Bausatzhaus von LOGOPLAN?

Diskutiere Bausatzhaus von LOGOPLAN? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Allerseits, da ich ein EFH mit sehr viel Eigenleistung bauen möchte, kam ich nach reichlicher Recherche (Internet, Bauausstellungen,...

  1. #1 Bauherr Frank, 24. September 2003
    Bauherr Frank

    Bauherr Frank

    Dabei seit:
    22. September 2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hallo Allerseits,

    da ich ein EFH mit sehr viel Eigenleistung bauen möchte, kam ich nach reichlicher Recherche (Internet, Bauausstellungen, Prospektmaterial) auf Firmen, die Bausatzhäuser und Ausbauhäuser anbieten.

    Besonders wichtig ist mir bei der ganzen Sache, dass das Haus qualitativ in allen Gewerken und Materialien einwandfrei ist und gewisse Kosten nicht überschreitet.

    Stein-auf-Stein gebe ich gegenüber Holzständer- oder Holzrahmenbauweisen eindeutig den Vorzug.

    Ein Angebot der Firma Logoplan gefällt mir da ganz gut, da man dort sehr viel Eigenleistung einbringen kann und doch Partner auf der fachlichen Seite hat:
    Festangestellte Architekten planen und zeichnen das Haus nach Kundenvorstellungen und reichen den Bauantrag ein. Ein Bauleiter überwacht die gesamte Bauphase und ist Ansprechpartner auf der Baustelle. Schwierige Bauabschnitte (z.B. Nivellement, erste Steinschicht, Ecksteine setzen, Filigrandeckeneinbau, Dachstuhl und -eindeckung) werden von Fachleuten durchgeführt. Die restlichen Gewerke führt der Bauherr mit Helfern in Eigenregie unter Aufsicht des Bauleiters durch, d.h. vor jedem nächsten Schritt führt der Bauleiter eine Zwischenabnahme durch. Der Bauherr wird vor jedem nächsten Bauabschnitt von einem Vorführmeister eingewiesen und kann angeblich bei auftretenden Problemen telefonisch Rückfragen halten oder Fachleute auf die Baustelle bitten.

    Beim Material der Wände kann ich zwischen Ziegel, Bims (Bisotherm), Porenbeton kann ich wählen. Interessant und wichtig fände ich, diese Baustoffe mit Kennzahlen vergleichen zu können (Wärmeisolierung, Schallisolierung, etc.). Vielleicht kann da jemand von Euch auf entspr. Links verweisen?

    Beim Innenausbau hat man die Möglichkeit, auf sog. Bausätze (Sanitär-, Elektro-, ...-bausätze) der Firma Logoplan zurückzugreifen oder kann da auch selbst planerisch und ausführungstechnisch tätig werden oder auch an Handwerkersfirmen vergeben. Sanitär und Elektro müssen nur nach Fertigstellung von Meistern abgenommen und in Betrieb genommen werden.

    Ich plane für das ganze Vorhaben ein Jahr Zeit ein und bringe mit meinen Helfern handwerkliche und teils auch fachliche Voraussetzungen mit.

    Ein ähnliches Angebot liegt mir von der Firma Ytong-Bausatzhaus vor, allerdings missfällt mir da die eingeschränkte Baustoffauswahl: Das Ytonghaus wird nur mit Porenbeton angeboten.

    Quellen zu den Anbietern:
    http://www.logoplan.de
    http://www.ytong-bausatzhaus.de

    Was meint Ihr, ist das Konzept von Logoplan schlüssig? Habt Ihr ggf. schon einmal positives oder negatives von den beiden Firmen gehört?

    Über Hinweise und Anregungen würde ich mich sehr freuen! :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Michael A.

    Michael A.

    Dabei seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Frank,

    das ein Bauleiter die ganze Sache überwacht ist schon o.k. Du weißt aber auch sicherlich, daß dieser von der Fa. bezahlt wird.
    Daher bezeifele ich, daß dieser Bauleiter in Deinem Sinne entscheidet. Ich würde mir ne externe Qualitätssicherung leisten, die Deine Interessen vertreten.

    Da ich auch nur Laie bin, kann ich zu den genannten Firmen nix sagen.

    Grüße

    Michael
     
  4. #3 Bauherr Frank, 24. September 2003
    Bauherr Frank

    Bauherr Frank

    Dabei seit:
    22. September 2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Danke für den Tipp und die Anregung, Michael.

    Ich werde mal sehen, welche Kosten für eine externe Bauleitung veranschlagt werden (vielleicht kann ein Experte dieses Forums da schon was zu sagen). Denn Qualitätssicherung ist ein ganz wichtiger Punkt.
     
  5. Michael A.

    Michael A.

    Dabei seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Benutze...

    mal die Suche im Forum. Dort werden Sie geholfen :D

    Ich meine gelesen zu haben :o , daß es auch Pauschalpreise gibt, die sich auf ca. 2500- 3000 Euro belaufen.

    Frag doch mal Martin Beise oder H. Worsch, die sind beide vom Fach. Email findest Du unter Benutzer.


    Grüße

    Michael
     
  6. #5 Bauherr Frank, 24. September 2003
    Bauherr Frank

    Bauherr Frank

    Dabei seit:
    22. September 2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    ... och, das wäre ja günstig!

    Werde "die Herren des Fachs" mal anmailen.

    Alternativ zu dem Bausatzhaus von Logoplan möchte ich eine konventionelle Bauplanung mit Material, Gewerken etc. mal gegenrechnen. Ist nur ziemlich aufwändig.

    Denn so billig ist Logoplan nu auch wieder nicht.
     
  7. Michael A.

    Michael A.

    Dabei seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Gut so...

    Geh doch einfach mal zu einem Architekten. Der rechnet so was auch. Und dort werden genau Deine Wünsche und Bedürfnisse realisiert.

    Grüße

    Michael
     
  8. #7 Bauherr Frank, 24. September 2003
    Bauherr Frank

    Bauherr Frank

    Dabei seit:
    22. September 2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Habe ich auch schon überlegt, aber nimmt der nicht erstmal hohes "Eintrittsgeld" eh er überhaupt einen Griffel und Recher anrührt, um mir eine vergleichende Kalkulation zum Bausatzhaus von Logoplan aufzustellen?
     
  9. MB

    MB Gast

    Kleine Korrektur

    Beise wird genausowenig gefunden wie Worsch.

    Gesucht werden muß nach MB oder Bauworsch.

    Nur zur Anmerkung, bevor Bauherr Frank sich totsucht :)

    Übrigens nehmen nicht alle Architekten sofort Geld! Viele buchen die ersten Gespräche auch unter Akquise ab. Versuch macht kluch. Aber vorher schriftlich vereinbaren!
     
  10. #9 Bauherr Frank, 24. September 2003
    Bauherr Frank

    Bauherr Frank

    Dabei seit:
    22. September 2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hallo Martin,

    Du machst mir Mut bzgl. Archi, da werde ich morgen direkt mal telefonieren. :)

    Wenn ich nach MB suchen muss, hefte ich doch gleich mal hier meine Frage dran:
    Mit welchen Kosten muss ich für eine Bauleitung bzgl. der Durchführung meines Projekts rechnen?

    Falls Daten erforderlich sind:
    - Hanghaus
    - 1,5geschossig, Keller nach hinten wegen Hanglage zu 40% als Wohnfläche
    - Wohnfläche ca. 180qm, Gesamtfläche ca. 230qm
    - Hausgrundfläche 9m x 12m= 108qm
    - daran angebaut eine Garage 3m x 9m, 30% der Garage 2-geschossig
    umbauter Raum: knapp 1000m³
    Bodenverhältnisse wegen Druckwasser etc. kann ich noch nicht nennen, da mir das Bodengutachten noch nicht vorliegt. Möglicherweise muss der Baugrund zur ausreichenden Tragfähigkeit verfüllt werden, Daten dazu könnte ich nachreichen.

    systemtester@gmx.de
     
  11. Troppi1

    Troppi1

    Dabei seit:
    1. April 2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Hattingen
    Benutzertitelzusatz:
    Ralf Troppmann
    Hallo Frank,

    so hab´ich auch mal gedacht.... Bis mich meine Frau bremste ;-)
    (hast doch garnicht so viel zeit und so)
    Desweiteren hatte ich Schiss , dass die Kosten aus dem ruder laufen.
    Hab mir dann ein BAuträger mit Festpresi gesucht. Mit Hilfe eines Leistungsverzeichnisses hab ich die Technik abgeklopft (nicht nur Billig) war natürlich wild weil man als Laie ersteinmal wochen dieses geniale Forum durchforsten muss um therotischer Fachmann zu werden ;-))

    Bin jetzt fast fertig mit unserem Bau und als Resüme würde ich , wenn ich nochmal bauen würde alle Gewerke einzelnd ausschreiben und vergeben (und fällt somit raus beim Archi)
    ansonsten sind das garnicht soviele GEwerke:
    Archi für die ZEichnungen und Antrage
    Rohbau
    Dachstuhl
    Dachdecker
    Fenster (natürlich nach RAL)
    Elektro
    Sani
    Estrich
    Trockenbau
    Putz

    Den Schwarzanstrich je nach Klasse der DIn 18195 und die Dampfsperre würde ich heute selbst machen, weil kaum ein HAndwerkerdie nötige ZEit nimmt, bzw machen es MAurer und Trockenbauer mal "so " mit machen.

    Dann noch einen externen BAuleiter dazu (ca 2%) der BAusumme ,sonst glaubt Dir kaum ein HAndwerker und musst alles schriftlich vorlegen beste Hilfe auch hier das Forum und die Internetseiten der HErsteller

    Rechen mal gegen und gib mir mal ein Feedback , für unser nächstes HAus...

    Gruß Ralfalsfastfertigerbauherr
     
  12. #11 Bauherr Frank, 24. September 2003
    Bauherr Frank

    Bauherr Frank

    Dabei seit:
    22. September 2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hallo Ralf,

    danke fürs Feedback.

    Mit Einzelgewerken gegenrechnen werde ich auf jeden Fall.
    Der Schwarzanstrich ist bestimmt nicht die schönste Arbeit. ;-)

    E-Installation würde ich wegen der EIB-Vorbereitung schon nicht aus der Hand geben.

    Nun ja, ist halt alles ein Rechenexempel.
    Die Grundstückspreise zwingen einen leider zum genauen Rechnen und Abwägen. Auf dem Lande wäre das alles anders.

    Dein Wohnort liegt übrigens ca. 20 km von meinem Bauort entfernt.

    Diese Tretmühle der Familie und Verwandtschaft bzgl. "nimm Dir nicht zuviel vor, schaffst Du doch zeitlich nicht, wann willst Du das alles machen" habe ich in den letzten 2 Monaten hinter mich gebracht. Ich glaube, das war der nervenaufreibenste und anstrengenste Teil vom Bauen! :-)
     
  13. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo Frank,
    Ich hab mal kurz auf deren Homepage geschaut.

    Erster Eindruck:
    Der Inhalt des ersten Pop-Up Fensters ist schon abschreckend:
    "Ausbauhaus für xxx Euro. LIMITIERTE Auflage !"
    Was soll das ? Wen interessiert das ?
    Bestimmt keinen Käufer eines solchen Hauses zu so einem Preis.
    Reine Verkaufsmasche der untersten Kategorie.

    Der Rest: naja. Standard halt.

    Du erwähntest, Qualität sei Dir wichtig.
    Externe (eigene) Bauleitung auch.

    Meine Prognose:
    Deren Preis für deinen gewünschten Haustyp mit entsprechenden Eigenschaften wird nicht mehr viel mit dem Preis zu tun haben, mit dem sie Dich "gefangen" haben.
    Mein Fazit: Mit denen wirst Du nicht bauen.

    Die Maßnahme, sich im Frühstadium hier zu melden, ist natürlich goldrichtig.

    Frohes Schaffen.
     
  14. Lebski

    Lebski Gast

    Kurzer Hinweis zu den Baunebenkosten: Da wird ein Finanzmkler (oder Experte) für die Finanzierung genannt: 1,5 % der Bausumme. Verbraucherschutzverbände sind billiger.

    Bezüglich Wasser, Abwasser, Telefon, Strom, Gas kien Wort. Sind ja nur 5-10.000,- € !!! Sehr Interresant. wenn das so weitergeht...

    Übrigens, am Rohbau sparen, aber EIB??? *Stirnrunzel*

    Viele Leute bauen mit Bauträger, da sonst an Grundstücke nicht dran zu kommen ist. Falls das kein Problem ist, bau mit einem Fachmann (Bauleiter) oder einer entsprechen renomiereten Firma vor Ort. Das ist auch nur ne persönliche Meinung.

    P.S. Die Koordination und Überwachung von Gewerken kann u. U. mehr Geld bringen, als jede Eigenleistung. Innenausbau kann man natürlich als begabter Mensch auch viel machen.
     
  15. #14 Bauherr Frank, 25. September 2003
    Bauherr Frank

    Bauherr Frank

    Dabei seit:
    22. September 2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hallo JDB,

    die Werbung mit diesem "billigen" Popup finde ich auch sehr daneben. Aber erster Kontakt zu Logoplan ist über eine Bauaustellung und nicht über dieses Popup im Internet entstanden.

