Ausführung Sturz für Abwasser-Grundleitung

Diskutiere Ausführung Sturz für Abwasser-Grundleitung im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich habe folgende Situationen und Fragen dazu (bezieht sich auf ein EFH, Abwasserplanung DN100 mit "grober" Skizzierung,...

  1. #1 Kandy, 19.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 20.11.2018
    Kandy

    Kandy

    Dabei seit:
    19.11.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich habe folgende Situationen und Fragen dazu (bezieht sich auf ein EFH, Abwasserplanung DN100 mit "grober" Skizzierung, Kosteneffizient):

    Situation 1 (mit Frage): Abwasserleitung DN100 kommt recht hoch unter der Bodenplatte hervor und muss auf frostsichere Tiefe gebracht werden, in meinem Fall also mindestens 50cm (... Sturz um auf min. 80cm zu kommen), gerne auch ein bisschen mehr. Meine Idee ist, dies oben und unten mit drei 30° Bögen und einer Sturzleitung umzusetzten. Einlauf in den Sturz von der Hauswand weg, Auslauf aus dem Sturz um 45° verdreht, so dass die Grundleitung an der Hauswand entlang läuft. Ist dies so sinnvoll, oder gibt es noch bessere Möglichkeiten? Sollte ich am unteren Ende des Sturz einen Kontrollschacht (DN400) setzten (am Übergabepunkt Grundstücksentwässerung zu Kanalisation will ich einen Schacht setzten, dieser ist aber ca. 20 Meter Grundleitung entfernt)?

    Situation 2 (mit Frage): Wenn ich Situation 1 so umsetzte wie beschrieben, wie leite ich am sinnvollsten eine weitere Leitung (genau so hoch, also auch mit Sturz) aus dem Haus in die frostsicher verlegte Leitung ein? Ich würde hierfür eine Einfachabzweigung mit 45° nehmen und diese liegend/horizontal mit dem unteren Bogen verbinden. Oder sollte man diese vertikal, also mit der Abzweigung nach oben, mit dem Sturz verbinden?

    Situation 3 (mit Frage): Die drei DN100 Grundleitungen (einmal Regenwasser, zweimal Schmutzwasser) kommen nun in sagen wir mal ca. 1,2 Meter Tiefe an der Grundstücksgrenze an und müssen nun mit dem extra für uns gelegten DN100 Abwasserrohr der Kanalisation (Ende der Strasse) verbunden werden, dieses liegt ohne Berücksichtigung des Geländes ca. 1 Meter tiefer als die Grundstücksentwässerung (im Plan ist zwar der Höhenunterschied eingezeichnet, aber keine Details wie dieser überwunden werden soll). Ich würde ähnlich wie am Haus alle drei Leitungen mit jeweils 3 30° Bögen, einen Sturz von ca. 1 Meter, erneut 3 30° Bögen dann über drei Zuläufe in den Übergabeschacht (welcher übrigens bei uns nicht gefordert wird) führen. Auch hier wieder die Frage, ist es sinnvoll dies so zu machen, oder gibt es bessere und kostengünstigere Varianten?

    Frage zu 3: Was für einen Schacht nimmt man hier am besten (DN, Hersteller, Modell, EUR), gerne auch konkrete Vorschläge. Ich würde gerne einen aus Kunststoff mit offenem Gerinne nehmen. Der Schacht muss wegen dem Gelände mindestens 2 Meter hoch sein. Sowohl die Ein- als auch die Abgänge DN100/110 sein. Und wie bereits oben erwähnt, sollte nicht der teuerste sein, ein "Skoda Octavia" reicht, muss kein "Audi A3" sein ;)

    Ich hoffe ihr könnt mir ein paar gute Tipps und Vorschläge geben.

    Edit: Viele Grüße, Andy
    Edit 2: Schrift in "blau" hinzugefügt
     
  2. #2 SIL, 19.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.2018
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.861
    Zustimmungen:
    1.245
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Gar kein Kunststoff Schacht, klassisch mit Schachtringen auf Fundament ob sie das Gerinne selbst einarbeiten in den Beton oder Halbschalen aus Tonrohr oder ein Fertigteil etc verwenden ist Ihnen überlassen, der Vorteil Sie können beliebig frei anschließen egal aus welcher Höhe oder Winkel - Beachten Sie auch dazu die Satzung der Gemeinde und Abwasser Zweckverband ob Sie überhaupt offen führen dürfen etc....es sei denn Sie müssen Druckdicht ausführen dann würde ich Kunsstoff in Betracht ziehen, geht aber auch mit Schachtringen und Dom oder Konus - bei Kunststoff 2 m min h, aufgrund des offenen Gerinnes, entsprechender Querschnitt zum besteigen sind sie bei einem völlig abwegigen Preis, dieser sollte auch allseitig in Sand gesetzt und verfüllt werden - ist erstmal die teurere Variante, muss der Schacht eigentlich befahrbar? begehbar sein?
    Sturzgerinne oder Gefälle sollte man nach Möglichkeit vermeiden, das ist immer eine Notlösung die, das Risiko von Rückstau oder Verstopfung gerade bei kleinen Querschnitten deutlich erhöht.
     
  3. Kandy

    Kandy

    Dabei seit:
    19.11.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Die Gemeinde, da unser Ortsteil nicht über den Zweckverband angebunden ist, hat keine Vorgaben bzgl. offenem/geschlossenem Gerinne, somit haben wir hier schon mal alle Freiheiten. Ich würde trotzdem gerne bei Kunststoff bleiben, schon allein wegen der einfacheren Montage ohne schweres Gerät sowie der vermutlich längeren Dichtheit und Haltbarkeit (Vorurteil?!?). Habe mal, da ich den Namen bei der Google-Suche vorgeschlagen bekommen habe, bei Rehau geschaut. Dort würde man für einen ca. 2 Meter hohen DN800 Schacht bei knapp 800 Euro liegen (utopisch?), der hat aber minimal DN160-Anschlüsse. Der Schacht muss übrigens nur begehbar sein und wird direkt neben einem vom Versorger eingebauten Kunststoff-Übergabeschacht für Wasser, direkt an der Grundstücksgrenze liegen.

    Um die Stürze werde ich nicht drum rum kommen, zum einen um auf frostsichere Tiefe zu kommen (am Haus) und da ansonsten die Grundleitungen mit erheblich mehr Gefälle verlegt werden müssten als empfohlen wird (min. 6%). Größerer Rohrdurchmesser ist glaube ich auch eher sinnfrei (!?!?), da das Rohr von der Kanalisation nur DN100 ist, am Übergabepunkt müsste ja wieder reduziert werden.

    Viele Grüße, Andy
     
Thema: Ausführung Sturz für Abwasser-Grundleitung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. details sturtzt in grundleitungen

Die Seite wird geladen...

Ausführung Sturz für Abwasser-Grundleitung - Ähnliche Themen

  1. Ausführung korrekt (Dämmdicke, Entkopplung, Schraubenabst.)

    Ausführung korrekt (Dämmdicke, Entkopplung, Schraubenabst.): Hallo, mein Trockenbauer hat losgelegt, und ich habe vom Baubetreuer und einigen sachkundigen Bekannten einige Denkanstöße bekommen. Ich bin mir...
  2. WDVS - saubere Ausführung

    WDVS - saubere Ausführung: Spalten und Lücken zwischen den EPS-F Dämmplatten (bis maximal 5 mm) werden mit B1-Schaum ausgefüllt. Muss der Spalt komplett bis rein zur...
  3. Ausführung Sockelputz für Klinkerriemchen

    Ausführung Sockelputz für Klinkerriemchen: Bei unserem Hausbau hat sich folgender Wandaufbau ergeben [ATTACH] Zum Hintergrund: Wir wollten unser Haus ca. 60cm höher. Die Baufirma hat...
  4. Ist dieses Übergangsprofil eine fachgerechte Ausführung vom Profi?

    Ist dieses Übergangsprofil eine fachgerechte Ausführung vom Profi?: Schönen guten Abend, in unserer Wohnung wurde im Wozi der alte Teppichboden von einem Meisterbetrieb für Bodenbeläge, entfernt, der Estrich...
  5. Schächte Füllen und Vorbauwand fachgerecht ausführen

    Schächte Füllen und Vorbauwand fachgerecht ausführen: Liebes Bauexpertenforum, wir möchten nun unsere untere Etage in angriff nehmen und ich habe ein paar Fragen, ich hoffe ihr könnt mir...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden