Baukosten realistisch?

Diskutiere Baukosten realistisch? im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Die 100k bezogen sich auf Deinen zuerst geäußerten "Bauhaus" - Stil und dem interpretierten Luxusbedarf ;)

  1. #81 Lexmaul, 25.03.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.053
    Zustimmungen:
    863
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Die 100k bezogen sich auf Deinen zuerst geäußerten "Bauhaus" - Stil und dem interpretierten Luxusbedarf ;)
     
  2. #82 Jules96, 25.03.2019
    Jules96

    Jules96

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich weiß :)
     
  3. #83 msfox30, 25.03.2019
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    111
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Oder von einem Bausachverständigen....
    Hier solltest du aber auch in Betracht ziehen, dass der GU seine Bedingungen nicht anpassen wird oder gar ganz abspringt. Die Baufirmen haben es aktuell nicht nötig, dass der Bauherr die Bedingungen diktiert.
    Bei unserem ersten Versuch einen Vertrag zu unterschreiben, hat der GU nach der Prüfung durch den Bausachverständigen einen Rückzieher gemacht. Bis zum nächsten Angebot dauerte es dann wieder. Du solltest also möglichst gleich 1 oder 2 Angebote mehr von anfang haben.
     
    Leser112, simon84 und Jules96 gefällt das.
  4. #84 simon84, 25.03.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.212
    Zustimmungen:
    1.124
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Oder das Angebot wird dann eben teurer wenn du gewisse Punkte genauer definierst.

    Das mit den Türen „oder gleichwertig“ hat ja zum Beispiel auch mit den Grund dass der GU das verwendnen kann was er grad da hat bzw günstig bekommt
     
  5. #85 jodler2014, 25.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 25.03.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Wenn ich und Du als Bauherr ein Architekt (m/w/d ) beauftrage ,dann tanzt der nach meiner Pfeife !
    Dann sage ich als Bauherr m/w/d was ich will und dann werden die Karten gemischt . Angebote eingeholt usw.
    Diese ganze Aufpreis-Politik von Hausbaufirmen ( je größer ,desto schlimmer ) ist i.d.R. Bauernfängerei und dient nur dazu ,daß man den Kunden vorgaukelt etwas besonderes zu erwerben .
    Das Musterhaus im Musterhaus -Park ist dann der Show-Room .
    Tolle Fliesen ,tolle Treppen ,tolle Bäder .
    Dann noch nett dekoriert mit bunten Kissen und Deko-Obst.:eek:
    Dann kauf ich doch lieber einen Neuwagen ,da kann man vor der Unterzeichnung des Kaufvertrages die Mehrpreise für die 20 " Magnesium Felgen und Carbon-Bremse beurteilen .
    Ein bisschen mehr Transparenz wäre somit hilfreich beim Hausbau mit sog." Hausbaufirmen " .
    Antwort : Nein , die Baukosten sind nicht realistisch !

    Schönes WE
     
  6. #86 Fabian Weber, 26.03.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    2.773
    Zustimmungen:
    732
    Hilfe, welches Verständnis hast Du denn vom Beruf des Architekten? Ich hoffe kein Architekt muss jemals für Dich bauen! Wenn Du nur jemanden suchst, der Dir einen Bauantrag macht, dann such Dir nen Maurermeister.

    Der Architekt steht mit seinem Namen für den gebauten Entwurf. Denkst Du der lässt sich gestalterisch alles gefallen, was der geschmacksverirrte Bauherr verlangt? Der Architekt muss auch auf seinen Ruf achten. Wenn man mit Architekt baut, dann muss man sich auch auf dessen Stilrichtung als Bauherr einlassen.

    Oder der Architekt ist ein Trottel, das gibt es natürlich auch.
     
  7. #87 Leser112, 26.03.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.03.2019
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.602
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Eine sehr arrogante Haltung! Die Du hier mal begründen solltest. Ob ein Maurermeister eine Bauvorlageberechtigung besitzt, würde ich heftig bezweiflen;)
    Sicherlich für das Gestalterische . Welche nachweisliche Haftung übernehmen Archi´s jedoch für Wirtschaftlichkeit, Energieeffizienz insbesondere der Anlagentechnik tatsächlich ?:bounce:
    Meist keine!

    Daher für Nachfrager, abseits von GU/GÜ/BT Festpreisen und Inhalt von BLB, für diese meist uninteressant.
    Sicherlich nicht zufällig, dass freiplanende Architekten im EFH/ZFH Bereich zunehmend Aufträge an GU/GÜ/BT im Normalverdienstbereich der AG verlieren.

    [Beitrag editiert]
     
  8. #88 simon84, 26.03.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.212
    Zustimmungen:
    1.124
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Viele Architekten sind mittlerweile tatsächlich nur noch Ausführungsgehilfen der Bauherren.
    Leider.

    Ist ja auch kein Wunder wenn die mit einem vollen Glas ankommen ist schwierig einzuschenken. Die ganzen Fertighaus Anbieter und Internet Foren tragen dazu bei.

    In Bayern zb sind sehr viele Berufsgruppen bauvorlageberechtigt und dass ein Maurermeister einen Bauantrag stellt passiert häufig. Regional in anderen BL ist das aber unterschiedlich geregelt.

    Die heizanlagen sind eigentlich immer nicht so genau dimensioniert wie es die Gesetzgebung vorsieht. Solange es irgendwie warm wird fällt es leider auch nur selten auf.
     
    Leser112 und driver55 gefällt das.
  9. #89 Leser112, 26.03.2019
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.602
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Warum "leider", das verstehe ich überhaupt nicht. :confused:
    Völlig Korrekt!
    Lediglich "warmmachende" Heizungsanlagen gibt es massenhaft. Tatatsächlich energieeffizient sind jedoch die wenigsten, was sich leicht mittels WMZ nachweisen lässt!
     
  10. #90 simon84, 26.03.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.212
    Zustimmungen:
    1.124
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    In letzter Zeit greift es immer mehr durch, dass sich die Kunden im Internet informieren und damit teilweise punktuell sogar sehr gutes Wissen erarbeiten, aber trotzdem natürlich nicht den Weitblick und die Erfahrung einer Fachkraft im jeweiligen Bereich haben.
    Es ist auch ein Wandel der Gesellschaft.

    Aber dass man zum Architekt, Rechtsanwalt oder Arzt geht um ihn dann nur die eigenen Ideen ausführen zu lassen finde ich nicht gut.

    Da gibts auch ein Zitat vom Dalai Lama dazu.
    "When you talk, you are only repeating what you already know. But if you listen, you may learn something new"

    Finde es daher gar nicht verkehrt den Architekt erst mal etwas vorschlagen zu lassen, als ihm gleich einen GU Grundriss hinzulegen, den er dann umarbeiten soll.
     
    Fabian Weber und Leser112 gefällt das.
  11. #91 Leser112, 26.03.2019
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.602
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Korrek! Zum Nulltarif ist eigene wirtschaftliche Wertschöpfung wohl kaum zu erreichen.;)
    Völlig korrekt! Verkäufer möchten allerdings meist völlig ahnungslose Auftragnehmer:bounce:
     
  12. S216

    S216

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    52
    Beruf:
    Vertrieb Metallindustrie
    Ort:
    RLP
    Vielleicht ist das in der Baubranche so, für unsereins im b2b stimmt das nicht. Nichts ist schlimmer als hinterher nörgelnde Kunden "ach, so wollte ich das aber gar nicht..." oder Kunden, die mir trotz offensichtlicher Ahnungslosigkeit erzählen wollen, dass "Wettbewerber xy 10 % günstiger ist, alles absolut vergleichbar"
     
  13. #93 jodler2014, 27.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Warum habe ich mir diesen Satz zum Zitat ausgesucht ?
    Du hast meinen Beitrag gar nicht verstanden oder gelesen.
    Wenn ich mit einer Hausbaufirma baue ,muß sich der Bauherr auch für eine Stilrichtung entscheiden .
    Da ist die Auswahl aber größer ..Der Grundriss geht auch mit Satteldach , Flachdach , Walmdach, Zeltdach ..
    Der Grundriss bleibt gleich .
    Bis dann der Ausführungsplaner gemerkt hat , daß die 1m Linie direkt über dem WC ist ..oder die 1,50m Höhenlinie ..
    "Ausführungsplaner "ist natürlich eine erfundene Berufsbezeichnung .

    Mir kommen die Bauherrinnen zu kurz .
    Die Damen bestimmen eh die Richtung ..
    Baubesprechung geht niemals ohne Bauherrin .
    Manchmal hat man natürlich auch Einzelkämpfer ( m/w/d ) ,die sich einen Lebenstraum erfüllen wollen..
     
  14. #94 Fabian Weber, 27.03.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    2.773
    Zustimmungen:
    732
    Doch für Dich ist ein Architekt in erster Linie ein Dienstleister, das ist leider die falsche Haltung.
     
  15. #95 jodler2014, 27.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Manchmal ist es auch Kunst ..
    Aber leider viel zu selten ..
     
  16. #96 jodler2014, 27.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Bin ja schon einen Schritt weiter ..
    Archi hat den Auftrag ,wir mögen uns ganz dolle und zum Richtfest und zum Einzug bi ich herzlich eingeladen ..
    Beim nächsten Kind wird er/sie als Pate oder Patin ausgewählt …
    Und die Kunden sind auch nicht böse ,wenn bei Starkregen die Dachrinne mal kurz übergelaufen ist .
    Das Whatts xxx Video kommentiert man dann besser erst am nächsten Morgen .
    Dann sind die Wogen geglättet .
    Man schaut in die Unterlagen und stellt fest : " Scheißwetter "
    Ist bestimmt der Klimawandel .
    Die Entwässerung war doch so geplant..
    Anruf beim Dachdecker .
    Dachrinne übergelaufen .
    Dachdecker sagt : Tiefbauer ist der schwarze Peter ,weil das Regenwasser nicht abfließt ..
     
Thema:

Baukosten realistisch?

Die Seite wird geladen...

Baukosten realistisch? - Ähnliche Themen

  1. Baukosten ermitteln

    Baukosten ermitteln: Hallo zusammen, Wir planen gerade folgendes Hauskonzept. Hierzu folgende Eckdaten: -Das Haus hat eine Grundfläche von 120 qm. -Vollunterkellung...
  2. Architekt schätzt Baukosten überdimensional hoch ein

    Architekt schätzt Baukosten überdimensional hoch ein: Hallo ihr Lieben, wir wollen Bauen. Dafür haben wir uns ein Architektenbüro gesucht. Wir arbeiten dort mit einer sehr netten Architektin zusammen,...
  3. Baukosten EFH mit Keller in NRW

    Baukosten EFH mit Keller in NRW: Hallo Leute, meine Frau und ich planen ein Einfamilienhaus. Meine Frage ist nun was kostet sowas? Womit können wir rechnen damit wir nicht...
  4. Baukosten sparen - Eigenleistung/Bauhelfer aus Umfeld

    Baukosten sparen - Eigenleistung/Bauhelfer aus Umfeld: Grüßt euch! Nach nem Gespräch neulich mit einem befreundeten Bauherren geht mir ein Gedanke nicht mehr so ganz aus dem Kopf - Thema...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden