Bauleitung durch Architekt oder lieber extern?

Diskutiere Bauleitung durch Architekt oder lieber extern? im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Frage an die anwesenden Architekten und Bauleiter: Wenn noch alles offen ist und noch keine Verträge unterschrieben.... Wie sieht die...

  1. Ingenieuse

    Ingenieuse

    Dabei seit:
    14. November 2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Potsdam
    Frage an die anwesenden Architekten und Bauleiter:

    Wenn noch alles offen ist und noch keine Verträge unterschrieben....

    Wie sieht die Ideal-Konstellation aus?

    Sollte der Architekt auch mit der Bauleitung beauftragt werden, oder besser Bauleitung separat?

    In welchem Fall kann man besser auf Baumängel reagieren?

    Ist es möglich so eine Art Anwesenheitspflicht für den Bauleiter und Architekten (z.B. 3x/Woche) zu vereinbaren?

    Ingenieuse
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 4. September 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Au ha - das wir wieder luschtich :D

    MEINE Meinung:

    Wenn der Architekt, der die Planung macht, Bauleitung beherrscht, soll ers machen, weil die Übertragungsverluste minimiert werden.
    Eine Anwesenheitsfrequenz festzuschreiben ist EIGENTLICH unnötig, weil der Architekt bei allen wesentlichen Schritten sowieso da sein muss und auch sonst nicht nur alle 14 Tage ein Lebenszeichen geben sollte.
    Mit ist aber auch klar, dass viele Kollegen das LEIDER anders sehen.

    Auf Baumängel reagieren kann man nur, wenn sie erkannt werden -> Qualität des BL. Unabhängig von des Werdegang.

    Wer meint, die Ausführungsplanung des Architekten nach dem 4 Augen Prinzip betrachten lassen zu müssen, kann dies auch extern erledigen lassen, OHNE dazu das Pferd zu wechseln.
    Gleiches gilt für eine parallele Kontrolle des BL.

    Aber dazu hatten wir hier schon viele heisse Debatten :bounce: Einfach mal die Suche quälen
     
  4. #3 DerSuchende, 4. September 2009
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    Es nervt Sie total, wenn Sie mit ihrer Kreativität an Grenzen stoßen.
    MfG
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 4. September 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sinnfreie Sprechblase??

    Wen nerven wessen Grenzen???
     
  6. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Ein Freund von mir hat sich sein Haus von einem "künstlerisch begabten" Architekten plane lassen und von ihm auch die Bauaufsicht machen lassen.
    Da einige Dinge nicht richtig geplant und ausgeführt wurden geht der Ärger bis zum Gericht. Er sagte mir, wenn er nochmal ein Haus bauen würde, würde er einen Architekten für die Planung bezahlen und dann einen BL einsetzen (und sich gleich einen Rechtsanwalt für Baurecht besorgen).
    ES kann schon sinnvoll sein, Planung und Ausführung (Kontrolle) von verschiedenen Personen machen zu lassen. Besonders, wenn der Architekt noch nicht so erfahren ist.
     
  7. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Das Problem ist m.E. dann aber (bzw. kann es sein...), daß der "Künstler" völlig frei von irgendwelchen Zwängen munter vor sich hin künstlert, da er ja weiß, daß sich mit der tatsächlichen technischen Umsetzung ein anderer auseinanderzusetzen hat.

    Der "Techniker" wiederum könnte u.Umständen durch eine sehr "technische Sichtweise" Kunstwerke zerstören.

    Richtig fände ich (bei kleineren Projekten...EFH, DHH, MFH,...), daß der Planer bitte schön auch gucken soll, wie das geplante realisert/ umgesetzt werden kann.

    Gruß

    Thomas
     
  8. Gast360547

    Gast360547 Gast

    ohoh thomas

    Moin,

    ich hatte vor einiger Zeit das Vergnügen, für Baunetz im Bereich geneigtes Dach schreiben und BV rezensieren zu dürfen. Was da für "namhafte Archis" künstlerisch erstellt haben, war schon eine Zumutung schlechthin. Die haben dann auch noch über ihre eigenen Büros die Bauleitung gemacht und versucht, das Künstlerische in das Pragmatsiche (dichte) umzusetzen. Der Handwerker, der nicht daran verzweifelt ist, den gibt es noch nicht.
    Beispiele: MARTa in Herford, Porsche Zentrum Dortmund und etliche BV z. B. in Italien.

    Solange Kunst vor Technik geht, solange kommt die Industrie mit immer neuen Versprechungen, nur, um einem Architektenfurz dichtzubekommen :)

    Grüße
    si
     
  9. Ingenieuse

    Ingenieuse

    Dabei seit:
    14. November 2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Potsdam
    Da ich neu hergezogen bin (Potsdam) stellt sich nun die Frage, wie man einen guten Bauleiter findet? (Mein Archi ist auch eher der Typ Künstler)

    Hat jemand eine Empfehlung?

    gesucht wird : Bauleiter mit fundierten Fachkenntnissen, der die Baustelle im Griff hat

    Da ich ja selber vom Fach bin, sind meine Ansprüche entsprechend.

    Ich wundere mich oft über die Bauleitung der EFH im Freundeskreis und über das "Fachwissen" der dort tätigen. Baumängel, die ja auch von Laien nicht als solche erkannt werden, sind an der Tagesordnung......

    Gruß

    Ingenieuse
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 4. September 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Tja - da hilft nix als suchen und suchen und suchen.

    Möglichkeiten wären die AK und IngK Bärlin-Brandenburg nach Leuten mit Schwerpunkt u.a. bei Bauleitung zu durchforsten.
    Oder den Kinstler fragen, ob er jemanden hat, der das umsetzen kann.

    Ja - es ist bedauerlich, dass der Begriff Bauleiter nicht geschützt und mit einem vergeichbaren "Hinderniss" wie der Begriff Architekt versehen ist.
    Sinnvoll wären hier 3 Stufen:
    Entwurfsplanung
    Ausführungsplanung
    Bauleitung
    Aber das ist nun mal nicht.
     
  11. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    @Ingenieuse

    Ich will dir ja net zu nahe treten, aber stellst du dir net gerade selber ein Armutszeugnis aus? Du bist selbst Bauingenieurin und benötigst für dein eigenes BVH einen Architekten und einen Bauleiter? Hab ich das richtig verstanden? Ich fass es nicht!!

    Wie lautet noch mal das geflügelte von Schiller (die Räuber): die Axt im Haus ersetzt den Zimmermann... oder so ähnlich.

    mfg Ortwin
     
  12. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Hi stefan,

    ich schrieb ja auch, daß bei "kleineren Projekten" des kalibers EFH und Konsorten, ein Architekt das schon hinkriegen können sollte. Ich sehe einfach die Gefahr, daß der Künstler zum sorglosen Umgang mit Problempunkten eher verleitet wird, wenn er genau weiß, daß er sich um eben solche ohnehin nicht kümmerm muß, da dies dann die technischen Mitarbeiter/ Partner/ Fremdplaner zu klären haben.

    Daß es Kollegen gibt die abgehoben von Vernunft und technischem Kenntnisstand auf Wolke 7 sitzend munter planen ist mir durchaus klar. Diese dann aber auch in die Verantwortung zu nehmen und ihnen zu sagen "hübsch geplant...wie setzt Du das jetzt technisch korrekt um?" sollte aber m.E. schon drin sein.

    Grüße

    Thomas
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 4. September 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ortwin, ach Ortwin.

    Es soll auch unter den Ings solche geben, die eben mehr rechnen als bauen.

    Und da ist es wahrlich KEIN Armutszeugnis, sich um Fachverstand zu kümmern.

    Ein Armutszeugnis wäre, das eigene Unvermögen nicht zu kennen.
     
  14. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Gemach, gemach der Herr!

    Ein Bau.-Ing. berechnet normalerweise Bewehrungen/ statische Systeme. Insofern ist der BI per se erstmal nicht derjenige, der die umfassenden Fachkenntniss über ihm "artfremde" Gewerke haben muß (Fenster, Türen, Fliesen, Sanitär, Verputz, Verschattung). Auch ist er nicht "der" Künstler (Ausnahmen gibt es natürlich!). Wir wissen auch nicht ob die Ingenieuse evtl. für eine Bauleitung die Zeit hätte (Beruf!), die es braucht um einen Bau ordentlich zu überwachen. Wo also ist das Problem?????

    Thomas
     
  15. lawyer

    lawyer

    Dabei seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    Anwalt
    Grundsätzlich würde ich von einer Trennung abraten, da nach der neuestens Rechtsprechung des BGH der bauüberwachende Architekt vom BH die Übergabe mangelfreier Pläne verlangen kann. :think

    Geschieht dies nicht und treten später Mängel auf, die auf der Planung beruhen, wird dies dem BH - wenn kein vertraglicher Riegel davorgeschoben wird - als Mitverschulden angerechnet. :mad: Doof, wenn dann bereits die Gewährleistungzeit des Planers abgelaufen ist. :motz

    Möglichkeit: Der Künstler gibt die Bauüberwachung an einen geeigneten Sub weiter. :biggthumpup:
     
  16. lawyer

    lawyer

    Dabei seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    Anwalt
    So isses. Deswegen heißt es auch unter Anwälten: Wer sich selbst vertritt, hat einen Idioten als Anwalt. :D
     
  17. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Der Planverfasser (Architekt) steht in der Haftung. Ebenfalls ist er nicht aus aus der Erklärungpflicht wenn Teile seiner Planung nicht umsetzbar sind.

    Grüße
     
  18. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    @Thomas
    Du musst mir net erklären, was ein Bauingenieur kann, können muss bzw. können sollte und auch der Unterschied zum Berufsbild eines Architekten ist mir durchaus bewusst. Es ist trotzdem net verboten, ein wenig über den Tellerrand zu gucken, zudem ein EFH (um das es hier anscheinend geht) nicht unbedingt zur Kategorie der intellektuellen Herausforderungen zählt.
    Und wenn solch ein Projekt an der Zeit scheitert, tut sie mir sowie leid. Denn dann setzt unsere Ingenieuse offensichtlich in ihrer Freizeit die falschen Prioritäten, und sie wird nicht erfahren, wie viel Spaß die Planung und Realisierung ihres eigenen Hauses bringen kann.
    Ich bleibe dabei: so was muss doch ein studierter Bauingenieur hinbekommen, unabhängig vom Geschlecht.

    @Ralf
    Klar sollte man seine Grenzen kennen, aber man sollte auch selbstbewusst genug sein, um an seine eigenen Fähigkeiten zu glauben, man wächst ja schließlich auch an seinen Aufgaben.

    Schönes Wochenende

    Ortwin
     
  19. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ob unsere Ingenieuse ihre Prioritäten in der Freizeit richtig setzt mag uns wenig interessiren; vielmehr ist es aber so -und nun aufgemerkt:winken- daß die Bauleitung in der Regel während der Arbeitszeit stattfindet, nämlich dann, wenn die Handwerker vor Ort sind. Nach Feierabend kann man das Werk nur noch nachträglich bewundern. Fragen, die während der Bauphase auftreten können nur im Nachgang bearbeitet werden. Das funktioniert so nicht...ehrlich!

    Interessant! Es gibt durchaus "studierte BI" die noch nie (oder fast nie...) eine Baustelle zu Gesicht bekommen haben, weil sie eben im Büro sitzen und rechnen und planen und was weiß ich machen (Café...?). Wenn man keinerlei Erfahrung mit der Bauleitung hat, ist es keineswegs so, daß man dies als "Studierte/r" können muß oder sollte.

    Ebenefalls ein schönes WE

    Thomas
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Zum Bau Ing. / Archi oder ähnlichem.

    Ich sehe und erlebe genügend leichte Fehler, kleine Probleme, mittelschwere Klöpse, dicke Katastrophen die

    1. falsch geplant (Nullplanung eines Details = Fehlplanung)
    2. falsch ausgeführt
    3. falsch / nicht überwacht

    wurde und nun?
     
  22. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ist vermutlich so - aber das verfallsdatum? :)
    manche "ach so einfachen" efh´s brauchen scho´ narrisch lange ..
    dann renn hinterher durch die instanzen, um aufzuzeigen, wer wann
    was oder auch nicht oder falsch gemacht hat ..
     
Thema: Bauleitung durch Architekt oder lieber extern?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bauen ohne bauleiter sinnvoll

    ,
  2. bauleitung von architekt

    ,
  3. bauleitung architekt oder selbst

Die Seite wird geladen...

Bauleitung durch Architekt oder lieber extern? - Ähnliche Themen

  1. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  2. Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???

    Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???: Hallo, ich hätte mal eine Frage, die vielleicht einer der Architekten, die im Forum vertreten sind, beantworten könnte. Andere Meinungen sind...
  3. Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht

    Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht: Hallo, wir, eine junge Familie aus dem Vogtland, suchen auf diesem Weg einen Architekt oder Ingenieur oder ein Büro mit : - Erfahrungen im Bau...
  4. Maße Podesttreppe - Architekt vs. Maurer

    Maße Podesttreppe - Architekt vs. Maurer: Hallo zusammen, wir bauen gerade unser EFH und sind derzeit bei den Innenwänden im Keller. Nun hat sich folgendes Problem aufgetan. Unser...
  5. Bauherrenhaftpflicht ohne eigene Planung/Bauleitung:

    Bauherrenhaftpflicht ohne eigene Planung/Bauleitung:: Hallo, ich suche eine Bauherrenhaftpflicht. In den Bedingungen der Versicherungen steht eigentlich immer "ohne eigene Planung/Bauleitung" Die...