Bäume gesucht

Diskutiere Bäume gesucht im Nutz- und Ziergarten Forum im Bereich Rund um den Garten; Hi, Unser Haus ist zwar noch in der Angebots/Planungsphase, aber ab und zu muss ich mal an etwas lockereres denken, fern ab von Bau und...

  1. #1 RobertBau, 3. August 2015
    RobertBau

    RobertBau

    Dabei seit:
    22. Juli 2015
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker für Systemintegration
    Ort:
    BaWü
    Hi,

    Unser Haus ist zwar noch in der Angebots/Planungsphase, aber ab und zu muss ich mal an etwas lockereres denken, fern ab von Bau und leistungsbeschreibungen, vertragsklauseln, Bauweisen, normen usw.
    deshalb mach ich mir zum Ausgleich Gedanken über unseren Garten.

    Also bei uns ist es Pflicht 2 Bäume zu pflanzen. Es müssen einheimische Bäume sein. Neben den Standard Laubbäumen (Eiche, Buche, Ahorn usw.) sind Obstbäume bevorzugt.
    jetzt dachte ich mir dass man bei entsprechendem Alter der Bäume schön ne Hängematte hängen kann, aus der mich dann mal meine Enkel werfen (meine Tochter ist jetzt 2, ihr seht in weiter Zukunft).
    Ich mag weit ausladende Bäume und hat auch so nen bild von Sitzgruppe unter den schattenspendenden Bäumen im Kopf.
    Welche heimischen Obstbäume haben in dieser Hinsicht was zu bieten? Wie sieht es mit einer Esskastanie, oder Walnussbaum aus?

    Alternativ, welche Bäume gibt es in dieser hinsicht sonst zu empfehlen?

    Hier noch ne liste was wohl so alles erlaubt ist:
    Berg-Ahorn
    Rot-Buche
    Zitter-Pappel
    Trauben-Eiche
    Stiel-Eiche
    Silber-Weide
    Winter-Linde
    Silber-Linde
    Feld-Ahorn
    Schwarz-Erle
    Hainbuche
    ˜Spitz-Ahorn
    ˜Säulen-Hainbuche
    Baum-Hasel
    Eschen
    Vogel-Kirsche
    Trauben-Kirsche
    Chin. Wildbirne
    Elsbeere
    Stadt-Linde
    Kleinbl. Winter-Linde
    Walnuss
    Roter Hartriegel
    Haselnuß
    Zweigriffl. Weißdorn
    Eingriffliger Weißdorn
    Liguster
    Rote Heckenkirsche
    Schlehe
    Hunds-Rose
    Sal-Weide
    Purpur-Weide
    Fahl-Weide
    Schwarzer Holunder
    Wolliger Schneeball
    Gemeiner Schneeball
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Definiere mir mal bitte einer ne "Stadt-Linde". Was ne "kleinblättrige Winterlinde" ist, würde mich auch mal interessieren. Die beiden Linden kennt der Rothmaler nicht. Bei der Traubenkirsche ist hoffentlich Prunus padus und nicht Prunus serotina gemeint.
     
  4. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    nimm doch einen haselnußbaum,
    die wachsen dir recht schnell über den kopf.
     
  5. dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Wie groß ist denn der Garten? Einige der Bäume gehen ja recht flott mal über die Größe eines EHF.
    Gibts Allergiker im Haus?

    @Taipan: das ist bestimmt die gute alte Bundnotation.1 EA Baum, Hasel
     
  6. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Mir doch egal, was das ist. Wir reden hier von einem B-Plan. Der hat präzise zu sein und nicht irgendwelche Gülle zu enthalten. Aber vielleicht sind ja die Tax-Namen auch drin, nur der TE hat sie (die einzigen eindeutigen) nicht mit abgeschrieben.
     
  7. #6 RobertBau, 3. August 2015
    RobertBau

    RobertBau

    Dabei seit:
    22. Juli 2015
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker für Systemintegration
    Ort:
    BaWü
    Reg dich ab Taipan. Ich hab der Einfachheit halber nur die Deutsche Bezeichnung reingepackt.

    Gartenfläche werden ca 250-300qm übrigbleiben. keine Allergiker im Haus. Haselnuss ist doch eher Strauch denn ein baum...


    Acer platanoides Spitz-Ahorn
    Acer pseudoplatanus Berg-Ahorn
    Fagus sylvatica Rot-Buche
    Fraxinus excelsior Esche
    Populus tremula Zitter-Pappel
    Quercus petraea Trauben-Eiche
    Quercus robur Stiel-Eiche
    Salix alba Silber-Weide
    Tilia cordata Winter-Linde
    Tilia tomentosa "Brabant" Silber-Linde
    Acer campestre Feld-Ahorn

    Acer campestre "˜Elsreijk" Feld-Ahorn
    Alnus glutinosa Schwarz-Erle
    Carpinus betulus Hainbuche
    Acer platanoides "˜Cleveland" Spitz-Ahorn
    Acer platanoides "˜Columnare" Spitz-Ahorn
    Acer platanoides "˜Olmstedt" Spitz-Ahorn
    Carpinus betulus "˜Fastigiata" Säulen-Hainbuche
    Corylus colurna Baum-Hasel
    Fraxinus excelsior "˜Diversifolia" Esche
    Fraxinus excelsior "˜Atlas" Esche
    Fraxinus excelsior "˜Globosa" Esche
    Fraxinus excelsior "˜Westh.Glorie" Esche
    Prunus avium Vogel-Kirsche
    Prunus padus Trauben-Kirsche
    Pyrus calleriana "Chanticleer" Chin. Wildbirne
    Sorbus torminalis Elsbeere
    Tilia cordata "˜Greenspire" Stadt-Linde
    Tilia cordata "˜Rancho" Kleinbl. Winter-Linde
    Juglans regia Walnuss
    Sträucher Cornus sanguinea Roter Hartriegel
    Corylus avellana Haselnuß
    Crataegus laevigata Zweigriffl. Weißdorn
    Crataegus monogyna Eingriffliger Weißdorn
    Ligustrum vulgare Liguster
    Lonicera xylosteum Rote Heckenkirsche
    Prunus spinosa Schlehe
    Rosa canina Hunds-Rose
    Salix caprea Sal-Weide
    Salix purpurea Purpur-Weide
    Salix rubens Fahl-Weide
    Sambucus nigra Schwarzer Holunder
    Viburnum lantana Wolliger Schneeball
    Viburnum opulus Gemeiner Schneeball

    Falls noch Fehler in der Liste sind: bitte an den Herren hier wenden:
    PROF. DR. ING. GERD BALDAUF FREIER ARCHITEKT BDA UND STADTPLANER
    Der hat die liste für den Bebauungsplan erstellt
     
  8. #7 C. Schwarze, 3. August 2015
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    @robertBau
    schade, das du nicht gesagt hat, welcher Durchmesser der Baum haben darf.
    Der Walnußbaum, in verschiedenen Züchtungen kann schonmal bis 25m hoch werden mit 14m Durchmesser.
    Macht im Süden, wenn dein Dach PV hat keinen Sinn.
    Sinn macht Walnußbaum, wenn du dir die Preise für Nüsse im Supermarkt dir anguckst.
    Importierte für 4-5 Euro pro 500 Gramm.
    Aber bei dem Baum ist das Laub das Problem, säuerlich. Wenn das Laub im Herbst nicht entfernt wird, wächst kein Gras drunter.

    Teuer sind auch Haselnüsse geworden.

    Empfehlen, würde ich eher Kirsche, Halbstamm.
    Apfel halbstamm.

    Nach gut 10 Jahren, kannste auch deine Matte dranhängen.

    Das wichtigste ist aber Wasser, Wasser zum anschlagen und wachsen.
    Je mehr Wasser desto früher Ernte.
     
  9. #8 wasweissich, 3. August 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    eberesche die steht da zwar nicht ,ist aber allemale einheimisch .
     
  10. #9 RobertBau, 3. August 2015
    RobertBau

    RobertBau

    Dabei seit:
    22. Juli 2015
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker für Systemintegration
    Ort:
    BaWü
    achja, die quelle der liste, die Herr Baldauf angeführt hat ist diese hier:Quellen:
    Gebietsheimische Gehölze in Baden-Württemberg, LfU, Karlsruhe, 2002, Straßenbaumliste der
    Gartenamtsleiter Stand 2001, Potentielle natürliche Vegetation und naturräumliche Einheiten, LFU, Karlsruhe,1992
     
  11. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    eine chinesische wildbirne ist einheimisch?
     
  12. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Kann aber als Obstbaum durchgehen.
     
  13. RobertBau

    RobertBau

    Dabei seit:
    22. Juli 2015
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker für Systemintegration
    Ort:
    BaWü
    ajo keine Ahnung... ich halt mich nur an den Bebauungsplan.
    Wie gesagt zusätzlich findet sich noch der Satz:
    Obstbaumhochstämme in Arten und Sorten sowie Wildobstsorten

    Eberesche... hmmm... schöner baum, aber das was ich kenne und die Fotos, die ich gesehen habe, da ist die krone nicht wirklich ausladend...

    Gibt's Obstbäume die schön ausladen? also mehr in die breite, denn in die höhe wachsen?
     
  14. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    aber essen wird die keiner.
     
  15. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus

    Die hier gelistete Hasel ist aber eine BAUM-Hasel. Wenn auch nicht einheimisch.

    Ansonsten enthält die Liste einen Menge Zuchtformen (Sorten). Wer's mag.
     
  16. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    nimm doch einen prunus, kirschpflaume, die früchte kann man wenigstens essen.
     
  17. RobertBau

    RobertBau

    Dabei seit:
    22. Juli 2015
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker für Systemintegration
    Ort:
    BaWü
    Da ich so nen kleines bisschen einen Japan-fable habe:
    Ne Japanische Kirsche müsste doch auch als Obst baum zählen, oder?

    ‘Shirotae’: Diese Sorte wird auch ‘Mount Fuji’ genannt und ist seit 1905 bekannt. Sie wächst als kleiner Baum mit breit waagrecht ausgebreiteten Ästen. Der Blattaustrieb ist bronzegrün. Die Blätter sind tief gesägt und etwa 12 cm lang. Die Blüten sind etwa 5–6 cm breit und reinweiß.

    ‘Hokusai’: Diese 1866 nach Europa eingeführte Form hat eine breit ausladende Wuchsform; sie wird bis zu sechs Meter hoch und zehn Meter breit. Der Blattaustrieb ist braun bis bronzefarben. Die Blätter sind dunkelgrün und etwas ledrig; die Herbstfärbung ist orangerot bis lachsfarben. Die 4–5 cm breiten Blüten sind hellrosa und halbgefüllt. Die Blüte besitzt sieben bis zwölf Kronblätter und ist flach gebaut.

    ‘Shimidsu-Sakura’: Diese Form wird auch ‘Longipes’ oder ‘Oku-Miyaku’ genannt. Sie wurde nach 1900 in Europa bekannt. Wegen ihres niedrig bleibenden Wuchses (bis zu etwa drei Meter) und der fast halbkugeligen Krone sowie der großen Blüten ist es eine beliebte Sorte. Die Herbstfärbung der Blätter ist goldgelb. Die Blütenknospen sind rosaweiß, die aufgeblühten Blüten jedoch reinweiß. Die Blüten sind 5–6 cm breit mit am Rand gefransten Kronblättern und stehen in hängenden Trauben zu drei bis sechs Blüten. Die Blütezeit ist im Vergleich zu den anderen Sorten sehr spät (Mai bis Juni).

    ===============================
    oder ich planze 2 "einheimische" säulenobstbäume irgendwo, wo sie nicht stören und pflanz dann das was ich möchte an bäumen...
     
  18. jens

    jens

    Dabei seit:
    11. August 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologe
    Ort:
    Ayent, VS (Schweiz)
    Falls es noch aktuell ist:
    Zuerst maximale Grösse der Bäume festlegen. Viele Arten mögen es nicht, wenn man daran herumschneiden muss, damit sie nicht zu gross werden. Besser eine Art wählen, die passt.
    Manche Arten haben auch unerwünschte Nebenwirkungen, z.B. reichlich Fruchtfall, oft Läuse (Holunder!) oder Wurzelschösslinge (Kirschpflaume). Krankheitsanfälligkeit ist auch ein Thema, so ist leider der Birnbaum wegen Gitterrost problematisch.

    Wenn Dir beim Lesen der Artnamen kein Bild in Dir auftaucht, d.h. du dir nicht mehr als "irgendwas mit Stamm und oben dann Blätter" unter der jeweiligen Art vorstellen kannst, dann geh in einen botanischen Garten oder ein Arboretum und schau dir die Bäume dort an.

    Es soll auch noch Gartenplaner geben, die - nachdem man ihnen ein paar Gärten gezeigt hat, die einem gefallen - gute Ideen haben.

    Persönlich mag ich den Feld-Ahorn, als problemloses Hintergrundgehölz, das nicht allzu riesig wird und auch mal einen Korrekturschnitt problemlos verträgt, sowie die Hasel in einer Fruchtsorte, die immer willkommene Früchte liefert. Auch die ganz gewöhnlichen Hochstamm-Apfelbäume (lokale, unempfindliche Sorte wählen) haben Zierwert.

    Noch ein Gesichtspunkt: Zwar hört das Grundstück an der Grenze auf, bei der Wahl von Bäumen als Bepflanzung darf man durchaus auch über den Zaun gucken und etwas wählen, was zu dem passt oder einen gewollten Kontrast setzt zu dem, was in der Nachbarschaft bereits steht.
     
  19. #18 Der Bauamateur, 15. September 2015
    Der Bauamateur

    Der Bauamateur

    Dabei seit:
    17. Juli 2013
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steuerberater
    Ort:
    Meißen
    Ist der Garten groß: Walnussbaum und Esskastanie - das sind so ziemlich die besten einheimischen "Versorger-Bäume" die man kriegen kann, dann sollte man aber auch die Nüsse und Maronen mögen. Zudem werden die auch wirklich sehr groß.

    Kleiner, aber immer noch groß und robust genug wären Obstbäume, wobei ich einen Hochstamm empfehlen würde - da kann man unter der Krone auch noch aufrecht stehen und außerdem sieht so ein schöner, gut erzogener Hochstamm einfach toll aus. Zudem hält der ab einem gewissen Alter auch die Hängematte aus - bei einem Spalierobst oder Säulenobst wird es damit eher schwierig.
    Bei der Wahl des Obstbaums (wenn man nur 2 Stück pflanzt) würde ich bei den Klassikern (Kirsche, Apfel, Birne, Pflaume) darauf achten, dass die meisten Sorten einen zweiten Baum für die Befruchtung in der Nähe brauchen, daher würde ich bei einer Obstsorte bleiben.
    Wenn man nicht zu viel mit spritzen und Schädlingsbekämpfung zu tun haben will, würde ich eine alte und robuste Sorte empfehlen, da gibt's massig Literatur im Internet, inkl. Adressen, woher man das beziehen kann.

    Geht es um Aussehen und Blüte, liegt die Kirsche vorn. Nach meiner persönlichen Ansicht ist aber der Apfel das am Besten und vielseitigsten einsetzbare Obst, dass man im Garten anpflanzen kann. Wenn Du darauf achtest einen Lagerapfel und einen Tafelapfel zu pflanzen, hast Du lange Zeit etwas von der Ernte, auch wenn es erstmal einige Jahre dauert, bis Du ernsthaft von Ernte sprechen kannst.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Dudelt

    Dudelt

    Dabei seit:
    8. Oktober 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Erzieher
    Ort:
    Oldenburg
    Obstbaum klingt doch schön, daraus kann man immer was schönes machen. Vielleicht eine Kirsche? Sind für Kinder auch super zum drin rumkrakseln und hält auch sicher eine Hängematte :)
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn die Kinder bis dahin nicht schon zu groß sind.
     
Thema:

Bäume gesucht

Die Seite wird geladen...

Bäume gesucht - Ähnliche Themen

  1. Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht

    Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen vom Kleben von Styroporplatten auf Betonwände auf der Innenseite und möchte davon berichten? Die...
  2. Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht

    Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht: Hallo, wir, eine junge Familie aus dem Vogtland, suchen auf diesem Weg einen Architekt oder Ingenieur oder ein Büro mit : - Erfahrungen im Bau...
  3. Flachdach anleitung gesucht

    Flachdach anleitung gesucht: Hallo ich hab schon viele Häuser saniert aber noch nie ein Flachdach aus Holz ausgeführt. Was mir nicht klar ist wie die Holzträger auf der...
  4. Kappen für Fenster, Wintergarten gesucht

    Kappen für Fenster, Wintergarten gesucht: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Lieferanten für die folgenden Abdeckungen. Windabdeckungen, verhindern das eindringen von Wasser....
  5. Übergangs- und Notlösung bei eindringendem Wasser in den Keller gesucht

    Übergangs- und Notlösung bei eindringendem Wasser in den Keller gesucht: Liebe Bauexperten, nach zweimal Starkregen steht Wasser an unserem Haus an, ca. 1,50 von der Oberfläche gemessen. Es versickert nur sehr sehr...