Außenwand isolieren

Diskutiere Außenwand isolieren im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, wir sind gerade dabei ein Haus zu renovieren (Baujahr 1921). Wie nicht anders zu vermuten sind die Außenwände im Kellerbereich...

  1. Jörn

    Jörn

    Dabei seit:
    09.05.2003
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    wir sind gerade dabei ein Haus zu renovieren (Baujahr 1921). Wie nicht anders zu vermuten sind die Außenwände im Kellerbereich nicht verputzt. Da es im Kellerbereich einige feuchte Stellen gibt haben wir uns entschlossen dies jetzt nachzuholen. Jetzt habe ich einige Fragen dazu und hoffe das ich hier schlauer gemacht werden kann.
    1.) Der Boden besteht ausschließlich aus Lehm, ist es da sinnvoll ihn nachher wieder zum Auffüllen zu nehmen oder ist Kies besser ich habe aber die Befürchtung das dann das ganze Wasser das sich in unmittelbarer Umgebung sammelt immer den leichtesten Weg sprich das Kiesbett sucht und dadurch immer Wasser an der Außenwand steht.
    2.) Ist eine Drainage die einzig sinnvolle Lösung?
    3.)Die Fugen an dieser Wand sind sehr offen. Ich habe diese jetzt vom Lehm befreit ist es jetzt sinnvoll die Wand mit einem Hochdruckreiniger zu säubern, oder drücke ich dadurch zuviel Wasser in diese Wand und es wäre besser diese mit einem Kompressor sprich Luft zu säubern.
    4.)Kann mir vielleicht auch jemand die richtige Reienfolge für die Isolierung beschreiben?? mein Vorschlag: erst verputzen, dann Bitumvoranstrich, dann Bitumhauptanstrich, dann mit getränkten Styroporplatten verkleiden. Ist das der richtige Weg??
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MB

    MB Gast

    Die wichtigste Info fehlt

    Was für ein Lstfall Wasser? Davon hängen alle anderen Antworten ab. Außer Verfüllen mit Lehm. Den kann man nämlich nicht verdichten.
     
  4. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    Nicht jeder!

    manchmal ist Lehm nicht so schlecht wenn man weiß wie und wann verdichtet werden muss! ;)
    Aber Fakt ist, wie MB schon gesagt hat fehlen hier noch einige wichtige Randinfos für den besseren Überblick.
     
  5. Jörn

    Jörn

    Dabei seit:
    09.05.2003
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Da es sich auch in 2m Tiefe noch um Lemboden handelt und vom Grundwasser weit und breit nichts zu sehen ist handelt es sich wohl um den Lastfall:
    "aufstauendes Sickerwasser''
     
  6. MB

    MB Gast

    So geht's weiter

    Also, gegen den Lastfall aufstauendes Sickerwasser ist nach DIN 18195, Teil 6, Abs. 9 auch Dickbeschichtung zulässig. Und zwar in 4 mm Dicke mit Gewebeeinlage. Knackpunkt ist meistens die Hohlkehle.

    Natürlich muß vorher ein glatter Untergrund geschaffen werden. Z.B. mit geeignetem Mörtel. Im Prinzip braucht man dann keine Drainalage nach DIN 4095 mehr. Ach ja, Schutzschicht (z.B. Drainplatten) nicht vergessen. KEINE NOPPENFOLIE!

    Um ganz sicher zu gehen, kann man zwei Dinge tun:

    1. Zu der Dickbeschichtung Drainanlage (NICHT die gelben Rohre). Die dann aber mit entsprechenden Kontrollschächten, Gefälle etc. (hierzu auch www.fraenkische.de)

    2. Statt Drainung und Dickbeschichtung zwei Lagen Schweißbahn G 200 S4. Auch hier wieder Schutzschicht.

    Alle Klarheiten beseitigt?
     
  7. Jörn

    Jörn

    Dabei seit:
    09.05.2003
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, soweit schon. Kann ich denn den Lehmboden zum verfüllen nehmen oder ist dann Kies (komplett oder tlw. )die bessere Alternative?.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Außenwand isolieren

Die Seite wird geladen...

Außenwand isolieren - Ähnliche Themen

  1. Vorsatzschale an der Aussenwand

    Vorsatzschale an der Aussenwand: Guten Morgen zusammen, ich habe mir letzte Woche ein Haus gekauft und habe im Wohnzimmer festgestellt das dort von Innen eine 60mm Ytong mit ca...
  2. Riss in Außenwänden nach Hausbau auf Nachbargrundstück"

    Riss in Außenwänden nach Hausbau auf Nachbargrundstück": Hallo liebe Gemeinde. Ich habe mich hier neu angemeldet und hoffe, dass mir hier vielleicht jemand einen Tipp geben kann. Anfang diesen Jahres...
  3. Fuge/Spalt an Übergang Boden/Außenwand vor Regenwasser abdichten

    Fuge/Spalt an Übergang Boden/Außenwand vor Regenwasser abdichten: Hallo an alle, wir haben vor ca. 2 Jahren ein altes Haus ( Baujahr 1915) in Hanglage gekauft und renovieren/sanieren seitdem, das meiste in...
  4. Riss in Außenwand / sanierbar?

    Riss in Außenwand / sanierbar?: Hallo zusammen, ich habe gestern eine DHH besichtigt. Baujahr 1936, 1,5geschossig, Ziegel, vermutlich ohne Fundament, also einfach "Dielen auf...
  5. Stromleitung isolieren

    Stromleitung isolieren: Hallo zusammen, habe beim Entfernen der Tapete in meiner neuen ETW ein freiliegendes Stromkabel in der Wand gefunden (siehe Bild). Wie gehe ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden