B-Plan genau lesen, sonst wird´s teuer!

Diskutiere B-Plan genau lesen, sonst wird´s teuer! im Baugesuch, Baugenehmigung Forum im Bereich Rund um den Bau; über sinn oder unsinn von B-plänen kann man seitenlang diskutieren. grundgedanken eines B-plans, ist die städtebauliche entwicklung eines...

  1. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    über sinn oder unsinn von B-plänen kann man seitenlang diskutieren.

    grundgedanken eines B-plans, ist die städtebauliche entwicklung eines gebietes.
    das große und ganze sozusagen.

    nur wer entwirft für unsere neubaugebiete die b-pläne?
    90% laien. städtebauer (ja das ist ein beruf!) sind da die ausnahme. leider.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Bei uns war es ein Architekturstudent,- oh weh-
    Einige Bauherren mussten dafür tief in die Tasche greifen.
     
  4. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    Es gibt durchaus BH, die sich ihres Mutes rühmen, dass sie ihr Wunschdach gebaut haben. Gegen BB. Ich kenne aber auch Stimmen der Leute, die gerne ein ebensofarbiges Dach gehabt hätten, aber in Rücksicht auf die Rechtslage es nicht taten und nun den Nachbarn immer vor Augen haben. Die ballten die Faust in der Tasche - aber einigen wächst jetzt bestimmt der Mittelfinger heraus + einem verdeckten Grinsen.

    Hinweis: Ich gehöre zu keiner der beiden Personengruppen :D.
     
  5. Gast036816

    Gast036816 Gast

    bei muslimen ist das im koran verankert!

    etwas kleinkariert ist deine denkweise schon. wenn in den baugebieten gar nichts mehr geregelt wird, dann ufert der geschmack der meisten bundesbürger noch weiter aus.
     
  6. #45 Ravensburger, 2. Oktober 2013
    Ravensburger

    Ravensburger

    Dabei seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter Logistik
    Ort:
    Oberschwaben-Bodensee

    Ich spreche ja nicht davon dass gar nichts mehr geregelt sein sollte, wobei wenn man durch so manches Neubaugebiet läuft könnte man durchaus auf die Idee kommen
    es wäre so.

    P.S: meine Aussage mit dem Sch...haus sollte doch ein wenig polarisieren. Kann man aber auch auf andere Dinge anwenden
     
  7. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Da gelobe ich mir meinen B-Plan, der nur Angaben zur GRZ, GFZ und Geschossigkeit in offener Bauweise macht.
     
  8. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Geschossigkeit leuchtet mir ein - genauso wie Trauf/Firsthöhen oft begrenzt sind. Auch GRZ ist einleuchtend. Aber warum will man die GFZ bei einer EFH-Siedlung definieren?

    Ich finde es durchaus nachvollziehbar das man verhindern will das ein 4-geschossiges Mietshaus mitten in einem EFH-Gebiet steht. Auch kann ich verstehen das man evtl. bestimmte Baustile nicht mischen will etc. Aber wenn dann Sachen nicht mehr zusammenpassen oder eben völlig an den Wünschen der potentiellen Bauherren vorbeigehen wird es teilweise unschön.
     
  9. Gast036816

    Gast036816 Gast

    ultra - was willst du denn statt GFZ definieren? da bleibt doch nur noch die eingeschossige bauweise übrig und die wird nur noch bei großen grundstücken vorbehalten bleiben.

    ravensburger - das konzept der neuen lbo-regelungen wird noch weiter mächtig in die hose gehen. dem bürger sollte mehr verantwortung übertragen werden, d. h. am ende werden die neuen vorstadtsiedlungen mit einfamilienhäusern noch schlimmer aussehen, weil jeder aufgrund der fehlenden kontrolle noch weiter mit perfiden gestaltungswahn ausufern möchte.

    ich bin für mehr regelung und strengere b-pläne!
     
  10. #49 Ralf Dühlmeyer, 2. Oktober 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Naja.
    In den Baugebieten der 60er Jahre gab es wenig bis gar keine Regelungen die über die Anzahl der Vollgeschosse und GFZ/GRZ hinausgingen - und da ist die Welt auch nicht untergegangen.
    Sicher, es sind auch nicht mehr architektonische Meisterwerke entstanden als heute, aber das liegt nicht an der Regelei.

    Im Gegenzug verhindern diese ganzen Ortssatzungen weder die "toskanische" :mega_lol: Villa noch den Holländer-Handform-Ziegel mit Krüppel-Fledermausgaube und Krepelwalmdach. Eingerahmt wird das ganze von Baumarkt-Gartenhäuseln in div. Holztönen von Schlammgelb bis Flitz*piep*braun.

    Ob das der optische Bringer ist?

    Wenn die Gemeinden eine gewisse Einheitich wollen (was ja zu verstehen ist), dann sollen sie gefälligst wieder offene Architektenwettbewerbe mit 4, 5 oder auch 10 Haus-und Grundrisstypen ausloben, die dann eine gewisse Individualität mit einer übergeordneten Einheitlichkeit verbinden!
    Aber das macht ja a) Arbeit, kostet b) Geld und birgt c) vor allem die Gefahr, dass der Erstplatzierte gute Architektur an Stelle des Geschmacks des Bürgermeesters entwickelt!!
    Geht ja gar nicht!
     
  11. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Wenn ich Trauf und Firsthöhe regele - und die GRZ - was bringt dann die GFZ noch?

    Ich vermute ich hab hier eine Verständnislücke...
     
  12. #51 Ralf Dühlmeyer, 2. Oktober 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    GRZ ist identisch, egal ob Du auf dem EG ein Dach oder 10 identische Geschosse errichtest.
    GFZ erfasst die Geschosse, aber nicht Garage, Terrasse usw.

    Bei mehr als einem Vollgeschoß brauchts Du beides (eigentlich)!
     
  13. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Das hab ich schon verstanden - aber wenn doch eh die Firsthöhe fest ist - wo will ich dann mit meinen Geschossen hin? ;-)
     
  14. DerBjoern

    DerBjoern

    Dabei seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NS
    Ja nee ist klar. Und getragen wird dann Uniform?!?

    Aber kann mir schon vorstellen dass das ein Architektentraum ist. Einmal planen, dutzende male verkaufen... :D
     
  15. DerBjoern

    DerBjoern

    Dabei seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NS
    Gäbe zumindest eine Variabilität zwischen 1,5-Geschossig und 2-Geschossig.
     
  16. Gast036816

    Gast036816 Gast

    nein, einfach nur geschwafel!
     
  17. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...ja....hier kann ein eklatanter Mangel an Fachwissen konstatiert werden, Norbert.

    Aber Hauptsache erstmal richtig dick auf den Schlamm hauen.
     
  18. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ich lege nochmal nach: Der von mir "angeprangerte" B-Plan brilliert nicht nur mit dem Verbot von öffenbaren Fenstern, sondern setzt für jedewede Keller fest, daß dieser als Weiße Wanne zu bauen ist.

    Auch dies halte ich für einen völligen Fehlgriff und hat nichts in einem B-Plan verloren. das geht die behörden schlichtweg nichts an wie ich meine Hütte abdichte (Weiße Wanne, Schwarze Wanne, Zebra Wanne, "Orange Wanne",...). Es könnte der Behörde sogar egal sein, wenn ich meinen Keller gar nicht abdichte und der ständig volläuft....ist mein Problem.
     
  19. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ....sach ich doch.
    entwerfer von b-plänen sind meist laien und erfüllungsgehilfen von
    laien, welchen den b-plan abnicken.

    unter entwerfenden laien verstehen ich durchaus auch architekten, landschaftsarchitekten.... usw.

    mit stadtplanung, städtebau hat das nix zu tun.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Bautine

    Bautine

    Dabei seit:
    27. November 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürotätigkeit
    Ort:
    Hessen
    Wir haben hier vor Ort ein Beispiel, wie es nicht sein sollte: Erst stand ein netter Bungalow, Südseite zum Nachbargrundstück, 3 m Abstand zur Grenze (Grundstücke sind recht klein). An dieser Grenze steht jetzt eine Garage und direkt (3 m zur Grenze) daran ein zweieinhalbstöckiges Mehrfamilienhaus (?), welches meiner Ansicht nach die GRZ bis zum Maximum ausnutzt. Mir tun die Bauherren des Bungalows so richtig leid.

    Mir gefallen übrigens die Siedlungshäuser aus den 30'ern, die alle ähnlich aussehen und doch jedes für sich ganz individuell in ihren Details sind. Also warum nicht eine einheitliche Planung für ein Baugebiet - wem es nicht gefällt, muss ja nicht dort bauen. Fände ich schöner als die Mischung "individueller" Häuser aus dem Katalog, die auf kleine Grundstücke geklotzt werden und so gar nicht zueinander passen wollen.
     
  22. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Wenn man in einem neuen Baugebiet mit B-Plan baut und Nachbargrundstücke noch unbebaut sind, sollte man zumindest mal Klötze ringsrum simulieren, die der maximaler Auslegung des B-Plans entsprechen. Inklusive Sonnenverlauf und Verschattung. Ist relativ einfach zu machen, notfalls bastelt man sich ein Papiermodell. Dann weiß man mehr, ob das Grundstück für einen noch richtig ist und ob die gewünschte Bauform stimmig ist. Daher hält sich mein Mitleid bei so einem "Erwachen" doch etwas in Grenzen.
     
Thema:

B-Plan genau lesen, sonst wird´s teuer!

Die Seite wird geladen...

B-Plan genau lesen, sonst wird´s teuer! - Ähnliche Themen

  1. Kostenvoranschlag für Sanitär und Heizung zu teuer??

    Kostenvoranschlag für Sanitär und Heizung zu teuer??: Hallo Haben diese Woche einen Kostenvoranschlag von einem Installateur bekommen der mir ziemlich hoch vorkommt. Erleutere hier mal was gemacht...
  2. Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe

    Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe: Hallo zusammen, ich habe eine Firma mit der Erstellung von Streifenfundamenten für eine Großraumgarage beauftragt. Der Fundamentplan des...
  3. Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt

    Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt: Hallo Zusammen, vor einiger Zeit habe ich hier einen Entwurf unseres Einfamilienhauses eingestellt. Nach langem Hin und Her mit der Architektin,...
  4. Dachfenster VELUX vor Einbau Innenfutter - s. Dach

    Dachfenster VELUX vor Einbau Innenfutter - s. Dach: Hallo, habe ein GPU 0060 SK 08 Austauschfenster einbauen lassen. Nun stellt sich die Frage des fachgerechten Einbaus der Dampfsperre und der...
  5. Erfahrungen mit U8 PLAN Ziegel?

    Erfahrungen mit U8 PLAN Ziegel?: Hallo, mir wurde von zwei GU's der U8 PLAN Ziegel angeboten und ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Hat jemand von euch schon...