Ausreichendes Überbindemaß?

Diskutiere Ausreichendes Überbindemaß? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, mein Haus ist gegenwärtig im Rohbau mauerwerkseitig soweit fertiggestellt. Verwendet wurden für die Wände Poroton-Steine vom Typ Röben...

  1. Pohlenz

    Pohlenz Gast

    Hallo,

    mein Haus ist gegenwärtig im Rohbau mauerwerkseitig soweit fertiggestellt.
    Verwendet wurden für die Wände Poroton-Steine vom Typ Röben mit einer Dicke von 25 cm.
    Mir ist aufgefallen, dass ca. 30% der Steine im Erdgeschoss so vermauert wurden, dass das Überbindemaß bei 6 cm liegt und vereinzelt sogar noch kleiner ist.
    Betrachtet man sich die Angaben in der DIN, so sollte der Wert nicht 10 cm unterschreiten.
    Im Dachgeschoss ist das Maß aber in Ordnung.
    Da ist bautechnisch ein Laie bin, würde mich die Meinung der Forum-Mitglieder hierzu interessieren.
    1. Stellt dieses Merkmal einen Mangel dar?
    2. Wie wirkt sich dieses Merkmal auf die Statik aus und sind dadurch Schäden am Mauerwerk zu erwarten?
    3. Gibt es Möglichkeiten, dieses zu korrigieren, und sollten diese im konkreten Falle von der Baufirma angefordert werden?
    Vielen Dank im Voraus für Hinweise.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Verbände

    In der DIN 1053 finde ich nur 4/10 der Steinhöhe / größer als 45 mm wobei das größere Maß ausschlaggebend ist.
     
  4. Rene

    Rene Gast

    Hi!

    Um was für Steine handelt es sich genau? Die genaue Bezeichnung von Roeben wäre hilfreich.

    Bei meinen Roeben T-12 Planblöcken (365*249*249) musste ein min. Überbindemaß von 10cm eingehalten werden.

    Gruß Rene'
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ich sag ja nicht

    das in dem Fall 10cm falsch wären ;-) aber 0,4*h ist halt 0,4 mal h und nicht pauschal 10cm! Bei anderen Steinhöhen kann es durchweg auch weniger sein! Ich möchte nur entgegenwirken das hier jemand sa´gt Überbindemaße müßten IMMER 10cm sein! Dem ist nämlich nicht so!
     
  6. Rene

    Rene Gast

    Moin Robby!

    Mit "0.4*h" bezieht sich das "h" auf die Steinbreite, nicht auf die Steinhöhe.

    Ansonsten sähe der Mauerverband bei KF-Ziegeln etwas seltsam aus. ;)

    Gruß Rene'
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wie bitte ???

    Ich zitiere mal die Din 1053!

    Es muß im Verband gemauert werden, d. h., die Stoß- und Längsfugen übereinanderliegender Schichten müssen versetzt sein.
    Das Überbindemaß ü muß 0,4 h bzw. >= 45 mm sein, wobei h die Steinhöhe (Sollmaß) ist. Der größere Wert ist maßgebend.

    Dies ist nunmal eindeutig! Bei Kleinformaten trifft somit die Regelung >= 45mm in Kraft!

    Und h ist die Höhe, bleibt die Höhe und wird immer die Höhe bleiben!

    Übrigens bei ihrer Aussage würde ein Mauerwerk aus Mittelformatigen Steinen in der Wanddicke 11,5 / 17,5 / 24 usw. ja jeweils andere Verbände gestatten! Das stell ich mir schon Recht abenteuerlich vor!
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Rene

    Rene Gast

  10. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    No Prob ;-)

    Aber es soll hier Leute geben die sowas von Beruf wegen wissen :angel:
     
Thema:

Ausreichendes Überbindemaß?

Die Seite wird geladen...

Ausreichendes Überbindemaß? - Ähnliche Themen

  1. Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?

    Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?: Hallo liebe Experten, meine Freundin und ich stehen vor dem ersten eigenen Hausbau. Alles ist neu und auf Papier noch recht abstrakt. Meine...
  2. Überbindemaß Porotonstein

    Überbindemaß Porotonstein: Hallo Liebe Gemeinde, mein Maurer hat sich an einer Wand durchgehen nicht an das Überbindemaß gehalten. Es beträgt 5,5cm - 7,5cm über die ganze...
  3. Wendeplatz zwischen Garage, Haus und Grundstücksgrenze ausreichend?

    Wendeplatz zwischen Garage, Haus und Grundstücksgrenze ausreichend?: Hallo, wir sind kurz vor Abgabe des Baugesuches. Lediglich bei der genauen Position vom Haus und der Garage sind wir noch etwas unsicher. Reicht...
  4. konstruktiver Holzschutz bei BSH-Balkonbalken ausreichend oder nicht

    konstruktiver Holzschutz bei BSH-Balkonbalken ausreichend oder nicht: Hallo, ich hoffe ich bin im richtigen Teilbereich, wenn nicht, verzeiht es mir bitte bzw. verschiebt den Thread in den richtigen. Bei...
  5. Hohlprofil ausreichend?

    Hohlprofil ausreichend?: Guten Abend zusammen! Ich würde gerne vor dem Winter die Terrassenüberdachung (pultdach 5x3m , 3m von der Wand weg,5m Länge sparren,11°...