Baugrund - Alternative zur Pfahlgründung?

Diskutiere Baugrund - Alternative zur Pfahlgründung? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Es geht um einen Neubau in eine Baulücke, in der Nachbarschaft stehen rundherum 70er Jahre alte Häuser mit Keller, keine hat Pfahlgründung o.ä...

  1. lisa11

    lisa11

    Dabei seit:
    03.12.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Es geht um einen Neubau in eine Baulücke, in der Nachbarschaft stehen rundherum 70er Jahre alte Häuser mit Keller, keine hat Pfahlgründung o.ä gehabt.
    Nun hat der Bodengutachter der Hausbaufirma (Bauträger) seinen Auftrag erledigt und präsentiert folgende Ergebnisse.

    Laut Bodengutachten:
    Bei der Baugrunduntersuchung wurden zwischen 0,90 - 2,80 m u. GOK eine stark organische Lage aus Auelehm und Mudde mit sehr geringer Tragfähigkeit angetroffen. Aufgrund dieser setzungsempfindlichen Böden ergeben sich Zusatzmaßnahmen (wie z.B Pfahlgründung mit Bohrpfählen oder Tiefgründung über Betonschachtringe) für die Gründung.

    Grund-/Schichtwasser: Wasseranschnitt bei: 2,70 - 2,80 m u. GOK, nach Bohrende bei: 1,60 - 1,70 m u. GOK eingemessen (gespannt), Schichtwasser in den sandigen und kiesigen Bereichen entsprechend der Niederschlagsentwicklung möglich
    HGW: 0,40 m u. GOK [-0,78 m rel.]
    Stauwasser: nach Starkregenereignissen vollständige Porenwassersättigung (Wassersättigung im Porenraum des Bodens) bis GOK möglich (Pfützenbildung).

    Bodenprofil:

    1. bis 0,30 m u. GOK Mutterboden Sand, schluffig - schwach schluffig, schwach humos
    Konsistenz/Lagerung: locker, tlw. mitteldicht Farbe: dunkelbraun - braungrau - dunkelgrau - braun

    2. bis 0,90 - 1,00 m u. GOK Decksedimente Sand, stark schluffig - schluffig

    3. bis 2,70 - 2,80 m u. GOK Auelehm/Mudde Schluff, sandig - schwach sandig, schwach tonig, organisch -
    Allgemeine Kennwerte: Schicht 2 und 3 stark organisch (zersetzte Holz- und Pflanzenreste, modriger Geruch)

    4. bis 5,00 m u. GOK fluviatile Sedimente Sand, schwach schluffig, schwach kiesig, in KRB 1 ab 4,60
    Allgemeine Kennwerte: m: Sand, stark schluffig

    Frage: Pfahlgründung wäre für uns nicht nur teuer sondern auch viel aufwendiger wegen Drucksondierung (15m bis 20m), Luftbild-Nachweis Leitungs- und Kampfmittelfreiheit, Beweissicherung usw., gibt es eine Alternative Lösung hier?

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. #2 simon84, 03.12.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.880
    Zustimmungen:
    1.946
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wollt ihr mit oder ohne Keller bauen
     
  3. #3 lisa11, 03.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2019
    lisa11

    lisa11

    Dabei seit:
    03.12.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wir möchten kein Keller haben, also erstmal ohne Keller geplant.
    Aber mit Keller, also ein WU-Keller kostet ca. 50-60.000€, welches auch nicht wirtschaftlich sinnvoll.
     
  4. #4 simon84, 03.12.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.880
    Zustimmungen:
    1.946
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Dann würde ich das Mal grob planen lassen und die Kosten gegenüberstellen
    evtl fällt die Gründung bei Keller günstiger aus
     
  5. lisa11

    lisa11

    Dabei seit:
    03.12.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ein WU-Keller kostet ca. 50-60.000€, welches auch nicht wirtschaftlich sinnvoll.
     
  6. #6 simon84, 03.12.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.880
    Zustimmungen:
    1.946
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wieso ist das nicht wirtschaftlich sinnvoll? DU hast dann 60-80-100 qm mehr . Erst mal ermitteln was die Gründung dann weniger kosten würde und dann gegenüberstellen

    die pfahlgründung kostet doch auch sicher 35.000 mindestens
     
  7. #7 Surfer88, 03.12.2019
    Surfer88

    Surfer88

    Dabei seit:
    17.12.2018
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    173
    Wie tief müsst ihr laut Gutachten runter bis eine tragfähige Schicht nach Gutachter kommt?
    Davon hängt letztendlich ja alles ab.
    Bis 4,5-5m gibt es günstigere Lösungen als Pfähle, alles darüber dann nicht mehr.


    Der reine WU Keller kostet 60.000€ , + Erdbau + Wasserhaltung + Entsorgung + Gründung so oder so = 80-90 tsd € ..... für einen Partyraum und die Waschmaschine.
    Muss dann jeder für sich entscheiden.

    Lg
     
  8. Mok

    Mok

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    30
    Woher stammen die 15 m bis 20 m? Für dich wird, wie Surfer88 bereits erwähnt hat, maßgeblich sein, ab wann du mit einer tragfähigen Schicht rechnen kannst. Die 5 m Rammkernsondierung sind übrigens ohnehin nicht tief genug, gerade bei dem Baugrund.
     
  9. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    1.727
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Schwimmende Gründung - tief genug ausgekoffert und verdichtet, so dachte der Simon :winken
    Schotterbett - warum sollte dannn der Grund tragfähig sein? Drunter bleibt der so.
    Was steht den als zul Bodenpressung an?
    Bei den Verhältnissen wird nicht viel ohne WU gehen - eventuell den Keller nur - 1m gegen GOK?
    Schließt ihr eigentlich Nachbarseitig an? , die Sicherung kommt dann noch dazu...
     
    simon84 gefällt das.
  10. Mok

    Mok

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    30
    Ich habe jetzt mal unterstellt, dass der Keller unerwünscht ist. Und dann ist eine Tiefgründung mit Kenntnis einer tragfähigen Schicht noch am angenehmsten.

    Ohne Keller und Tiefgründung wird dir der Bodengutachter hier kaum Angaben machen (können). Von 0,9 m bis 2,7 m/2,8 m stark organisch, darauf lässt sich niemand ein.
     
  11. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    1.727
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Das war nicht auf dich gemünzt - es gibt immer mehrere Varianten die zur Ausführung kommen können, vom TE sind wenige Angaben vllt kommt noch was dazu...
     
  12. #12 simon84, 03.12.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.880
    Zustimmungen:
    1.946
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Und was kommt oben drauf ? 3 Geschoss Stein mit Betondecke oder 1 Geschoss Holz ?
     
  13. #13 simon84, 03.12.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.880
    Zustimmungen:
    1.946
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    gedankenleser
     
Thema:

Baugrund - Alternative zur Pfahlgründung?

Die Seite wird geladen...

Baugrund - Alternative zur Pfahlgründung? - Ähnliche Themen

  1. Baugrund immer Bauherren Risiko?

    Baugrund immer Bauherren Risiko?: Diese oft behauptete Festtstellung ist nicht als genereller Ansatz zu bewerten, dazu Urteil OLG Düsseldorf, Urteil vom 19.03.2019 - 21 U 118/16...
  2. Baugrund - Tragwerksplanung

    Baugrund - Tragwerksplanung: Hallo zusammen, wir haben eine Baugrunduntersuchung durchführen lassen und diese an unseren Architekten und Tragwerksplaner ( eine Person )...
  3. Guter Baugrund? / Bodengutachten

    Guter Baugrund? / Bodengutachten: Hallo zusammen, das Tiefbauamt der Stadt hat ein Bodengutachten erstellt für deren Straßenbauarbeiten. Die Bohrung lag direkt neben meinem...
  4. Die Suche nach Baugrund

    Die Suche nach Baugrund: Hallo, nun bin ich ganz neu und schon hab ich keine Ahnung. Fängt ja gut an. Ich suche nämlich eine Rubrik, wo meine Suche nach einem Bauplatz...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden