Außenputz bei T12 mit V-Plus Fuge

Diskutiere Außenputz bei T12 mit V-Plus Fuge im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, ich habe mich für mein Haus für einen Poroton T12 in Verbindung mit V-Plus Fuge entschieden. Nun bin ich etwas verunsichert!!!...

  1. GIE11

    GIE11

    Dabei seit:
    16.09.2003
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Geseke
    Hallo Zusammen,

    ich habe mich für mein Haus für einen Poroton T12 in Verbindung mit V-Plus Fuge entschieden. Nun bin ich etwas verunsichert!!! Mein Architekt und ein Bekannter, der als Gutachter tätig ist, haben mir gesagt, dass es bei Poroton Mauerwerken ohne Vollwärme Verbund System häufig zu sichtbaren Rissen im Außenputz kommt. Natürlich möchte ich diese Risse nicht und möchte nun dazu die Meinung und Erfahrung der Experten hören.

    Noch wäre es Zeit, sich anders zu entscheiden. Ich bitte um kurzfristige Antworten, da am Mittwoch mit dem Bau des EFH begonnen wird.

    Vielen Dank im Voraus an alle, die mir einen Rat geben können.

    Wenn mir Jemand einen bestimmten Putz empfehlen kann, bin ich auch dafür dankbar!

    Viele Grüße
    Thorsten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12.10.2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Hab ich auch von mehreren Putzern gehört. Scheinbar ist die Dünnbettfuge das Problem, die soll zu hart sein. Unser Putzer sagt, das einzige mittel, um das zu vermeiden ist in zwei lagen Putzen, und in die erste lage Bewehrungsbahnen rein.

    TAMKAT
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "nicht"

    die Dünnbettfuge ist hier das Problem sondern die Aussenstegdicke des T12 ... solch einen Stein kann (darf) man eigentlich "nur" noch mit einem Faserleichtputz verputzen (!)

    MfG
     
  5. #4 Maier_M, 02.12.2003
    Maier_M

    Maier_M Gast

    MFL

    Richtig ! Ist auch Empfehlung Wienerberger.
    Faserleichtputz der Firma Quick-Mix. Dann klapps auch mit den Außenputz (wenns nicht gerade glattgerieben sein soll).
    Kostet auch nicht viel mehr als ein herkömmlicher Leichtputz.

    mfg

    M.M.
     
  6. axeman

    axeman

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Berlin
    T14

    Hallo,
    gilt das Gleiche für den T14?

    Gruß, Axel
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "mmmh"

    "das" stimmt so nicht ... unsere Putzer nehmen für einen Faserleichtputz 7.50-10.- Euro mehr für den qm (!)
    -
    T14 "ich" will jetzt nicht pauschal antworten ... "WEIL" seit dem
    Laborversuch versucht sich jeder abzusichern ... "sprich" derzeit lassen bald alle Putzer ihren Fassaden vom Putzhersteller abnehmen (Schadensbegrenzung) .. "und" da werden mittlerweile Fugen über 1cm bereits bemängelt ... "bisher" war´s so daß der normale T14 mit Leichtputz verputzt wurde ... "ist" heute noch so "ABER" stets mit dem Segen der Putzindustrie ... "kein" Verarbeiter will den schwarzen Peter in den Händen halten ... "im" Zweifelsfall stets den Putzhersteller fragen :) ... "mei" war des noch schön als man wusste daß man mit nem Leichtputz bis zum T14 alles putzen konnte und drunter ein Faserleichtputz von Nöten war :winken
     
  9. #7 Jupiter76, 13.10.2004
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2004
    Jupiter76

    Jupiter76

    Dabei seit:
    02.12.2003
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Chemnitz
    Habe mit dem T12 Krümelkeks von Wienerberger gebaut (Aufpreis für den T9 war mir zu hoch). Putz wird ein Faserleichtputz, den ich übrigens auch beim T14 genommen hätte. Mein Putzer sagt: 3 Euro Mehrkosten pro qm. Alternative wäre vollflächig Gewebe.

    Grüße, Heiko

    edit: über kritische Stellen wie Rollokästen, Deckenabmauerung, Ringanker und Türstürze gehört _immer_ Gewebe.
     
Thema:

Außenputz bei T12 mit V-Plus Fuge

Die Seite wird geladen...

Außenputz bei T12 mit V-Plus Fuge - Ähnliche Themen

  1. Fertighaus Aussenputz Risse

    Fertighaus Aussenputz Risse: Moin Ich suche Hilfe und bin dadurch hier gelandet,wir haben ein Fertighaus Baujahr 1993 vor 4 Jahren gekauft,damals viel mir dieser dunkle...
  2. Thalhammer - V-Plus Systembericht

    Thalhammer - V-Plus Systembericht: Hallo zusammen, ich habe vor einiger Zeit aus einem Link in diesem Forum einen V-Plus Systembericht, welcher Herr Josef Thalhammer geschrieben...
  3. Dunkle Flecken auf Außenputz

    Dunkle Flecken auf Außenputz: Hallo, Vor ca. 4 Wochen wurde eine Seite des Hauses neu verputzt. Hintergrund: vor drei Jahren haben wir unser Haus saniert. Auch wurde damals...
  4. Wohngebäudevers.: Wohnfläche vs. Wert 1914 / Erfahrungen R&V, BSG

    Wohngebäudevers.: Wohnfläche vs. Wert 1914 / Erfahrungen R&V, BSG: Hallo zusammen, ich suche aktuell für mein 2-Familienhaus aus den 1970ern eine neue Wohngebäudeversicherung und habe zwei Tarife zum Vergleich...
  5. Delle unter dem Außenputz Neubau

    Delle unter dem Außenputz Neubau: Nach einem Jahr stehen mehrere Delle unter dem Außenputz (siehe Foto). Die sind hinter dem Regenrohr von EG bis zum Dach. Was soll das sein?...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden