Bauamt lügt einen an...

Diskutiere Bauamt lügt einen an... im Baugesuch, Baugenehmigung Forum im Bereich Rund um den Bau; Davon hat der Baukontrolleur sich selber überzeugt, daß dort niemand drin wohnt. Und wie soll er das getan haben, wenn die Bauwagen bewohnbar...

  1. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    08.07.2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    5
    Und wie soll er das getan haben, wenn die Bauwagen bewohnbar eingerichtet sind? Soll er einen eigenen Bauwagen aufstellen und von dort aus beaufsichtigen, ob die beiden Bauwagen noch bewohnt werden.

    Nö, für das Amt reicht aus, dass die Bauwagen im Außenbereich stehen und bewohnbar eingerichtet sind.

    Hier scheints offenbar um mehr zu gehen: Die Erlaubnis wird a.) die Aufstellung und b.) die Nutzung der Bauwagen zu Wohnzwecken beinhaltet haben, also Doppelverfügung. Wenns so wäre, wäre nach Zeitablauf nicht nur die Wohnnutzung, sondern auch das Recht zur Aufstellung abgelaufen.

    Dann freu Dich doch. Die Genehmigung war unter diesen Umständen völlig unverständlich und dürfte von Anfang an rechtwidrig gewesen sein.

    Wo gibt denn so was, dass einer mit zwei Bauwagen über fremde Äcker zieht und sich mitten in den Äckern wohnlich nieder läßt? Oder bist Du Schäfer, dann könnte man es vielleicht noch verstehen.

    Ich sags ja: Gibste einen kleinen Finger, dann muß sich niemand wundern, wenn die ganze Hand gepackt wird.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Eumeltier, 29.07.2015
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Das sind sie eben nicht mehr, die sind ausgeräumt.

    Interessanterweise ist in der Stellungnahme des Bauamtes von 2010 ausdrücklich mehrfach von der NUTZUNG die Rede. Von der Aufstellung kein Wort. Seltsamerweise wird aber genau diese Passage von der Sachbearbeiterin aufgeführt, um aufzuzeigen, daß es eben nicht nur um die Nutzung, sondern auch um die Bauwagen selber ging. Das Amtsdeutsch mag ja anders sein, aber ich als Laie lese dort ausdrücklich nur etwas über die Nutzung.

    Ist auch völlig egal, da ich die Bauwagen entfernen werde. Ich sehe nur nicht ein, daß ich aufgrund der Aussagen des Mitarbeiters Nachteile bekomme.
    Im Gegenteil, ich war sogar davon ausgegangen, daß ich die Bauwagen entfernen muß. Nachdem der Baukontrolleur zwei Mal vor Ort war und beide Male bekräftigte, daß sie dort stehen bleiben können, so lange keine Nutzung stattfindet, habe ich mich auf diese Aussage verlassen.
    Und nun mal ehrlich: welcher Laie hätte sich nicht auf die Aussage des Baukontrolleurs verlassen?

    Tja, und wer sich auf eine mündliche Aussage verläßt, der ist anscheinend verlassen.

    Wie auch immer, ich habe dem Bauamt jetzt geschrieben, daß ich eine Entfernung der Bauwagen bis zum 15.9. zusage, aus welchen Gründen der Abtransport bislang nicht möglich war, der Abtransport aber bereits organisiert ist. Sie dürfen auch gerne bei demjenigen anfragen, der die Bauwagen für mich transportieren wird.
    Dennoch habe ich nochmals bekräftigt, daß die Verzögerung nur aufgrund der Aussagen ihres Mitarbeiters zustande gekommen sind.
     
  4. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    08.07.2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    5
    Man nennt es auch: Selektives Lesen und Verstehen wider aller Regeln der Logik.

    Klar, bist Laie und stellst Dir vor, dass Du zwei Bauwagen im freien Feld aufstellen darfst, solange Du nur darin nicht wohnst.
     
  5. #24 Eumeltier, 29.07.2015
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Aber nicht von mir... das ist mir heute erst aufgefallen und war keine Argumentationsgrundlage meinerseits. Und wie ich sagte, ist es auch völlig egal, da ich die Bauwagen ja entfernen werde. Der Argumentation der Sachbearbeiterin mit diesem Textausschnitt kann ich trotzdem rein logisch nicht folgen.

    Sie stehen nicht auf dem freien Feld, sondern auf einer ehemaligen Gebäudefläche. Und wenn Du richtig liest, dann hat sich der Baukontrolleur das anscheinend auch vorgestellt... und das war kein selektives Hören von mir, sondern mehr als eindeutig.
     
  6. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    was macht man üblicherweise mit einem bauwagen?
    er steht bei der baustelle, damit die handwerker im
    trockenen ihr vesper essen können oder pläne anschauen.

    was macht ein bauwagen irgendwo in der pampa wo nicht
    gebaut wird? fändest du das in ordnung, wenn jeder seinen
    bauwagen irgendwo parkt, wo es ihm gerade gefällt?
     
  7. #26 Eumeltier, 31.07.2015
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Wie gesagt, der Baukontrolleur, welcher hier vor Ort war, fand es anscheinend auch in Ordnung.

    Ich ging ursprünglich davon aus, die Bauwagen entfernen zu müssen. Ich weiß, wie ich nach dem Besuch des Baukontrolleurs erfreut zu meine Frau sagte: "ist ja gut, wenn sie dort stehen bleiben könnnen, dann müssen wir uns jetzt nicht drum kümmern."
    Ich habe mich einfach nur auf die mehrfachen Aussagen des Baukontrolleurs verlassen. Tja.

    Ist ja auch völlig egal. Die Bauwagen werden bis zum 15.9. entfernt, dies habe ich dem Bauamt zugesagt.
    Der erste Bauwagen wird bereits am 23.8. entfernt, diesen habe ich gestern verkauft.
     
  8. #27 Ralf Dühlmeyer, 31.07.2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Einfach mal in Eumels Themenhistorie schauen, dann wird einiges klarer!
     
  9. #28 Eumeltier, 31.07.2015
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Uh jetzt wird es aber ganz übel.

    Die Geschichte hat sich exakt so abgespielt, wie von mir geschildert. Irgendwelchen Unsinn hier zu erzählen, habe ich nicht nötig.
     
  10. #29 Ralf Dühlmeyer, 31.07.2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was bitte ist daran übel, wenn ich darauf hinweise, dass sich in Deiner Themenhistorie diverse Stränge zu Differenzen mit der Bauordnung finden.

    Übel ist es nicht mal, wenn ich sage, manche Deiner Texte könnte man so deuten, dass Du da schon die Regeln immer zu Deinen Gunsten auslegst undb wenig Verständnis für andere Sichtweisen zeigst, besonders, wenn diese vom Amt kommen.
     
  11. #30 Eumeltier, 31.07.2015
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    1. Seit dem damals vor über fünf Jahren (seitens des Bauamtes) mit der Bauwagengeschichte einiges schief gelaufen ist und die Sachbearbeiterin von der Amtsleiterin eins auf den Deckel bekommen hat, ist die nun mal nicht gut auf mich zu sprechen. Da die Sacharbeiterin auch sehr unfreundlich zu mir war im persönlichen Gespräch (mit Architekt und Amtsleiterin am Tisch, wofür sich die Amtsleiterin hinterher bei mir und meinem Architekten sogar entschuldigt hat), bin ich vielleicht auch nicht mehr gut auf sie zu sprechen. Aber ist ja auch egal.

    2. Einige Sichtweisen vom Bauamt halte ich für fragwürdig. Dies ist aber meine persönliche Meinung und bedeutet nicht, daß ich mich nicht nach den Regeln des Bauamtes richte. Kritik wird ja wohl erlaubt sein. Auf Krawall mit dem Amt bin ich aber wirklich nicht gebürstet, dazu habe ich einfach zu wenig Zeit und Lust.

    3. Hätte der Baukontrolleur nicht davon gesprochen, daß die Bauwagen dort stehen bleiben können, wären sie schon längst weg. Das ist Fakt.

    4. Wird hier ausgedrückt, wie absurd es sei, daß ich auch nur auf die Idee gekommen bin, daß die Bauwagen dort stehen bleiben können. Daß der Baukontrolleur der selben Meinung war (und es doch deutlich besser wissen müßte als ich) wird unter den Tisch fallen gelassen.

    5. Sollte man sehr vorsichtig sein, was man alles in ein Posting hier im Forum rein interpretiert. Ich war immer sehr freundlich zum Bauamt, war immer bemüht, die Situation zu klären. Leider ist man im Bauamt nicht sehr gesprächsbereit, sondern es kommen meist nur Textbausteine zurück. Oder man bekommt gar keine Antwort. Die selben Erfahrungen hat übrigens mein Architekt.

    6. So divers können die Threads gar nicht sein. Es gab damals für gut fünf Jahren großen Ärger über die Bauwagenaufstellung. Da sind die Dinge aber im Amt schief gelaufen, von meiner Seite lief das sowieso über den Architekten. Es gibt jetzt etwas Ärger, weil der Baukontrolleur eine falsche Aussage getätigt hat. Und im letzten Herbst habe ICH mich geärgert, das gebe ich ja gerne zu, weil das Bauamt meint, nur weil ich neue Türen in mein Nebengebäude einbaue, ist es doch bestimmt eine Garage. Das finde ich in der Tat etwas absurd. Aber auch dort war ich jederzeit nett und freundlich zu dem Kontrolleur und es gab ja Seiten des Amtes auch nichts zu beanstanden. Mehr Kontakte zum Bauamt gab es überhaupt nicht.


    Man sollte in so einem Forum immer SEHR vorsichtig sein, wie man die Dinge interpretiert.
     
  12. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    du hast die bauwagen irgendwo in der pampa geparkt.
    nun müssen sie weg. wo ist das problem?
     
  13. #32 Eumeltier, 31.07.2015
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Im übrigen habe ich auch jetzt in jedem meiner Schreiben ans Bauamt meine Bereitschaft die Bauwagen zu entfernen sehr deutlich bekräftigt. Ich habe nur auch sehr deutlich darauf hingewiesen, woran es liegt, daß ich sie bisher nicht entfernt habe.

    Daß das Bauamt behauptet, seitens Ihres Mitarbeiters seien diese Aussagen nie getroffen worden, das macht mich schon sauer. Vor allem, da das Bauamt nun ankündigt, Zwangsgelder gegen mich, den "uneinsichtigen Bauherren", zu erheben.
    Nein, ich bin überhaupt nicht uneinsichtig. Die Bauwagen werden entfernt. Punkt aus. Nur bitte in einem vernünftigen Zeitrahmen.
    Und die Aussagen des Baukontrolleurs bin ich gerne bereit auch in einer eidesstattlichen Versicherung zu versichern. Aber das wäre ja nun völlig absurd und aus einer Mücke einen Elefanten gemacht.

    Ich erwarte vom Bauamt einfach, daß es auch lösungsorientiert arbeitet. Das bedeutet in diesem Fall - "oh da ist was schief gelaufen, anscheinend auch bei uns (dem Bauamt), der Bürger arbeitet aber an dem Sachverhalt, jetzt halten wir die Füße noch mal still und dann wird alles gut".
     
  14. #33 Eumeltier, 31.07.2015
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Damit gibt es überhaupt kein Problem.

    Das einzige Problem ist die kurze Frist, welche mir vom Bauamt gesetzt wurde, welche jetzt einfach nicht einzuhalten war.
    Wie gesagt, der erste Bauwagen verschwindet am 23.8., der zweite bis spätestens 15.9.. Daß ich sie nicht über den Winter entfernt habe, lag nur an den Aussagen des Baukontrolleurs.

    Den 15.9. habe ich dem Bauamt schon mitgeteilt, den 23.8. werde ich dem Bauamt heute noch mitteilen.
    Wie gesagt, da erwarte ich dann einfach, daß das Bauamt die Füße still hält - insbesondere, da deren Mitarbeiter an der Situation nicht ganz unschuldig ist.

    Es wäre ja äußerst absurd, wenn ich mich dann im Herbst mit dem Bauamt um irgendwelche Zwangsgelder streite, die Bauwagen aber längst entfernt sind...
     
  15. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    lösungsorientiert arbeiten?
    fakt ist, du hast zwei bauwagen in
    die pampa gestellt, wo sie nicht hingehören.
    nun mußt du sie beseitigen, ist doch ziemlich easy zu verstehen?
     
  16. #35 Eumeltier, 31.07.2015
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Das werde ich doch tun. Ist doch auch ganz einfach zu verstehen, oder schreibe ich Japanisch?
     
  17. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    wann? im herbst 2015 oder 2016?
     
  18. #37 Eumeltier, 31.07.2015
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    2020 natürlich :mauer

    Also, nochmal für die Akten:
    Der erste Bauwagen verschwindet am 23.8.2015
    Der zweite bis spätestens 15.9.2015

    Witzbold.
     
  19. #38 Gast943916, 31.07.2015
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    würden sich die lieben Mitbürger an die Vorgaben halten, wäre das gar nicht nötig.....
     
  20. Anzeige

    Guck mal HIER... an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    vermutlich möchte Eumeltier die bauwagen auf offenem feld
    verrotten lassen. nun macht ihm das bauamt einen strich
    durch die rechnung. zu recht.
     
  22. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus

    Ja und? Hast du das zu den Akten gegeben? Maßnahme eingeleitet. Damit sind die Ämter meist zufrieden und lassen einen dann bis zu DIESEM Termin auch in Ruhe. Wir sind hier auf dem Bau und nicht auf der FLucht. Das wissen die auch.
     
Thema: Bauamt lügt einen an...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. textbausteine bauamt

Die Seite wird geladen...

Bauamt lügt einen an... - Ähnliche Themen

  1. § 34 Problem mit Bauamt wegen Anbau Tief, Dach und Zufahrt

    § 34 Problem mit Bauamt wegen Anbau Tief, Dach und Zufahrt: Hallo, Ich habe eine Grundstück über 720qm mit eine Altbau über 8,5m (Tief) x 8,5m (Breit). Grundstuck ist 16,30m Breit und 44m Tief. Ich möchte...
  2. Bauamt leht Gartenhaus ab. Wie weiteres Vorgehen?

    Bauamt leht Gartenhaus ab. Wie weiteres Vorgehen?: Guten Morgen, wir haben ein freistehendes EFH in NRW und wollten ein Holz-Gartenhaus im Abstand von 60 cm der Grundstücksgrenze errichten. Fakten...
  3. Freigabe von Mehrfamilienhaus durch Bauamt

    Freigabe von Mehrfamilienhaus durch Bauamt: Hallo, mein Bauleiter/Bauträger möchte das ich die Endabnahme für meine Wohnungen durchführe, obwohl die Freigabe vom Bauamt noch nicht erfolgt...
  4. Bauamt lehnt Antrag zur Bordsteinabsenkung ab - keine Rechtsgrundlage?

    Bauamt lehnt Antrag zur Bordsteinabsenkung ab - keine Rechtsgrundlage?: Guten Abend, wir haben aktuell ein Problem mit dem örtlichen Baumt. Wir besitzen in der Gemeinde B ein Wohngrundstück, mit ca. 90 Jahre alten...
  5. Unser Bauplan wurde nicht in der Endfassung dem Bauamt vorgelegt...was nun?

    Unser Bauplan wurde nicht in der Endfassung dem Bauamt vorgelegt...was nun?: Hallo Fachleute, wir haben über mehreren Baupläne bis zur Endfassung unser Haus geplant. Den Bauantrag hat unser Bauträger fertig gemacht und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden