Auswirkungen, wenn Beton nicht verdichtet wurde bei Kellerdecke/Bodenplatte

Diskutiere Auswirkungen, wenn Beton nicht verdichtet wurde bei Kellerdecke/Bodenplatte im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo Experten, gestern wurde unsere Kellerdecke auf dem halben Keller und die Bodenplatte im nichtunterkellerten Bereich betoniert. Wir haben...

  1. Tammy

    Tammy

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Friedberg/Hessen
    Hallo Experten,

    gestern wurde unsere Kellerdecke auf dem halben Keller und die Bodenplatte im nichtunterkellerten Bereich betoniert.
    Wir haben uns das eine Zeit lang angesehen. Im Nachhinein ist uns aufgefallen, dass wir niemanden gesehen haben, der den Beton rüttelt/verdichtet. Der wurde eingebracht und abgezogen.
    Welche Auswirkungen hat das, wenn das wirklich der Fall ist? Wir sind nur dabei geblieben, bis 2/3 fertig waren. Kann das danach noch passiert sein?

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Liebe Grüße,
    Tammy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Aha

    Die Lehrerin :-)

    mangelnder Korrosionsschutz, mangelnder Widerstand gegen eindringendes Wasser, mangelnde Festigkeit, Nester, Lunker etc.....
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 31. August 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Also mal gaaanz ruhig....

    Erste Frage (nicht böse sein, aber Sie sind Laie): Hätten Sie denn erkennen können, ob da ein Rüttler im Einsatz war???
    Wenn wirklich keiner im Einsatz war könnte es, wenn auch unwahrscheinlich, selbstverdichtender beton gewesen sein.
    Wenn weder noch, müsste die Tragfähigkeit geprüft werden. Muss nichtnunbedingt Abriss bedeuten,.
    MfG
     
  5. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Ich habe gedacht sie sind schon bei Außenanlagen bei soviele Beiträge,es ist erst die Kellerdecke drauf.:yikes
    Wen sie vor ort waren und nicht wissen ob es verdichtet worden ist woher sollen wir das wissen!?
    Es kann sein das die erst grob abgezogen,verdichtet und glatt abgezogen haben?
    Erkundigen sie vorher ob es wirklich nicht verdichtet wurde.Wen nicht siehe Robby:)

    Mfg.
    Yilmaz

    PS:Beitrag Zusammengestellt nach alte Rechtschreibreform:D
     
  6. Tammy

    Tammy

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Friedberg/Hessen
    Danke

    wie kann man denn jetzt noch feststellen, ob ein Rüttler im Einsatz war?
    Wir haben definitiv keinen gesehen. Als Laie stelle ich mir folgenden Ablauf vor:
    1. Beton einbringen
    2. Rütteln
    3. Abziehen
    Oder wird erst der Beton auf die gesamte Fläche eingebracht, grob abgezogen und dann gerüttelt und noch mal abgezogen???

    Wie kann denn die Tragfähigkeit geprüft werden?

    Vielen Dank,
    Tammy
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ich

    benutze den Rüttler zwischendurch auch immer ein bisschen zum planieren. Das rütteln läßt den besser verlaufen. Aber auch nicht zu lange wegen Entmischung.

    Vorteil: Man tut sich leichter KEIN Wasser zuzugeben.
     
  8. Tammy

    Tammy

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Friedberg/Hessen
    Wasser zugeben war nicht nötig, es hat nämlich geregnet!
     
  9. #8 Carden. Mark, 31. August 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Robby hat hier den mangelnden Verbund des Beton mit der Bewehrung vergessen mit auf zu zählen.
     
  10. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Mark

    stimmt siehe etc ;-)
     
  11. #10 Carden. Mark, 31. August 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Fang doch bei der Beantwortung von Fragen gleich mit den drei Buchstaben an

    dann brauchste gar nicht soviel schreiben:D
     
  12. damy

    damy

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Ort:
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    Haben die Leute beim Betoneinbau geschwitzt?

    Wenn ja dann war der Beton gut :28:

    Wenn nein dann war vermutlich Wasser im Spiel, aber kein Regenwasser :p
     
  13. surfrichter

    surfrichter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürohengst
    Ort:
    Hof
    Mit was wurde denn abgezogen?

    Eine Motorpatsche verdichtet den Beton auch. Ob das reicht weiß ich allerdings nicht.
    Bei uns wurde mit einer Motorpatsche abgezogen. Nachdem die Schalung rings um die BoPla abgenommen war hat man gesehen dass der Beton recht gut verdichtet ist.

    Gruß
     
  14. Tammy

    Tammy

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Friedberg/Hessen
    also

    mit was abgezogen wurde, weiß ich nicht. Wir versuchen gerade, den Fahrer der Betonpumpe zu erreichen. Der müsste ja was gesehen haben...

    Viele Grüße,
    der Mann der Lehrerin :shades
     
  15. Tammy

    Tammy

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Friedberg/Hessen
    leider kann der Fahrer sich an unsere Baustelle nicht mehr erinnern...
    Wenn der Bauleiter des Kellerbauers sagt, es wurde verdichtet, muss ich dann das Gegenteil beweisen? Was kostet so eine Tragfähigkeitsprüfung denn und wie schnell geht das?

    Danke schön.
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Die Betonfahrer / Pumpenfahrer

    haben immer alles vergessen und sie haben auch nie Wasser zugegeben, weil ist ja verboten. Im Endeffekt dürfte es in Deutschland keinen einzigen m³ Beton geben der verlängert (also verdünnt für Lehrer ;-) ) wurde :-)

    Einen Test kann ein Betonlabor oder ein öbuv SV in Verbindung mit dem Labor machen.

    Grüße
     
  17. damy

    damy

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Ort:
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    :offtopic:
    @tammy
    Jetzt will ich mal ein bisschen gehässig sein :frust
    Lehrer, Rechtsanwälte und vergleichbare Spezies trauen heutzutage doch keinem mehr. Sie sehen hinter jedem Geschäftspartner ersteinmal jemanden der sie übers Ohr hauhen will. Speziell die Lehrer sehen in jedem Mitmenschen einen Schüler den man belehren muß. (Ich hab selber einen in der nahen Verwandschaft, ich weiß von was ich schreibe)
    Was ich damit sagen will ist, selber keine Ahnung haben irgendwo irgendwas gelesen und das gleich jemandem unterstellen. Wenn du so weitermachst kannst du dir noch einen eigenen Baustofflaboranten halten der jeden Stein, jedes Betonteil und jedes Kantholz in denem Haus prüft.
    Du rennst jetzt durch die Gegend und versuchst einen zu finden der dir deinen Verdacht bestätigt. :D
    Da fällt mir ein, heutzutage wird doch jeder Handgriff den ein Maurer auf der Baustelle macht per Foto festgehalten, hast du keine Bilder von gemacht?
    Schade da könnte man vieleicht etwas darauf sehen. :mauer

    Noch ein Tip:
    Schau die mal Betonteile nach dem ausschalen an, sind an der Oberfläche nur einige Poren zu sehen ist der Beton bestimmt verdichtet worden.
    Schau mal z.B. an Stößen der Deckenplatten ist dort richtig Zementschlämpe herausgelaufen dann ist der Beton bestimmt verdichtet worden.

    Gruß damy
     
  18. Tammy

    Tammy

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Friedberg/Hessen
    wieder mal die typischen Vorurteile. Klar können wir nur wirklich auffählige Fehler erkennen. Aber es ist doch besser ein bisschen mehr zu kontrolieren, als nachher Risse in den Wänden zu habe, oder?

    Übrigens vielen Dank für den Tipp! Wenn ich hier ein Foto der fertigen Betondecke einstellen würde, könnten Sie erkennen, ob da mit hoher Wahrscheinlichkeit verdichtet wurde?

    LG,
    Tammy
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Carden. Mark, 1. September 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Nö kaum,

    Beton der durch Deckenfugen nicht durchläuft, wurde entweder "nicht" verlänger oder"nicht" verdichtet, oder die Deckenplatte wurde nicht gewässert, oder, oder, oder.

    Wenn der Deckenrand mit saugender Schalung verschalt wurde, werden auch weniger Lunker zu erkennen sein, als mit nicht saugender Schalung usw., usw., usw.

    Wenn Sie Ihren Verdacht kontrolliert haben wollen, müssen Sie schon einen rauskommen lassen, zum prüfen.

    Kostet aber Geld.
     
  21. damy

    damy

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Ort:
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    @Mark

    d.h. :D Verlängert wurde der Beton nicht, und Deckenplatten wurden vorgenässt :D
    Ich weis, ganz so einfach ist es nicht aber es könnte vieleicht ein paar Anhaltspunkte sein um die Frau zu beruhigen :angel:
    Letzte Sicherheit bringt nur eine genaue Untersuchung.

    Ich kann mir aber gut vorstellen das beim betonieren erst der ganz Beton eingebaut und erst zum Schluss gerüttelt wurde. Ich vermute mal zwei Auto Beton mit Pumpe, ein Mann andem Schlauch, einer mit dem Laser, und einer der den Beton verteilt. Nach dem Einbau abgrüttelt, noch mal die Höhe kontrolliert und abgedatscht. Zu diesem Zeitpunkt war Tammy aber nicht mehr auf der Baustelle.

    Tammy hat geschrieben :"Wir haben einen Sachverständigen aber der hat bisher keinen guten Eindruck hinterlassen" http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=12191
    Ich kann mir auch denken warum :Brille
    Es wird schwer sein einen zu finden der es ihr recht macht :D

    damy
     
Thema: Auswirkungen, wenn Beton nicht verdichtet wurde bei Kellerdecke/Bodenplatte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. beton nicht verdichtet

    ,
  2. ringanker fenstersturz nicht gerüttelt

Die Seite wird geladen...

Auswirkungen, wenn Beton nicht verdichtet wurde bei Kellerdecke/Bodenplatte - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  2. Bewehrung der Kellerdecke liegt frei und korrodiert

    Bewehrung der Kellerdecke liegt frei und korrodiert: Guten Tag zusammen, ich würde mich über einige kompetente Meinungen zu folgendem Problem freuen: Wir wollen uns eine Eigentumsimmobilie kaufen,...
  3. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  4. Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?

    Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?: Hi, wir Bauen ein Haus ohne Keller, mit folgendem Aufbau: Bodenplatte: - 15cm Schottertragschicht - 25cm Tragende Bodenplatte - 24cm Hohe...
  5. Bodenplatte unter Estrich "auffüllen"

    Bodenplatte unter Estrich "auffüllen": moin' moin' ich habe vor in einer Halle den Boden zu erhöhen da dieser ca 20cm unterhalb der Einfahrt liegt. Ich hatte mir vorgestellt das ich ca....