Außenputz feucht obwohl neu verputzt mit Armierungsmörtel

Diskutiere Außenputz feucht obwohl neu verputzt mit Armierungsmörtel im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, vielleicht könnt ihr mir ja einen Tipp geben. Unser Außenputz (3mm Scheibenputz, 14 Jahre alt) bröselt an einer Stelle ( mittlerweile...

  1. wogga

    wogga

    Dabei seit:
    7. November 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Obersüßbach
    Hallo, vielleicht könnt ihr mir ja einen Tipp geben.

    Unser Außenputz (3mm Scheibenputz, 14 Jahre alt) bröselt an einer Stelle ( mittlerweile ca. 2qm) ab bis die gewebestruktur zu erkennen ist. Außerdem ist die Wand bzw der Restputz an dieser stelle nach Regen (kein direkter Regen an die Wand) immer dunkel/feucht. Wandaufbau: Ytong - 4cm Styropor - putz mit Gewebe - Scheibenputz - Wandfarbe.

    Jetzt habe ich alles an losem putz abgekratzt und die komplette Wand neu mit Gewebe und Armierungsmörtel verputzt. Jetzt konnte alles 4 Tage lang bei schönem Wetter trocknen. Gestern Nacht hat es dann geregnet und heute morgen war die Wand an genau der gleichen stelle wieder dunkler. Die dunkleren stellen waren genau da wo der alte abgekratzte putz war. Wie kann das sein? Kann die Feuchtigkeit durch den Armierungsmörtel gezogen werden? Im sockelbereich habe ich bei dieser Aktion auch noch das Styropor durch styrodur ersetzt. Dort war heute morgen der Armierungsmörtel hell, also kann die Feuchtigkeit meiner Meinung nach nicht von unten kommen.

    Habe jetzt Bedenken die Wand auch noch mit neuem Scheibenputz zu verputzen wenn immer noch irgendwie Feuchtigkeit gezogen wird.

    Bin für alle Ratschläge dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfons Fischer, 7. August 2013
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Um was für ein Gebäude handelt es sich denn?
    Klingt nach Altbau?
    Vielleicht ein alter Stall, ehemalige Waschküche, Metzgerei, ehemaliger Kartoffelkeller/Kohlekeller, an einer Straße gelegen?
    Wenn irgendwas in dieser Richtung? Dann tippe ich auf Salzbelastung...
     
  4. wogga

    wogga

    Dabei seit:
    7. November 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Obersüßbach
    Nix dergleichen. Ist ein Standard-EFH Baujahr 1999.

    Hier mal Fotos. Das Styrodur im Sockelbereich ist hier schon mit einer ersten Lage Haftputz verputzt und der lose Putz ist hier auch schon abgekratzt. Die Bilder vom Armierungsmörtel stammen vom Morgen nach der Regennacht, obwohl vorher alles 4 Tage trocknen konnte.
    P1040128.jpg P1040129.jpg P1040134.jpg P1040135.jpg
     
  5. #4 Alfons Fischer, 8. August 2013
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    vielleicht kommt die Feuchtigkeit von innen? Vielleicht eine Undichtheit, Wasserschaden etc.?
    Vielleicht ist die Treppe nicht richtig abgedichtet und von dort kann Feuchte hinter die Dämmung ins Mauerwerk gelangen?
    evtl. infolge Diffusion feuchter Dämmstoff?

    Auf Ihren Bildern kann man nichts aussagekräftiges erkennen. Haben Sie mal ein Übersichtsfoto, damit man mal die Lage der Stelle einschätzen kann?
    Welche Himmelsrichtung ist das? Was ist innen? Regnet es auf die Treppe?
     
  6. #5 Shadowblues, 8. August 2013
    Shadowblues

    Shadowblues Gast

    Kann es sein, dass von oben Wasser eindringt, hinter der Dämmung bis an die Stelle wandert und dort austritt? Oder ein Wasserrohr dort irgendwo durchläuft und undicht ist / verstopft ist? Hatte ich jetzt grade erst in einer Eigentumswohnung - nur dort ging es nach innen :-) Wasser sucht sich immer einen Weg und Eintrittsstelle kann sehr weit von der Austrittsstelle entfernt sein ..
     
  7. wogga

    wogga

    Dabei seit:
    7. November 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Obersüßbach
    An Feuchtigkeit von Innen glaube ich nicht. Als ich die Styropor-Dämmung im Sockelbereich gegen das Styordur ersetzt habe hätte ich das merken müssen. Dort war alles trocken. Die Treppe ist neu mit Granit belegt, darunter ist komplett mit Dichtschlämme abgedichtet. Die Schlämme habe ich auch hinterm Styrodur noch 20cm hochgezogen. Im oberen Bereich der Treppe ist die Küche hinter dieser Hauswand und im unteren Bereich die betonierte Garage. Auf die Treppe regnet es maximal bis zur Hälfte von rechts aus gesehen (Handlauf). Über der Treppe an der Hauswand ist ja noch der Dachüberstand. Die Wand ist auf der Nordwest-Seite. Noch ein paar Fotos IMG_0323.jpg IMG_0332.jpg IMG_0462.jpg IMG_0483.jpg ...
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Es fehlen Bilder, wo man die darüber befindliche Dachsituation erkennt.
    Himmelsrichtung?
     
  9. wogga

    wogga

    Dabei seit:
    7. November 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Obersüßbach
    Auf dem letzten Bild an der Oberkante ist das Dach etwas zu sehen. Ein anderes Bild habe ich gerade nicht da. Himmelsrichtung der Wand ist wie oben geschrieben Nordwest.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. wogga

    wogga

    Dabei seit:
    7. November 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Obersüßbach
    Hab mich in der Himmelsrichtung geirrt. Ausrichtung der Wand ist NORDOST
     
  12. wogga

    wogga

    Dabei seit:
    7. November 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Obersüßbach
    Keiner mehr eine Idee? Sollte die Feuchtigkeit von Außen kommen hoffe ich dann mal das der neue Scheibenputz und die neue Silikonharzfarbe die Feuchtigkeit abhält.
     
Thema: Außenputz feucht obwohl neu verputzt mit Armierungsmörtel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. außenputz regen

    ,
  2. frisch verputzter Sockel und Regen?

    ,
  3. feuchte wand armieren

Die Seite wird geladen...

Außenputz feucht obwohl neu verputzt mit Armierungsmörtel - Ähnliche Themen

  1. Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?

    Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?: Hallo zusammen, wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen: - Anstelle von PU-Schaum wird...
  2. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  3. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  4. Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?

    Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?: Wie und wo kann ich hier im Forum einen neuen Beitrag schreiben?
  5. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....