Außendämmung zeichnet sich auf Außenputz ab

Diskutiere Außendämmung zeichnet sich auf Außenputz ab im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo die Damen und Herren, ich stehe vor einem Problem, wofür ich keine bzw. nur eine wage Erklärung habe. Mein Elternhaus ist in 1985...

  1. #1 Carlos74, 20.08.2011
    Carlos74

    Carlos74

    Dabei seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo die Damen und Herren,

    ich stehe vor einem Problem, wofür ich keine bzw. nur eine wage Erklärung habe.

    Mein Elternhaus ist in 1985 gebaut worden. Der Wandaufbau ist wie folgt.
    - Innenputz
    - 36,5er Bimsmauerwerk (KLB)
    - 5 cm Polystyrol Dämmung/Gewebe und dann gespachtelt
    - Außenputz

    Wir haben im laufe der Jahre den Außenputz immer wieder mit dem Hochdruckreiniger gesäubert. Bis vor ca. 7 Jahren, da war er nicht mehr schön und wir entschlossen uns die Fassade mit einer Lotusan Farbe zu streichen.
    Die ersten Jahre war alles toll, ein strahlendes weiß, doch nun zeichnen sich die Umrisse der Dämmplatten am Außenputz ab. Die Umrisse sind deutlich zu sehen. Es ist keine Verschmutzung oder ähnliches, es schimmert eben durch. Und das egal bei welcher Witterung. Ob trocken, feucht, warm oder kalt.
    Hinzu kommt, dass sich das Heizverhalten geändert hat. Da meine Eltern im Winter das Haus nicht bewohnen, wird seit ca. 4 Jahren die Heizung im Winter (Nov. - März) nur im Frostschutzmodus betrieben. D.h. im stärksten Winter sind es im Haus max. 12°C.

    Nun stellt sich mir die Frage, woher kommt dieses unschöne Phänomen? Ist die Farbe zu "dicht" als das die Feuchtigkeit nach außen abwandern kann? Sind die Sommermonate zu kurz als das das Mauerwerk abtrocknen kann?
    Ist die fehlende Beheizung im Winter dafür vernatwortlich?

    Evtl. hat jemand eine Idee. Ich überlege das Haus neu zu streichen, nur wenn das ganze wieder auftritt, muss ich mir was anderes überlegen.


    Vielen Dank für Eure Unterstützung.
     
  2. #2 Hundertwasser, 21.08.2011
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Ich glaube nicht das es ursächlich an der Farbe liegt. Anscheinend zeichnen sich ja die Stöße der Dämmplatten ab. Konnte man denn diese Abzeichnungen schon vor dem Anstrich sehen? Kannst du mal zwei Fotos einstellen? Eins bitte als Übersicht, also ganze Hausseite bzw. Giebel. Ein weiteres Foto möglichst nah dran an einem Plattenstoß. Am besten einen Meterstab daneben auf den Putz halten damit man einen Größenvergleich hat. Außerdem bekommt der Autofokus was zum festbeissen.
     
  3. #3 Kuemmerling, 21.08.2011
    Kuemmerling

    Kuemmerling

    Dabei seit:
    10.08.2011
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau- und Projektleiter
    Ort:
    Engelskirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Mängel gibt es nicht, nur unbequeme Bauherren.
    Das klingt nach Fugenbild der Dämmplatten. Wenn die Plattenfugen einfach mit dem Kleber zugeschmiert worden sind, dann wird es an den Stellen natürlich nicht so gedämmt wie in der Plattenfläche. ( Wärmebrücken )
    Das sieht man mit der Zeit ! Leider ein weit verbreitetes Problem bei älteren Verbundsysteme.
    Kann ich mal Bilder sehen ? Und, von wann ist die Dämmung ? Auch 80er Jahre ?
     
  4. #4 Carlos74, 21.08.2011
    Carlos74

    Carlos74

    Dabei seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo,

    Fotos mache ich später, wenn es aufgehört hat zu regen.

    Ja die Dämmung ist auch aus 1985. Zweilagige Polystyrolplatten versetzt verklebt, so wie man das früherer eben gemacht hat. da gab es noch keinen Sinn für Nut&Feder. Die Stöße wurden damals zu gespachtelt.

    Das merkwürdige ist eben, dass vorher nur bei extrem kalten Tenmperaturen dieses Bild zu sehen war und das nur an ein paar Tagen im Jahr. Meist wenn es feucht war. Nun ist es aber anders, es muss was passiert sein, denn man sieht das ganze rund um die Uhr 365D/J.
     
  5. #5 renovierer1975, 21.08.2011
    renovierer1975

    renovierer1975

    Dabei seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerksmeister
    Ort:
    Neunkirchen
    Mit Sicherheit ist da etwas passiert, vermutlich ist die Wand jetzt völlig durchnässt, weil durch die Farbe kein Feuchtetransport mehr nach außen möglich ist. Als nächstes wird der Putz abgesprengt oder es werden handtellergroße Beulen im Oberputz entstehen.
     
  6. #6 Kuemmerling, 21.08.2011
    Kuemmerling

    Kuemmerling

    Dabei seit:
    10.08.2011
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau- und Projektleiter
    Ort:
    Engelskirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Mängel gibt es nicht, nur unbequeme Bauherren.
    Hm, ich denke, wenn dem so ist, sollte eine Thermographie Aufschluss üb er die Sachlage liefern können. Das geht natürlich erst, wenn's draußen kalt ist und oder innen gut geheizt ist.

    Dann ist natürlich zu klären, was ist den da für ne Farbe drauf ? Es gab mal sowas wie Elefantenhaut für die Fassade, die die Oberfläche abgesperrt hat. Das wäre natürlich übelst. Heute wird dieses Material nicht mehr eingesetzt. Hat der Außenanstrich Risse ? Dann könnte es noch solch ein Anstrich sein.
     
  7. #7 Hundertwasser, 22.08.2011
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    In diesem Beitrag ist auch etwas passiert. Ohne Infos zum Objekt und anscheinend nur mit rudimentären Kenntnissen der Bauphysik wurde munter drauf los spekuliert.
     
  8. #8 Kuemmerling, 22.08.2011
    Kuemmerling

    Kuemmerling

    Dabei seit:
    10.08.2011
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau- und Projektleiter
    Ort:
    Engelskirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Mängel gibt es nicht, nur unbequeme Bauherren.
    Das war's schon Hundertwasser ? ........................ :hammer:
     
  9. #9 Hundertwasser, 22.08.2011
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Was soll nach so eine Beitrag wie #5 noch kommen? Ich möchte nicht jedes mal aufs neue die Grundsätze der Bauphysik diskutieren. Ich hoffe mittlerweile wirklich durch gezielte Unhöflichkeiten den einen oder anderen zu vergraulen. Wenns nicht klappt fordere ich Quellenangaben oder rechnerische Nachweise ein.

    Gibt zwar ein mieses Karma, aber ich riskier es einfach mal, als Amöbe wiedergeboren zu werden (oder als atmende Wand).
     
  10. #10 Kuemmerling, 22.08.2011
    Kuemmerling

    Kuemmerling

    Dabei seit:
    10.08.2011
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau- und Projektleiter
    Ort:
    Engelskirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Mängel gibt es nicht, nur unbequeme Bauherren.
    Grins, ich atme mal tief durch ! - Bei ner atmenden Wand muss was undicht sein oder nicht ? ! ? :mega_lol:

    Ansonsten - Einverstanden.
     
  11. #11 schwarzmeier, 22.08.2011
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Hi Kümmerling, :bierchen:
    sag mal, wieviel Kümmerlinge muß ich denn so zu mir nehmen um auch so einen Schmarrn in Worten wiederzugeben ?:irre
     
  12. #12 deschisdo, 31.08.2011
    deschisdo

    deschisdo

    Dabei seit:
    30.03.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Systemkaufmann
    Ort:
    Lampertheim
    Benutzertitelzusatz:
    http://www.virtualsolutions-gmbh.de
    Ein Forum ist nicht nur für 100% erforschte Zustände

     
  13. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Ist mit "Masseg" Message gemeint?
     
  14. #14 schwarzmeier, 01.09.2011
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Vielleicht aber auch "Massakrieren" !???:mega_lol:......
     
Thema: Außendämmung zeichnet sich auf Außenputz ab
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wdvs platten zeichnen sich ab

    ,
  2. Fassadendämmplatten schimmern durch

    ,
  3. plattenstoß schaut durch rauhputz

    ,
  4. aussenputz mauerwerk scheint durch,
  5. Dämmplatte zeichnet sich unter Putz ab
Die Seite wird geladen...

Außendämmung zeichnet sich auf Außenputz ab - Ähnliche Themen

  1. Weiße Wanne Außendämmung

    Weiße Wanne Außendämmung: Liebe Foren Community, ich bin nun schon seit über einer Woche auf der Suche nach einer Antwort auf meine Frage. Leider habe ich diese in bisher...
  2. Keller Außendämmung Grundbruch verhindern?

    Keller Außendämmung Grundbruch verhindern?: Hallo, wir stecken in der Kernsanierung einer DHH (1975), Mauerwerk aus 30er Ytong-Porenbeton, Außenmaße 10 x 6m Die Bausubstanz ist sehr gut &...
  3. Riss in der Aussendämmung

    Riss in der Aussendämmung: Guten Abend liebe Experten, ich habe einen Riss in der Außerdämmung, welcher offensichtlich durch die Befestigung der Regenrinne verursacht...
  4. Außendämmung bei nicht ausgemauerter Fachwerkkonstruktion

    Außendämmung bei nicht ausgemauerter Fachwerkkonstruktion: Hallo Zusammen, ich bin demnächst dabei mein Dachgeschoss zu sanieren. Der aktuelle Aufbau stellt sich wie folgt dar. Außenseite Bretter als...
  5. Styropor oder Mineralwolle????

    Styropor oder Mineralwolle????: Hallo liebe Bauexperten, Wir wollen unser 1976 gebautes Klinkerhaus von außen dämmen.....was ist sinnvoll? Styropor ist ja nun wesentlich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden