Bad nicht abgedichtet!

Diskutiere Bad nicht abgedichtet! im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo Ihr Experten, bei mir wurde im Neubau (BJ2015) das Badezimmer NICHT abgedichtet mit dem blauen Flüssiggummi und Dichtmanschetten, wie es...

  1. #1 karismasen, 17.01.2018
    karismasen

    karismasen

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    donauwörth
    Hallo Ihr Experten,


    bei mir wurde im Neubau (BJ2015) das Badezimmer NICHT abgedichtet mit dem blauen Flüssiggummi und Dichtmanschetten, wie es ja sonst üblich ist!
    Viele werden jetzt die Hände über den Kopf schlagen...ich weiss
    .
    In der Bauphase hatte ich auch eine heftige Diskussion zu dem Thema mit meinem Fliesenleger. Ich hatte Ihn explizit darum gebeten, er meinte nur das wäre rausgeschmissenes Geld und völlig unnötig, und er macht das schon seit 33 Jahren so.

    Seine Argumentation war, "das Wasser muss ja irgendwo hin, auch wenn es durch die Fliesen durchdringen sollte....dichtet man ab, dann steht das Wasser unter der Fliese!"

    kann ich mit Wasserschaden wirklich rechnen?
    kann man nachträglich abdichten?


    achja folgende Gegebenheit bei mir:

    2 Badezimmer:
    Bad1:
    Bodentiefe Dusche
    komplett Marmor Fliesen (Boden und Wand halb hoch)

    Bad2:
    Bodentiefe Dusche
    Duschbereich Boden mit normalen Fliesen, Wand Marmor,
    restliches Bad in Marmor

    die Marmorfliesen habe ich nach dem Bau, gereinigt und imprägniert.


    danke für konstruktive Kommentare und Vorschläge

    grüße
    karismasen
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Andybaut, 17.01.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.899
    Zustimmungen:
    226
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,

    die erste Frage ist nach deinem Baumaterial.
    Bei Holz hätte ich massive Bauchschmerzen, bei Stein ein wenig.

    Dann ist die Frage ob du eine Duschtasse hast oder ob du eine bodenebene geflieste Dusche besitzt.

    Die Fliese ist dicht, die Fuge aber nicht.
    Wenn man nun eine Duschtasse hat und "normal" duscht, das Wasser nicht auf dem Boden stehen lässt bis es verdunstet oder durch die Fugen
    zieht und man kein Holzhaus hat, dann würde ich nicht in Verzweiflung verfallen.
    Das ist nicht ideal, aber wurde früher auch nicht anders gebaut.
    Damit will ich nicht sagen, dass es früher besser war oder die moderne Variante überflüssig,
    aber unter normalen Bedingungen wird wohl auch so nichts passieren.


    ABER:
    der gute Mann hat gegen den Stand der Technik verstossen und du könntest ihn vielleicht sogar auf eine Änderung verklagen.
    Aber da du ja wusstest, was er tut wird das zumindest schwierig.
    Du müsstest dem Richter erklären, dass du den Fliesenleger zwar verstanden, aber dir die Reichweite deiner Entscheidung nicht bewusst war.
    Auf hoher See und vor Gericht ...
     
  4. #3 karismasen, 17.01.2018
    karismasen

    karismasen

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    donauwörth
    -Haus ist in Massivbauweise
    -Bodeneben gefliest...also ohne Dutschtrasse
     
  5. #4 karismasen, 17.01.2018
    karismasen

    karismasen

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    donauwörth
    achja und nach jedem Duschgang wird das Wasser vorbildlich abgezogen, damit das Wasser nicht steht bis es verdunstet.

    kann im bereich der Armaturen an der Wand was passieren? Da fehlen ja auch die Dichtmanschetten
     
  6. #5 Andybaut, 17.01.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.899
    Zustimmungen:
    226
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Da ist die Sache in vielen Jahren schon eher mal kritisch.
    Wenn da alles verkalkt ist und das Wasser sich den einfachen Weg entlang der Armatur sucht.
    Aber je nach Armatur hilft da auch Silikon unter die Rosette.
     
  7. #6 karismasen, 17.01.2018
    karismasen

    karismasen

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    donauwörth
    es werde ja verschieden Mittel angeboten um die Fugen dicht zu bekommen!?
    ist das Zeug empfehlenswert?
     
  8. #7 Andybaut, 17.01.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.899
    Zustimmungen:
    226
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    kenne ich nicht :-(
     
  9. #8 Canyon99, 17.01.2018
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    versteh ich nicht wirklich... Wie kann man den kompletten Duschbereich bodeneben verfliesen OHNE sich um eine Abdichtung Gedanken zu machen?? Wir haben Granit im Badezimmer verbaut und imprägnieren Fugen & Fliesen mit HMK Fleckschutz -gutes Zeug - 1x jährlich. Aber wir haben zumindest eine niedrig bauende Duschtasse

    Du kannst imho soviel imprägnieren & abziehen wie du willst, du wirst auf dem Boden und im Wandbereich mit Sicherheit Mikrorisse & Auswaschungen durch Gebrauch im Fugenbereich bekommen und das Wasser wird sich seinen Weg suchen. Ein bodeneben gefliester Duschbereich ist state-of-the-art aber ohne Abdichtung unter den Fliesen auch ein MEGA PFUSCH. Wie kann ein Fliesenleger so was abliefern :motz

    Sorry, aber das ist die schlichte Wahrheit.
     
  10. #9 Andybaut, 17.01.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.899
    Zustimmungen:
    226
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    das habe ich erst jetzt gelesen :-( Sorry habe deinen einen Eintrag völlig übersehen.

    Bodeneben gefliest


    Also dann nehme ich meine leichten Bedenken zurück und ersetze sie durch starke.
    Das würde ich in dem Fall zurückbauen lassen.
     
  11. #10 karismasen, 17.01.2018
    karismasen

    karismasen

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    donauwörth
    ok das habe ich mir auch gedacht....:)

    nur den Boden? Wand ebenfalls?
     
  12. #11 Kasi, 17.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2018
    Kasi

    Kasi

    Dabei seit:
    08.09.2017
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Bauing.
    Problem (mal ganz unabhängig vom technischen Desaster): du hast die Hütte so wie sie war abgenommen, hast sie also als im Wesentlichen vertragsgemäß errichtet durchgewunken...ich gehe mal davon aus, dass das so war - oder hast du die Gewerke einzeln vergeben? Die Art von Vertrag/Verträge ist nicht unerheblich in der Sache...
    Allerdings: war das was jetzt fehlt vertraglich vereinbart (? - zu klären!) und verstößt zumindest gegen die aRdT (das ist wohl unstrittig), dann kannst du das evtl als "Mangel" im Rahmen der noch laufenden Gewährleistung anerkannt und behoben bekommen. Interessante Frage.....
    Hat jemand hier Erfahrung mit derartigen juristischen Fallstricken und daher zu Erfolgsaussichten?
     
  13. #12 karismasen, 18.01.2018
    karismasen

    karismasen

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    donauwörth
    also die Bodenbelege habe ich in Eigenleistung erbracht, d.h. es lief nicht über meinen Bauträger.
    das juristische zu klären wäre sehr zäh., darum gehts mir erstmal nicht.

    Mir geht es um die technische Ausführung!

    das heißt jetzt für mich so schnell wie möglich die Fliesen rausreißen, Elastogum drauf und neu Fliesen?
    reicht es nur auf dem Boden, müssen die Wandfliesen ebenfalls runter?

    mal eine Verständnissfrage.....
    Vorausgesetzt das Bad ist entsprechend abgedichtet und gefliest, nun sickert aber im laufe der Zeit durch die porösen Fugen doch Wasser durch.....wo geht das Wasser hin?????
     
  14. #13 karismasen, 18.01.2018
    karismasen

    karismasen

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    donauwörth
    nochmal zur Erklärung des Fliesenlegers (wenn man ihn so nennen kann) der das Ganze veranstaltet hat.

    - wenn Wasser durchkommt ist es in so minimalen Mengen das es durch die Wand/Decke raus "verdunstet"
    - durch den Natursteinkleber kommt eh kein Wasser durch :confused:
    - wenn man mit Elastogum abdichtet, hat das Wasser keine Chance zu verdunsten, zwischen Fliese und Elastogum ist alles dicht und Wasser bleibt liegen-> es kommt zu Schimmel
    - er macht das seit 33 Jahren so, und hat immer gepasst

    also das einzig schlüssige Argument für mich war das dritte.
    Ich hatte mich wirklich mit Ihm auf der Baustelle damals wegen dem Thema gezofft! Er hatte sich regelrecht davor geweigert!:mauer
     
  15. #14 Andybaut, 18.01.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.899
    Zustimmungen:
    226
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Das größte Problem sehe ich beim Anschluss des Einlaufs an die Fliesen.
    Wie soll das dicht sein ?

    Das mit dem Wasser verdunsten....
    ist möglich, aber aus meiner Sicht eine Theorie, oder hat er das in Feldversuchen ermittelt.
    Durch den Kleber kommt kein Wasser durch....
    Müsste man den Hersteller fragen. Aber auch ein Kleber hat einen Übergang zu einem Stein oder Fliese. Das ist der eigentliche Problempunkt
    Schimmel....
    Das Wasser kann zumindest auch oben wieder verdunsten. Da wo es vorher rein ist, kann es wieder raus.
    33 Jahre.....
    dann hat er 33 Jahre scheinbar keine Reklamationen. Schön für ihn.


    Wenn es das Problem nicht gäbe, dann würden die Regeln der Technik keine alternative Abdichtung vorsehen.
    Mag sein, dass das oftmals auch so gutgeht, Stichwort 33 Jahre, aber es bleibt scheinbar ein Restrisiko.
     
  16. #15 karismasen, 18.01.2018
    karismasen

    karismasen

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    donauwörth
    mir bestätigt sich immer mehr jetzt das Bild eines Rückbaus.

    Finanziell gesehen kann ich den aber erst nächstes Jahr in Angriff nehmen, das Jahresbudget ist schon für die Außenanlagen verplant :D
    die Frage ist jetzt in welchem Umfang? nur Boden...oder Boden+Wand?
     
  17. #16 Fred Astair, 18.01.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    1.888
    Zustimmungen:
    366
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Das hängt allein von Deinem Sicherheitsbedürfnis ab. Ist halt eine Wahrscheinlichkeitsabwägung:
    Beispielsweise hättest Du bei Abdichtung Boden und 10 cm Wandhöhe eine Wahrscheinlichkeit von 10%, dass doch ein Feuchteschaden auftritt. Wenn die Wände in der Dusche mit abgedichtet werden, verringertsich das Risiko auf 0,1%.
    Nagle mich jetzt nicht auf die Zahlen fest. Darüber gibts keine belegbaren Daten. Ich will nur das Prinzip erklären.
     
  18. #17 Lexmaul, 18.01.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    3.118
    Zustimmungen:
    346
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Wieso Budget? Das muss der feine Kerl bezahlen - selbst bei Schwarzarbeit :).
     
  19. #18 karismasen, 18.01.2018
    karismasen

    karismasen

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    donauwörth
    verstehe schon...
    ich denke Boden und die unterste Reihe der Wandfliesen (30 cm)

    habe mal ein paar Fotos beigefügt.

    wie sieht es im bereich der Badewanne aus? darüber haben wir uns noch garnet unterhalten :)
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 karismasen, 18.01.2018
    karismasen

    karismasen

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    donauwörth
    der Typ kommt mir nicht mehr in das Haus. Mit dem gab es deftig Zoff in der Bauphase....auch aus oben genanntem Grund. Auch zum Schluss wollte er nochmal 35% Mehr haben als Angebot wegen Mehraufwand !
     
  22. #20 karismasen, 18.01.2018
    karismasen

    karismasen

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    donauwörth
    nochmal an die Fachleute eine technische Frage:

    im schlimmsten Fall, bzw. es ist zu erwarten das Wasser durch die Fugen sickert. Da ja nicht mit Elastogum o.ä. abgedichtet wurde wird das Mauerwerk nass!
    zum Bodenaufbau habe ich noch keine Worte verloren:

    auf beigefügtem Foto Isolierung+Bodenheizung) kam noch mit Estrichschütung ES Perlit, dann Estrich drauf.

    kann man sagen, falls Wasser durchkommt im Estrich "steckenbleibt" und durch die Isolierung garnet ins Mauerwerk gelangt?

    ich will gerade von der Kernsanierung drum rum kommen, die sich gerade in meinem Kopf abspielt :bau_1:
     

    Anhänge:

Thema: Bad nicht abgedichtet!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. badezimmer altbau fußboden fliesen dicht

Die Seite wird geladen...

Bad nicht abgedichtet! - Ähnliche Themen

  1. Finish -Spachtel im Bad

    Finish -Spachtel im Bad: Moin Ich möchte zum Spachteln im Bad (grün imprägniert) den "Knauf Uniflott imprägniert" als Spachtelmasse benutzen. Für das Finish Q2/Q3 finde...
  2. Lüftung im Bad

    Lüftung im Bad: Bin am renovieren im Reihenhaus. Nun wollte ich das Abluftrohr im Bad versetzen, welches über das Dachgeschoss zum Dach hinaus geht. Was mir...
  3. Bad: Bodenheizung drin, jetzt kommt Estrich

    Bad: Bodenheizung drin, jetzt kommt Estrich: Hallo zusammen, ich will nicht alles können, aber verstehen :-) In unserem neuen Bad (Altbau) ist heute die Bodenheizung gelegt worden. Wir...
  4. Unterkonstruktion für Gipskartonplatten im Bad

    Unterkonstruktion für Gipskartonplatten im Bad: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zur Unterkonstruktion für die Gipskartonplatten im Bad mit einer Dachschräge. Als Unterkonstruktion habe ich...
  5. Bad Fliesen - grüne Gipskartonplatten beschädigt

    Bad Fliesen - grüne Gipskartonplatten beschädigt: Hallo! Wir wollen die aktuellen Fliesen in unserem Bad mit neuen Fliesen überkleben. Wir haben jedoch das Problem, dass damals Zierfliesen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden