Baugrube zu groß

Diskutiere Baugrube zu groß im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Mein Bauunternehmer hat die Baugrube zu groß ausgehoben. Geplant war neben den Kellerwänden ca. 50cm Arbeitsraum vorzusehen. Die Grobabsteckung...

  1. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Mein Bauunternehmer hat die Baugrube zu groß ausgehoben. Geplant war neben den Kellerwänden ca. 50cm Arbeitsraum vorzusehen.
    Die Grobabsteckung wurde durch den Vermesser vorgenommen.
    Ausgehoben wurde aber mit ca. 1m Arbeitsraum. Der Boden wurde Auftragsgemäß komplett abgefahren. Der Arbeitsraum wird mit Neumaterial verfüllt. Wer kommt jetzt für die Mehrmengen auf?

    Grüße
    Hans
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Carden. Mark, 8. Oktober 2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    1,0 m Abstand von der Aufgehenden Wand, oder vom Betonsohlenüberstand?
    Wo gemessen?
    Böschungswinkel berücksichtigt.
     
  4. gast3

    gast3 Gast

    Geplant war ...oder beauftragt war ? :deal

    Ist leider eine "fast schon normale" Geschichte.

    Mein Standpunkt in solchen Fällen, Mehrmengen trägt der AN.

    Sollte es aber keinen Aushubplan / klaren Auftrag etc. geben, dann viel Spaß.

    Gruß


    Helge
     
  5. #4 Achim Kaiser, 9. Oktober 2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    50 cm Arbeitsraum ?
    Wer plant denn so nen ..... ähm .... sowas ?


    Gruß
    Achim Kaiser
     
  6. bemi

    bemi

    Dabei seit:
    11. Januar 2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    NRW
    Wer Beaufsichtigt das ganze?
    bemi
     
  7. mdms

    mdms

    Dabei seit:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfz-technikmeister
    Ort:
    Sulzdorf
    Ich wäre für einen Meter dankbar gewesen. Zum Abdichten und ähnliches ist es nicht schlecht sich auch mal rumdrehen zu können. (Wir haben unseren Arbeitsraum zum Teil mit dem Bohrhammer freihauen dürfen.):winken
     
  8. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Der 1m Abstand misst sich von der Wand am Fußpunkt der Böschung. Wir bauen einen Fertigteilkeller.

    Hans
     
  9. #8 Carden. Mark, 9. Oktober 2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Und dann ausreichen Böschung?
    Oder was war geplant?
     
  10. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    passt doch, mal wieder ein vorschriftsmäßiger Arbeitsraum. netto >= 80cm
     
  11. fengi

    fengi

    Dabei seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gärtnermeister GaLaBau
    Ort:
    Ascheberg/Holstein
    ...ich würde mich weigern, in einem nur 50cm breiten Arbeitsraum in 2m Tiefe zu arbeiten !!!

    ...und ich vermute einmal, der Bauunternehmer hat so etwas schon geahnt, und bevor er die Grube nachträglich breiter machen muss, wenn schon der Keller drin steht, weil andere am falschen Ende sparen wollten, hat er es gleich vernünftig gemacht - guter Mann !

    fengi
     
  12. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Meines Wissen sind 60cm ausreichend. Die Böschung wird unter 60 Grad gem. Baugrundgutachten geböscht. Die 50cm waren Vorschlag des Erbauers.
    Warum er es anders ausgeführt hat werde ich erfragen.
     
  13. planfix

    planfix Gast

    wenn das gerüst in die grube gestellt werden soll, braucht er aber min. 1m
     
  14. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    Lieber kleine Mehrkosten durch die größere Baugrube als unzufriedene Handwerker, die bei ihrer Arbeit außen am Keller weder stehen noch drehen noch bücken noch strecken können. Wenn du den ganzen Tag damit beschäftigt bist dich in einem engen Raum um dich selbst zu kümmern und dich überhaupt nicht wohl fühlst: WELCHE ARBEITSQUALITÄT IN WELCHER ARBEITSZEIT ERWARTEST DU DANN???
     
  15. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Mal zum nachdenken...

    Bodenplatte 0,2 - 0,3 m + Keller 2,50 + Decke 0,20 = ca. 3m Arbeitshöhe?

    Wie zuum Henker soll man bei 0,50 m Breite zumindest ein fähiges Fußgerüst im Arbeitsraum unterbringen?

    Perimeterdämmplattenpakete? Wo hinstellen? Eimer für KMB ? Muss man dann darüberhüpfen?

    Im Normalfall bekommt der Tiefbauer mächtig Zoff wenn er 10 cm zu schmal wird und darf zum Nachschachten anrücken.
     
  16. gast3

    gast3 Gast

    ihr habt alle recht,

    aber:

    wenn Tiefbauer oder welches Gewerk auch immer meint, dass die Planung / Auftrag nicht passt, kann / sollte / muss er es kundtun (pass ma auf, dein Arbeitsraum wird viel zu klein ....)

    Wenn alle am Bau beteiligten - berchtigt oder unberechtigt - ausführen, wie sie es meinen - na holla
     
  17. Gast943916

    Gast943916 Gast

    davon lebt doch das Forum....
     
  18. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ich lese nix von planung .. eher von wollen, glauben, meinen .. und auch manche
    planer (!) sollten mal in ihre "geplanten" baugruben gesteckt werden (und
    über "ihre" gerüste gejagt werden).
     
  19. gast3

    gast3 Gast

    da gebe ich dir recht.

    Mir ist sowieso noch nicht klar, ob der Tiefbauer sollte, durfte oder der Bauherr eben glaubte oder meinte .... hatte der Tiefbauer einen konkreten Auftrag (AR = 0,5 m) oder mach mal Baugrube oder so ähnlich ????
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    OK, betrachten wir es einmal aus der Perspektive: Was wurde beauftragt, was wurde geliefert:
    Baugrube der Größe x-y war bestellt
    Baugrube der Größe x+0,5m - y+0,5m wurde geliefert.

    Geliefert entspricht nicht dem bestellten: Zusatzkosten zahlt Ausführende?!!

    Was aber wenn:
    Bestellt war Größe x-y
    geliefert wurde Größe x-y

    alles i.O aber die nachfolgenden Gewerke fordern:
    mach mehr Platz in der Grube, wir können sonst nicht Arbeiten / entspricht so nicht der Vorschrift, etc...!
    Wer zahlt dann den Mehraufwand? und ist dieser nicht höher als die jetzt entstandenen Kosten?
    Und: Wäre das Posting im Forum dann nicht vielleicht gewesen: Warum hat mich mein Erdbauer nicht darauf hingewiesen, dass das so nicht geht.:shades
     
  22. gast3

    gast3 Gast

    Jopp
     
Thema:

Baugrube zu groß

Die Seite wird geladen...

Baugrube zu groß - Ähnliche Themen

  1. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  2. Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?

    Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?: Hallo liebe Experten, meine Freundin und ich stehen vor dem ersten eigenen Hausbau. Alles ist neu und auf Papier noch recht abstrakt. Meine...
  3. Schalldämpfer Größen

    Schalldämpfer Größen: Hallo zusammen! Wie ermittelt man die Größe eines Rohrschalldämpfers? Der Raum hat einen Volumenstrom von 390, das Rohr einen Durchmesser von...
  4. Baugrube absichern wer zuständig?

    Baugrube absichern wer zuständig?: Hallo. Wir haben einen Vertrag mit einem Bauträger für schlüsselfertiges Haus. Dieser hat einen Erd-/Rihbauer beauftragt, nach dem die Baugrube...
  5. Kleine Drainage, große Sorgen

    Kleine Drainage, große Sorgen: Aufgrund einer kleinen feuchten Stelle in der Garage beschlossen wir im zuge der Außenanlagenverschönerung erstmal Drenaige neu legen zu lassen....