Baufinanzierung DHH

Diskutiere Baufinanzierung DHH im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Liebe Community, der Grund warum ich hier um Hilfe bzw. um Rat bitte ist folgender. Wir planen noch im Oktober mit dem Bau der DDH zu...

  1. soulkast

    soulkast

    Dabei seit:
    29. August 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Liebe Community,

    der Grund warum ich hier um Hilfe bzw. um Rat bitte ist folgender.
    Wir planen noch im Oktober mit dem Bau der DDH zu beginnen.
    Dazu die wichtigsten Daten:
    Grundstück (300 m²) = 51.500 €
    Baukosten = 209.633 €
    Nebenkosten = 16.000 €
    Gesamt = ca. 285.000 €
    Aussenanlage entfällt, da Eigenleistung

    Da wir noch sehr Jung sind haben wir nicht soviel EK sodass wir lediglich die Nebenkosten aus EK zahlen. Den Rest i.H.v. 270.000 € wollen wir Finanzieren.
    Nun haben wir eine vielzahl an Angboten eingeholt und sind überfrachtet von Informationen.
    Es sind Angebote von Banken und Bausparkassen.
    Bausparkassen (Wüstenrot und Schwäbisch hall)
    1) Wüstenrot:
    IDEAL - XXL Finanzierer über 130.000 € und den Rest über Bank oder Kfw. Wobei ich bei Kfw nur eine Zinsbindung von 10 Jahren habe. Und danach neu verhandeln muss.
    2) Schäbisch Hall:
    Bausparvertrag über 2*85.000 € und den Rest über VR-Bank. Auch bei der VR Bank nur 10 Jahre Zinsbindung. Dazu Riester-Bauen.
    3) AWD:
    Kombination zwischen Bankendarlehn und Privatkredit (18.000€) . Zinsbindung bis Laufzeitende ca. 30 Jahre. dafür auf den Privatkredit 7% Zinsen.
    4) Ing. Diba:
    270.000 € Darlehn mit Zinsbindung 15 Jahre.

    Ich hoffe die Informationen reichen für`s erste aus, ansonsten kann ich die Angaben gerne ergänzen.

    Vielen Dank für eure Hilfe !!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Das verstehe ich nicht. Könnt Ihr aus dem Nichts Materie erzeugen? Wie habt Ihr Euch das vorgestellt?
     
  4. soulkast

    soulkast

    Dabei seit:
    29. August 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Das soll nur heißen, das wir die Aussenanlage später nach und nach selber machen. Pflastern, Material usw. kostet klar Geld, aber wird sukzessive selbst gemacht.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dir ist aber schon klar, dass wir heute den 29.08. haben? In 5 Wochen soll´s losgehen und die Finanzierung ist noch nicht unter Dach und Fach?
    Verträge, Planung, wie soll das alles in 5 Wochen über die Bühne gehen?

    Zum Vergleich der Finanzierungsangebote solltest Du die Zahlungspläne studieren, inkl. Nebenkosten, Laufzeit, Salden, Restsumme usw. Nicht nur auf Zinssätze schauen, sondern die gesamten Kosten betrachten. Erst da zeigt sich welche Variante günstiger ist.

    Erfahrungsgemäß sind die BSV Varianten teurer als ein Annuitätendarlehen, doch bei geringem EK Einsatz können sich die Verhältnisse etwas verschieben. Die Einbindung von Fördermitteln ist üblicherweise von Vorteil. Sie müssen halt zum Finanzierungskonzept passen.

    Weiterhin solltest Du darauf achten, dass das Finanzierungskonzept flexibel ist, so das dass Du Dich bei niedrigen Zinsen auch schnell entschulden kannst. Ich gehe mal davon aus, dass die Banken die Einkommenssituation bereits geprüft haben. Dabei solltest DU aber auch an die Zukunft denken, und wie sich das Einkommen dann entwickeln wird.

    Was ist mit Kindern? Geplant? Wie wird sich das Einkommen dann darstellen?
    Das sind Fragen die Du Dir stellen solltest.

    Gruß
    Ralf
     
  6. soulkast

    soulkast

    Dabei seit:
    29. August 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Uns ist schon klar das es nur noch 5 Wochen sind. Mit dem Bauträger sind die Planungen am laufen und ich gehe mal davon aus, dass dies unkritisch wird. Trotzdem gebe ich recht mit Baugenehmigung etc. wird das knapp. Daher auch vrsl. Baubeginn.

    Die Einbindung von Kfw ist trotz kurzer Zinsbindung von Vorteil?
    Die Einkommenssituation ist geprüft und ist bei beiden als Ingenieur und Verbeamtet relativ unkompliziert gewesen.

    Finanzierungskonzept flexibel?
    - Sondertilgung
    - ?????
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nicht immer, aber das lässt sich ja rechnen. Zinssatz, Besicherung, das kann sich schon positiv auswirken. Damit können die Konditionen für das Annuitätendarlehen besser ausfallen weil die Fördermittel zwar durch Grundschuld besichert werden müssen, aber die KfW in den Nachrang geht.

    Tilgung, Laufzeit, evtl. Splitting auf mehrere Darlehen, es gibt viele Möglichkeiten. Die Finanzierung sollte sich anpassen können, beispielsweise wenn Kinder angesagt sind, das Einkommen sich reduziert, aber gleichzeitig die Lebenshaltungskosten steigen.

    10 oder 15 Jahre sind eine lange Zeit, da kann viel passieren. So kann es beispielsweise sein, dass eine monatliche Rate von 1500,- € heute für Euch kein Problem ist. Kinder(er), Elterngeld, Frau muss dann aus irgendwelchen Gründen doch länger zuhause bleiben, das Haus produziert unerwartete Kosten, und schon wäre es möglich, dass die 1.500,- € zu einer nicht unerheblichen Belastung werden.

    Deswegen sollte man die Tilgungsrate entsprechend wählen, Sondertilgungsoptionen vorsehen, evtl. die Laufzeiten staffeln usw.

    Gruß
    Ralf
     
  8. soulkast

    soulkast

    Dabei seit:
    29. August 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Was haltet Ihr denn von den Kombinationen.
    Kombi 1:
    IDEAL - Finanzierer XXL + Kfw 124 + Kfw 153
    130 T€ + 70 T€ + 50 T€
    Wenn innherhalb 10 Jahren 40 T€ in den BSV eingezahlt sind hat man für die Restlaufzeit 2,8 % Zinsen gesichert.
    Zusätzlich haben wir eh noch 2 BSV i.H.v. 62.000 € die wir besparen und die man nach 10 Jahren einsetzen könnte.

    Kombi 2:
    Schwäbisch Hall BSV + Bankdarlehn
    170 T€ + 100 T€
    Mit Rieser-Bauen
    Zinsen 512€ + Sparrate 255€ + Bankdarlehn Zinsen + Tilgung 435 €
    über 17 Jahre
    Anschließend über 10 Jahre Restschuldabbau.

    PS: Sorry! Ich kann die Thematik nicht immer mit Fachbegriffen erklären !!
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Für meinen Geschmack zu viele BSV.

    Gruß
    Ralf
     
  10. githero

    githero

    Dabei seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Saitenzupfer
    Ort:
    Nemberch
    Mich wundert an Kombi 2 die geringe Sparrate? Wie lange soll den mit den 255 EUR angespart werden? Bis Ihr bei der hohen Bausparsumme einen zuteilungsreifen Bausparer habt, seit ihr alt und grau. Und so lange müsst Ihr das ja (wahrscheinlich) teuer vorfinanzieren.
    Als Ingenieur sollte dir die Mathematik ja nicht fremd sein. Also wie Ralf schon geschrieben hat: stellt Finanzierungspläne sämtlicher Varianten auf aus denen ersichtlich wird, wie hoch die Aufwände der einzelnen Varianten bei welcher Restschuld sind.
    Ggf. findet man auch mit etwas Googlen fertige Rechner, die einem diese Arbeit abnehmen.

    Und dann würde ich schlicht und ergreifend mal zur guten alten Hausbank gehen und dort mit einem Finanzierungsberater sprechen. "Klassische" Aufteilungen mit unterschiedlichen Annuitätenkrediten hast Du bisher kaum. Wenn man nicht gerade ein Faible für sowas hat ist es immer ratsam, die Finanzierung "einfach und nachvollziehbar" zu wählen bevor man sich in die Niederungen der vorfinanzierten (Riester-) BSP herunter begibt.
     
  11. Torian

    Torian

    Dabei seit:
    11. Mai 2011
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Rutesheim
    130.000€ BSV --> 1.300€ Abschlussgebühr --> Das Beste Angebot für die Bank :D

    PS: Kombi2 ist wirklich gut, in 8,5 Jahren jeweils 20.000€ ansparen :-)
    Da ist Riesterförderung für 63 Kinder einkalkuliert^^

    PPS: Hier zu posten ist wirklich unmöglich, ich schreibe einen Beitrag und wenn ich fertig bin sehe ich in der Vorschau, dass jemand anderes schneller war :-(
     
  12. soulkast

    soulkast

    Dabei seit:
    29. August 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Gegenüberstellung

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure Hinweise !!!!!!!!!!!

    Ich habe mal den Aufwand betrieben und die 3 Angebote gegenübergetellt.
    Zur Diskussion freigegeben :biggthumpup:

    Vielen Dank !!!
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jetzt müsste man den Vergleich noch mit Zahlen füllen (Raten, Salden usw.).

    Ich frage mich, warum beim ersten Beispiel eine Zinsfestschreibung auf 30 Jahre vorgesehen ist, und gleichzeitig noch eine SoTi Option und die Möglichkeit den Tilgungssatz zu wechseln? 2 Gürtel, 2 Hosenträger, und dazu noch Sicherheitsnadeln?

    Gruß
    Ralf
     
  14. soulkast

    soulkast

    Dabei seit:
    29. August 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zinsfestschreibung, um nach 10 Jahren einem höheren Bauzins zu entkommen.
    Wenn die Zinsbindung kürzer ist habe ich doch die Gefahr ( und davon muss man doch ausgehen) das die Bauzinsen steigen und die Anschlussfinanzierung teuer wird.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist im Prinzip richtig. Die Frage ist, ob man für diese Sicherheit nicht einen unnötig hohen Zinsaufschlag zahlt, den man vielleicht besser als Tilgung einsetzen würde. 30 Jahre, das ist eine verdammt lange Zeit.

    Gruß
    Ralf
     
  17. gonso

    gonso

    Dabei seit:
    16. Mai 2011
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Informatiker
    Ort:
    Regensburg
    soulkast: In welcher Zeit wollt Ihr das Geld zurückzahlen, was könnt Ihr euch monatlich leitsten?
    Was bei der Zinsfestschreibung zu berücksichtigen ist wäre das ein Zinsanstieg nach Festschreibungsende nicht zu einer extremen Verlängerung der Dahrlehenslaufzeit führt.
    Dh. wenn du nach 10J 80% der Schulden getilgt hast interessiert dich ein Anstieg der Zinsen wenig Laufzeitverlängerung vielleicht 2-3 Monate. Wären nach 10 Jahren erst 20% getilgt und die Zinsen steigen wirst du ggf. nich mal mehr die Zinsen bedienen können.


    Aus meiner Erfahrung noch eine Anmerkung zur Terminplanung. Als wir uns mit dem GU fast einig waren hat es bis zur Unterschrift noch 6 Wochen gedauert, 3 Wochen danach waren die Eingabepläne erstellt und nach 4Wochen bekamen wir von der Stadt die Zusage das wir in der Freistellung bauen können. 3 Wochen danach kam der Bagger.

    Bezüglich der Außenanlagen, wie lange wollt Ihr ohne Terrasse, Pflaster, Einfahrt ... leben?

    Was habt Ihr als Puffer für Unwegbarkeiten?
    Bodengutachter, Mehrpreis für die schönen Fließen, Auto geht kaput, Umzug, neues Schlafzimmmer, die Küche passt nicht so richtig, ....

    Schönen Gruß
     
Thema:

Baufinanzierung DHH

Die Seite wird geladen...

Baufinanzierung DHH - Ähnliche Themen

  1. DHH - Versicherung gegen Schäden an Nachbargebäude

    DHH - Versicherung gegen Schäden an Nachbargebäude: Hallo zusammen, wir wollen an eine bestehende Doppelhaushälfte anbauen. Sind jetzt kurz vor Unterschrift Kreditvertrag und Notartermin. Wie...
  2. Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974

    Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974: Hallo liebes Forum, meine Partnerin und ich haben uns eine schöne Doppelhaushälfte in Bungalow-Stil (Flachdach), BJ 1974 gekauft. Nun planen wir...
  3. DHH KFW55: defekte Porotonziegel & breite Stossfugen

    DHH KFW55: defekte Porotonziegel & breite Stossfugen: Hallo liebe Baugemeinde, lasse gerade mein erstes (und hoffentlich letztes) Haus bauen. Eine Doppelhaushälfte KFW55 Standard mit 36,5 cm...
  4. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...
  5. "Konstant-Zinsen-Baufinanzierung" Erfahrungen?

    "Konstant-Zinsen-Baufinanzierung" Erfahrungen?: Tag zusammen. Ich habe zum Thema Baufinanzierung von einer Finanzierungsmöglichkeit erfahren, die sich "Konstant-Zinsen-Baufinanzierung" oder...