen ist die Ausführung im Knauf Planungs Ordner oder Siniat etc enthalten - links immer mit 'Bildchen' und rechts in den Spalten die verwendeten und zugelassenen Produkte. Sogar Abschnittsweise getrennt nach Dach/Massivdecke mit oder ohne UK mit Abständen der UK /Spannweite etc mit Brandlast nur von innen, innen /aussen sollte also auffindbar sein, eine Hersteller Anfrage geht natürlich auch bzw beim Händler.
     
    Jo Bauherr, simon84 und MIBB gefällt das.
  6. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    1.605
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Guck mal da bekommst als PDF, soweit ich das verstanden haben ist das ja nichts spezielles.
     

    Anhänge:

    simon84 gefällt das.
  7. MIBB

    MIBB

    Dabei seit:
    01.01.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Screenshots...

    Ja, so ganz einfach ist das wirklich nicht... es gibt ja ca 5 oder 6 verschiedene Platten mit spezialnamen und Preisunterschiede :yikes, früher hießen die mal Bauplatten und Feuer Bauplatten und dann noch imprägniert.:bierchen:

    Da muss ich nochmal Zeit investieren und das ganze durchforsten:mauer


    Zumindest schein es nicht ganz unmöglich und evtl schon mit 1lagig 12,5mm auszuführen.
     
  8. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    1.605
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    12,5 geht m. W. nur bei luftdichter Ebene hinter der UK und mit A1 harter Bedachung Brandanforderung nur von innen, vllt noch mit 700°, da bin ich so aus dem kalten überfragt vllt weiss @Alex88 das ad hoc ich müsste auch nachschauen, das ist aber sehr gut dargestellt in den Broschüren, da müssen sie halt mal durch. :winken und unmöglich ist das nun nicht.
     
  9. MIBB

    MIBB

    Dabei seit:
    01.01.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    ja, habe Betondachziegel, und Dampfbremse kommt auch als Luftdichte Abdichtung, aber vermutlich geht die Einblasdämmung nicht, da immer Minerwolle genannt wird und Einblasdämmung wäre Holzfaser, ist aber auch kein großes Problem, wird günstiger aber für mich (Zeit) aufwändiger. In meinen Brandschutznachweis wird nur die Dachfläche Innenbekleidung und Holzzwischendecke mit Auflagen erwähnt, außen die harte Bedachung, die eh da ist.
     
  10. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    1.605
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    2 lagig beplanken 12,5/12,5 oder andere Platte aussuchen wenn es die eingeblasene Dämmung sein soll, es gibt da schon einige Varianten @Alex88 kennt die Preise besser aber so ca 1€ rum dürfte der Mehrpreis pro qm von der Standard 12,5 zur A2 f sein bewegt sich also im Rahmen.
     
  11. MIBB

    MIBB

    Dabei seit:
    01.01.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Die Einblasdämmung war so gedacht als Luxus den ich mir gönnen wollte im Sinne von Arbeitsersparnis, aber jetzt wo ich die Preise kenne, werd ich wohl eher selbst mit Mineralwolle dämmen.
    Der Mehrpreis wäre völlig in Ordnung bei den Platten, es ist auch kein Wohnhaus, eher Werkstatt usw. da werd ich sicherheitshalber auch mal Feuchtraum geeignete nehmen.


    Die Sparren haben 100x200mm
     
  12. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.344
    Zustimmungen:
    458
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    bei der horizontalen Zwischendecke ist Mineralwolle 100 mm A1 Material Voraussetzung,
    dann würde ich, abhängig von den Balkenabständen, mit Metallprifilen (CD) die UK bauen und
    mit 1 x 12,5 mm GK Feuerschutzplatte beplanken
    bei der Dachschräge gilt im Prinzip die selbe Vorgehensweise, nur die Dämmung muss min. 160 mm
    dick sein
    die Knauf Systemnummern müssten irgendwas mit D15? und D61? sein, müsste ich nachschauen,
    wichtig ist, für beide Systeme gibt es Prüfzeugnisse
    das alles gibt es selbstverständlich auch von Rigips oder Siniat

    der Preisunterschied von GKB zu GKF liegt weit unter 1€ / m²
     
  13. MIBB

    MIBB

    Dabei seit:
    01.01.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    @Alex88 Vielen Dank.


    Abstand Balken ist ca 67cm.
    Am liebsten wäre mir eine Holz UK, Metall geht auch, da kenn ich mich aber noch nicht so aus wg. dem Zubehör.

    Unabhängig davon, wie macht man das aktuell bei Holz oder auch Metall UK wenn man das auf die Folie schraubt?
    Isover empfiehlt bei der Klimamembran z.b so ein Nageldichtband, was ist hier gängige Praxis?
     
  14. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.344
    Zustimmungen:
    458
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    bei dem Balkenabstand ist Holz UK in Ordnung,
    die Nageldichtbänder werden i.d.R. nur aussen verwendet, wir haben das noch nie verwendet
    und ich hatte auch noch nie einen Kunden der das verlangt hätte.....
    die übliche Praxis ist die, dass die erste Lattung (Grundlattung) in Sparrenrichtung
    geschraubt wird, das bewirkt, dass die Folie press anliegt und sich nicht lösen kann,
    die dadurch entstehenden Schraubenlöcher sind, durch den Anpressdruck, vernachlässigbar.
    Die zweite Lattung ( Traglattung) wird dann quer aufgebracht und ausgerichtet
     
    simon84 gefällt das.
  15. MIBB

    MIBB

    Dabei seit:
    01.01.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kann mir noch jemand erklären warum Händler A die Firma K...f anbietet mit GKF 15mm,
    Händler B und C empfiehlt die Firma D....gips mit GKF 12.5mm.

    Ich meine jetzt nicht die Firmen sondern den Unterschied der Dicke der Platten. Ich habe mir die Datenblätter angesehen aber der Vielzahl an Möglichkeiten mit 1 und 2 Lagen usw. blicke ich nicht durch.
     
  16. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.344
    Zustimmungen:
    458
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    weil sie es vielleicht nicht besser wissen oder deine Randbedingungen nicht kennen
    schau mal bei Knauf D151 da kannst du alles nachlesen, bei Holzbalkendecken ist das abhängig vom
    Belag über der Decke
    für die Dachschräge schaust unter D611, da ist der Unterschied zw. 12,5 u 15 mm abhängig von der
    Dämmstärke und dem Achsmaß der Lattung

    bei Dano müsst ich mich erst schlau machen, verarbeiten wir nicht
     
Thema:

Ausführung F30 Decke Trockenbau

Die Seite wird geladen...

Ausführung F30 Decke Trockenbau - Ähnliche Themen

  1. Decke im Bad im Dachgeschoss abhängen - wie korrekt ausführen?

    Decke im Bad im Dachgeschoss abhängen - wie korrekt ausführen?: Hi, wir möchten im Dachgeschoss im Badezimmer die Decke abhängen (ca. 10-15 cm). Derzeit haben wir unterhalb der Sparren (flach geneigtes...
  2. Bad Decke ausführen

    Bad Decke ausführen: Möchte mein Bad renovieren, im Moment befinden sich an der Decke braune, häßliche Styroporplatten aus den 80ern. alles soll runter. Die Decke...
  3. Ideen und Tips zur Ausführung Dachbodenausbau und Spitzboden

    Ideen und Tips zur Ausführung Dachbodenausbau und Spitzboden: Hallo. Da ich in diesem Forum hier neu bin, hoffe ich doch das mein Anliegen hier richtig platziert ist ;) Kurz zu mir: Ich bin 25 Jahre alt...
  4. Dämmung von Decken, Ausführung und erforderliche Dämmdicke

    Dämmung von Decken, Ausführung und erforderliche Dämmdicke: Habe ein Mittelreihenhaus, bei dem ich im ersten Obergeschoss die Rigipsplatten von der Decke abnehmen musste weil mein lieber Vorgänger überall...
  5. Decke mit Rigipsplatten aber wie ausführen ?

    Decke mit Rigipsplatten aber wie ausführen ?: Hallo, habe ein Reihenhaus in dem die Decke (Beton) mit Styropor beklebt war. dieses habe ich runter, den Kleber aber nicht ! Auf Schleifen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden