Außenwand waagerecht einstemmen??

Diskutiere Außenwand waagerecht einstemmen?? im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; :deal Hallo, vielleicht kann mir hier ja mal einer weiterhelfen. Unser Heizungsmontuer macht uns Schwierigkeiten, kommt mal eben vorbei zum...

  1. #1 rally, 6. Februar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2006
    rally

    rally

    Dabei seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    :deal Hallo,

    vielleicht kann mir hier ja mal einer weiterhelfen. Unser Heizungsmontuer macht uns Schwierigkeiten, kommt mal eben vorbei zum arbeiten wenn er gerade Lust hat, im Augenblick hat er wohl keine, oder es ist ihm zu kalt im "Neubau".
    Hier zu meiner Frage: er hat uns die Abflussleitung (50er Rohr) von der Spüle waagerecht in die Außenwand eingestemmt, ist das überhaupt zulässig??

    Außerdem hat er uns die Leitungen von Frischwasser und der Heizung verglüht. Ich versuche mal hiervon ein Foto zu laden, die Rohre die hier zu sehen sind kommen im Hausanschlußraum aus der Decke, es sind also auf jeden Fall Frischwasserzuleitungen dabei.

    Kann mir hier mal einer mit Vorschriften hierzu weiterhelfen, oder zumindest ob das erlaubt ist oder nicht??


    Vielen Dank!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    welcher stein und wie breit, wie lang ist der schlitz?
     
  4. rally

    rally

    Dabei seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Der Stein ist ein Klimaleichtblock KBL 30 cm, der Schlitz ist 180 bis 200cm.
    Die gesamte Länge dieser Wand beträgt 3,00m.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 6. Februar 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Knüppel nehmen...

    und den Sani-Täter vom Hof jagen.
    2 m waagerechten Schlitz und 30er Wand. Für eine 50er Leitung hat der doch min. 10 cm tief reingehackt :boxing :boxing .
    Und nachträglich stemmen is eh nicht.
    MfG
     
  6. #5 VolkerStoeckel, 6. Februar 2006
    VolkerStoeckel

    VolkerStoeckel

    Dabei seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    17358 Torgelow
  7. #6 Unregistriert, 6. Februar 2006
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Ich hoffe, dass ich mich nicht täusche, wenn ich als praktische Hilfe vorschlage:

    1. Ganz viele Photos machen und danach
    2. gaaaanz schnell alles zumörteln (lassen).
     
  8. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Komisch

    lieber "Gast"

    sonst machste Dir auch mehr Sorgen um Risse.
    Biste bei Deinem Keller auch so pragmatisch?
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Und zu dem Verglühen: Ich würde auf keinen Fall mehr eine Kupferleitung legen lassen, nur noch Kunststoffleitungen. Und Hartlöten ist auf keinen Fall mehr erlaubt bei Trinkwasser, nur noch bei SEHR dicken Rohren.


    Gruß Holger
     
  10. rally

    rally

    Dabei seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    vielen Dank erstmal für die vielen Zuschriften, ich bin froh über jeden Beitrag der mir weiterhilft, danke!!!!
     
  11. MichaelG

    MichaelG

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Wobei

    immer wieder die Frage zu stellen ist: Wer hat denn das so angewiesen?

    Sprich: Rohr in die Wand? Klopfen tun die Jungs auch nich freiwillig.


    MfG Michael
     
  12. #11 Unregistriert, 7. Februar 2006
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Lukas schrieb:

    lieber "Gast"
    sonst machste Dir auch mehr Sorgen um Risse.
    Biste bei Deinem Keller auch so pragmatisch?


    Ich habe mit dem Zumörteln einen ganz ernsthaften Vorschlag gemacht, weil mit waagerechten Schlitzen nicht zu Spaßen ist -- und nun schreibt mir so ein "Hau den Lukas" so 'n blöden Kommentar. Was will er mir damit sagen? Klar mach ich mir auch Sorgen um meine paar (0.5 mm) Risschen im Keller, aber wer hat die nicht? Meine damalige Frage hatte jedoch zum Teil einfach einen theoretischen Hintergrund. Aber was hat das jetzt damit zu tun, dass man hier einem Fragesteller einen ganz pragmatischen Ratschlag geben möchte?

    Gelle, Lukas, einfach mal aus Langeweile Leute verarschen, oder?

    Spar's Dir!
     
  13. marcusch

    marcusch

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HLS-Planer
    Ort:
    Raum Hannover
    Ohne, dasss ich mich in den "Streit" zwischen "Gast" und "Lukas" einmischen will, aber der Vorschlag "Fotos machen und zumörteln" ist doch nicht so hilfreich.
    Hier geht es doch um einen Schaden, und "rally" will wissen, ob das so geht.
    Gem. der genannten DIN 1053 ist es nicht zulässig. Und unabhängig davon, wer den Schlitz angewiesen hat, hätte der Sanitär-Installateur bedenken anmelden müssen.
    Der Installateur ist (zunächst) für seine Leistungen verantwortlich und haftbar...
     
  14. Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    rally

    bauleitest Du alleine oder hast die Statik selber gerechnet?
    Wenn ja, schmeiß den Sanitöter von der Baustelle :irre
    Wenn nein, lass es Deinen Bauleiter mit dem schriftlichen Hinweis auf die Unzulässigkeit dieser Ausführung abändern.
     
  15. rally

    rally

    Dabei seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Es wird wohl das beste sein, wenn ein anderer den Rest weiter macht. Kann ich den Vertrag denn so einfach kündigen??
     
  16. #15 Ralf Dühlmeyer, 7. Februar 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Um Gottes Willen...

    Bitte erstmal Mängelrüge, Aufforderung zur Schadenbehebung usw.
    Bitte dringend folgende Fachleute engagieren:
    * Rechtsanwalt
    * Bauleiter
    MfG
     
  17. #16 rally, 7. Februar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2006
    rally

    rally

    Dabei seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    :yikes Na das kann ja heiter werden! Darf der denn einfach so was machen??

    Ich versuche noch mal das Bild von den verglühten Rohren hochzuladen. Vielleicht hat hierzu auch jemand noch eine Meinung. Jedenfalls will ich nicht wissen wie die Rohre unter dem Estrich aussehen...
     
  18. Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    ähem...

    ..ein bißchen verrußt, ohne Dämmung, dahinter alles gefliest und fertig?
    Das Bild kapier ich nicht ganz. Wo ist die Dämmung hin?
     
  19. rally

    rally

    Dabei seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Das Bild ist wahrscheinlich zu klein um zu sehen das die Rohre verglüht sind. Die Rohre kommen aus der Decke und sind Zuleitungen für den Heizkessel und für Frischwasser. Eine Dämmung gibt es hier nicht! Warum?? Keine Ahnung! Da ich Leihe bin, und von der ganzen Sache keine Ahnung habe, weiß ich auch nicht was sein darf und was nicht!! Der Heizkessel ist noch nicht angeschlossen, bisher wurde nur die Rohinstallation gemacht!!!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ralf Dühlmeyer, 9. Februar 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Icvh würd sagen...

    die sind nicht verglüht, sondern es ist Stangenware, die mit Hilfe der Lötlampe warm und damit biegefähig(er) gemacht worden ist, weil die Löchlis halt nicht funzten.
    MfG
     
  22. Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Dann.....

    ...kommt die Rohrleitungsdämmung bestimmt noch, wird am Ende der Installationen montiert.
     
Thema:

Außenwand waagerecht einstemmen??

Die Seite wird geladen...

Außenwand waagerecht einstemmen?? - Ähnliche Themen

  1. Tolleranzmaß von der Außenwand überschritten?

    Tolleranzmaß von der Außenwand überschritten?: Hallo Fachleute, wir haben uns ein Haus bauen lassen, welches per Holzständerbauweise hergestellt wurde. Mir wurde nun auffällig, das die...
  2. Keller Aussenwände immer wieder feucht, mit was verputzen&streichen?

    Keller Aussenwände immer wieder feucht, mit was verputzen&streichen?: Ich habe einen Keller Baujahr 1950, mit dem ich eigentlich zufrieden bin. Bis jetzt wurde Mörtelputz auf dem Schiefergestein aufgetragen und dann...
  3. Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?

    Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?: Hi, Im Internet gibt es ja zig unterschiedliche Meinungen, ich wollte hier aber noch mal speziell nachfragen. Unser Haus soll in 42,er...
  4. Außenwand wird bei Regen sehr feucht/saugt sich voll

    Außenwand wird bei Regen sehr feucht/saugt sich voll: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und wende mich an euch mit einer Anfrage bzgl. der Außenfassade von meinem Reihenhaus (Baujahr 1994),...
  5. Dämmung für Badezimmer Außenwand - Ytong mit oder ohne Dampfsperre?!

    Dämmung für Badezimmer Außenwand - Ytong mit oder ohne Dampfsperre?!: Hallo zusammen, unser Badezimmer müsste gedämmt werden. Dazu bräuchte ich mal etwas Unterstützung bei der Auswahl der richtigen Materialien....