Ausschachten - wieviel?!

Diskutiere Ausschachten - wieviel?! im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; hi habe ja ein Grundstück mit Gefälle... Ich habe vom Grundstückseingang (Norden) bis zum Haus ca. 50 cm und am Hausende 120 cm Gefälle ......

  1. #1 schmost, 26.09.2005
    schmost

    schmost

    Dabei seit:
    12.08.2005
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hannover
    hi

    habe ja ein Grundstück mit Gefälle...

    Ich habe vom Grundstückseingang (Norden) bis zum Haus ca. 50 cm und am Hausende 120 cm Gefälle ...

    ca. 30 Mutterboden, darunter Lehm...

    oben bei 1,90 unten bei 1,20 Schichtenwasser...

    fahre ich nun nur die Muttererde ab o. schneide ich komplett das gelb gezeichnete (Lehmboden) heraus - trage ab?!

    Grundstück hat eine Mulde, in die ich dann ebenerdig das Haus setzen möchte..

    was natürlich auch wieder angefüllt wird.. alles gerade gemacht...

    Was trage ich nun vom Boden ab?!


    Danke für info´s

    mfg

    Totti
     
  2. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    08.07.2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    5
    Was sagen denn Architekt, Statiker und Bodengutachter?

    Die Genannten haften Ihnen für eine fachgerechte und dauerhaft beständige Gründung des Gebäudes und sind insoweit versichert. Hier im Forum haftet Ihnen kein Mensch.
     
  3. #3 schmost, 26.09.2005
    schmost

    schmost

    Dabei seit:
    12.08.2005
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hannover
    da noch keine Statik fertig ist ( weil Wandaufbau noch nicht entscheiden war) kann man mir dazu noch nicht wirklich was sagen...

    ich habe nur die nächsten Tage den Bagger da, wegen Kollektorverlegung...

    da hätte ich dort gleich mitmachen können.. drum frag eich nach...
     
  4. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    08.07.2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    5
    Aber ne Baugenehmigung liegt doch hoffentlich schon vor.

    Was wäre denn, wenn der Bagger erst kommt, wenn der Statiker die Gründung geklärt hat?

    Meine ja nur Mal so, immer eins nach dem anderen.
     
  5. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    manchmal frage ich mich wirklich was das soll......
    bei o.g. bauvorhaben gibts wohl einen archi und einen statiker.
    ist es die angst den eigenen archi oder statiker zu fragen?
    oder will man von vornerein dem archi mit dem spruch begegnen :
    "die vom forum haben gesagt"....
    oder man will partout nicht auf den archi hören, der gesagt hat:
    "jetzt wart´ doch mal bis die werkplanung fertig iss" ....
    oder man hat nur lp 1-4 (oder noch weniger) beauftragt und versucht jetzt
    "kostensparend" selbst zu bauen.
    :mauer
     
  6. #6 schmost, 26.09.2005
    schmost

    schmost

    Dabei seit:
    12.08.2005
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hannover
    erstens dacht ich, Erdarbeiten fallen nicht darunter :-)


    nein, keine Bange - Bauantrag liegt genehmigt vor! :)

    Statik ist leider noch immer nicht fertig... ist ne andere , längere Geschichte !! :boxing

    und auf die schnelle erwarte ichdas hier nun auch nicht ;-)

    Bagger ist bestellt, Fahrer auch... weil ich die Erdkollektoren verlegen will... und bei der Gelegenheit gleich noch die Erdarbeiten für´s Haus mitmachen wollte...
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wenn´s schon an die erdkollektoren geht: der wärmebedarf ist geklärt? weil wenn die wände noch nicht klar sind ...
     
  8. #8 schmost, 26.09.2005
    schmost

    schmost

    Dabei seit:
    12.08.2005
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hannover
    hi sepp

    danke!! :Roll

    aber wer lesen kann.. :deal

    ich sagte, ist eine längere Geschichte...Architekt gehört(e) zu ner anderen Baufirma... die wollt nimmer mit uns bauen

    drum nun neuen BT gesucht, gefunden, Wandaufbau abgeklärt und nun ist Statiker am rechnen, nur leider noch nicht fertig geworden... aber Bagger schon bestellt etc. pp...

    noch Fragen?!


    ich bin zwar immer noch nicht weiter.. .aber vielleicht der Statiker morgen Mittag... haben erst einmal mit Kanal- und Zisternenschächte setzen zu tun...
     
  9. #9 Friedhofen, 27.09.2005
    Friedhofen

    Friedhofen

    Dabei seit:
    06.04.2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker/ Straßenbauermeister
    Ort:
    Langenfeld/Eifel
    Benutzertitelzusatz:
    Bautechniker/ Straßenbauermeister
    Genehmigung

    durchlesen, ohne Statik darf mit dem Bau nicht begonnen werden, hierzu zählen auch die Erdarbeiten.

    Gruß
     
  10. #10 schmost, 27.09.2005
    schmost

    schmost

    Dabei seit:
    12.08.2005
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hannover
    sicher?! :o
     
  11. #11 Olaf (†), 27.09.2005
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28.04.2005
    Beiträge:
    4.519
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Ich will ja nicht..

    spitz sein, aber ich könnte mir vorstellen, den BT zu verstehen. :Brille

    Womit belegt wäre, dass hier nicht nur und prinzipiell auf BT geschossen wird. :D
    Allerdings eine Schwalbe usw. :lock
     
  12. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "mmmh"

    der Boden muss geprüft werden weil "hier" mit einer Auffüllung (Bodenaustausch) zu rechnen ist und sollte man schon jemanden dazu holen der sagt wo´s lang geht ... persönlich würde ich mich bei Füllböden von den Streifenfundamenten (sondern Plattengründung + Frostschürzen) verabschieden ... "ABER" das bitte hat IHR Tragwerksplaner zu entscheiden (!)
    .
     
  13. #13 schmost, 30.09.2005
    schmost

    schmost

    Dabei seit:
    12.08.2005
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hannover
    @ Josef

    was sonst, statt Streifenfundamenten?

    ich brauch ne Sohlplatte....


    @ NSF82

    ohne beide Seiten zu kenne - also, die ganze Geschichte, würd ich nicht so Spitz sein ;)

    (nur kurz: Preis war vorher geklärt, abgesporchen - Leistungsumpfang auch - dann wurden sogar noch Sachen von uns heraus genommen - doch ehemaliger BT kam auf ca. 10t €Mehrkosten)

    und als ich den Mehr - Preis hinterfragte, sah er das als Hintergehen an und wollt nix mehr mit uns zu tun haben... so in etwa... wenn näheres wissen willst :-) Mail mich an :Brille
     
  14. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Ich würds nicht tun. Auch wenn zufällig richtig ausgehoben wird, muss später der Bagger wieder ran, um die dann aufgelockerte, gestörte, aufgeweichte Baugrubensohlenschicht nochmal tiefer auszuheben. Und wenn dann alle eine Woche lang über den frisch verlegten Erdkollektor im nicht verdichteten Rohrgraben gefahren sind, muss der auch nochmal verlegt werden.
     
  15. #15 schmost, 01.10.2005
    schmost

    schmost

    Dabei seit:
    12.08.2005
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hannover
    @ Bruno


    erst Bodenplatte - dann am Haus Zisterne und Kanalschachtarbeiten - zu guter letzt die Bodenkollektoren...

    es fährt somit keiner weiter drüber... und gut verrrdiichttettetet wird...keine Bange :)
     
  16. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Nanu? Neulich war es doch andersrum geplant: erst Kollektoren in Eigenleistung (deshalb Bagger bestellt), nebenbei Erdarbeiten fürs Haus falls im Forum die Höhe geklärt wird. Jetzt anscheinend doch zuerst Erdabeiten fürs Haus + Bodenplatte betonieren. Wie kommts?

    In Arbeitsräume/Rohrgräben gefüllter Lehmboden lässt sich übrigens nicht verdichten.
     
  17. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    ähm ich meine, er meinte, wenn die Baugrube Äonen vor dem Baubeginn (auf gut Glück) ausgehoben wird muss

    1. sowieso der Bagger noch mal ran weil der Untergrund aufweicht usw.
    und
    2. wahrscheinlich nach mal ran weil falsch ausgehoben wurde

    ob eine Gründung mit Streifenfundamenten möglich ist entscheidet nach meinem bescheidenen Bauherrenwissen auf jeden Fall mal der Tragwerksplaner, nach dem Baugrundgutachten, nicht der Bauträger und schon gar nicht der Bauherr *g
     
  18. #18 schmost, 01.10.2005
    schmost

    schmost

    Dabei seit:
    12.08.2005
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hannover
    alles eins nach dem anderen :-)

    so sagtest ihr mir das hier :-)

    und so wird´s gemacht

    Erdarbeiten Bodenplatte, Zisterne und Kollektorgräben nacheinander.

    Kollektoren werden in Sandschicht gebettet, keine Bange... Lehm ist kaum in dem Bereich zu finden, weil Grundstück ja angefüllt wird mit dem Mutterboden des Abschiebens und der Lehmaushub wird anderweitig verfüllt

    somit denk ich, bin ich auf dem richtigen Weg
     
Thema: Ausschachten - wieviel?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Keller ausschlachten statiker

Die Seite wird geladen...

Ausschachten - wieviel?! - Ähnliche Themen

  1. 6 Meter ausschachten

    6 Meter ausschachten: Hallo, Ich habe mir vor einem Jahr ein gewerbliches 4 etagiges Gebäude gekauft, um es jetzt nach und nach umzubauen. Dabei steht das Gebäude am...
  2. Keller ausschachten

    Keller ausschachten: Wir wollen vielleicht den Keller ausschlachten "in eigenleistung" ich weiß es wird eine heiden Arbeit. Nun meine Frage das Haus steht nur auf...
  3. Kellerboden im isolieren nach Ausschachtung --> KfW Förderung --> EnEV Richtlinie

    Kellerboden im isolieren nach Ausschachtung --> KfW Förderung --> EnEV Richtlinie: Hallo! Wir haben in unserem Haus mit Denkmalschutz den Keller nun ausgeschachtet, damit man hinterher vernünftig drin stehen kann. Nun sagte...
  4. Boden im Keller ausschachten.

    Boden im Keller ausschachten.: Hallo Leute, ich bin dabei unsere Sauna im Keller zu Planen und möchte die Deckenhöhe von 2m erhöhen. Dafür muss ich ja den Boden in dem Zimmer...
  5. Kostenschätzung Ausschachtung und Drainage

    Kostenschätzung Ausschachtung und Drainage: Hallo liebe Forumsgemeinde, meine Lebensgefährtin und ich planen, ein Haus zu kaufen. Und wir haben auch schon ein geeignetes gefunden. Nun ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden