Balkonausgang ist zu hoch – keine Tür sondern nur ein Fenster

Diskutiere Balkonausgang ist zu hoch – keine Tür sondern nur ein Fenster im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; wir haben bei unserem Stein-auf-Stein Haus alles frei geplant (36,5 Ytong Stein). Im Wohnzimmerbereich haben wir einen Erker gemacht und auf dem...

  1. Rayman33

    Rayman33

    Dabei seit:
    26. Dezember 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Frankfurt
    wir haben bei unserem Stein-auf-Stein Haus alles frei geplant (36,5 Ytong Stein).
    Im Wohnzimmerbereich haben wir einen Erker gemacht und auf dem Erker ein Balkon geplant.

    Nach dem Vertragsplan (ohne Maßeinheiten)
    Wurden die Bauzeichnungen (Werkpläne) angefertigt,
    und als wir bei der Bemusterung waren, ist uns aufgefallen,
    dass bei den Balkonausgängen eine Fensterbank (innen und außen) geplant wurde.

    Auf unsere Nachfrage, warum dort eine Fensterbank ist?
    Und unseren Hinweis, dass wir innen keine Fensterbank haben wollen
    wurde leider nicht mehr weiter eingegangen und wir haben dann auch nicht mehr weiter nachgehakt.
    Werkplan_Front_und_2_OG_Balkon.jpg

    Nun wurde unser Plan bereits und die Tat umgesetzt,
    Die Mauer/Dach steht und die Fenster wurden eigebaut.

    Er jetzt realisieren wir, dass der Ausgang zum Balkon
    eher einem großen Fenster gleicht und nicht (wie von uns erwartet) einer „normalen“ Balkontür

    Die Fensterrohbau-Höhe ist 2 m und der Durchgang wegen dem Rahmen ist nun circa 180 hoch,
    so dass man bei 185 Körpergröße immer auf seinen Kopf aufpassen muss (anstoßen)
    und im unterren innen Bereich, haben wir innen nun eine große Fensterbank
    und auch im Außenbereich eine Fensterbank,
    so dass man vom Innenraum zum Balkon ein breites Hindernis von circa 50 cm überwinden muss.

    Siehe Foto Nr. 3 - Ansicht von Oben
    Bild_3_Balkonausgang_ansicht_von_oben.jpg

    Siehe Foto Nr.4 - Noch fehlen der Estrich und der Fußbodenbelag
    Bild_4_vorschlag_ausschneiden_blaue_linie.jpg
    Hier haben wir haben dem Bauträger vorgeschlagen,
    wie auf dem Foto im unteren Bereich der Fensterbank zu sehen ist,
    bis zur blauen Linie den Stein auszuschneiden und die Fenster bis zu dieser Höhe auszutauschen
    damit man am ende ungefähr einen „ebenerdigen Ausgang“ zum Balkon erhalten (zumindest von innen)

    Siehe Foto Nr. 5 - Mittlerweile wurde auch schon der Innenputz fertig gemacht
    Bild_5_Fensterbank_innen_grosse_trittstufe.jpg
    Aber diese Fensterbank innen und die dadurch immens große Trittstufe nach außen
    Möchten wir so definitiv nicht haben


    Siehe Foto Nr. 6 - Ansicht von außen (vom Balkon)
    Noch fehlt der Belag auf dem Balkon
    Und selbst mit der Außenfensterbank könnten wir uns noch abfinden
    Jedoch nicht die Innenfensterbank, wie auf Foto Nr. 3,4 und 5 zu sehen ist
    Bild_6_Fensterbank_aussen_noch_ohne_Belag.jpg

    Schon direkt nachdem die Fenster und Fensterbänke eingebaut wurden
    haben wir das bei dem Bauträger reklamiert.
    Er beruft sich nun aber auf die Werkpläne und sagt es wurde so gebaut wie geplant.


    Jedoch hatten wir genau dieses Thema „warum Fensterbänke am Balkon Ausgang?“
    schon bei der Bemusterung angesprochen, es wurde jedoch nicht weiter drauf eingegangen.
    Prinzipiell geht man ja auch davon aus, dass ein Zugang zum Balkon
    fast ebenerdig ist und man nur über einen Fensterrahmen (wenige cm) drüber steigen muss
    und dass bei einer vernünftigen Türhöhe, ohne das jemand bei 185 Körpergröße sich gleich den Kopf stoßen kann.

    Wir sind nun der Meinung,
    dass es sich hier schon um einen Planungsfehler handelt
    und auf unsere Nachfragen bei Bauträger,
    wurde uns einmal gesagt „es müsse so ein, wegen dem Effizienzstandard“
    und dann kam zuletzt noch folgende Antwort:

    "die Ausführung des Balkons wird gemäß den Vorschriften erbracht. Die 15cm ist der Spritzschutz. 12cm die Dämmung. Ca. 3 cm der Edelsplitt zum Verlegen der Bodenplatte und ca. 4 cm der Bodenbelag. Detail ist als PDF anhängend."
    Bild_7_begruendung_bautraeger.jpg

    Muss dieser Spritzschutz vorhanden sein um den KfW-Effizienstandard zu erfüllen?
    Oder ist das nur ein Argument, vom Bauträger um uns den „Fehler“ schön zu reden?

    Wie bereits bei Foto Nr 4
    Haben wir dem Bauträger vorgeschlagen, den unteren-innenbereich auszuschneiden
    Immerhin konnte man bei den anderen Bodentiefen Fenster, welche nur einen französischen Balkon haben
    Auch einen Rahmen bis zum Boden machen und ohne die Fensterbank innen
    (leider kann ich dazu kein Bild mehr anhängen)

    Für uns stellen sich nun die Fragen,
    - handelt es sich hier um einen Planungsfehler?
    - Also ist der Zugang zum Balkon rechtmäßig (richtig) oder falsch?
    - Wer trägt nun die Verantwortung dafür? Da wir dieses Problem schon (bereits) bei der Bemusterung angesprochen haben, nur es konnte uns damals keiner so richtig erklären, warum da eine Fenterbank gemacht wurde?

    Aufgrund des Zeitdrucks, seit Bemusterung, Baubeginn etc. haben wir auch die Werkpläne so unterschrieben, da wir immer davon ausgegangen sind einen „normalen“ fast ebenerdigen Balkon zu erhalten, ist uns diese Detail nicht aufgefallen.

    - wie große ist der Aufwand, wenn man die Fensterbank innen nun ausschneidet und dann mit einem tieferen Fenster ersetzt?
    - Welcher Kostenaufwand entsteht da für den Bauträger?
    - Wie können wir uns nun am besten mit dem Bauträger einigen?

    So wie es nun ist, ist es für uns ein sehr „außergewöhnliche Balkonausgang“
    Hätte man Bauherrn schon früher in detail darüber informieren müssen?
    Da dies ein wichtiger (und teuere) Bestandteil vom Haus und so ein Thema für uns als Bauherren ist.
    Wenn also nicht wie gewöhnlich ein ebenerdiger und mit Türrahmen abgegrenzten Balkonausgang ist.

    Wir freuen uns sehr auf eure Meinung und Vorschläge!
    Vielen Dank!

    Rayman
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 28. Dezember 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    was soll man dazu sagen ?
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 28. Dezember 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dazu soll man sagen, dass Ihr Bauträger/GÜ die einzig technisch richtige Lösung gewählt hat, die im EG eine durchgehende Deckenuntersicht/gleichmäßige Raumhöhe bei vertretbarem Kostenaufwand realisiert hat.

    Alles andere, auch das, was Sie jetzt andenken, verstöt gegen die Fachregeln und wäre somit ein Mangel!
     
  5. feelfree

    feelfree Gast

    Ich sehe zwar auch nichts, was der BT auf seine Kosten ändern müsste - ihr habt ja so geplant und unterschrieben und er hat es umgesetzt.
    Aber trotzdem hätte man das ohne Mauer unter dem Fenster, nur mit entsprechenden Rahmenverbreiterungen unten am Türelement - und damit ohne Fensterbannk - und evtl. zusätzlich einer Rinne - und damit nur 5cm Spritzschutz außen - deutlich eleganter und filigraner realisieren können.
    Dafür ist es nun aber zu spät. Denn wenn man jetzt die Kosten für die Änderung dafür überschlägt, wollt ihr das bestimmt nicht mehr.
     
  6. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Nein, mit Eff-Haus hat das sicher nichts zu tun.

    Dennoch ist diese Höhe von 15cm tatsächlich normgerecht und somit richtig.

    Es gibt Sonderlösungen, bei denen diese 15 cm unterschritten werden können. Diese Maßnahmen sind natürlich tecznsch aufwendiger (=teurer) und auch dann bliebe sich eine kleine Stufe (alleine schon deshlab, weil außen, anders als innen, eine Wärmedämmung auf der Deckenplatte liegen muß.

    Fenster mit einer Rohbaulichte von 2 m wäre aber eher "ungewöhnlich". In den Plänen glaube ich jedoch ca. 2,30 m erahnen zu können, also nicht 2m.
     
  7. Gast036816

    Gast036816 Gast

    .... und genau diese normale balkontüre habt ihr bekommen. der unternehmer hat sich an das regelwerk gehalten. willst du einen tiefer gelegten ausgang, musst du das vor vertragsabschluss schon mitteilen.

    das einzige, was ihr jetzt bemängeln könnt, ist die nicht betretbare fensterbank, es sei denn, das ding ist so im vertrag ausgewiesen. die müsste auf jeden fall ausgetauscht werden.
     
  8. NixPlan

    NixPlan

    Dabei seit:
    14. März 2013
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student Architektur
    Ort:
    Trier
    Benutzertitelzusatz:
    Schlüsselfertiger Wohnungsbau
    Die Fensterbrüstung innen einfach wegschneiden dürfte auch nicht gehen, da sich ein, laut Detail, ein Überzug an dieser Stelle befindet.
     
  9. feelfree

    feelfree Gast

    Bloß wo ist der? In Foto Nr. 4 sieht das nach KS-Mauerwerk aus, oder täusche ich mich?
     
  10. NixPlan

    NixPlan

    Dabei seit:
    14. März 2013
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student Architektur
    Ort:
    Trier
    Benutzertitelzusatz:
    Schlüsselfertiger Wohnungsbau
    Ich denke zumindest das es täuscht, ein Überzug würde schon sinn machen: der Balkon ist auf einem Erker über dem Wohnzimmer, davon ausgehend das der Erker nicht mit einer Mauer vom Wohnzimmer getrennt ist und sich kein Unterzug oder deckengleicher balken dort befindet würde ein Überzug durchaus sinn ergeben.

    Ein Ausgang wie der Threadersteller wünscht hätte von Anfang an eingeplant werden müssen.
     
  11. Rayman33

    Rayman33

    Dabei seit:
    26. Dezember 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Frankfurt

    es sind 2 Meter Rohbaumase - ich habe hier das Bild nochmal etwas deutlicher gemacht
    frontansicht_2_m_Durchgang.jpg
     
  12. #11 Ralf Dühlmeyer, 5. Januar 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Also, bei mir ergeben 2,27 - 0,15 = 2,12 lichte Öffnungshöhe ab OK FF bis UK Sturz. Abzüglich ggf. noch von Putz und Bodenbelag!
     
  13. Lebski

    Lebski Gast

    Der Planauszug zeigt das Element nicht im Schnitt (das im Schnitt ist wohl ein französicher Balkon?), sonden mittig im Raum, dort ist die Mauerwerksöffnung mit 2,00 m vermaßt. Abzüglich Rahmen können da schon 1,85 m bleiben.
     
  14. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Nee, Ralf, er meint die RBL der Terrassentüren (denke ich). Die sind (im Schnitt quasi in der Andicht) mit 2,00 m vermaßt. Abzüglich Fensterstock...naja...wird wohl irgendwo bei 1,80m lichtem Durchgnagsmaß liegen (+/-).

    Tja....ist halt so, weil technisch korrekt nicht anders herstellbar. Hatten wir doch schon....
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 5. Januar 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    OK - DIE Fenster hatte ich gar nicht weiter beachtet.

    Die sind dann - naja!
     
  16. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Naja?
    Nö.

    Etwas niedrig sind sie halt.

    Dafür aber eben (WD + Abdichtung auf dem FD davor) in der Höhe korrket geplant, wenngleich natürlich....niedrig.

    Aaaaber: Der Werkplan scheint dem BH ja vorgelegen zu haben
    ...warum jetzt dann der Unmut? Übersehen evtl.? Mag sein, hätte aber an der Höhe auch nichts geändert, hätte man es früher bemerkt....
     
  17. #16 Ralf Dühlmeyer, 5. Januar 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Naja, weil 2 m eben schon abzgl. Putz, Rahmen usw. recht niedrig sind.
    Naja eben aber auch, weil mehr ja eigentlich gar nicht geht. Nach unten nicht, weils der fachgerechte Anschluß nicht zuläßt, nach oben nicht, weil da RoKa und Ringbalken liegen, die beide eine vorgegebene Grösse haben.
    Naja zum Schluß auch weils dem TE wohl niemand bis ins letzte samt möglicher Alternative aufgezeigt hat.

    Machen kann er nix mehr, das ist ist eindeutig.
     
  18. Rayman33

    Rayman33

    Dabei seit:
    26. Dezember 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Frankfurt
    genau das ist ja unser "problem"
    wir haben bei der Bemusterung gefragt, warum auf dem WP eine Fensterbank ist?
    so richtig konnte uns das niemand erklären (...wurde irgendwie totgeschwiegen...)

    Wir hätten halt erwartet, dass uns der BT mehr im Detail erklärt,
    dass (und vor allem WARUM) dies kein ebenerdiger Balkon ausgang wird.


    übrigens ...war/was ist denn ein TE?
     
  19. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    TE = Threadersteller = DU!!!

    O.K., hätte der GU erklären können. Hätte wohl aber nicht viel geändert....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lebski

    Lebski Gast

    TE bist du, Tread Ersteller.

    Der Drops ist gelutscht. Auch eine Erklärung damals, hätte keine andere Konstruktion zugelassen. Ausser zu horrenden Zusatzkosten.
     
  22. domdomdom

    domdomdom

    Dabei seit:
    17. Juni 2013
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl Kfm
    Ort:
    Köln
    Witzig,

    wir stehen gerade vor einer ähnlichen Herausforderung:

    Wir haben vor der Schlafzimmer im OG einen Balkon, der gleichzeitig die Decke der Küche darunter ist. In den Ansichten und Zeichnungen, die wir bis jetzt freigegeben haben, waren OKFF im Schlafzimmer und Balkonfußboden auf gleicher Höhe.

    Nun sind wir mitten in der Ausführungsplanung und auf einmal fällt auf, dass der Aufbau innen über der STB-Decke ja 15cm hat und der Balkon aussen natürlich viel mehr braucht (allein 24cm Dämmung WLG035). Da sagen wir natürlich dem GU: "nö...haben wir anders freigegeben, bitte andere Lösung erarbeiten."

    Frage an die Experten: Was ist denn die beste Lösung, um eine zumindest einigermaßen ähnliche Fußbodenhöhe innen und außen hinzukriegen?

    Spontan fällt mir ein ein Dämm-material mit besserer WLG zu nutzen und dadurch Höhe zu sparen? Was könnte man da nehmen?

    LG

    dom
     
Thema: Balkonausgang ist zu hoch – keine Tür sondern nur ein Fenster
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abdichtung balkon schnitt

    ,
  2. balkontür trittstufe

    ,
  3. trittstufen balkontür

Die Seite wird geladen...

Balkonausgang ist zu hoch – keine Tür sondern nur ein Fenster - Ähnliche Themen

  1. Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?

    Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?: Hallo zusammen, wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen: - Anstelle von PU-Schaum wird...
  2. Fenster innen Kondenswasser

    Fenster innen Kondenswasser: Hallo zusammen, in einem kleinen WC wurde ein neues 2fach verglastes Fenster eingebaut. Rahmen sind außen überdämmt. Bereits ab ca. 3 Grad plus...
  3. Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?

    Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?: Hallo, kann mir jemand sagen wie hoch die Schwelle bei der Schlupftür einesNormstahl Decken sektionaltores ist . Laut eines Torhändlers 28mm und...
  4. Abschluss Terasse zur Tür korrekt??

    Abschluss Terasse zur Tür korrekt??: Hallo zusammen. ich hatte bei mir einen Galabauer ( großes Unternehmen) der die Terasse neu gemacht hat. Als die alte Terasse lag, sagte der Chef...
  5. Muffiger Geruch bei offenem Fenster....

    Muffiger Geruch bei offenem Fenster....: Moin, wir wohnen in einem Altbau von 1938, Backstein doppelwandig, Spitzdach, welches vor 4 Jahren neu gedeckt und gedämmt wurde. Unser Sohn hat...