Bauen mit Ziegel-Fertig-Wandelementen

Diskutiere Bauen mit Ziegel-Fertig-Wandelementen im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Im Zuge einer Ausschreibung eines Bauvorhabens hatte eine Firma im nördlichen Bayern das Außenmauerk als werkseitig vorgefertigte Wandelemente...

  1. #1 bauworsch, 14.08.2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Im Zuge einer Ausschreibung eines Bauvorhabens hatte eine Firma im nördlichen Bayern das Außenmauerk als werkseitig vorgefertigte Wandelemente angeboten, aber aufgrund einiger Zweifel des Bauherren den Zuschlag nicht erhalten. Heute habe ich auf einer Baustelle dieser Firma die folgenden Bilder geschossen.
    Die Wandelemente wurden in großflächigen Tafeln angeliefert und mittels Autokran versetzt. Zwischen den einzelnen Elementen, an die im Fugenbereich immer eine innere Zwischenwand stößt, wurde eine mir nicht bekannte Art von Fugenband eingebaut und augenschieinlich mit Quellmörtel vergossen.
    Da wir hier schon öfter die Diskussion über industriel vorgefertigte Ziegelwandelemente hatten bitte ich um Dikussion dieser Ausführung.
     
  2. #2 bauworsch, 14.08.2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Die Fugen zwischen den

    einzelnen Wandelementen "kreuzen" sich wie bereits erwähnt an der Innenseite mit den Innenwänden, egal ob tragend oder nicht.
     
  3. #3 bauworsch, 14.08.2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Eine Detailansicht der Fuge

    des letzten Bildes, nachdem das Fugenband zurückgeklappt wurde.
     
  4. #4 bauworsch, 14.08.2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Der Übergang Fuge zur Bodenplatte

    sieht wie folgt aus.
     
  5. #5 bauworsch, 14.08.2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Der Anschluss der Innenwand

    sieht in der Übersicht so aus.
     
  6. #6 bauworsch, 14.08.2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Genauer belichtet

    so..
     
  7. #7 bauworsch, 14.08.2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Der Fugenverschluss des

    angrenzenden Innenmauerwerkes weist an allen Wänden diese Rißbildung aus.
     
  8. #8 bauworsch, 14.08.2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Insgesamt macht das

    Mauerwerk auf den ersten Blick einen optisch recht guten Eindruck.
     
  9. #9 bauworsch, 14.08.2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Bin gespannt auf

    Eure Kommentare
     
  10. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    passt scho

    "aber" was man dabei nicht vergessen sollte wären 20 Rollen Casanet und 5000 Hardodübeln damit man des Casanet zum Putzen auf Abstand dübeln kann und somit die ganze Bude zusammengeschnürt wird :lock ... "auch" wenn da Schlaufen samt Stabeisen im Gussmörtel eingebettet ist ist der Riss bereits vorhanden bis des Schlaufenzeug greift ... das System ist sowohl von der Ausführung bzw. Logistik her ohnehin stark umstritten ...
    Rötzer bekannt für dieses System hat bei nem Kumel von mir ähnliches verbaut ... nach 2 Jahren haben sie ohne Murren alle Risse geschlossen und das Haus rausgemalert ... "JA" jetzt fragt euch mal warum ... Hauptproblem bei diesen System sind auch die Fußpunkte ... klar hat man hier versucht die Wärmebrücke mit dem PST Kern zu elemieren "naja" netter Versuch ... XPS der Bodenplatte trifft auf äußeren Betonsturz ... XPS ist hier vermutlich keine 6cm stark der Betonsturz am Fußpunkt dürfte ab ca. 15cm breit sein ... sprich Betonsturz steht auf der Bodenplatte ... Wärmebrücke gesichtet ? :think ... Anschluss Innenwände vermutlich auch mit Schlauder ... Prinzip wie oben ... sicher am Fußpunkt kein PST -Kern vorhanden ... Betonsturz vermutlich auch um die 12cm = Wärmeleitfähigkeit vermutlich in Estrichhöhe = echt geil ... "ahja" Robert dein Fugenband soll eigentlich die Dämmung für den Vergussbereich darstellen ... auch genial "nö" ich seh die flanken ned :shades ... "super" ist´s natürlich auch wenn die Bodenplatte mit dem Mauerwerk ned zusammen passt ... gut das des XPS bereits jetzt über´s Mauerwerk drübersteht ... man kann´s erahnen was hier als nächstes passiert :irre
    -
    Meine Meinung vor der erhabenen Ausführung :konfusius ... wenn´s schee macht :mauer ... obwohl ich mag´s gar ned so schee :p

    MfG
     
  11. #11 bauworsch, 15.08.2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Hee Sepp

    Das ist nicht "mein" Fugenband!!! Ich hab das heute gesehen und fotogeknipst und wollte das nur mal zur Diskussion hier einstellen.
    Ich würde ein Haus so wie hier dargestellt niemals ruhigen Gewissens bauen lassen. Ois klor? ;) ;)
     
  12. MB

    MB Gast

    Ich finde

    keinen Mangel. Rißbildung ist klar, kann aber durch Gewerke-Koordination verhindert werden.
     
  13. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    keinen Mangel ?

    ... "nö" ned wirklich du siehst Sie erst wenn des Gebäude bezogen wird und von Rissen grad so strozt ... des Gewebe (hab ich in nen anderen Beitrag schon mal ausführlicher beschrieben) iss "NUR" ein Alibi ... "DENN" bis des Gewebe greift ist der Riss bereits vorhanden (!) ... "nö" auch Wärmebrücken stellen keinen Mangel da ... frei nach dem Motto "was der Käufer ned weiss macht ihn ned heiss" ... was soll´s die paar Liter Energie die dadurch mehr draufgehn spielen bei der Bausumme auch keine Rolle mehr :frust
     
  14. MB

    MB Gast

    Gewerke, nicht Gewebe

    Haste Dich verlesen? Die Wärmebrücke kann ich noch nict sehen. Dazu müßte man die Pläne haben. Ich weiß ja weder, wie es weitergehen soll, noch wie es wirklich weiter geht.

    In diesem Stadium hätte ich nix zu meckern. Aber dafür haben wir ja Josef :) Ist halt Dein Fach, nicht meins.

    Außerdem ist Mauerwerk weiß, notfalls grau, und nicht rot!
     
  15. MB

    MB Gast

    Gefährliches Eis!

    Fällt mir so siedendheiß ein. Sind denn Risse wirklich ein Mangel?

    HAERA, übernehmen Sie :)

    Komisch, bei Holz sind Risse bis zu einem gewissen Grad kein Mangel. Bei ner blöden Tapete aber schon?
     
  16. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    warum steht

    jetzt Gewerke-Koordination da ???? *grüüübel*
    -
    aber wer meinst soll hier koordinieren ??? ... Pläne brauch mehr ned sieht man doch bereits "schön" auf den Bildern !!!!
    -
    und nen Rechtsanwalt brauchen wir da auch nicht ... Jeder Riss im Innenbereich wird vor Gericht als Mangel bewertet sobald er als störend empfunden wird (!) ... und da hilft´s auch nicht wenn die Lektüre "wann ist der Riss ein Mangel" zittiert wird ... (selbst erlebt !!) ... Tapete sowas gibt´s eh nur bei euch bei uns wird des Zeug "NUR" verputzt und rausgemalert und danach zeigt´s sich wie gut gearbeitet wurde (!)
     
  17. MB

    MB Gast

    Das stand schon vorher da

    Gewerke-Koordination.

    Ach ja, ich vergaß: Bauleitung kostet ja nur Geld und bringt nichts. Dann lieber wegen Rissen klagen und Vergleich erreichen. Tolle Sparmöglichkeit!

    Ich zitiere: " Jeder Riss im Innenbereich wird vor Gericht als Mangel bewertet sobald er als störend empfunden wird (!)"

    Das ist völlig falsch und völlig neben der Sache. Ein Riß ist ein Riß. Dann kommen die Gutachter und sehen sich die Frage an. Bewerten dürfen die ehh nicht. Die scheiben dann: "Ja, da ist ein Riß." Vielleicht auch: "Die Funktion des Putzes ist nicht beeinträchtigt"

    Laß mal die Kirche in der Stadt. Und die Kneipe daneben auch (Wenn Du Kneipen suchst, guck nach oben. Siehst Du einen Kirchturm, hast Du mindestens zwei Kneipen entdeckt)

    Davon abgesehen ist jetzt immer noch kein Mangel vorhanden. Wenn überhaupt, ist nun der Putzer dran. Der muß Bedenken anmelden. Oder eben nicht.
    Und schon haben wir wieder die übliche Verzweigung: Wer wars, wer hat Schuld, wer hat was gemacht, wer hat was nicht gemacht, wer hätte was machen sollen, wer hätte was nicht machen sollen, warum hat wer was nicht gemacht, wen können wir verantwortlich machen, ist der noch zahlungsfähig, wenn nicht, wer dann, wer ist der Dumme.....................

    So, und genau so läuft es ab. Wer baut, ist immer der Dumme.

    Soviel Glück, Thali als BU und/oder Bauworsch als Bauleider zu haben ist wie ein Lottogewinn. Also selten
     
  18. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "NEIN" MB

    3 Gutachten haben ich vorliegen (kann ich auch anheften) wo gerichtlich bestellte SV im Zuge ner Beweissicherung die Frage "stellen die Risse einen Mangel dar" beantworten mussten ... "alle" 3 SV haben die Frage bejaht obwohl die Risse im 1-2mm Bereich zu suchen waren "PLUS" nach der Lektüre "Wann ist der Riss ein Mangel" eigentlich gar nicht zur steh Frage stehn durften ... alle 3 SV haben Sanierungkosten für diese Risse aufgeführt und bei allen 3en wurden die Verarbeiter verdonnert für Rissanierungen aufzukommen die eigentlich indiskutabel waren(sind) ... "NICHT" ich als ausführender sollte die Kirche im Dorf lassen sondern "IHR" Sachverständigen ... denn es kann ja nicht angehn das Regeln/Toleranzen so zurechtgebogen werden wie´s der Sachverständige haben will ... willste die Gutachten haben ? ... ein´s betrifft mich leider selbst liegt zwar ne weile zurück "ABER" der Sachverständige war halt der Meinung das Risse im Innenbereich ab 1mm als störend befunden werden können sprich einen Mangel darstellen :irre ... auf kurz oder lang braucht man sich ohnehin nimmer zu wundern wenn das ausführende Gewerbe langsam die Lust am Arbeiten verliert (!)
    -
    "ahja" und den Putzern kann man ohnehin "NUR" Beileid wünschen ... denn wennste heute rumschaust dürftest du keine Hütte mehr OHNE Bedenkenanmeldung verputzen (!) ... "NEIN" wir gehn in ne Richtung die mir gar ned gefallen mag (!)
     
  19. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Diese Bauweise spielt Ihren Vorteil bei LIDL, ALDI und ähnlichen Märkten aus.
    -
    Bei einem EFH/DH/MFH sehe ich da keinen Vorteil.
    -
    Lange Meters in schnellster Zeit aneinanderfügen, Ringbalken und Aussteifungsstützen örtlich erstellen, Binderdach drauf, fertich.
     
  20. MB

    MB Gast

    Doch, Josef

    Eines dieser Gutachten habe ich doch. Und mir ist nicht neu, daß 90 % meiner "Kollegen" einen an der Waffel haben.

    Es liegt in der Tat im Ermessensspielraum der SV als Erfüllungsgehilfe des Richters, einen Riß als Mangel zu bezeichnen oder eben auch nicht.

    Schlimmer noch ist die Tendenz meiner "Kollegen", Ihr Geld auf Kosten der Handwerker zu verdienen. Die fördern bewußt die Drittelfinanzierung.

    Ich schreibe zu Zeit fast nur noch Gegengutachten. Deswegen war ich Mittwoch in Berlin. Dort ist es am schlimmsten. Die "Kollegen" biedern sich bei Bauherren und GU's widerlich an. Die verpsrechen GELD EINZUSPAREN, WEIL DIE Mängel finden.

    Noch schlimmer: der Trend geht dahin, daß die sich nicht mehr nach Stunden bezahlen lassen, sondern am Anteil des "eingesparten" Geldes. Nach dem Motto: für jede Mark, die ich Dir spare kriege ich 10 Pf.

    Und solchen "Kollegen" sollte in der Tat das Handwerk gelegt werden.
     
Thema: Bauen mit Ziegel-Fertig-Wandelementen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rötzer ziegelhaus poroton wärmeleitfähigkeit

Die Seite wird geladen...

Bauen mit Ziegel-Fertig-Wandelementen - Ähnliche Themen

  1. Tarifabschluß Bau 2018

    Tarifabschluß Bau 2018: Mein Arbeitgeber behauptet das er die ausgehandelten Einmalzahlungen sowie das volle Weihnachtsgeld das ab 2019 fällig ist nur an...
  2. Ziegel über Dachüberstand abnehmen

    Ziegel über Dachüberstand abnehmen: Hallo zusammen, ich bereite gerade alles vor um den Dachüberstand zu streichen, da die Farbe bereits abblättert und ich hier ran muss wenn ich...
  3. Kfw124, bg bau?

    Kfw124, bg bau?: Hallo, kann mir jemand sagen ob man bei einem kfw 124 über die unfallkasse versichert ist?
  4. Bauschlagsicheres Gartenhaus bauen?

    Bauschlagsicheres Gartenhaus bauen?: Hallo, Ich überlege, ein Grundstück zu kaufen, dass jedoch im "Einschlagsbereich" möglicher fallender Bäume aus dem Nachbargrundstück liegt. Das...
  5. Dachdecker macht Dach nicht fertig, Nässe dringt ein

    Dachdecker macht Dach nicht fertig, Nässe dringt ein: Hallo, wir haben im Frühjahr ein neues Dach mit Dämmung und Dachfenstern drauf bekommen. Ein halbes Jahr später sind um die Kamine rum immer noch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden