ausgebauter Dachboden-Verlegung von OSB-Platten

Diskutiere ausgebauter Dachboden-Verlegung von OSB-Platten im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo an alle Wissenden! Wir lassen unseren Spitzboden von der Hausbaufirma ausbauen. Bisher wurde der Boden mit OSB 3-Platten (25mm stark)...

  1. #1 Unbedarft, 27.07.2011
    Unbedarft

    Unbedarft

    Dabei seit:
    23.04.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo an alle Wissenden!

    Wir lassen unseren Spitzboden von der Hausbaufirma ausbauen. Bisher wurde der Boden mit OSB 3-Platten (25mm stark) ausgelegt. Da wir feststellten, dass der Boden jedoch schon bei unserem Eigengewicht nachgab, suchten wir nach der Ursache: Die Stöße der OSB-Platten befinden sich häufig waagerecht zu den Kehlbalken und nicht direkt darauf, wie es wohl nach Erkundigung besser wäre.
    Der Dachboden soll später als vollwertiger Wohnraum genutzt werden und muss daher eine recht hohe Last pro m² aushalten können.
    Gestern waren Handwerker da und haben an diesen Stößen von unten Bretter (relativ dünn) angebracht, um diese "Schwachstellen" zu versteifen. Der Boden gibt zugegebenermaßen nicht mehr so sehr nach wie vorher.

    Wir haben morgen auf der Baustelle einen Termin wegen dieser Problematik und wollen dort nicht ohne weiteres Wissen aufschlagen. Da sich der Sachverhalt aufgrund der angebrachten Bretter nun kurzfristig verändert hat, wüssten wir gerne, ob solch eine Aussteifung ok wäre und wir uns damit abfinden müssen, dass es nur notdürftig behoben worden ist. Bisher sind wir davon ausgegangen, es würden entweder die Platten neu verlegt, so dass mit Verschnitt alle Stöße auf den Kehlbalken verlaufen oder dass genau unter diesen Stößen zwischen den Kehlbalken auch Balken zur Verstärkung eingezogen werden. Die DIN 1052 hilft mangels Fachwissen nicht weiter...Vielleicht könnte ein Fachkundiger im Forum uns hier weiterhelfen:angel:?

    Vielen Dank vorab für die Antworten!

    Zur Info: Unser Bauvertrag gibt leider dazu nicht viel her. Wir haben lediglich bei den Mehrleistungen entsprechende Positionen vereinbart.
     
  2. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    was steht denn im vertrag? der ersteller erstellt haus und dachbodenschalung ..
    oder so ähnlich?

    dann an den einen schönen gruss: wenn er diese ausführung belassen will, möchte
    er das statisch nachweisen - sonst keine abnahme.

    dann schaugn ma moi .. :28:
     
  3. #3 Unbedarft, 28.07.2011
    Unbedarft

    Unbedarft

    Dabei seit:
    23.04.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    bei Berlin
    Leider steht im Vertrag dazu absolut gar nichts! Es wird lediglich bei den Mehrleistungen die Verlegung der OSB-Platten, die Dämmung der Dachschrägen und ein paar Steckdosen angeführt. Natürlich hätte es uns gefreut, wenn wir wenigstens aus der Bauleistungsbeschreibung dazu etwas hätten entnehmen können.

    Uns wurde vom Prüfstatiker, der heute auch da ist, gesagt, es würde für sowas kein Nachweis erbracht werden müssen... Aus der entsprechenden DIN 1052, die er anführte, entnehme ich es aber ganz anders. Da steht, man bräuchte nur nicht nachweisen, wenn´s ne statische Scheibe wäre (also alle Stöße, die waagerecht zu den Kehlbalken verlaufen, werden auch auf diesen festgemacht), was offensichtlich bei uns nicht der Fall ist.

    Naja, über den Ausgang des Gesprächs werde ich noch berichten. Schließlich wäre es möglich, dass Bauherren, die mit dem gleichen Bauträger bauen, und ähnliches durch ihre Aufmerksamkeit festgestellt haben, ebenso eine Lösung suchen.
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    kann ich mir so nicht vorstellen.
    vielleicht ein missverständnis - weil, tragende beplankung (für 100 bis
    zu 200 kg/m2 im NICHT ausgebauten dachboden!) ist als solche nachzuweisen.
     
  5. #5 Unbedarft, 28.07.2011
    Unbedarft

    Unbedarft

    Dabei seit:
    23.04.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo!

    Ein Missverständnis war´s meiner Ansicht nach nicht. Ich hatte vorab erklärt, dass der Dachboden auch für Wohnzwecke genutzt werden soll. Wahrscheinlich nervt es auch, wenn jemand immer wieder Nachweise fordert, die sonst aufgrund der Zusammenarbeit mit dem Bauträger natürlich nicht erbracht werden müssen, da niemand nach fragt...

    In jedem Fall verlief das Treffen heute für uns Bauherren positiv:D!!!
    Die ganzen Platten müssen wieder abmontiert und die Stöße direkt auf die Kehlbalken montiert werden, damit sich diese "statische Scheibe" oder so ergibt und der Boden eine Tragfähigkeit von mind. 200 kg/m² hat. Es ist sehr erfreulich, dass alles unkompliziert zu besprechen war. Eigentlich hätte sich die Verlegung der Platten jedoch schon aus der Anleitung der Herstellerfirma der OSB-Platten ergeben. Es war gut, dass wir danach gegoogelt hatten und es heute zur Verdeutlichung vorweisen konnten.

    Der Tragfähigkeitsnachweis wird nun wahrscheinlich von unserer Baufirma erbracht werden, obwohl der bei korrekter Verlegung möglicherweise nicht mehr notwendig ist, weil sich die Belastbarkeit dann sogar aus dem Datenblatt ergibt!

    Ich bin sehr zufrieden mit dem Ausgang und danke ganz herzlich für die Antworten. So konnte ich mir sicher sein, dass ein Nachweis erbracht werden muss und unsere Forderung nicht ganz so absurd war;)
     
Thema: ausgebauter Dachboden-Verlegung von OSB-Platten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachboden versteifen

    ,
  2. Osb gedammter spitzboden

    ,
  3. steckdose im Spitzboden

Die Seite wird geladen...

ausgebauter Dachboden-Verlegung von OSB-Platten - Ähnliche Themen

  1. ausgebautes Flachdach nachträglich dämmen

    ausgebautes Flachdach nachträglich dämmen: Hallo, ich habe ein Flachdach mit ausgebauten Räumen im OG, das im Rahmen der Renovierung gedämmt werden soll. Von einem Raum auf der Seite kann...
  2. Estrich notwendig? nicht ausgebauter, aber gedämmter Dachboden

    Estrich notwendig? nicht ausgebauter, aber gedämmter Dachboden: Hallo Community, wir sind gerade dabei mit einem Bauträger eine DHH zu planen und ich bräuchte bei einer Frage einen Rat. Es geht um den...
  3. Luftdichtigkeit des ausgebauten Dachbodens

    Luftdichtigkeit des ausgebauten Dachbodens: Hallo. Ich habe ein RMH und der Dachboden ist nicht als Wohnraum ausgebaut. Das Dach ist aber komplett isoliert ( von außen nach innen ->...
  4. Dämmung Boden eines ausgebauten aber zugigen Dachbodens

    Dämmung Boden eines ausgebauten aber zugigen Dachbodens: Hallo und Guten Morgen zusammen. Ich bekomme demnächst einige Abfälle aus Maßnahmen zur Fassadendämmung in Form von Klötzen, Platten,...
  5. Ausgebauter Dachboden, knarrender Boden...

    Ausgebauter Dachboden, knarrender Boden...: Moin, ich bewohne mit meinem Vater eine Wohnung in einem 4-Familienhaus, wir haben eine der oberen Etagen und in der Wohnung wurde von einem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden