Baupfusch am Fachwerkhaus?

Diskutiere Baupfusch am Fachwerkhaus? im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen! Dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum und ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich bin wirklich verunsichert. Und zwar...

  1. Baccira

    Baccira

    Dabei seit:
    25. April 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    Dortmund
    Hallo zusammen!

    Dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum und ich hoffe ihr könnt mir helfen.
    Ich bin wirklich verunsichert.
    Und zwar geht es darum, dass mein Lebensgefährte und ich ein Haus mieten möchten. Das besagte Fachwerkhaus hatten wir uns nun schon angeschaut es ist wirklich renovierungsbedürftig. Angeblich war dort ein Wasserrohrbruch, wir vermuten jedoch dass das Dach am Kamin auch undicht ist. Der Vermieter wollte alles jedoch renovieren.
    Heute hat sich mein Lebensgefährte den "Baufortschritt" mal angeschaut und ein paar Bilder gemacht. Ich bin ehrlich gesagt geschockt.
    Als wir uns das Haus angeschaut hatten war der Holzboden klatsch nass und aufgeweicht und die Wände mit Wasser vollgezogen und im Keller (nur Lehmboden) sah man dass das Grundwasser bis zu 30 cm ansteigt. Die Böden wurden zu dem Zeitpunkt gerade rausgerissen, dadrunter war Lehmboden.
    Ich weiß nicht wie ich den "Baufortschritt" beschreiben soll, deswegen lade ich mal einfach ein paar Bilder hoch.

    Arbeitszimmer.jpg
    Dies ist das Arbeitszimmer. Wie man sieht wurde alles schön mit Regipsplatten verkleidet und am Kamin ist ein feuchter gelber Fleck der unserer Meinung nach größer geworden ist.

    Treppenaufgang Arbeitszimmer.jpg
    Der Treppenaufgang zu Arbeitszimmer. Links die Ursprünglichen Holzböden und rechts an der Treppe einfach beigesägtes Holz. Die Wand wurde weggerissen.

    Küche.jpg
    Dies ist die Küche. Links die weißen Fließen gehören zum Bad, die Wand wurde da weggerissen.
    Die Tür war mal anscheinend weiß und führt zu den Geragen (gehören nicht uns), jedoch war bei unserem Besichtigungstermin da keine Tür...

    Bad.jpg Bad2.jpg Küche+Bad.jpg
    Dies ist das an die Küche angrenzende Badezimmer. Was mich da nun stutzig werden lässt ist der Lehmboden dadrauf eine dünne Folie und dann der Beton. Weiß nicht ob das so in Ordnung ist. Auf dem zweiten Bild sieht man dass in der Küche schon Beton gegossen wurden und die Wand mit irgend etwas einfach nur vollgestopft wurde. Jedoch ist in der Küche zu einer hälfte Beton vergossen worden und in der anderen Hälfte liegt noch der Holzboden...
    Auf dem drittem Bild sieht man das ganze vielleicht ein bisschen besser.

    Was dazu noch zu sagen wäre ist, dass überall bis auf das Bad Laminatboden verlegt werden sollte.

    Meine Frage wäre nun ob das alles so mit rechten Dingen zugeht was die da vorhaben. Betonboden auf Lehm gießen, wobei der Lehboden feucht ist und das Grundwasser bei starkem Regen auf bis zu 30cm im Keller steigt und die feuchten Wände einfach mit Regipsplatten verkleiden? Auch die vorhandenen Holzdecken sollen scheinbar einfach nur mit Regipsplatten verkleidet werden.

    Wäre nett von euch wenn ihr da ein Urteil zu geben könnten, denn der Mietvertrag ist noch nicht unterschrieben und zumsammen mit Schimmel und Feuchtigkeit möchte ich nicht unbedingt wohnen.

    Liebe Grüße Spot
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Guten Abend,

    ohne jetzt alle Details gelesen zu haben......

    Ist das die einzige Mietimmobilie in Dortmund?

    Sie haben mich verstanden?

    Dann einen freundlichen Gruß
    svjm
     
  4. #3 Gast036816, 25. April 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    wenn ihr das haus mieten möchtet, lasst es bleiben, sucht euch etwas anderes!

    wenn ich mir die bilder anschaue, müssen da chaoten am werkeln sein. das sieht nach ungeplant und unüberwacht aus. da macht jeder was er will.
     
  5. Baccira

    Baccira

    Dabei seit:
    25. April 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    Dortmund
    Ok. Also waren meine Zweifel berechtigt.
    Wäre auch zu schön gewesen....
    Es ist nun mal nicht einfach mit einem Rottweiler ein Mietobject zu finden und das wäre dafür natürlich perfekt gewesen.
     
  6. Baccira

    Baccira

    Dabei seit:
    25. April 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    Dortmund
    Was wären denn die Auswirkungen von solch einer Arbeitsweise?
     
  7. #6 Gast943916, 26. April 2012
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    z.B. Schimmel
     
  8. #7 Gast036816, 26. April 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    mängel ohne ende und du bezahlst eventuell eine bruchbude, kommt aber darauf an, wie lange du das aushältst.
     
  9. Baccira

    Baccira

    Dabei seit:
    25. April 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    Dortmund
    Vielen Dank für Eure Antworten und Ratschläge. Das Thema hat sich erledigt und um Euch zu beruhigen. Wir ziehen nicht ein.

    In diesen Sinne ein Hoch auf gutes Handwerk.

    Gruss Baccira/Spot
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Tom Köhl, 26. April 2012
    Tom Köhl

    Tom Köhl

    Dabei seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Pädagoge
    Ort:
    Im neuen forum
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Kleiner Tip am Rande (mal abgesehen davon, dass ich im konkreten Fall auch Reißaus nehmen würde):
    ob man mit einem Rottweiler in eine frisch renovierte Miet-Immobilie ziehen soll, könnte sehr überdenkenswert sein :winken

    Beste Grüße,
    Tom
     
  12. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Ich denke mal, dem Rottweiler ist das egal.:winken

    Gruß
    svjm
     
Thema:

Baupfusch am Fachwerkhaus?

Die Seite wird geladen...

Baupfusch am Fachwerkhaus? - Ähnliche Themen

  1. Bodenaufbau auf Erdreich Fachwerkhaus

    Bodenaufbau auf Erdreich Fachwerkhaus: Hallo Community! Ich möchte den Boden im Erdgeschoss dämmen. Als Dämmung verwende ich 100mm alukaschierte PUR-Platten. Als Oberschicht sind 25...
  2. Holzfußboden riecht nach Abschleifen

    Holzfußboden riecht nach Abschleifen: Hallo in die Runde, meine Frage wurde in ähnlicher Form bereits gestellt und die Anworten gaben auch gute Hinweise. Ich möchte unseren Fall...
  3. Schwarze Flecken im Keller, Fachwerkhaus

    Schwarze Flecken im Keller, Fachwerkhaus: Hallo, ich bin neu hier im Forum. Ich habe folgende Probleme. Wir haben ein Haus übernommen. Es handelt sich hierbei um ein Fachwerkhaus,...
  4. Rückmeldung zu: Weisse Wanne Baupfusch

    Rückmeldung zu: Weisse Wanne Baupfusch: Hi, vor ueber einem Jahr hatte ich Euch Bilder meiner "weissen Wanne" eingestellt. Diese war schon fuer mich als Laie nicht fachgerecht...