Außenwandaufbau eines Mobilheims mit gedämmter Installationsebene

Diskutiere Außenwandaufbau eines Mobilheims mit gedämmter Installationsebene im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Guten morgen, Ich plane gerade, mir ein winterfestes Mobilheim aufzubauen. Vom Hersteller wird das Häuschen geliefert als Ausbauhaus in...

  1. #1 Dreitagebart, 7. September 2017
    Dreitagebart

    Dreitagebart

    Dabei seit:
    7. September 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Guten morgen,
    Ich plane gerade, mir ein winterfestes Mobilheim aufzubauen. Vom Hersteller wird das Häuschen geliefert als Ausbauhaus in Holzständerbauweise. Das Haus hat bereits eine geschlossene Gebäudehülle mit Fenstern, Eingangstür und Dach. Im Lieferzustand besteht die Außenwand lediglich aus der Verkleidung, irgendeiner Dichtschicht und OSB-Platten. Der geplante Außenwandaufbau (von außen nach innen) ab der äußeren OSB-Platte wäre folgender: 12cm Dämmschicht (aus MiWo oder ähnlichem), Dampfsperre, 6cm Installationsebene, 22mm OSB, 12,5mm Gipskarton. Die Installationsebene ist in dieser Stärke notwendig weil eine KWL eingebaut werden soll. Nun ist natürlich die Versuchung groß, die Installationsebene ebenfalls zu dämmen und damit die Dämmschicht um 50% von 12cm auf 18cm aufzuplolstern. Ich sehe dabei nur ein Problem, was mir Kopfschmerzen bereitet: Die Dampfsperre läge dann ja zwischen den 12cm Außendämmung und den 6cm Dämmung der Installationsebene. Ich befürchte, dass sich durch die zusätzlichen 6cm Dämmschicht der Taupunkt bei sehr niedrigen Temperaturen so weit nach innen verschieben könnte, dass er vor der Dampfsperre liegt. Die Folgen wären dann natürlich ein Bauschaden durch Schwitzwasserbildung die zur Durchfeuchtung der Installationsebene führen könnte. Die Dampfsperre aber nun oberhalb der Installationsebene anzubringen, wäre auch sehr unschön weil es durch die vielen notwendigen Durchführungen von Kabeln und Rohren zu zahlreichen Schwachstellen käme was die Dichtigkeit der Dampfsperre angeht.

    Was sollte man also tun? Auf die zusätzlichen 6cm Dämmschicht verzichten? die Dampfsperre vor die Installationsebene bauen und so die vielen Schwachstellen In Kauf nehmen? Oder mach ich mir hier einfach zu sehr einen Kopf und die Dampfsperre unterhalb der Installationsebene ist doch unproblematisch?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Außenwandaufbau eines Mobilheims mit gedämmter Installationsebene

Die Seite wird geladen...

Außenwandaufbau eines Mobilheims mit gedämmter Installationsebene - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  3. Belüftung gedämmter Spitzboden

    Belüftung gedämmter Spitzboden: Hallo zusammen, ich war nun einige Stunden in diversen Foren unterwegs, konnte jedoch nicht die passende Antwort für meine Situation finden....
  4. Estrich notwendig? nicht ausgebauter, aber gedämmter Dachboden

    Estrich notwendig? nicht ausgebauter, aber gedämmter Dachboden: Hallo Community, wir sind gerade dabei mit einem Bauträger eine DHH zu planen und ich bräuchte bei einer Frage einen Rat. Es geht um den...
  5. Dämmung raumseitiger Sockelbereich Holzrahmenbau mit Installationsebene

    Dämmung raumseitiger Sockelbereich Holzrahmenbau mit Installationsebene: Hallo zusammen, erklärt mir jemand die Vor- und Nachteile bzw. ob eine der beiden Wandaufbauten (siehe angehängte Skizzen mit vereinfachter...