Außenwand "Porenbeton Massivwand"

Diskutiere Außenwand "Porenbeton Massivwand" im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, da der erste Hausanbieter "durchgefallen" ist, kümmere ich mich nun um mein "Wissen". Holzständer mit anständiger Dämmung (und...

  1. #1 WiesbadenEr, 3. August 2012
    WiesbadenEr

    WiesbadenEr

    Dabei seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    da der erste Hausanbieter "durchgefallen" ist, kümmere ich mich nun um mein "Wissen". Holzständer mit anständiger Dämmung (und Installationsebene) ist ein geeigneter Wandaufbau.

    Wie schaut es hinsichtlich Isolierung und Lärmschutz mit:

    "monolithischer Porenbetonwand" aus? Stärke 30cm, "optional" 36,5cm. "ohne zusätzliche Wärmedämmung

    Poroton Tx muss ich erst noch weiter mich einlesen ...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    30 cm Porenbeton is sch.... hinsichtlich Dämmung und Schallschutz. Erfüllt grad mal so die ENEV wenn überhaupt. 36,5 0,08 er Ytong ist das Mindeste aber würd ich wohl auch nicht nehmen. Wenn ich mich für massiv ohne Zusatzdämmung entschieden hätte dann nur perlitgefüllter Poroton T8 oder T7 mind. 36,5 cm aber besser 42,5 cm.

    Gruß Flo
     
  4. #3 WiesbadenEr, 4. August 2012
    WiesbadenEr

    WiesbadenEr

    Dabei seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wiesbaden
    Poroton Tx muss ich mich erst mal schlau lesen ...

    Wenn man genau die Beschreibung liest..steht dort auch "erfüllt Anforderungen der EnEv" => quasi KFW 100, richtig ?

    Alternativ wird auch 17,5cm Porenbeton mit 14cm Wärmedämmverbundsystem (WLG035) angeboten.. "...übertrifft Anforderungen EnEV (heist ja nicht viel... 1% besser als gefordert ..übertrifft ja auch ... )

    ... ich fürchte man kann nicht genug lesen ...
     
  5. Barnabas

    Barnabas

    Dabei seit:
    25. April 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bayern
    Ich schließe mich flo79 an, T7, gepaart mit "vernünftiger" Technik sollte passen, zumindest soll´s bei mir so werden. Steinarten sind nach meiner Meinung zur Religionsfrage geworden.
     
  6. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    aber die U-Werte der restlichen Hüllenbildner (Dach, Bodenplatter, Fenster,...) sollten entsprechend sein, sonst werden leicht Perlen vor die Säue geworfen ;)

    Gruß
    Frank Martin
     
  7. Fritz531

    Fritz531

    Dabei seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Südpfalz
    an der Begründung hiefür bin sehr interessiert !
     
  8. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Moment mal, vielleicht hab ichs ja falsch verstanden: geht es nun um Massivbau oder Holzständerbau?? Wärmedämmtechnisch brauchst dann noch nicht mal drüber nachzudenken.
     
  9. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    fritz,

    für was möchtest du eine Begründung? Das 30er Porenbeton oder überhaupt ein Massivbaustein hinsichtlich moderner Dämmung und meist auch Schallschutz schlecht ist? Wohl kaum. Das ein 36,5er 09er auch so grad die ENEV-Werte erfüllt? Wenn man Porenbeton möchte dann den Ytong Planbock W 08er in 40 cm Dicke.

    Beim Rest habe ich geschrieben "wenn ich monol. gebaut hätte" hätte ich mich für einen gefüllten Ziegel entschieden. Ich denke ich muß keine persönliche Bauchentscheidung begründen oder?

    Aber so schlecht können die Teile auch nicht sein denn viele hier im Forum die nicht auf den letzten cent schaun müssen haben sich dafür entschieden und sind zufrieden. Ganz ehrlich habe ich weniger negatives gelesen von Häuslebauern die mit perlitgefüllten Ziegeln (T7/T8) gebaut haben als anderen mit Porenbeton.

    Wenn du ne andere Meinung vertritts und das begründen möchtest bitte gerne. Es ist immer schön verschiendene Argumente zu hören.

    Gruß Flo
     
  10. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat

    statistisch betrachtet ist deine Aussage das Grauen schlechthin

    ....du stellts die wenigen T//T8 Hausbauer "allen" Porenbetonbauern entgegen.

    Mal abgesehen davon, dass die gegenübergestellten Zahlen nicht passen, kann auch die Tatsache, dass "diejenigen, die nicht auf den letzten cent schauen müssen" auch nicht auf den vorletzten Euro schauen müssen und sich Grundstücke in ruhigeren Baugebieten leisten können oder die besseren Grundstücke im Baugebiet.

    Schalltechnisch habe ich noch keine Beschwerde über meinen Lieblingsstein (holzspandämmstein) gelesen. Liegt vielleicht am Stein...oder an der geringen Verbreitung...oder beidem?!
     
  11. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Statistik hat mich schon in der Schule nicht groß interessiert. Nur weil viele damit bauen wird es auch nicht besser. Und ein Angebot mit einem 30er Porenbeton ist einfach sch.... In vielerlei Hinsicht außer evtl. dem Preis. Der Fragesteller wollte ein Einschätzung zu seinem Angebot. Die habe ich ihm hinsichtlich meiner Erkenntnisse gegeben. Vielleicht hätte er das von den anderen auch gewünscht und nicht irgendwelche Anspielungen.

    Aber wenns glücklich macht...
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Was heisst den erfüllt gerade mal die Anforderungen der EnEV?
    Für einen Neubau darf der Primärenergiebedarf nicht höher sein als der vom Referenzhaus (dessen Ausführung: Anlage 1 Tabelle1)
    und der zulässige Wert für H'T (Anlage 1 Tabelle 2)muß eingehalten werden.

    Mit entsprechneder Anlagentechnik kann man also durchaus so bauen dass der resultierende H'T schlechter ist als beim Referenzbau solange der Höchstwert für H'T nicht überschritten wird.
     
  14. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Passt scho. Was sollen diese Antworten bezwecken? Hilft das das dem Fragesteller?

    Meiner Meinung nach nicht. Möcht mal einen hier vom Forum hier sehn der sein neues Haus so bauen würde...
     
Thema:

Außenwand "Porenbeton Massivwand"

Die Seite wird geladen...

Außenwand "Porenbeton Massivwand" - Ähnliche Themen

  1. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  2. Außenwand innen vormauern

    Außenwand innen vormauern: Hallo liebe Bau-Erfahrene, ich versuche gerade das Ergeschoss eines Zweifamilienhauses von 1870 zu sanieren. Nachdem ich Videos von Konrad...
  3. Luftspalt zwischen Betonwand und Porenbeton Vorsatzwand

    Luftspalt zwischen Betonwand und Porenbeton Vorsatzwand: Liebe Experten, die erste Etage unseres Rohbaus ist nun fast fertig und ehe am Dienstag die Decke kommt und mein "Problem" im wahrsten Sinne des...
  4. Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand

    Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand: Guten Tag, erneut habe ich ein Anliegen, welches ich so nicht im Forum finden konnte. Sollte es bereits einen Beitrag hierzu geben, bitte ich um...
  5. Trockenbauwand vor Außenwand

    Trockenbauwand vor Außenwand: Hallo liebes Forum. Ich habe schon ein paar Sachen dazu gelesen und bin mir absolut unsicher. Aus diesem Grund schildere ich hier mal meinen Fall...