Bad EG ohne Keller dämmen

Diskutiere Bad EG ohne Keller dämmen im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, da uns hier schon recht viel geholfen wurde möchte ich noch eine Frage stellen. Unser Bad im EG soll gefliest werden. Darunter...

  1. Firla

    Firla

    Dabei seit:
    11.08.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Hallo zusammen,
    da uns hier schon recht viel geholfen wurde möchte ich noch eine Frage stellen.
    Unser Bad im EG soll gefliest werden. Darunter befindet sich kein Keller und wir haben kaum Aufbauhöhe.
    Die Rohre für die Heizung und Abwasser wurden gelegt. Nun soll ein Estrich drauf. Wir haben keine Fußbodenheizung.
    Wir möchten kein Vinyl oder ähnliches, da wir einen Altbau haben und seinen Stil erhalten wollen.
    Ich habe nun von der Möglichkeit gelesen, dass man sehr gut Gussasphalt nehmen könnte und darauf mit einer Enkopplung Fliesen aufbringt. Gussasphalt sei von Natur aus fußwarm und hat eine geringe Aufbauhöhe.
    Wir haben uns nun umgehört und anscheinend kennt dies kein Handwerker im Umfeld.
    Gibts es hier Erfahrungen?
    Danke und Gruß
     
  2. #2 Fred Astair, 02.12.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.777
    Zustimmungen:
    1.298
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Aber nur wenn er frisch eingebracht und noch nicht ausgehärtet ist. Danach ist er genauso "fußkalt" wie ein Zementestrrich.
    Du kommst an einer Dämmung nicht vorbei.
     
    Manufact und Firla gefällt das.
  3. Firla

    Firla

    Dabei seit:
    11.08.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Welche Option der Dämmung hätten wir und wie dick sollte diese sein. Uns sagte man, dass durch das Erdreich jedes Material die Kälte aufnimmt und der Boden am Ende genauso kalt sei wie ohne Dämmung. Wir und auch der Heizungsmonteur haben nicht an die Dämmung gedacht. Auch der Fliesenleger erwähnte davon nichts. Somit liegen natürlich jetzt schon die Rohre im Boden.
     
  4. #4 petra345, 02.12.2019
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    185
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Es ist die Frage, ob die Leitungen durch die Bodenfeuchtigkeit nicht wegrosten.

    Vermutlich sollte man jetzt in den sauren Apfel beißen, ausreichend auskoffern und nochmal von vorne beginnen. Dann reicht auch die Aufbauhöhe.
    Aber auch davon sollte man sich keinen wunderbar warmen Boden erwarten. Auch dann müssen die Bodenfliesen erst erwärmt werden, bevor der Boden sich warm anfühlt.

    10 cm Dämmung gegen das Erdreich würde ich als Minimum ansehen! 20 cm sind auch denkbar. Wenn man den Boden herausnehmen kann, hat man immer den Platz hinterher.
     
  5. Firla

    Firla

    Dabei seit:
    11.08.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Die Leitungen sind ummantelt und gedämmt, somit gehe ich davon aus, dass ein wegrosten nicht möglich ist?!
     
  6. #6 Fred Astair, 02.12.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.777
    Zustimmungen:
    1.298
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Es ist nicht Aufgabe Eures Heizungsbauers und auch nicht die des Fliesenlegers, Eure Haussanierung zu planen. Wenn Du das nicht kannst, und diesen Eindruck habe ich, dann hättest Du jemanden damit beauftragen müssen. Stattdessen scheinst Du Dich nur am Stammtisch zu beraten.
    In was für einem Boden liegen denn die Rohre?
    Schildere doch mal den gesamten vorhandenen und geplanten Bodenaufbau.
     
  7. Firla

    Firla

    Dabei seit:
    11.08.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Da sind sie leider falsch informiert und ich halte es nur für freundlich nachzufragen anstatt solche Thesen aufzustellen.
    Wir haben einen Energetischen Berater, sowie Architekten hinzugezogen. Natürlich wollen wir viel in Eigenleistung machen. Wir sind jedoch als quasi Kunde auf das erhoffte Fachwissen von sogenannten Fachleuten angewiesen und leider müssen wir feststellen, dass wir sehr oft falsch beraten werden.
    Mir als Privatmann/Frau bleibt somit nichts anderes übrig als meine Zeit bei google zu verbringen und in Foren nach Antworten suchen für Arbeiten, die mir persönlich Bauchschmerzen machen. Würden wir das nicht tun wäre leider schon einiges mehr vermurkst worden.
    Das Bad steht direkt auf dem Erdreich. Die Rohre liegen nun gestemmt im Steinbetonestrich. Die Rohre sind Aluverbund.
     
  8. #8 Fred Astair, 03.12.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.777
    Zustimmungen:
    1.298
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Ich weigere mich zu glauben, dass Aussagen wie "fußwarmer Gussasphalt" und "Boden ist mit Dämmung genauso kalt wie ohne" von Menschen mit klarem Verstand stammen. Schon gar nicht von Energieberatern und Architekten.
    Solchen Unsinn sonndern nur grenzdebile Säufer mit mehr als 3 Promille ab.
    Wenn Dir wirklich geholfen werden soll, dann male bitte einen Schnitt des Fußbodenaufbaus vom Erdreich beginnend bis zur Türschwellenhöhe auf.
     
  9. #9 Wilma66, 03.12.2019
    Wilma66

    Wilma66

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    5
    Wenn es dir weniger um Energieverlust und mehr um Fußwärme geht, wäre eine elektrische Fußbodenheizung eine Option für dich. Ich glaube, das sind nur ganz dünne Matten, also wenig Aufbauhöhe.
     
  10. #10 simon84, 03.12.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.462
    Zustimmungen:
    1.630
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Womit war der Architekt beauftragt? Sicher nicht mit der Planung des Fußboden Aufbaus sonst hättest du ja eine Planung mit Skizze und schnitt und würdest nicht solche Fragen stellen

    Ausführung in eigenleistung kein Problem aber bitte auf Basis einer fachgerechten Planung !!
     
  11. Firla

    Firla

    Dabei seit:
    11.08.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Der Architekt war unser energetischer Berater. Er hat das Haus begutachtet und uns schriftlich diverse energetische Maßnahen für ein Haus diesen Jahres (Bj 1913) genannt. Ebenso nannte er uns einen Sanierungsablauf.
    Wir kauften ein Haus, beauftragten einen Architekten/Energetischen Berater und für die Nasszellen einen Heizungsmonteur und einen Fliesenleger. Ich sehe da keinen falschen Ansatz?!
    Ich möchte mich nun nicht rechtfertigen dafür, dass wir wohl falsch beraten wurden bzw. wichtige Dinge vergessen wurden. Wir haben uns verlassen und diese Personen bezahlt.
    Es war von Anfang an ein Bad in diesem Raum. Vielleicht ist der werte Herr davon ausgegangen, dass dort bereits gedämmt wurde.
    Vorwürfe helfen nur leider recht wenig.
    Das ist der Bodenaufbau. Hier wurde vom Heizungsmonteur gestemmt um Rohre zu verlegen
     

    Anhänge:

  12. #12 simon84, 03.12.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.462
    Zustimmungen:
    1.630
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich werfe gar nichts vor.

    bei einer Energieberatung bekommt man grobe Vorschläge was man machen könnte,zb Wände dämmen etc

    Eine Ausführungsplanung für den Einbau eines neuen Estrich mit Dämmung und FBH ist was anderes, das müsst ihr separat beauftragen
     
Thema:

Bad EG ohne Keller dämmen

Die Seite wird geladen...

Bad EG ohne Keller dämmen - Ähnliche Themen

  1. Stahltür Keller isolieren/dämmen Denkmal

    Stahltür Keller isolieren/dämmen Denkmal: Hallo, in unserem denkmalgeschützten Haus ist die schöne Kellertür aus Stahlblech leider ziemlich undicht und unsicher. Für die Sicherheit tut es...
  2. Keller von Innen dämmen mit Perliten

    Keller von Innen dämmen mit Perliten: Hallo Zusammen, ich habe folgendes Problem: ich möchte gerne einen Kellerraum von Innen dämmen. Über dem zu dämmenden Keller ist erst ein...
  3. Bodenplatte im Keller dämmen oder nicht

    Bodenplatte im Keller dämmen oder nicht: Hallo an Alle, ich möchte bald mit dem Aushub von einem Raum im Keller zwecks Bau einer Sauna beginnen. Der Raum soll lediglich mit einem...
  4. Keller - Lieber Boden oder Decke dämmen?

    Keller - Lieber Boden oder Decke dämmen?: Ich möchte meinen Keller Abdichten und Nutzbar machen. Später sollen die Heizung, eine Waschküche und Lagerraum darin Platz finden. Im moment bin...
  5. Boden Dämmen zum Keller

    Boden Dämmen zum Keller: Hallo, Ich habe ein riesen Problem, und zwar haben wir unser Schlafzimmer vor ca 2 Jahren komplett renoviert. Dort haben wir auf der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden