Ausschreibungen

Diskutiere Ausschreibungen im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo! Erstmal: Juchheee, wir fangen in weniger als 2 Wochen an! Und jetzt mal ne' Frage zu den Ausschreibungen: Der Archi rief gestern an...

  1. Jassy

    Jassy

    Dabei seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Sauerland
    Hallo!

    Erstmal: Juchheee, wir fangen in weniger als 2 Wochen an!

    Und jetzt mal ne' Frage zu den Ausschreibungen: Der Archi rief gestern an und sagte mir "Firma xy ist am günstigsten (für Keller mauern), nehmen wa' die?!"

    Ich sach: "Jau, wenn sie gehört haben dass die gut arbeiten, nehme wa' die!"

    Nun fragt er noch: "soll ich die Ausschreibungen abheften, oder kann ich die dann weg schmeißen? Der Ordner ist schon so voll...

    Brauche ich die Ausschreibungen oder soll er die im "Runden" ablegen?

    Weitere gute Tipps bzgl. Ausschreibungen etc. werden auch noch dankend angenommen!

    Danke & Gruß, Jasmin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    hallo,

    ich würde an eurer stelle die lv´s abheften. rein schon zur dokumentation.
    habt ihr schon einen preisspiegel der angebote gesehen?
    ich kenne keine büros, die lv´s wegwerfen. mir persönlich wäre das auch zu heiß, falls man mal ärger mit den bauherren bekommt. so könnte ich nachweisen, dass ich wirklich den günstigsten bewerber genommen habe und nicht einfach so daher geredet habe.
    in meinem jetzigen büro heben wir die lv´s (alle bewerber) mind. 5 jahre lang auf.
    :biggthumpup:
     
  4. #3 Manfred Abt, 21. Oktober 2008
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Erst einmal, ich plane überwiegend für größere Bauherren, daher sind da die Anforderungen bestimmt höher als bei privaten Häuslebauern. Für uns ist die Angebotsprüfung eine aufwändige Angelegenheit, mit Preisspiegel, Prüfbericht, formalen Prüfungen etc.

    Aber auch der Architekt eines Häuslebauers sollte natürlich eine ordentliche Angebotsprüfung durchführen. D.h. er muss prüfen, ob die Angebote aller Bieter vergleichbar und vollständig sind. Und ob es bestimmte Preise gibt, die auf Kalkulationstricks schließen lassen, die den Bauherrn später teuer zu stehen kommen.

    Es gibt nur einen richtigen Weg:
    • dass der Architekt alle eingegangenen Angebote fachlich und rechnerisch prüft
    • und dies direkt auf den Angeboten dokumentiert
    • dass er einen Preisspiegel erstellt, in dem zu jeder Pos. die Preise der verschiedenen Bieter stehen
    • dass er einen kleinen Prüfbericht schreibt, in dem er die Ergebnisse seiner Prüfung incl. Aussagen zur Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der Firmen schriftlich niederlegt.
    • und das am Ende des Prüfberichtes seine Empfehlung zur Vergabeentscheidung steht
    • dass er geprüfte Angebote und Prüfbericht dem Bauherrn dokumentiert übergibt
    • dass der Bauherr selbst die Vergabeentscheidung trifft und anschließend den Architekten über die Beauftragung informiert

    Und eindeutig: nur der billigste Preis ist kein Vergabekriterium. Kriterium ist, dass die Vergabe erwarten lässt, dass die geforderte Leistung/Qualität zum günstigsten Preis erbracht wird.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 21. Oktober 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sagt mal, merkt der die Einschläge noch??? :yikes
    1) hat er eine Aufbewahrungspflicht!
    2) Sollte er die Euch mal vorgelegt haben und eine EP-Aufstellung gemacht haben.
    3) Voller Ordner:frust. Hat der kein Archiv?????

    Ich glaub gar nicht, was hier abgeht.
     
  6. Jassy

    Jassy

    Dabei seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Sauerland
    Also, die Ausschreibungen für Fenster; Türen, Holzrahmenbau, Sanitär etc. will ich dann schon persönlich einsehen, aber bei dem Keller mauern wären das eh' spanische Dörfer für mich gewesen, daher vertraue ich Ihm da..... Das mit dem vollen Ordner, fand ich auch lustig.... vieleicht schenke ich Ihm einfach mal einen neuen ;-) Dann aber auch mit Pferden , oder Prinzessinnen drauf, so aus Prinzip :shades

    EP-Aufstellung: Was isn das?

    Danke & Gruß, Jasmin
     
  7. #6 Manfred Abt, 21. Oktober 2008
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    der besagte Preisspiegel, gegliedert wie das LV und zu jeder Position stehen die Preise der einzelnen Bieter dabei.
     
  8. Jassy

    Jassy

    Dabei seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Sauerland

    Ja, also er gibt die Preise wohl in eine Exel Liste ein, hat er mir gestern gesagt, dass wird das wohl sein....
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 21. Oktober 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    EP-Aufstellung

    Eine Tabelle, in der ALLE Preise aus den Angeboten aufgelistet sind

    Beispiel
    . . . . . . .Bieter A Bieter B Bieter C
    m³ Mauerwerk 5 € 7 € 6 €
    m³ Beton 110 € 115 € 130 €
    m² Putz 9,85 € 11,25 € 22 €

    Das ganze noch mit den jeweiligen Massen und den Gesamtpreisen.
     
  10. gast3

    gast3 Gast

    auf jeden Fall ein "lustiger" Architekt - ich wünsche Euch ehrlich, dass der Herr sich im Laufe eurer Maßnahme erheblich steigert. Mit der Einstellung heißt es hier demnächst : nix Juhee sondern : Mist, wir haben angefangen.
     
  11. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Wenn man das wie Manfred Abt treibt (die high-Version):
    Dann auch die min/max Einheitspreisen je Position kennzeichnen
    und eine LV-Summe aus allen min-Preisen und eine LV-Summe aus allen max-Preisen bilden.
    So eine Auswertung sollte der Architekt schon vornehmen können.
    Dazu eine Auswertung mit bereinigten Massen, Massenverschiebung (meist ist jetzt schon absehbar, dass wird weniger, dass mehr)

    Warum:
    Daraus kann eine Tendenz, wie kalkuliert wurde abgelesen werden.
    Je nach kalkulation und Massenänderungen (Mengenänderungen) ist jemand anderes der Günstigere. Das hat erst mal nix mit Schummeln zu tun, sondern kann sein:
    Umlage der Gemeinkosten, Kalkulationsunsicherheiten, Massenunsicherheiten, Planungsänderungen, LV-Blödsinn usw. (manchmal auch Auftraggeber ägern)
    Das sollte der Archi aus eigenem Antrieb schon machen, um eigene Klöpse zu finden.

    Bei den paar Positionen eines EFH hört sich das alles wilder an als es ist - auch mit -Excel.
     
  12. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Eine gute Software macht das ohnehin.

    Manchmal stellt man auch im Nachhinein fest, dass die Menge sich verschieben oder die eine oder andere Alternativposition genommen wird und plötzlich ist der preiswerteste nicht mehr der preiswerteste.

    Vielleicht hat der Archi ja nur den Eindruck, er solle Wuch nicht mit den Details "belästigen", aber ich würde mir als Bauherr jede Auswertung ansehen und bei Fragen erläutern lassen.
    Sonst bekommt das ganze irgendwie ein "Gschmäckle"
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Jassy

    Jassy

    Dabei seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Sauerland
    Also bei dem Keller lag er schon ziemlich gut bei der Kostenschätzung. Schätzung war 48.000 EUR und es werden jetzt etwas über 50.000 EUR , wegen größerer Menge Stahl die der Statiker braucht. Daher habe ich mir diesen Posten jezt nicht so genau angesehen. Allerdings werde ich mir die Ausschreibungen von Holzrahmenbau unheimlich genau ansehen, denn er empfiehlt ständig ein Sägewerk aus seinem Nachbardorf und das hat auch noch den gleichen Nachnamen wie der beauftragte Statiker.... :shades Hier aufm Land ist alles Klüngel, da werden wir also aufpassen müssen.....
     
  15. mc3d

    mc3d

    Dabei seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Berg. Gladbach
    Benutzertitelzusatz:
    .
    Ganz ehrlich, ihr werdet gar nicht merken wie ihr besch.... werdet, wenn er das tatsächlich will (UNTERSTELLUNG!!). Wenn er das wirklich vor hat, dann wird er euch seine Spezies empfehlen, die dann wissen welche Summe ins Angebot zu schreiben ist.

    Die Ausschreibungen kann man so manipulieren, dass immer der gewünschte Anbieter den Zuschlag bekommt.

    Man kann euch da nur Glück wünschen, das ihr auch gute Arbeit fürs Geld bekommt.
     
Thema:

Ausschreibungen

Die Seite wird geladen...

Ausschreibungen - Ähnliche Themen

  1. Fläche Ausschreibung WDVS weicht von Wärmebedarfsnachweis ab

    Fläche Ausschreibung WDVS weicht von Wärmebedarfsnachweis ab: Hallo, ich habe folgende Fragen: Laut Wärmebedarfsnachweis haben wir eine Fläche von 170 m² neues KS-Mauerwerk an Luft. Die Ausschreibung für...
  2. Trockenbau ausschreiben - verschiedenes

    Trockenbau ausschreiben - verschiedenes: Hallo, ich habe ein paar ganze allgemeine Fragen zur Trockenbauausschreibung, da ich leider unserem Architekten nicht mehr folgen kann. 1-...
  3. Material und Arbeit bei Ausschreibung trennen?

    Material und Arbeit bei Ausschreibung trennen?: Ein bei mehreren Gewerken wiederkehrendes Thema: Fensterbaufirmen bieten Pauschalpreise für Lieferung und Einbau an. Das Problem ist, dass sie...
  4. Verzögerung Ausschreibung - wg Überlastung Architekt (?)

    Verzögerung Ausschreibung - wg Überlastung Architekt (?): Hallo, ich habe einen Architekten für die Phasen 6-9 für einen Neubau von 400 m2 Wfl. Bin fachlich eigentlich sehr zufrieden, aber die...
  5. GAEB vertraglich vereinbaren in Phase 6-9?

    GAEB vertraglich vereinbaren in Phase 6-9?: Hallo, ich möchte gerne einen Architekten mit der Phase 6-9 beauftragen und habe folgende Vertragsklausel vorgeschlagen: "Der AN erstellt seine...