Baumwurzeln zerkleinern

Diskutiere Baumwurzeln zerkleinern im Nutz- und Ziergarten Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo, Auf unserem Bauplatz für das Eigenheim standen mehrer Bäume. Vor den Baumaßnahmen haben wir diese gefällt und "verarbeitet". Der...

  1. #1 Citrus91, 04.02.2020
    Citrus91

    Citrus91

    Dabei seit:
    04.01.2020
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,
    Auf unserem Bauplatz für das Eigenheim standen mehrer Bäume. Vor den Baumaßnahmen haben wir diese gefällt und "verarbeitet". Der Baggerfahrer von der Tiefbaufirma hat jetzt die übrig gebliebenen Baumstumpen mit Wurzelwerk rausgezogen und abgelegt. Teilweise sind das ziemliche Brocken, welche durch den anhaltenden Regen gerade abgewaschen werden. Wie bekommt man die Teile nun weiter zerkleinert, sodass sie man bewegen und später fürs Lagerfeuer gebrauchen kann?

    Ein Freund mit einer Kettensäge hat dankend abgelegt, er meinte in dem Holz wären sicherlich viele Steine eingewachsen und das mache die Kette schnell stumpf. Im Internet habe ich noch einen Vorschlag mit einem großen Winkelschleifer und einer Allzwecke-Scheibe gelesen. Auch habe ich mehrmals den Vorschlag mit dem Beil gelesen, wobei ich nicht verstehe, wie das Beil durch die Steine kommt bzw. davon nicht stumpf wird.

    Hat jemand eine Idee?

    PS: Es geht somit nicht um die Entfernung des Baumstumpfs aus dem Erdreich. Sondern um die Zerkleinerung der bereits entfernten Baumstümpfe.
     
  2. #2 Surfer88, 04.02.2020
    Surfer88

    Surfer88

    Dabei seit:
    17.12.2018
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    166
    Schenk ihm danach einfach eine neue Kette!

    :mega_lol:

    Noch besser!


    Bleib bei der Säge.

    Lg
     
  3. arch

    arch

    Dabei seit:
    01.06.2017
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    228
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bodensee
    Wenn wir das untere Ende der Vorschläge schon abdecken, sollten wir auch das "letzte Mittel" berücksichtigen.
    Stubbensprengung – Wikipedia

    Landwirte würde auch sowas benutzen wie einen Kegelkeil/Ratschenkeil benutzen, oder das ganze Ding an Ort und Stelle verbrennen.
     
  4. JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    36
    Was spricht dagegen, einen großen Kontainer vom örtlichen Versorger bringen und die Wurzeln vom Bagger im ganzen reinschmeißen zu lassen?
     
  5. #5 Fabian Weber, 04.02.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    6.179
    Zustimmungen:
    1.677
    Leih Dir ne Stubbenfräse und freu Dich über den Mulch der dabei rauskommt.

    Oder statt Lagerfeuer brennst Du halt gleich eine Wurzel nach der anderen aus. Die kokelt dann aber ein paar Tage.
     
  6. Tezlaf

    Tezlaf

    Dabei seit:
    28.05.2018
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    11
    Moin,
    vom Brennen kann ich dir aus eigener Erfahrung abraten! Außer du hast Lust das über mehrere Tage brennen/ kokeln zu lassen und die übrige Holzkohle muss auch noch weg/ entsorgt werden.

    Mit Axt und Spaltbeil zerkleinern und ab in eine Mulde zum Entsorger. Das fällt unter den Posten Baunebenkosten.
     
  7. #7 trockener Bauer, 04.02.2020
    trockener Bauer

    trockener Bauer

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Sachsen
    Passt zwar nicht zu meinem Gewerk, aber ich habe vor langer Zeit selbiges zu tun gehabt.
    Stubbenfräse wird schlecht gehen, da die Wurzeln ja schon draußen liegen. Meine Wurzel war damals 2m hoch und voll mit Dreck/Steinen.

    Habe den Dreck mit Spitzhacken abgeschlagen und das Holz dann Stück für Stück mit Axt und "Kann-Weg-Kette" der Kettensäge zerkleinert und zum Mai-Feuer gebracht (falls es so etwas bei euch gibt).

    Dennoch hat das alles ewig gedauert...am besten die Wurzeln drin lassen und abfräsen, geht einfacher.
     
  8. #8 simon84, 04.02.2020
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.394
    Zustimmungen:
    1.839
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Bis so eine Wurzel trocken ist dauert es mehrere Jahre. lass das von einem Gala Bauer wegfahren und fertig.

    ansonsten hat dein Freund recht. Kettensäge sogar mit HM wirst du ein paar Ketten brauchen.

    ausbrennen usw lässt du bitte komplett sein
     
  9. #9 Citrus91, 04.02.2020
    Citrus91

    Citrus91

    Dabei seit:
    04.01.2020
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    3
    Ich denke Feuer scheidet in erste Instanz aus.

    Der Bagger ist mittlerweile von dannen.

    Axt/Beil klingt mühsam. Die Variante Kettensäge und eben eine separate Kette zu sponsern, halte ich immer noch für die beste Lösung. Die Kettensäge selbst sollte je davon keinen Schaden tragen. Theoretisch könnte man sich ja auch eine Kettensäge ausleihen. Aber als Ungeübter ...wollte ich keine blutigen Erfahrung sammeln....
     
Thema:

Baumwurzeln zerkleinern

Die Seite wird geladen...

Baumwurzeln zerkleinern - Ähnliche Themen

  1. Verbau, Verspundung um Baumwurzeln zu schonen - technische Ausführung

    Verbau, Verspundung um Baumwurzeln zu schonen - technische Ausführung: Hallo, um den Wurzelbereich eines Baumes in der Nähe des Baukörpers möglichst zu schonen, hat ein Baumgutachter einen Verbau mit Wurzelvorhang...
  2. Fäkalien-Hebeanlage mit/ohne Zerkleinerer

    Fäkalien-Hebeanlage mit/ohne Zerkleinerer: Moinmoin, habe eine Frage zu Fäkalien-Hebeanlagen. Ist hier der Einsatz von Zerkleinerern eigentlich nur dann erforderlich, wenn der Ausgang...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden