Bauamt lügt einen an...

Diskutiere Bauamt lügt einen an... im Baugesuch, Baugenehmigung Forum im Bereich Rund um den Bau; Weil ich da auch ganz viel von hätte... :mauer Aber es ist schön, wenn man vorgefasste Meinungen ausbauen kann. Dieser Thread ist auch ein...

  1. #41 Eumeltier, 31.07.2015
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Weil ich da auch ganz viel von hätte... :mauer

    Aber es ist schön, wenn man vorgefasste Meinungen ausbauen kann.

    Dieser Thread ist auch ein schönes Beispiel für "Dinge, die nie gesagt wurden, aber so verstanden wurden".

    "Auf dem offenen Feld"
    "sich mitten in den Äckern wohnlich nieder läßt" - mitnichten, auf einer ehemaligen (betonierten) Gebäudefläche, auf meinem Hof, hinter einer Mauer. Ich schrieb ausdrücklich "angrenzendes Feld".

    "Über fremde Äcker" - nein, es ist mein Acker. Ok, er ist verpachtet. Aber wer sagt denn, daß ich den Bauern nicht gefragt habe? Da sind die Leute hier recht unkompliziert.

    "Gibste einen kleinen Finger, dann muß sich niemand wundern, wenn die ganze Hand gepackt wird." - Nein, die Genehmigung lief auf 5 Jahre. Genutzt haben wir die Möglichkeit im Endeffekt nur 4 Jahre. Mehr wollte ich - offiziell oder inoffiziell - auch nie.

    "in den Bauwagen hausen Menschen" - NEIN!

    "Und wie soll er das getan haben, wenn die Bauwagen bewohnbar eingerichtet sind?" - ja sind sie eben nicht mehr. Sonst hätte ich nicht geschrieben, daß der Baukontrolleur sich davon überzeugt hat, daß sie nicht genutzt werden. Ich saug mir doch nix aus den Fingern.

    "vermutlich möchte Eumeltier die bauwagen auf offenem feld verrotten lassen." - Ist so eine Aussage überhaupt noch wert, von mir kommentiert zu werden?


    Aber eingefahrene Meinungen zu entkräften ist eher ein Kampf gegen Windmühlen.
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Eumeltier, 31.07.2015
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Der Termin 15.9. ging per Einschreiben ans Bauamt raus. Daß der erste Bauwagen bereits am 23.8. verschwindet, schicke ich heute noch nach.

    Ich werde berichten, was das Bauamt dazu sagt :winken
     
  4. #43 ThomasMD, 31.07.2015
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Welch Aufriss für einmal nicht richtig hinhören oder was auch immer.

    Dass im Zweifel etwas ohne Zeugen Gesagtes oder auch Nichtgesagtes (wir wissen es nicht), nichts zählt, dürfte auch einem brandenburger Eumeltier 25 Jahre nach der Wende aufgegangen sein.

    Was soll also der Quark? Die Welt ist schlecht und wir alle werden über den Tisch gezogen.

    Wie sagte schon von Hirschhausen? Shit happens. Mal bist Du Taube, mal bist Du Denkmal...
     
  5. #44 Gast943916, 31.07.2015
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    schon mal den umgekehrten Fall bedacht?
     
  6. #45 Eumeltier, 31.07.2015
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Die Aussagen waren dermaßen eindeutig, daß man sich nicht verhören konnte. Diese unterschwelligen Unterstellungen finde ich sehr unschön. Und was hat die Wende damit zu tun? Außerdem bin ich aus dem Westen :mega_lol: bitte etwas mehr Sachlichkeit.

    Ja im Zweifel. Genau. Damals hatte ich aber keinen Zweifel an den Aussagen eines Bauamtsmitarbeiters. Jetzt weiß ich es besser und ich folge den Auflagen des Bauamtes. Null Problemo.
    Nur die Frist war nicht möglich.

    Wo soll es denn hinführen, wenn man jede Aussage sofort in Zweifel ziehen muß? Wie viele Leute rufen rein informativ beim Bauamt an und frage, ob sie für eine Baumaßnahme eine Genehmigung brauchen?
    Und wenn der Mitarbeiter dann sagt, das sei genehmigungsfrei und hinterher will davon keiner mehr was wissen und es gibt Ärger, dann kann ich jeden Bauherren verstehen, der dann angesäuert ist.

    Wenn man mal genau liest, mache nicht ich den Aufriß, sondern diejenigen, die meinen, meine Intentionen besser zu kennen als ich selber...
     
  7. #46 Eumeltier, 31.07.2015
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Hm, war ich hier irgendwo im Thread unsachlich? Ich bitte die Stelle zu nennen.
     
  8. #47 ThomasMD, 31.07.2015
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Oh Verzeihung. Ich dachte Du wärst aus der Zeit übriggeblieben, als noch galt: Ein Mann - ein Wort.
    Ich habe vor 25 Jahren ganz schnell gelernt, dass nur Schriftliches zählt, sobald irgendwelche Konsequenzen die Geld kosten, damit verbunden sind.
    Und fühl Dich nicht gleich persönlich angegriffen, wenn wir meinen, dass hier nur Deine Variante der Geschichte zur Sprache kommt.
    Wir sind nicht deine Anwälte und nicht verpflichtet, für Dich Partei zu ergreifen.
    Halte am Besten still und beiße nicht jedem in die Waden, der Dir nicht begütigend über den Hinterkopf streichelt.
     
  9. #48 Eumeltier, 31.07.2015
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Du, ich hab überhaupt kein Problem damit, daß die Bauwagen da jetzt weg kommen (und müssen). Vom Rumstehen werden die auch nicht besser.
    Ich weiß nicht, warum anscheinend ganz viele meinen, daß ich mich um jeden Preis dagegen stemme. Das ist überhaupt nicht wahr.

    Mich ärgert einfach nur daß vom Bauamt Druck auf mich ausgeübt wird, weil ich die Bauwagen bislang nicht entfernt habe - und dies alles nur aufgrund einer Aussage des Baukontrolleurs zu der ich damals keinen Anlass hatte, sie in Zweifel zu ziehen. Und das Bauamt dann noch behauptet, diese Aussage wäre nie getroffen geworden.

    Man hätte mir auch einfach einen (freundlichen) Brief schicken können "es tut uns leid, da ist etwas schief gegangen, bitte entfernen Sie die Bauwagen bis [Termin in drei Monaten]".
    Alles schick.

    Da kenne ich andere Ämter, mit denen man völlig problemlos reden kann wenn was nicht paßt, dann einigt man sich auf eine Vorgehensweise und dann ist das ok.
     
  10. #49 mikado93, 31.07.2015
    mikado93

    mikado93

    Dabei seit:
    07.07.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Regensburg
    Boah...sauerei...schiebung...schiri wir wissen wo dein auto steht...:bierchen:
     
  11. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    manchmal ist es wie bei kindern, bei dir auch, gut zureden nützt nichts mehr.
     
  12. #51 Thomas Traut, 31.07.2015
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27.10.2009
    Beiträge:
    2.006
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Da kannst Du natürlich eine Sonderbehandlung erwarten, vor allem, wenn dieser Satz gegenüber den Mitarbeitern gefallen sein sollte!:mauer
     
  13. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Die Sonderbehandlung hat er doch. In der Regel reicht nämlich eine Mail mit:


    SOOOOO einfach kann sowas gehen. Du hast drei Minuten Arbeit einen graden Satz zu formulieren und das Amt muss nur ausdrucken und abheften und alle sind glücklich, weil's geräuschlos abläuft.
     
  14. #53 Eumeltier, 31.07.2015
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Genau das meine ich - vorsicht, was man reininterpretiert.

    Dieser eine Satz bezog sich nur auf das Posting "Brandenburger Eumeltier 25 Jahre nach der Wende".

    Ich bin sicherlich kein "Besserwessi im Osten". Meine Frau ist selber aus dem Osten. Das Bauamt geht überhaupt nicht an, woher ich komme und es weiß es auch nicht. Und sonst weiß es hier sicherlich kaum einer. Und mir ist es auch scheißegal, ob jemand aus West oder Ost kommt.

    Aber wenn man nach Reibepunkten sucht, dann wird man sicherlich auch welche finden.
     
  15. #54 Eumeltier, 31.07.2015
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Ja genau das habe ich doch gemacht. Ob das Amt damit glücklich ist, werde ich sehen.

    Aber: Mail? *LOL* Vergiss es. Nicht hier.
     
  16. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Musst du auf pergament schreiben, nen Siegel draufdrücken und nen Boten schicken?

    Wenn du einen Sachberabeiter für deine Sache hast, dann hat der auch ne Mail-Adresse. Zumindest aber ein Fax. In der Zivilisation geht sämtliche Korrespondenz über Mail (was informelle Bearbeitungsschritte, Nachfragen, Nachforderungen und einfache Fristverlängerungen angeht). Nur die wichtigen Sachen werden dann zusätzlich per SNail verschickt. Kann dann aber auch mal 5 Wochen dauern.
     
  17. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Und dann 54 Postings, die in Summe länger gedauert haben, als einer der Bauwagen Wert ist ... :mauer:mauer:mauer:mauer
     
  18. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    würdest du eigentlich auch solch ein faß aufmachen,
    hättest du deinen PKW in der stadt falsch geparkt
    und er wurde abgeschleppt?
     
  19. #58 Eumeltier, 31.07.2015
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Jo. Wäre schön. Nur leider meiner Erfahrung nach nur bedingt brauchbar. Oft bekommt man gar keine Antwort. Ob man dann davon ausgehen darf, daß die Mail gelesen wurde?
    Und wenn ich einen Brief bekomme mit der "allerletzten Frist", dann antworte ich lieber nachweisbar.

    Ich bin es nicht, der sich hier aufregt, wie dumm ich sein konnte, daß ich dem Bauamtsmitarbeiter geglaubt habe. Ich wäre schon längst still, denn es ist eigentlich schon lange alles gesagt - guck doch mal zurück, wann ich geschrieben habe, daß ich dem Bauamt mitgeteilt habe, daß ich die Bauwagen (und bis wann) entferne.
    Dennoch echauffieren sich einige, wieso ich mich immer noch dagegen sperre, die Bauwagen zu entfernen. Das verstehe wer will. Ich tue es nicht.

    Hmm, also angenommen, ich wüßte nicht, ob ich da parken darf (unklare Beschilderung, oder im Ausland und ich kann es nicht lesen o.ä.). Dann kommt ein Polizist vorbei, den frage ich, ob ich dort parken darf, dieser bestätigt mir dieses. 2h später komme ich wieder und dann ist mein Auto abgeschleppt. Ja, dann wäre ich auch angefressen.



    So, und ich fahre jetzt in den Urlaub, Ihr könnt Euch weiter hier zerfleischen... oder auch nicht. :winken

    Ich berichte dann, ob und was das Bauamt mir geschrieben hat, ob es so einfach war, wie Taipan meint, oder auch nicht...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 Ralf Dühlmeyer, 31.07.2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    .... das Amt die Bauwägen auf Deine Kosten hat entfernen lassen. :D :p
     
  22. #60 Bauigel85, 01.08.2015
    Bauigel85

    Bauigel85

    Dabei seit:
    14.03.2011
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Balingen
    Das heißt doch im Umkehrschluß, wenn beweisbar sichergestellt ist, dass die Bauwagen nicht zu Wohn- oder Lagerzwecken genutzt werden können (in leerem Zustand unter Zeugen versiegelt) und sie sich in verkehrssicherem Zustand befinden (zum Beweis der Mobilität an eine andere Stelle des Grundstücks ziehen), dann ist dafür keine Genehmigung mehr erforderlich und das Bauamt ist dafür überhaupt nicht zuständig. Es geht ja dann nicht mehr um mögliche Gebäude sondern um ganz normale Anhänger. Und die kann man doch auf dem eigenen Grundstück durchaus parken. Wenn dort ein Pferdeanhänger abgestellt wäre, würde sich das Bauamt ja auch nicht einschalten.
     
Thema: Bauamt lügt einen an...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. textbausteine bauamt

Die Seite wird geladen...

Bauamt lügt einen an... - Ähnliche Themen

  1. Freigabe von Mehrfamilienhaus durch Bauamt

    Freigabe von Mehrfamilienhaus durch Bauamt: Hallo, mein Bauleiter/Bauträger möchte das ich die Endabnahme für meine Wohnungen durchführe, obwohl die Freigabe vom Bauamt noch nicht erfolgt...
  2. Bauamt lehnt Antrag zur Bordsteinabsenkung ab - keine Rechtsgrundlage?

    Bauamt lehnt Antrag zur Bordsteinabsenkung ab - keine Rechtsgrundlage?: Guten Abend, wir haben aktuell ein Problem mit dem örtlichen Baumt. Wir besitzen in der Gemeinde B ein Wohngrundstück, mit ca. 90 Jahre alten...
  3. Unser Bauplan wurde nicht in der Endfassung dem Bauamt vorgelegt...was nun?

    Unser Bauplan wurde nicht in der Endfassung dem Bauamt vorgelegt...was nun?: Hallo Fachleute, wir haben über mehreren Baupläne bis zur Endfassung unser Haus geplant. Den Bauantrag hat unser Bauträger fertig gemacht und...
  4. Möglichkeiten einer Genehmigung EFH mit strikten BPlan

    Möglichkeiten einer Genehmigung EFH mit strikten BPlan: Hallo liebe Forengemeinde, wir sind zwei junge Bauherren und haben den Fehler gemacht, vor dem Kauf des Grundstücks nicht zu prüfen, ob es...
  5. Antrag auf Erteilung eines Antragformulars - Teil 1

    Antrag auf Erteilung eines Antragformulars - Teil 1: Antrag auf Erteilung eines Antragformulars…“ Es begab sich zu einer Zeit – es war das Jahr 2015 – da zwei Menschen ernsthaft darüber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden