Bauablauf - Architekt erforderlich?

Diskutiere Bauablauf - Architekt erforderlich? im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Servus, diese Woche bekommen wir vom Architekten den, hoffentlich zum letzten mal, überarbeitetn Plan. Danach kann der Archi die drei...

  1. Stix

    Stix

    Dabei seit:
    15. Oktober 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Labortechniker
    Ort:
    Niederbayern
    Servus,

    diese Woche bekommen wir vom Architekten den, hoffentlich zum letzten mal, überarbeitetn Plan.
    Danach kann der Archi die drei Baumappen fertig stellen und ca Mitte Dezember können die Bauanträge gestellt werden.

    Unsere Planungen zur Ausführung des Baus:
    - Architekt pinselt den Plan (fast erledigt)
    - Energieberatung (erledigt)
    - die Erdarbeiten, Rohbauarbeiten (bis auf den Dachstuhl) soll eine Baufirma ausführen (Bei dieser sind auch Statiker und Planer beschäftigt)

    - Dachstuhl macht eine weitere Firma (zukünftiger Nachbar und guter Bekannter)

    - Alles was mit Heizung und Wasser zu tun hat macht ein Heizungsbauer

    - Alle weiteren Gewerke werden separat vergeben.


    Baubeginn Juni/Juli 2010
    Rohbau inkl Fenster übern Winter stehen lassen
    Frühjahr 2011 Innenputz / Estrich
    August 2011 Einzug

    Nun meine Frage:
    Brauche ich für die
    -Erdarbeiten, Kellerarbeiten, Rohbauarbeiten einen zusätzlichen Überwacher.
    Denn ich hab Null Ahnung übers Bauen?
    Meine Eltern und die Schwiegereltern haben selbst Haus gebaut (ohne Archi).
    Möchte mich allerdings nicht auf denen ihren Bau-Wissenstand (Oktober 1982) verlassen. :)

    Eine Bekannte bezahlte einen Architekten stundenweise für bestimmte Überwachungsaktionen. Ist dieses Vorgehen sinnvoll?

    Die zur Frage stehenden Bauunternehmen haben allesamt Planer und Statiker und und und in der Firma (wie siehts hier mit der Unabhänigkeit aus)

    Freue mich, wie immer, über euere Antworten

    Viele Grüße aus dem besseren Bayern :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    ich verstehe: Werksplanung machen die Gewerke so mit, BH hat Null Ahnung
    mir fällt dazu nichts mehr ein :mauer
     
  4. ManfredH

    ManfredH Gast

    Von mir bekommst du keine - überleg mal, warum !
     
  5. Stix

    Stix

    Dabei seit:
    15. Oktober 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Labortechniker
    Ort:
    Niederbayern
    Keine Ahnung sorry.
    Sollte ich schreiben:
    Der Architekt zeichnet mir den Plan?
     
  6. Stix

    Stix

    Dabei seit:
    15. Oktober 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Labortechniker
    Ort:
    Niederbayern
    natürlich nicht, deswegen fragen ich ja, wie ich es am Besten machen soll.
     
  7. #6 Pirellitx31, 16. November 2009
    Pirellitx31

    Pirellitx31

    Dabei seit:
    6. Januar 2009
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Leipzig
    :28: dem ist auch nichts hinzuzufügen
     
  8. Stix

    Stix

    Dabei seit:
    15. Oktober 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Labortechniker
    Ort:
    Niederbayern
    Ich weiß nicht, wie ich es sonst ausdrücken soll.

    Ich versuchs mal:
    Habe, wie schon in mehreren Beitragen, offen gelegt, dass wir keine Ahnung übers Bauen haben.
    Um verschiedene Meinungen und Ideen zu sammeln, wie wir es am Besten machen sollen besuchen wir ein solches Forum.

    Solche Beiträge wie von Pirellitx31 als auch von ManfredH bringen mich irgendwie nicht weiter und frage mich, ob ich die falschen Fragen stelle,
    oder ob hier (Architektenbereich) vielleicht keine aussagenkräftigen "Experten" finde.

    Tja, ich habst zumindesten probiert.
     
  9. derF

    derF

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Isen
    Daran musst Du Dich hier im Forum gewöhnen, Stix. :winken

    Hier wird im allgemeinen die Meinung vertreten, ein Archi sollte alle LP1-9 machen. Ob das der einzig gangbare Weg ist, will ich jetzt mal dahingestellt lassen.

    Auf alle Fälle ist die Koordination der Gewerke und des Bauablaufs eine Heidenarbeit und es läuft immer mal wieder was nicht so wie es geplant war (z.B. kannst das Wetter nicht planen).
    Und wenn Du nun keine Ahnung vom Bauen hast, kanns echt übel werden (nicht das Du am Ende so aussiehst [​IMG])

    Mit 1982 kannste die heutige Bautechnik nicht mehr vergleichen. Da hat sich viel getan.
     
  10. #9 Pirellitx31, 16. November 2009
    Pirellitx31

    Pirellitx31

    Dabei seit:
    6. Januar 2009
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Leipzig
    ...dann sollten Sie sich schleunigst jemanden suchen, der Ahnung hat und Ihre Interessen vertritt.
    Ich würde empfehlen, einen Architekten mit den Leistungspahsen 5-8 oder 5-9 nach HOAI zu beauftragen.

    Einen Architekten nur stundenweise und auf Zuruf mit der Bauüberwachung zu beauftragen, ist :Baumurks
     
  11. Stix

    Stix

    Dabei seit:
    15. Oktober 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Labortechniker
    Ort:
    Niederbayern
    Merce dir "derF"
    Wir sind eben am Überlegen, schon seit ca 2 Monaten, wie wir es mit der Überwachung handhaben.

    1. Möglichkeit
    Architekt von Anfang bis Ende (meine Meinung: ist es der richtige?, was tun wenn der nix taugt)

    2.Möglichkeit
    Architekt stundenweise (meine Meinungs: nix ganzes und nix halbes)

    3. Möglichkeit
    Separaten Bauüberwacher (meine Meinung: Architekt sollte geeigneter sein)


    dass wir jemanden brauchen, der uns zur Seite steht ist klar, nur in welchem Umfang?


    Dere
    Stix
     
  12. Schwarz

    Schwarz

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hessen
    ich will mal kurz versuchen es dir zu erklären, falls dir nicht inzwischen ein licht aufgegangen ist. :think bin nämlich gerade guter dinge.

    1. "pinselt den plan"
    wir architekten mögen es gar nicht, wenn über unsere arbeit derart abschätzig gesprochen wird (auch wenn es vielleicht nicht so gemeint ist, so viel sei dir zugestanden). die formulierung spielt "achtungsmäßig" in der liga von "für die paar striche so viel geld?", "das kann doch jeder", "sieht aus wie von meiner tochter im kindergarten." oder "mein onkel hat sein haus auch selbst gemalt." wir üben einen beruf aus, der nicht nur aus den paar strichen besteht und bauherren, die sich in unsere hände begeben lernen dies im laufe der zeit.

    2. "Denn ich hab Null Ahnung übers Bauen?"
    das ist nicht gut. wenn man keine ahnung von etwas, muss man sich jemand einkaufen, der etwas von der materie versteht. beim bauen ist das in der regel ein architekt. du kannst dir auch einen bauingenieur einkaufen oder sonstjemand. bloß solltest du jemand einkaufen.

    3. "Die zur Frage stehenden Bauunternehmen haben allesamt Planer und Statiker und und und in der Firma (wie siehts hier mit der Unabhänigkeit aus)"
    hmmm, ist das nun gut oder nicht? ein altes sprichwort sagt "wes' brot ich ess' - dess' lied ich sing'." natürlich oder sagen wir wahrscheinlich sind die nicht unabhängig, da sie ja abhängig beschäftigt sind. klar?

    so, nun mal weiter. hier im forum wird von den kollegen in der regel (ebenso von mir) die these vertreten, dass bauherren sich eigenes (!) know-how einkaufen (!) müssen/sollten - soll heißen, den eigenen architekten, den eigenen statiker, bauphysiker, bodengutachter, vermesser etc. - die sind dann nämlich dir verpflichtet.

    für die bauausführung erstellen diese werkpläne und überwachen die leistungen. dies dient schlicht und ergreifend der qualitätssicherung. du kannst hier mal nach "dreigestirn", "viergestirn" oder so was in der art suchen. dann wird das vielleicht noch etwas klarer. wenn du wissen möchtest, was ein architekt so macht schau einfach auf den websites der architektenkammern.

    um es aber noch abschließend klarzustellen - und dafür sammel ich gerne ein paar hiebe ein - man kann es auch machen wie du. bloß dann hinterher nicht ankommen und jammern, weil es im dach reinsuppt, irgendwo eine abdichtung vergessen wurde oder die unternehmer plötzlich mehr geld wollen und dabei auch schlecht gewirkt haben.

    schwarz
     
  13. derF

    derF

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Isen
    Nur zur Info Schwarz, im Bayerischen hat "pinseln" keine negative oder abwertende Bedeutung. Auch ein Picassobild wurde "gepinselt". :biggthumpup:
     
  14. Stix

    Stix

    Dabei seit:
    15. Oktober 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Labortechniker
    Ort:
    Niederbayern
    :28:

    des war mal eine Antwort.
    Sorry fürs "pinseln" war nicht abwertend gemeint.

    Uns ist klar, dass wir jemanden "einkaufen" müssen.
    So weit waren wir schon von anfang an.
    Deswegen sind wir von Anfang an zu einem Architekten geganen und ihm mit unserem Bauvorhaben betraut.
    Diese Woche bekommen wir den überarbeiteten Plan und dann möchte ich gerne mit dem Architekten das weitere Vorgehen besprechen.
    Denn Anfangs habe ich den Architekten ja nicht gekannt und dort wollten wir ihn nicht gleich mit allen Leistungsphasen betraut machen.
    Wir wollen ihn erstmals kennenlernen. Das haben wir jetzt.
    Wir arbeiten seit 21. August mit dem Archi zusammen.

    Nun stellt sich die Frage ob er der richtige ist.
    Hier mal der Werdegang:

    Wir haben uns am 21. August das erste mal am Bauplatz getroffen.
    Ich habe ihm dort bereits unsere Entwürfe gegeben
    Er braucht ca 3 Wochen dann kann er uns den ersten Entwurf zeigen.
    In dieser Zeit hat er auch das Grundstück ausniveliert.
    Ich habe ihn nach 5 Wochen angerufen um zu fragen wie der Stand ist.
    Nach insgesamt 7 Wochen hat er uns die ersten Entwürfe gezeigt.

    Ein paar Änderungen an Garage und DG und in ca 2-3 Wochen will er sich wieder rühren.
    Nach 5 Wochen habe ich ihn wieder angerufen wie der Stand ist
    Diese Woche nach insgesamt 6 Wochen treffen wir uns wieder

    Sind solche Laufzeiten normal, ohne dass sich der Architekt bei uns rührt?

    Im Dezember bekommen wir unsere Baumappen.
    Menschlich und fachlich scheint mir allerdings unserer voll in Ordnung, nur eben mit dem zeitlichen Rahmen haben wir a paar Probleme, oder sind diese normale Probleme und ich steigere mich zu sehr rein? Oder sollte ich auf einen anderen Archi ausweichen?
     
  15. #14 Ingo Nielson, 16. November 2009
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    lass´ einen guten architekten planen, ausschreiben (auch die leistung deines dir bekannten zimmerers, denn er soll ja auch danach noch dein freund bleiben) und den bau von ihm überwachen. planung und ausführung strikt trennen. dein architekt ist dein sachwalter und sollte deine interessen verfolgen > qualitativ gut und zu preisen bauen, die für beide seiten auskömmlich sind. gute architekten findest du auf empfehlung oder wenn du dich zwei jahre mit baukultur beschäftigt hast. :-) (oder du fragst mal die bayern hier im forum, z.b. mls oder josef, ob die jemanden empfehlen können).
    viel spaß beim bauen!
     
  16. #15 Ingo Nielson, 16. November 2009
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    ach so, den archi gab´s schon? glatt überlesen...
    dann stell doch die skizzen mal rein...
     
  17. Stix

    Stix

    Dabei seit:
    15. Oktober 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Labortechniker
    Ort:
    Niederbayern

    Heißt des, dass ich mit meinem aktuellen Architekten den kompletten Plan fertig stellen lasse und ab der Ausschreibung einen neuen beschäftigen soll?
     
  18. #17 Ingo Nielson, 16. November 2009
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    nein, das heisst, das der ausführende unternehmer und dein architekt nicht aus dem selben stall sein sollten.
     
  19. Stix

    Stix

    Dabei seit:
    15. Oktober 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Labortechniker
    Ort:
    Niederbayern
    Kan ich diese Woche gerne machen, wenn ich den überarbeiteten Plan bekomme.
    Bin schon selbst gespannt.

    Etz hab ichs kapiert.

    Merce
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. AndyAC

    AndyAC

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Aachen
    mag zwar wieder den meisten alten Hasen hier nicht gefallen, aber es sieht doch so aus:
    man hat von Bauen keine Ahnung
    deshalb kann man die Bauleistungen nicht beurteilen
    man kauft sich daher Sachverstand ein- nein, richtig müsste es
    heissen: man hofft sich Sachverstand eingekauft zu haben.
    weil: man kann ja gar nicht beurteilen ob da jemand wirklich Sachverstand hat,
    da man ja keine Ahnung hat. Damit beisst sich die Katze in den Schwanz.
    Die üblich Empfehlung "hör dich mal um" bringt da m.E. wenig, gerade Empfehlungen anderer Laien sind oft nicht wirklich hilfreich, ich habe oft genug Empfehlungen für Fachleute bekommen (Ärzte, Rechtsanwälte, Archis usw.)
    die würde ICH nicht weiterempfehlen.
    Wenn man 100% sicher sein will, bleibt nur sich selbst Sachverstand anzueignen.
    Alternative wären evtl. noch Planer hier aus dem Forum, da gibt es in der Tat einige, von denen man mit größter Wahrscheinlichkeit annehmen kann, dass sie vernüftige Arbeit abliefern (können).
     
  22. Gast036816

    Gast036816 Gast

    Architekt + Bauüberwachung

    Zitat:

    dass wir jemanden brauchen, der uns zur Seite steht ist klar, nur in welchem Umfang?

    am besten im volle Umfang.

    Wer übernimmt denn bei Ihrer Konstellation - jede Firma macht bei der Überwachung ein bisschen mit - die Verantwortung im Sinne der LBO für das gesamte Bauvorhaben?

    Wer macht die Qualitätskontrolle? Was machen Sie bei Mängeln und der AN beseitigt nicht? Können Sie alle Mängel erkennen? Was wollen Sie machen, wenn einzelne AN herausbekommen, dass der Bauherr Null Ahnung hat und mit Nachträgen abzocken?

    Meine Erfahrung ist - wenn der Bauherr bei den Honoraren 10.000 € sparen, geben sie 100.000 € am Bau mehr aus.

    Viel Vergnügen + freundliche Grüße aus Berlin
     
Thema:

Bauablauf - Architekt erforderlich?

Die Seite wird geladen...

Bauablauf - Architekt erforderlich? - Ähnliche Themen

  1. Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?

    Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?: Wenn ich mir nun ein Minihaus (freiststehend, kein Anhänger sondern mit betonierter Bodenplatte und Fundamenten) bauen möchte, und ich mit 70qm...
  2. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  3. Baugenehmigung für Trennwände erforderlich?

    Baugenehmigung für Trennwände erforderlich?: Hallo, ich plane eine Fläche zu mieten und dort eine Escape Room Gewerbe zu eröffnen. Da, die Mietkosten pro QM für Hallen und Lagerräume...
  4. Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???

    Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???: Hallo, ich hätte mal eine Frage, die vielleicht einer der Architekten, die im Forum vertreten sind, beantworten könnte. Andere Meinungen sind...
  5. Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht

    Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht: Hallo, wir, eine junge Familie aus dem Vogtland, suchen auf diesem Weg einen Architekt oder Ingenieur oder ein Büro mit : - Erfahrungen im Bau...