Baupreise für den Innenausbau - realistisch?

Diskutiere Baupreise für den Innenausbau - realistisch? im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo! Erst einmal muss ich sagen, dass wir bereiots mit einem Bauträger bauen, wir aber sehr viele Probleme mit ihm haben, was vielleicht dazu...

  1. anette81

    anette81

    Dabei seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialarbeiterin
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo!
    Erst einmal muss ich sagen, dass wir bereiots mit einem Bauträger bauen, wir aber sehr viele Probleme mit ihm haben, was vielleicht dazu führen wird, dass wir selbst weiter bauen.

    Bislang haben wir einen Rohbau von 135qm auf Bodenplatte und Dachstuhl und bereits 74.000,- bezahlt.
    Folgende Leistungen waren bislang inbegriffen:
    Architektenleistung
    Statik
    Bodenaushub
    Mauer- und Zimmermannarbeiten

    Es soll ein Effizienzhaus 85 mit Gasheizung mit Warmwassererwärmung durch Solar werden.

    Heizung: EG Fußbodenheizung und OG und DG: Heizkörper
    Sanitäranlagen sollen mit 20,-/qm gefliest werden, Sanitäreinrichtungen der Mittelklasse (Keramag Renova Nr. Plan)
    Fenster: sollen U-Wert 1,1 haben, Schüco Kunsttoff mit Stahl mit 3-fach Glas. Im EG sind es 4 doppelflügrige bodentiefe Elemente und 2 weitere 75er breite Fenster. Im 5 OG kommen doppelflügrige nornale 135er Breite Fenster rein. Im DG kommt ein 135er breites normales Fenster. Alle Fenster haben handbetriebene Rollläden aus Kunststoff von Schüco.
    Fliesen: 1 WC 3qm, 1 Bad 6qm und 1 Bad 17qm Flure 20qm und Hauswirtschaftsraum mit 15qm Fläche sollen á 20,-/qm gefliest werden. Maler- und Oberbödenarbeiten inkl. Küche machen wir in Eigenleistung.
    Haustür: WK2 von Schüco Tür
    Innentüren: Stiltüren von Stiba
    Dach: Velux Integra Energy Star mit elektr. Rollläden und Regensensor (3 x Standartgröße) mit U-Wert 1,1
    Dachpfannen Braas , gedämmt nach Energieverordnung
    Putz: maschineller Innenputz
    Außenputz: Standart farbig
    Elektro: mit Leerrohren, Standart nichts besonderes
    DG: ausgebaut, Kalksandsteinwände sind bereits gemauert

    Die Kosten beim Bauträger belaufen sich bei unserem Haus auf 185.000
    Würden wir es schaffen, auf diese Summe zu kommen, wenn wir selbst die einzelnen Gewerke beauftragen oder sollen wir tatsächlich zusehen, dass dieser Bauträger zu Ende baut?

    Über Eure Antworten würde ich mich sehr freuen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Bauträger?

    Wenn du mit einem Bauträger baust, gehört dir das Haus erstmal gar nicht.

    Du befindest dich auf Grund und Boden des Bauträgers, so lange das Haus an dich nicht veräußert wurde.

    Hilfreich ist zum Beispiel der Thread: "Wer baut mit wem?"

    Lesen, und dann ggf. nochmal schreiben.
     
  4. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Sag mal Anette, was soll das werden?
    Ende Oktober schreibts Du was von "baue mit GÜ, will evtl. Vertrag kündigen".

    Heute ist es also ein Bauträger.

    Vielleicht beantwortest Du erst mal an Dich gestellte Rückfragen, bevor Du neue Fragen stellst.

    Alte Frage hier
     
  5. anette81

    anette81

    Dabei seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialarbeiterin
    Ort:
    Düsseldorf
    Sorry, es handelt sich um einen Generalübernehmer. Ich habe die Begrifflichkeiten durcheinander gebracht *schäm*
    Das Grundstück gehört uns. Wir haben es im März notariell erworben.
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und warum möchtest Du nun vertragsbrüchig werden???
    Das kann sehr teuer werden, wenn der GÜ begründet Schadenersatz fordert!
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Gast036816

    Gast036816 Gast

    bt/gü/gu

    es ist egal, mit welchem der drei vertragspartner Sie einen vertrag abgeschlossen haben. Wenn dieser vertrag oder teile des vertrags gekündigt wird/werden, dann sind nach vertrag abstandszahlungen, entgangener gewinn oder ähnlich fällig.

    Ob die kosten mit neuen nebenkosten genau so groß wie einsparungen durch neue vergaben sein werden, ist nicht zu erwarten. Einsparungen werden nicht der fall sein, drauflegen ist eher zu erwarten.

    freundliche grüße aus berlin
     
  9. anette81

    anette81

    Dabei seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialarbeiterin
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo!
    Wir kündigen keinen Vertrag. Aber sollte der GÜ z.B. pleite gehen, was momentan so aussieht, suchen wir nach Plan B.
     
Thema:

Baupreise für den Innenausbau - realistisch?

Die Seite wird geladen...

Baupreise für den Innenausbau - realistisch? - Ähnliche Themen

  1. Innenausbau trotz offener Nutzungsänderung?

    Innenausbau trotz offener Nutzungsänderung?: Hallo, ich habe für ein Gewerbeobjekt (Rohbau) eine Nutzungsänderung geplant. Kann während des Nutzungsänderung Antrags (nach Auskunft kann dies...
  2. Innenausbau Fermacell oder Rigips??

    Innenausbau Fermacell oder Rigips??: Hallo, wir haben in den letzten Tagen ein Gartenhaus aufgebaut und ich zerbreche mir momentan den Kopf, ob wir jetzt Rigips oder wirklich...
  3. Albau Innenausbau, Dämmung, Dampfsperre etc.

    Albau Innenausbau, Dämmung, Dampfsperre etc.: Hallo Gemeinde, Wir möchten ein Nebengebäude als Wohnraum ausbauen. Der Bauantrag wird soweit bereits begutachtet auch erteilt werden somit...
  4. Kleine Befragung zum Thema "Innenausbau"

    Kleine Befragung zum Thema "Innenausbau": Hallo zusammen, ich hoffe es ist in Ordnung hier so etwas zu posten? Im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie führe ich eine Befragung zum...
  5. Statisch realistisch?

    Statisch realistisch?: Wir haben den Grundriss unseres zukünftigen Einfamilienhauses nach unseren Wünschen geplant. Bevor wir uns jedoch einen Architekten bzw. Statiker...