Außenwanddämmung und Dachdämmung ohne Dachüberstand

Diskutiere Außenwanddämmung und Dachdämmung ohne Dachüberstand im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hi! Wie kann ich bei meinem Haus die Außenwand dämmen? Es ist kein richtiger Dachüberstand vorhanden. Wie kann man das Dach dämmen? Die...

  1. alfi

    alfi

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bremen
    Hi!

    Wie kann ich bei meinem Haus die Außenwand dämmen? Es ist kein richtiger Dachüberstand vorhanden.

    Wie kann man das Dach dämmen? Die Sparren sind sehr schwach und mit Schlacken verfüllt. Der sommerliche Wärmeschutz würde leiden wenn man das Material aus den Sparrenzwischenräumen entfernt und außerdem wäre es eine extreme Sauerrei mit dem ganzen Staub.

    Wäre hier eine Aufdachdämmung sinnvoll? Da die Lattung teilweise marode ist, muss diese ohnehin entfernt werden, sodass ich auf der Dachpappe (unter der Lattung) vielleicht EPS-Elemente unter der neuen Lattung befestigen könnte, die mit Schrauben auf der Konterlattung oder direkt im Sparren befestigt ist.

    Das Dach sieht zwar gruselig aus aber ist vollkommen dicht, sodass auch eine zusätzliche Innendämmung in Frage käme (z.B. Lattung 5 cm mit Steinwolle und dann Dampfbremse dann Gipskarton). Das wäre zwar nicht sehr viel aber besser als nichts.

    Kann man hierfür normale Hartschaumelemente mit höherem Raumgewicht - also WLZ 035 nehmen?

    Oder wäre es sicherer, auf die Konterlattung eine weitere Konterlattung aufzuschrauben und von außen zwischen den Sparren zu dämmen und darauf dann das neue Dach aufzubauen? Aufgrund der Statik darf das nicht zu schwer werden.

    Kann man bei der Außenwand ein 14 cm-Hartschaum-WDVS nehmen, dass man oben mit Blech abdeckt oder kann man am Giebel die Lattung verlängern und einfach einen Ziegel mehr aufbringen und an der Traufe die Konterlattung weiter "vorziehen", um eine Dachziegellage mehr unterbringen zu können?

    Was würden die Experten mir vorschlagen? Bitte keine Luxussanierungstips, da dafür definitiv kein Geld vorhanden ist.

    Noch eine Frage zu den Laibungen: Da die Kunstofffenster nicht ausgetauscht werden sollen, liegen diese nach der Dämmung innerhalb der Laibung. Ist es sinnvoll mit 3-4 cm Styropor auch die Laibung bis zum Rahmen zu dämmen? Mehr wäre nicht möglich, weil ansonsten der Putz bis zum Fensterfllügel geht.


    [​IMG][​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 KesslerBau, 22. April 2009
    KesslerBau

    KesslerBau

    Dabei seit:
    23. Februar 2009
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Innenausbauer
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Morgen,


    zur Beantwortung all deiner Fragen wirst du beim örtlichen Planer/Fachbetrieb wie z.B. Dachdecker und Stuckkateur eine Auskunft sowie ein Angebot bekommen. Der geht dann auch mit dir alle Details durch wie die Dinge zu planen sind. Erscheint mir sowieso sinnvoll da wenn ich das auf den Fotos recht sehe seitlich ne Hütte/Wintergarten an das Haus grenzen.

    Vorab, da das Dach eh erneuert werden soll kommen die Pfannen runter, Dampfbremse, Zwischensparrendämmung, USB, Lattung und Ziegel neu drauf. In diesem Zuge können auch die Dachüberstände erweitert oder wie in deinem Fall welche hergestellt werden. Dann brauch auch nicht mit nem Blech :Baumurks gearbeitet zu werden.


    Gruß Jens
     
  4. alfi

    alfi

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bremen
    Das Haus hat einen hinten angebauten Eingang mit flach geneigtem Bitumendach und einen Wintergarten mit Bitumendach. Beide Bauteile gehören nicht zum beheizten Raum und werden auch nicht gedämmt.

    Die Arbeiten werde ich alle selbst durchführen wie auch schon zuvor die innere Modernisierung.

    Mit dem Blech auf dem WDVS meinte ich eine Attika. Ist das Murks? Wegen der schwierigen Anschlüsse an die Dachziegel?
     
  5. alfi

    alfi

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bremen
    Bin ohnehin derzeitig auf Kurzarbeit, sodass ich sehr viel Zeit habe, mich ums Haus zu kümmern.
     
  6. alfi

    alfi

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bremen
    Um wieviele cm sollte man denn die Außendämmung über die Unterkante der Kellerdecke hinausziehen? Wie groß muss der Abstand zum Boden mindestens sein, um keine besonderen Vorkehrungen gegen Spritzwasser treffenzu müssen?
     
Thema: Außenwanddämmung und Dachdämmung ohne Dachüberstand
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachüberstände wegen isolierung

    ,
  2. dachüberstand aussendämmung

    ,
  3. außendämmung dachüberstand

    ,
  4. dämmung kein dachüberstand,
  5. haus dämmen kein dachüberstand
Die Seite wird geladen...

Außenwanddämmung und Dachdämmung ohne Dachüberstand - Ähnliche Themen

  1. Dachdämmung / Varianten

    Dachdämmung / Varianten: Hallo zusammen, ich bin grad dabei, mit dem U-Wert-Rechner verschiedene Varianten meiner Dachdämmung durchzurechnen. Dabei komme ich auf Werte...
  2. Empfehlung des Energieberaters - Einschätzung der Wirtschaftlichkeit

    Empfehlung des Energieberaters - Einschätzung der Wirtschaftlichkeit: Hallo zusammen, wir besitzen ein Haus aus den 70ern mit einer Ölbetriebenen Zentralheizung, die Heißluft durch verschiedene Schichte in die...
  3. Dachdämmen Zwischensparendämmung

    Dachdämmen Zwischensparendämmung: Hallo zusammen, wir haben vor das Dach zu dämmen. Aktuell wurde das vom Vorbesitzer vor einigen Jahren erneuert (Eternit -Welldach, vorher...
  4. Dachdämmung laut Fachbetrieb nicht möglich. Eternitdach muss weg. Möglichkeiten?

    Dachdämmung laut Fachbetrieb nicht möglich. Eternitdach muss weg. Möglichkeiten?: Hi. Ich hatte einen Fachbetrieb da. Die sollten das Dach dämmen, und zwar so, dass die Dämmpflicht nach EnEV erfüllt wird. Und das möglichst...
  5. EFH (KfW55) Neubau und (Aufsparren-) Dachdämmung

    EFH (KfW55) Neubau und (Aufsparren-) Dachdämmung: Hallo, wir sind gerade dabei unser Massivhaus zu planen, welches in Franken gebaut werden soll. Wir bauen mit einer Architektin. Es ist...