Balken der Holzbalkendecke durchgängig oder je Zimmer

Diskutiere Balken der Holzbalkendecke durchgängig oder je Zimmer im Hilfestellung für Neulinge Forum im Bereich Sonstiges; Guten Abend zusammen, wir sind an der Kaufprüfung eines Reihenmittelhauses mit 3 Wohnungen. Kellerdecke ist eine Betondecke, alle anderen Decken...

  1. #1 benjamin a, 14.01.2020
    benjamin a

    benjamin a

    Dabei seit:
    08.10.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend zusammen,

    wir sind an der Kaufprüfung eines Reihenmittelhauses mit 3 Wohnungen.

    Kellerdecke ist eine Betondecke, alle anderen Decken sind eine Holzbalkenkonstruktion.

    Nun stellt sich für mich die Frage, gehen die Holzbalken durchgängig von einer Aussenwand zur anderen Aussenwand oder wurden diese ggf. nur je Zimmer verlegt und liegen dann auf Zwischenwänden auf => Wände entfernen oder versetzen.

    Und in welchem Dokument kann man das einsehen, wie die Balken geplant und verbaut wurden? Die Erben/Verkäufer haben leider kaum Unterlagen zu Verfügung. Liegt sowas vielleicht beim Bauamt als eine Art Statikplan?

    Das Haus ist von 1952, ein Reihenmittelhaus. Aussenwand ist 10,50 Meter lang, die Wand zu den Nachbarhäusern ist 8,35 Meter lang. Also müssten, sofern durchgängig von Aussenwand zu Aussenwand, die Balken rund 8,xx Meter lang sein.

    Es gibt ein Baugesuch, welches aber wohl für die nachträglichen Erdtanks erstellt wurde und für die Konstruktion keine weiteren Informationen bereithält.
    Ausserdem die Grundrisse und Seitenansicht, welche ich beigefügt habe.
     

    Anhänge:

  2. #2 Fabian Weber, 15.01.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.837
    Zustimmungen:
    1.561
    Bei einer Länge und Breite von 10,50m x 9,10m liegen die Balken mit Sicherheit noch auf einigen Innenwänden auf.

    Ich würde mal auf die 12cm breite Mittelwand tippen, weil diese bis in den Keller geht und die anderen Wände nur 8cm haben.
     
    SIL und simon84 gefällt das.
  3. #3 benjamin a, 15.01.2020
    benjamin a

    benjamin a

    Dabei seit:
    08.10.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Einschätzung. Dies entspricht auch meiner Vermutung.

    Gibt es Mittel und Wege dies aus irgendeinem Dokument herauszufinden oder läuft es darauf hinaus, die Decke zu öffnen?
     
  4. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    186
    Beruf:
    Bauingenieur
    In Zeiten gebauter Armut (1950er Jahre) hat man sicher keine Holzbalken mit einer Länge von 9 bzw. 10 m gekauft und als Durchlaufträger von Außenwans zu Außenwand verbaut. Die weiteren Recherchen kannste dir also klemmen. Wenn dein Wissensdruck allerdings zu groß ist, dann geh doch ins Archiv des zuständigen Bauamtes und schau dort in die Statik des Hauses. Dann wirste sehen, dass Fabian richtig lag mit seiner Annahme
     
  5. #5 Feyerabend, 16.01.2020
    Feyerabend

    Feyerabend

    Dabei seit:
    29.08.2019
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    staat. geprüfter Bautechniker
    Ort:
    Köln
    Sofern die dort überhaupt Unterlagen zu haben.
    Zu meinem Haus z.B. gibt es im Bauamt weder Pläne, Baugenehmigung, Statik etc.. Die Unterlagen reichen bis ca. 1980 zurück als die Vorbesitzer einen Anbau planen und bauen lassen haben. Aber selbst dazu gibt es nur eine Schnitt-Zeichnung (vom Architekten), Baugenehmigung und Statik sind verschollen.
     
  6. #6 malta5000, 19.01.2020
    malta5000

    malta5000

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Was geplant und was gebaut wurde zu den zeiten kann sehr unterschiedlich sein.
    Üblicherweise wurden Deckenbalken von Traufe zu Traufe verlegt.
    In deinem Fall würde ich die auch in der 8 m Richtung vermuten- in der Mitte getrennt.

    Verlegerichtung geht aus dem darauf genagelten Dielenboden hervor, sofern der sichtbar ist.
    Ansonsten in ca 5 cm Abstand zu den Wänden untersuchen, ob hier die Streichbalken liegen (Luft zur Wand meist ca +/-5 cm Abstand)
    -läßt sich durch Klopfen, Bohren o.ä. feststellen, lichter Abstand der Balken untereinander vermutlich zwischen 45 bis 60 cm.

    Vorsicht bei zusätzlichen Deckenaufbauten, da bei den Nachkriegsbaujahren in den 50- ern eher knapp dimensioniert wurde

    Andreas Teich
     
Thema:

Balken der Holzbalkendecke durchgängig oder je Zimmer

Die Seite wird geladen...

Balken der Holzbalkendecke durchgängig oder je Zimmer - Ähnliche Themen

  1. Kann ich den Balken entfernen?

    Kann ich den Balken entfernen?: Hallo, ich möchte mein Bad unter dem Dach ausbauen und endlich etwas mehr Kopffreiheit erreichen. Ein Balken stört hier zwischen zwei Sparren,...
  2. Carport Verankerung der Balken im Boden

    Carport Verankerung der Balken im Boden: Wir haben uns einen einen Carport gekauft. Wie befestigt man die senkrechten Holz-"Ständer" am Besten im Boden?
  3. Morsche Balken durch Beton ersetzen

    Morsche Balken durch Beton ersetzen: Liebe Bauexperten, ich wohne in einem 500 Jahre alten, vielfach umgebauten Holzhaus in Oberösterreich, das ich versuche, Stück für Stück zu...
  4. Teilausbau von Balken einer Holzbalkendecke

    Teilausbau von Balken einer Holzbalkendecke: Hallo, wir sind aktuell dabei ein Haus Baujahr 1956 umzubauen, wir werden sehr viel in Eigenleistung machen. Unteranderem soll die Treppe zum 1....
  5. Schallschutz Holzbalkendecke beim Zulegen von zusätzlichen Balken

    Schallschutz Holzbalkendecke beim Zulegen von zusätzlichen Balken: Hallo zusammen, es geht wieder um eine Frage bzgl. meiner Bachelorarbeit (Instandsetzung von Holzbalkendecken): Im WTA-Merkblatt zur...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden