Aussenputz

Diskutiere Aussenputz im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich dachte dass ich Streßfrei durch die Bauphase kommen werde...aber mal wieder Falsch gedacht.. Meine Außenwände sind komplett voller...

  1. coxer

    coxer

    Dabei seit:
    18.12.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Meister
    Ort:
    hannover
    Hallo, ich dachte dass ich Streßfrei durch die Bauphase kommen werde...aber mal wieder Falsch gedacht..

    Meine Außenwände sind komplett voller Beulen. Wenn die Sonne draufscheint dann sieht man das richtig gut. jetzt meine Frage an die bauexperten hier!
    Die Wände sind schon fast komlett verputzt und ich sehe es nicht ein diesen Pfusch zu bezahlen. Wie kann ich dagegen vorgehen? Kann ich die Kohle einbehalten?? Wenn ja wieviel Prozent??Wäre über Ratschläge wirklich dankbar.

    Bis jetzt verlief es wirklich alles nach Plan und jetzt die BOMBE.

    Gruß und vielen Dank im Voraus
     
  2. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Eine Abnahme bei Streiflicht ist unzulässig, sieht man die Beulen nur bei einem bestimmten Lichteinfall zu einer bestimmten Uhrzeit ist das kein Mangel.

    Die Oberfläche muss allerdings die Ebenheit entsprechend DIN 18202 aufweisen.
     
  3. coxer

    coxer

    Dabei seit:
    18.12.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Meister
    Ort:
    hannover
    Auch ohne Licht sieht mann das. Mein Nachbar ist auch am Bauen, die Handwerker die dort am gange sind haben es als Extrem bezeichnet.
    Eben ist das wirklich nicht.

    Es steht noch eine Rechnung für Außenputz und die Abnahme aus. Wie soll ich Ihrer Meinung nach vorgehen?
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Feststellen (lassen) ob es einen Anspruch überhaupt gibt und ob es Mängel gibt. Die Nachbarn sind wahrscheinlich weder objektiv, noch wissen die die hier anzusetzenden Bewertungskriterien.

    Abnahme ist noch nicht geschehen, somit ist er in der Beweispflich das die Oberfläche der DIN 18202 entspricht.
     
  5. coxer

    coxer

    Dabei seit:
    18.12.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Meister
    Ort:
    hannover
    Ok..

    Also wenn es ein Streipunkt ist muss er mir Beweisen wie auch immer das es der DIN entspricht?!
     
  6. #6 schwarzmeier, 19.12.2008
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    wenn dann zwei konträre ansichten sind,solltet ihr euch vielleicht auf einen sachverständigen einigen , der dann entscheidet was sache ist und alle haben das zu akzeptieren gleich einem schiedsgerichtsverfahren . das ist wohl die preiswerteste lösung . .....wir müssen schliesslich auch leben.....war a spässle
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Das der Herr Schwarzmeier den falschen Begriff benutzt lässt darauf schließen das er von dem erwähnten Verfahren wenig Plan hat.

    Zur Sache:

    Richtig, einfach mal google nach "DIN 18202" bedienen da gibt es Infos wie zu messen ist.
     
  8. #8 schwarzmeier, 20.12.2008
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    wirst es nicht für möglich halten , aber die toleranzen im hochbau sind selbst bis ins bayarian outback durchgedrungen ,auch die baustoffunabhängigen toleranzen f.d.ausführung von bauwerken haben mittlerweile NRW verlassen .... den karneval dürft ihr meinetwegen behalten, wir haben eh das ganze jahr fasching !! :mega_lol:
     
  9. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ich meint nicht die Toleranzen.. was meine Meinung weiter stützt
     
Thema:

Aussenputz

Die Seite wird geladen...

Aussenputz - Ähnliche Themen

  1. Außenputz bei Poroton

    Außenputz bei Poroton: Hallo liebe Bauexperten, wir bauen in Kürze eine Doppelhaushälfte (145 m^2 Wohnfläche, Keller, ausgebauter Dachboden, LWP, PV, KfW55). Der...
  2. Deutlich sichtbare Streifen in neuem Außenputz, akzeptabel?

    Deutlich sichtbare Streifen in neuem Außenputz, akzeptabel?: Hallo Zusammen, ich ärgere mich nun schon seit Monaten mit dem Bauleiter unseres Fertighaushersteller herum, bei dem ich einen Mangel an unserer...
  3. Dachüberstände vor oder nach dem Außenputz streichen

    Dachüberstände vor oder nach dem Außenputz streichen: Hallo, wir wollen/müssen unsere Dachüberstände streichen (braun). Bisher ist nur eine Grundierung drauf, die definitiv überstrichen werden muss....
  4. Außenputz vor Innenausbau

    Außenputz vor Innenausbau: Hallo zusammen, dieses Thema wurde zwar jetzt schon oft diskutiert, aber so richtig zu einer Entscheidung bin ich noch nicht gekommen: Und zwar...
  5. Diagonale Risse im Aussenputz

    Diagonale Risse im Aussenputz: Hallo Gemeinde, unser Haus ist 2009 mit Porenbetonsteinen gebaut worden. Aussendämmunung mit Mineralfaserplatten, also kein Styropor....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden