Aussendämmung Geschossdecke

Diskutiere Aussendämmung Geschossdecke im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Ich möchte gerne die Bodenplatte der Geschossdecke von Aussen überdämmen, da sich innen Schimmel bildet. Das Haus ist ansonsten ausreichend...

  1. #1 fischkopf, 09.02.2022
    fischkopf

    fischkopf

    Dabei seit:
    09.02.2022
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    4
    Ich möchte gerne die Bodenplatte der Geschossdecke von Aussen überdämmen, da sich innen Schimmel bildet. Das Haus ist ansonsten ausreichend gedämmt. Ich möchte also nur zwischen Terassentür und Fenster im Obergeschoss einen ca. 150 cm Streifen Dämmung anbringen. Aussen ist ca. 10mm Putz den ich auf diesem Strefen abnehmen würde. Dort möchte ich eine Dämmung anbringen und wieder übersetzen.
    Nach reichlich Suche im Internet muss ich feststellen das ich wohl der erste bin der so einen Plan verfolgt.
    Da mich dass etwas verunsichert stelle ich doch mal die Frage ins Expertenforum:
    Spricht irgendetwas dagegen? Hat jemand Erfahrung mit welchen Materialien? Hat jemand eine bessere Idee?
    Danke fürs lesen und evtl. Antworten
    Gruß Fred
     

    Anhänge:

  2. #2 chillig80, 09.02.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.259
    Zustimmungen:
    1.381
    Nö, den Plan hab ich schon öfter mal gehört, nur umsetzen tut den kaum jemand…


    1. Das „Gesicht“ mit weit aufgerissenem Mund, das einen da schon jetzt anglotzt, bekommt dann noch einen Bart. Also kein dezentes Hitlerbärtchen, sondern eher den fetten Stalinschnautzer. Das sieht einfach nur ganz bescheiden aus.

    2. Dieser „Streifen“ wird so oder so über die jetzige Fassade vorstehen, anders bekommst den Mindestwärmeschutz da nicht hin. Dann brauchst oben eine Abdeckung aus Blech oder Naturstein, was dem Bart dann noch eine weitere Kontur verleiht. Das muss dann auch gut dicht sein, sonst hält das nicht sehr lange. Unten muß dann auch wieder ein Abschluß her (Tropfkantenprofil o.ä.). Damit das nicht vollkommen verheerend aussieht (also es wird so oder so verheerend aussehen, aber schlimmer geht ja immer) musst wohl ohnehin die ganze Seite streichen. Du hast am Ende also erstaunlich hohe Kosten für eine „Notreparatur“, die dann auch noch sehr schlecht aussieht.
    Gefühlte 99% der Leute die den selben Plan wie Du hatten, machen sowas am Ende dann doch mit Innendämmung oder dämmen die Seite außen komplett. Das letzte % wird nach Abschluß der Arbeiten von der Ehefrau dazu gezwungen das sofort wieder zu ändern.


    So lange die Anschlüsse und die obere Abdichtung sauber ausgeführt werden, kannst da praktisch alle Materialien nehmen die man an Fassaden für gewöhnlich verwendet. WDVS verputzt/verblendet, VHF verputzt, mit Holzverkleidung, mit Faserzement, etc… Am billigsten wär das WDVS verputzt oder irgendwas mit Holzverkleidung (Eigenleistung), aber „billig“ ist da bei fachgerechter Ausführung halt auch relativ…
     
  3. #3 Fred Astair, 09.02.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.135
    Zustimmungen:
    3.762
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Um so schlecht zu werden wie der Rest der Fassade reichen vermutlich schon 3-4 cm. Wenn er Glück hat, reicht die Geschossdecke (nicht die Grundplatte) nicht bis an die Außenkante und er kann das Ganze bündig herstellen.
    Aber das Haus sieht nicht so aus, als würde viel Wert auf Schönheit gelegt.
     
  4. #4 chillig80, 09.02.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.259
    Zustimmungen:
    1.381
    Ja, aber derartiger Vandalismus muss ja trotzdem nicht sein….
     
  5. #5 chillig80, 09.02.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.259
    Zustimmungen:
    1.381
    Und was ich gerade noch sehe, es scheint da Rolloschienen zu geben, also auch einen mutmaßlich vollkommen ungedämmten Rollokasten und wenn man sich die Thermografie genau ansieht, dann ist es nicht die Bodenplatte (im Lichtbild scheint es so als sei daran auch schonmal was gemacht worden)…
     
  6. #6 fischkopf, 10.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2022
    fischkopf

    fischkopf

    Dabei seit:
    09.02.2022
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    4
    Erst mal danke für die Antworten (Auch wenn hier alle mein Haus hässlich finden).
    An dieser Fassade ist noch nichts gemacht wurden, das was sich da weiß abzeichnet ist halt die Wärmebrücke. Rollokasren gibt es nicht. Zum Stalinbart dachte ich: Die Wand besteht aus 300mm Porenbeton mit einem U-Wert von 0,35W/m2×K. Ich dachte (wie User Fred Astair) das es reicht einen Streifen mit 3-4 cm zu überdämmen. Wenn ich den Putz an diesem Streifen abnehme und die ober und Unterkante hinterher schräg anputze könnte das fast bündig werden.
    Selbstverständlich haben wir auch als erstes gedacht wir dämmen die ganze Fassade (was sich laut Energiegutachten nie rechnet) aber der Kostenvoranschlag belief sich auf 12000€. Wenn ich das nun selber mache muss ich das Projekt so klein wie möglich halten und in anbetracht des Schimmels muss halt eine schnelle Lösung her...
    Noch mal danke fürs mitdenken,
    Fred
     
  7. #7 fischkopf, 18.06.2022
    fischkopf

    fischkopf

    Dabei seit:
    09.02.2022
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    4
    So, ich hab das dann halt mal einfach gemacht und werde dann wohl im Winter feststellen ob es was taugt!
    Ich habe den Putz an dem Streifen runter geholt und dabei festgestellt dass die Geschossdecke schlicht auf der Mauer aufliegt und nur überputzt war. 10cm Styropor, wieder verputzt (so gut ich es halt konnte), gestrichen und eine Fensterbank drüber geschraubt. PXL_20220618_173711136.jpg
     

    Anhänge:

  8. #8 Fred Astair, 18.06.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.135
    Zustimmungen:
    3.762
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Könntest Du nicht wenigstens

    Fischkopp GmbH & Co. KG

    in großen Buchstaben auf den Streifen schreiben?
     
  9. #9 fischkopf, 19.06.2022
    fischkopf

    fischkopf

    Dabei seit:
    09.02.2022
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    4
    Ich dachte eher an "Gott schütze dieses von Fischkopf im Jahre 2022 montierte Stalinbärtchen" in altdeutscher Schrift?
     
    simon84 und hansmeier gefällt das.
  10. #10 hansmeier, 19.06.2022
    hansmeier

    hansmeier

    Dabei seit:
    18.08.2020
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Ingenieur
    Ich finde ja, daß das Haus durch die Aufgliederung der Fassade sogar ansehnlicher geworden ist (der Anstrich und der Frühling tun ihr übriges…)
     
    simon84 gefällt das.
  11. #11 Dietrich von Bern, 19.06.2022
    Dietrich von Bern

    Dietrich von Bern

    Dabei seit:
    12.09.2021
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Physiker
    Wenn ich heute durch ein Neubaugebiet gehe, sehe ich viel häßlichere Häuser mit Materialien welche erst mit der Zeit richtig häßlich werden, anstelle darauf zu achten, dass ein Haus in Würde altert, ohne alle 3 Jahre neu gestrichen zu werden. Heutzutage werden ja sogar die Dächer alle paar Jahre gereinigt und selbst echte Ziegel werden versiegelt, damit die nächste Reinigung auch noch jede Menge Sondermüll produziert.
     
  12. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.414
    Zustimmungen:
    2.774
    Beruf:
    DIng Bauwesen
    Ort:
    Berlin
    Schön wird's nicht mehr.
    Neben der Rotzbremse stolper ich optisch eher noch über den zu hohen Sockel und diese gruselige Fluchttreppenkonstruktion aus TZ-Rosten und verzinkten Stahlprofilen.
     
  13. ynnus

    ynnus

    Dabei seit:
    19.09.2018
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    85
    Ich finde es jetzt optisch eigentlich ganz gut.
    Hast du die Fensterbank oben drauf hoffentlich mit etwas Gefälle weg vom Haus montiert, dass dort kein Wasser stehen bleibt?
     
    simon84 gefällt das.
  14. #14 simon84, 23.06.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.430
    Zustimmungen:
    4.505
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das Regenfallrohr ist auch interessant.
    Aber genug gelästert, da war doch was mit dem ersten Stein usw.

    Wenigstens wurde hier mal was gemacht und verbessert und nicht nur rumgelabert!
    Hoffe es bringt die gewünschte Verbesserung, bitte im Winter berichten.

    PS. Ja wie @ynnus schreibt das mit der Regenabführung ist wichtig, Dachüberstand ist ja leider nicht vorhanden.

    Vielleicht traust du dir ja in naher Zukunft auch zu die ganze Fassade selber zu machen?
    Gerüst ist ja offensichtlich vorhanden?
     
  15. #15 Fabian Weber, 23.06.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.473
    Zustimmungen:
    4.169
    simon84 und BaUT gefällt das.
  16. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.414
    Zustimmungen:
    2.774
    Beruf:
    DIng Bauwesen
    Ort:
    Berlin
    ...aber praktisch ist sie nicht, wenn man morgens mit Kaffeetasse barfuß für die erste Fluppe in den Garten will.
    Kinder und Hunde mögen solche Treppen auch nicht - deshalb sind wir da nicht für!
     
  17. fischkopf

    fischkopf

    Dabei seit:
    09.02.2022
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    4
    Leute, Leute....
    Bauästhetenforum, da hatte ich mich wohl verlesen. Danke für nix an die Superspezialisten hier . Für die, die es interessiert: ich denke ich werde den "Experten" im Winter berichten ob diese Minimallösung Bauphysikalisch etwas taugt. Der Rest kann ja weiterhin im Ausstellungsgelände von Musterhaus seine Befriedigung suchen....
     
    ynnus und simon84 gefällt das.
  18. simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.430
    Zustimmungen:
    4.505
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Danke für die Rückmeldung @fischkopf , halt uns auf dem Laufenden.
    Wie gesagt, bin der Meinung wenn du so einen Streifen ganz gut einputzen kannst, dann kannst du evtl. auch zutrauen ein ganzes WDVS auf der Seite zu machen.
     
Thema:

Aussendämmung Geschossdecke

Die Seite wird geladen...

Aussendämmung Geschossdecke - Ähnliche Themen

  1. Beleuchtung in Außendämmung unterm Dach

    Beleuchtung in Außendämmung unterm Dach: Hallo, wir haben unser (Flach-)Dach gedämmt bekommen, aus baulichen Gründen auch die Untersichten der Dachüberstände (Balkon und...
  2. Außendämmung (PU) von Nachbarkeller Abdichten?

    Außendämmung (PU) von Nachbarkeller Abdichten?: Hallo zusammen, auf unsere Terrasse würden wir gerne ein Holzdeck bauen. Nun haben wir nach dem Entfernen der alten Waschbetonplatten (leider)...
  3. Stromleitungen hinter Außendämmung verlegen?

    Stromleitungen hinter Außendämmung verlegen?: Hallo, wir machen eine energetische Sanierung und Dämmen im Zuge dessen die Fassade (16 cm) und bauen auch neue Fenster samt elektrischer...
  4. Dämmung feucht, Anschluss an Außendämmung richtig ?

    Dämmung feucht, Anschluss an Außendämmung richtig ?: Hallo Zusammen, wir sind im Juni 2020 in unser Neubau gezogen. Infos: 2 Vollgeschosse Walmdach 25Grad Neigung 160mm WDVS Außenfassade...
  5. Fassadenholz auf aussendämmung ?

    Fassadenholz auf aussendämmung ?: Hallo an alle, ich brauche mal eine Hilfestellung. Ich möchte an der Haus Rückseite einen Teil mit Fassaden-holz von Osmo verkleiden. Es gibt in...