Ausführung Latte Ortgang

Diskutiere Ausführung Latte Ortgang im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, bei unserem Neubau ist die Latte des Ortgangs länger als die bedeckende Pfanne, kann also an der Stirnseite nass werden. Wir...

  1. Elias73

    Elias73

    Dabei seit:
    9. November 2014
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    München
    Hallo zusammen,

    bei unserem Neubau ist die Latte des Ortgangs länger als die bedeckende Pfanne, kann also an der Stirnseite nass werden. Wir befürchten nun mittelfristig einen Feuchteschaden. Die BL behauptet, es sei kein Problem, da das Holz witterungsbeständig sei. Ist das daher so fachgerecht oder Murks (mal abgesehen davon, dass das auch optisch nicht toll aussieht)?
    Die Witterungsbeständigkeit von Holz läßt doch mit der Zeit nach, oder?

    12189762_1084598518217113_8557658275451650158_n.jpg

    Ich hab mal auch bei einigen anderen Häusern in der Umgebung nachgeschaut, da geht das Traufblech über diese Latte, bzw. das Lattenende ist gar nicht sichtbar.

    Danke und Grüße

    Bernhard
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Das Einhangsblech hätte hier bis zur Außenkante Brett geführt werden müssen und Aufgestellt werden müssen. Was man sieht, sieht erst Mal nicht richtig aus. Dafür braucht es bessere Fotos! Wie die Ausbildung der Schnittkante auszusehen hat ist Gusto. Das die Steinel zurückspringen hat wohl den Grund einer nicht passenden Sparrenlänge zur Lattweite der Dachsteine.
     
  4. Elias73

    Elias73

    Dabei seit:
    9. November 2014
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    München
    @Kalle88: Danke!

    Ich schau mal heute abend, ob ich noch bessere Fotos habe. Bin leider erst darauf aufmerksam geworden, als das Gerüst schon abgebaut war.
     
  5. Elias73

    Elias73

    Dabei seit:
    9. November 2014
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    München
    Ich hab noch ein besseres Foto gefunden. Kann man es so besser beurteilen?

    20151004-_DSC3468-1.jpg
     
  6. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Dort sieht man doch dass es aufgestellt wurde? Also prinzipiell richtig gemacht. Ob nun bis Außenkante Brett oder Innenkante wäre ziemlich kleinlich - zu Mal die Grundlage einer Bemängelung so kaum haltbar wäre.

    Ich finde die Traufausbildung zwar etwas "seltsam" mag aber eine Ortsübliche Ausführung sein. Hier oben baut kaum einer mit tief hängender Rinne.
     
  7. Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    "Hier unten" eigentlich auch nicht....
    Hat ja auch den Nachteil, dass man z.b. Undichtigkeiten in der Deckung nur schwer erkennt. Selber erlebt: Sani schiebt bei der ST Montage Ziegel hoch, schraubt die Kollis drüber fest. Fertig. Wasser suppt bei Regen ausm Traufgitter...bei tiefer Rinne fällt das nie auf.
     
  8. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Das hat aber nicht zwangsweise etwas mit tief oder hoch hängender Rinne zu tun. Das Unterdach könnte ja dennoch auf den Einhang geführt werden und muss nicht zwangsläufig auf ein Tropfblech entwässern. Ob nun in die Rinne oder darunter ist erst Mal Glaubenskrieg - wenn man es pragmatisch sieht. Ein Notüberlauf beim Flachdach ist auch kein Signalgeber - in der Definition - für einen verstopften Gully.

    Was ich persönlich merkwürdig finde ist die Ausführung der Belüftung mittels dem vermutlich abgekantetem Lochblech auf denen die Steine ruhen. Das ist ziemlich ungewöhnlich, weil es dafür eigentlich Trauflüftungselemente gibt, die zudem Vogeleinflug verhindern - der bei der Ausführung nicht verhindert wird. Ebenso die Möglichkeit das bei Starkregen das Wasser über die Rinne schießt - wobei das erst Mal nur Mutmaßung ist. Sieht mir ehrlich gesagt nach einem GÜ/BT Bau aus wo es "schnell" gehen muss. Ein Indikator dafür ist der Universalendboden der Dachrinne - würde mich persönlich nerven :D

    Aber wie gesagt ist das was auf den Fotos zu sehen ist unbedenklich.
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Scheint öfters vorzukommen als man denkt...
    Haben wir gestern noch gehabt, eine komplette Anlage angehoben, auf Schäden kontrolliert, Dachstein war vor etlichen Jahren bei der Montage nicht runter gezogen worden...
     
  10. Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Wie lang geht sowas eigentlich gut? So ne Unterspannbahn hält doch nicht ewig wenn da bei jedem Regen Wasser drauf läuft.
    War echt stinkig auf meinen Sani...
     
  11. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Theoretisch ein Leben lang, deswegen machen wir das doch... :D Das Wasser ist denke ich nicht so entscheidend - eher Temperatur und UV-Bestrahlung. Ersteres hast du auf jedem Dach - kannst dir denken was das bedeutet.
     
  12. Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Danke....nun gut, dann will ich eurer Zunft mal trauen :D
    Und an die Sanis : weiter so ;)
     
  13. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Zellstoff, da war viel viel Ironie bei. Wenn es dich wirklich interessiert, dann google mal nach Forschungsergebnissen von Herrn Prof. Dr. Oswald und den DDM Szlegat/Immendingen. Eigentlich genügt der Abschlussbericht von Herrn Oswald mit seinen 109 Seiten, danach kannst du dann differenzierter Betrachten ;)
     
  14. Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Danke. Habs mal grad bissi quer - und die Zusammenfassung gelesen: Fazit: Nix genaues weiß man nicht, aber die Beispiele von nicht mal 20a alten Dächern fand ich schon hart...
     
  15. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Willkommen in der Welt der "vielen" Möglichkeiten. Das GENAUE wirst du auch, ohne eigene Erfahrung einer SV-Tätigkeit, nicht bekommen, solche Untersuchungen müssen ja zwischen finanziert werden. Schelm wer böses denkt ;)
     
  16. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Och... An der Fußpfette blüht der Pilz,die wird wohl ausgetauscht werden müssen... Das wird richtig teuer, der Kunde war echt begeistert, trifft zum Glück keinen Armen dem das das Genick bricht sondern er zahlt das eher aus der Portokasse...
     
  17. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    [​IMG]

    "Also prinzipiell richtig gemacht....."
    ja? bei mir fängst da beim hinschauen schon an zu faulen
     
  18. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Es ist nicht mal prinzipiell richtig gemacht, da gehört ein Alublech drüber. Es reicht ja ein U zu kanten und aufzunageln... In Weiß fällt das nicht mal auf das da was ist...
     
  19. Gast360547

    Gast360547 Gast

    Moin,

    ich weiß ja nicht, was Ihr von den Traufenlüftungskämmen haltet, aber ich habe ein Problem damit. Mag sein, dass ich da zu kompliziert denke, aber die Befestigung der Kämme bei Einlaufblechen oder Tropfblechen erscheint mir widersprüchlich, da die Kämme durch die Bleche hindurchbefestigt werden, was die thermische Längenänderung der Bleche behindert, wo ich die doch sonst mit Vorstoßblechen und Haften befestigen soll.

    Insofern erscheint mir ein Lochblech, das auf dem einlauf- und/oder Tropfblech punktweise gelötet wird, durchaus sinnvoll.

    Und dann ist bei den Kämmen noch die Frage, in welche Richtung Ihr die Kämme neigt. Richtung First, dann können die Vögel wegen des geringen Widerstands eindringen, kommen aber nicht mehr hinaus.

    Fazit: irgendwasisimmer :(

    Grüße

    stefan
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    @Baumal: Was soll da faulen? Der Wasserlauf der Eindeckung ist doch weit vom Brett weg. Du tust ja gerade so als wäre das Brett dauerhaft nass in Folge von anfallendem Niederschlag. Das es besser gehen könnte mag unbestritten sein aber aus was willst du ableiten, dass da innerhalb weniger Monate/ Jahre das Brett bis zur Aufgabe verfault? Im übrigen ist das Bild auch nicht gerade in einer glücklichen Position geknipst.

    @ SI: Bei einem punktuell angelötetem Lochblechwinkel ist dort nicht die Gefahr, dass sich durch Dreck der Wasserlauf zusetzt? Auf dem Bild sieht es ja nicht danach aus, dass das Lochblech durchgehend ist. Ist die Längenausdehnung so groß, dass daraus Schäden resultierten? Die Löcher könnte man ja weiten, was wohl nur die wenigstens praktisch tun würden. Bleibt dann nur die Durchdringung, da habe ich bis jetzt aber nur n Schulterzucken bekommen - auf Nachfrage.
     
  22. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ja? weit genug, oha.
    konstruktiver holzschutz, noch nie von gehört?
    spätestens in 4 jahren ist das weggegammelt.
     
Thema:

Ausführung Latte Ortgang

Die Seite wird geladen...

Ausführung Latte Ortgang - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  2. Wandanschluss EPDM Dachterrasse, wie Ausführen?

    Wandanschluss EPDM Dachterrasse, wie Ausführen?: hallo, es geht um den Wandanschluss einer Dachterrasse, der Putz ist sehr rau. Angeschlossen werden muss eine EPDM Folie 15cm hoch gezogen,...
  3. Flachdach Ausführung - Frostkeil

    Flachdach Ausführung - Frostkeil: Hallo, wir bauen zur Zeit einen Anbau mit Flachdach an unser Einfamilienhaus. Der Anbau ist in Holbauweise erstellt. Das Flachdach besitzt eine...
  4. Ausführung Garagenflachdach an Haus - Statik

    Ausführung Garagenflachdach an Haus - Statik: Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage und zwei Meinungen von 2 verschiedenen Statikern dazu: Wir bauen ca. 2,00 m neben unserem Haus eine...
  5. Stehfalz am Ortgang

    Stehfalz am Ortgang: Hallo Zusammen, bei mir wurde der Ortgang mit Kalzip Stehfalz Technik verkleidet. (Siehe auch das Bild im Anhang). Da mir die Falzstellen alle...