    Du hast natürlich Recht, mein Hauspreis hat mit deren Preis des Einstiegshauses nichts mehr zu tun. Aber da muss man sowieso darauf achten, dass man nicht Äpfel mit Birnen vergleicht und daher genau die Bau- und Leistungsbeschreibung lesen.
    Genau aus diesem Grunde überprüfe ich das Konzept und wäge ab, ob es nicht durch Vergabe der Gewerke besser und vielleicht auch günstiger wäre.

    Ich bin ja sehr froh, dass es dieses Forum mit den ganzen netten Mitgliedern gibt, ich kam leider erst vor einigen Tagen über einen zufälligen Umweg auf dieses Forum.
     
  16. #15 Bauherr Frank, 25. September 2003
    Bauherr Frank

    Bauherr Frank

    Dabei seit:
    22. September 2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hallo Lebski,

    Finanzmakler von Logoplan ist nur eine Option, die ich natürlich nicht beanspruchen werde.

    Die von Dir erwähnten Anschlussgebühren der Stadtwerke etc. habe ich schon recherchiert: macht rund 8000 Euro. Man muss bei diesen Bausatz- und Ausbauhausanbietern immer darauf achten, was noch alles dazukommt. Unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten (Bodengutachten!) kann ja noch eine Menge dazukommen, z.B. weisse Wanne, etc. Meine Exceltabelle aufgrund meiner eigenen Kostenrecherche umfasst derzeit fast 200 Zeilen.

    EIB werde ich auch nur vorbereiten: Leitungen, Reedkontakte, Leerdosen, etc., die teuren Sensoren und Aktoren baue ich ein, wenn ich erstmal wieder Luft geholt habe.

    Bauen mit Fachleuten vor Ort prüfe ich gerade, denn noch ist rein gar nichts entschieden.
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Markus Gräfe, 25. September 2003
    Markus Gräfe

    Markus Gräfe Profi Benutzer

    Dabei seit:
    4. Juli 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Frank,

    Deinen Beiträgen entnehme ich, dass Du Dich gedanklich schon festgelegt hast (vielleicht täusche ich mich auch...). Versuche neutral an die Sache heranzugehen und beherzige die Einwände. Es ist leider schon oft vorgekommen, daß Bauherren hier "nur" eine Bestätigung dessen suchen, was sie gerne hätten und mit viel Zeit und Arbeit selbst herausklamüsert haben. Ich kann mich da nicht ausnehmen. Mach also diesen Fehler nicht.

    Externe Bauleitung sollte in jedem Fall Pflicht sein. Besser noch: nimm Dir zusätzlich einen Fachplaner bzw. wenn Dein Bauleiter fit ist, nimm Dir die Zeit für ein ausführliches Planungsgespräch im Vorfeld. Dann wirst Du nicht von so Sachen überrascht wie Erdaushub entsorgen = 15.000 €.. (uuups :yikes ) und anderes...

    Gruß, Markus
     
  19. #17 Bauherr Frank, 25. September 2003
    Bauherr Frank

    Bauherr Frank

    Dabei seit:
    22. September 2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hallo Markus,

    vielen Dank für die Hinweise, die ich beherzigen werde.

    Noch ist nichts entschieden und ich betreibe gerade recht hohen Rechercheaufwand und werde mein Vorhaben in vielerlei Hinsicht prüfen, Alternativen vergleichen und bewerten.
     
Thema:

Bausatzhaus von LOGOPLAN?

Die Seite wird geladen...

Bausatzhaus von LOGOPLAN? - Ähnliche Themen

  1. Porenbeton Bausatzhaus

    Porenbeton Bausatzhaus: Hallo, Habe ein Bausatzhaus eines bekannten Herstellers gekauft und habe leider keine guten Erfahrungen gemacht. Suche Erfahrungsaustausch.
  2. Isdochegal Bausatzhaus

    Isdochegal Bausatzhaus: Hallo, habe letztes Jahr bei ein Bausatzhaus gekauft. Bin damit sehr unzufrieden. Falsche Fenster zu spät geliefert. Viel zu viel Putz der...
  3. Kostenschätzung richtig + Bausatzhaus

    Kostenschätzung richtig + Bausatzhaus: Hallo, nachdem ich vor kurzem ein sehr gutes Angebot für ein Grundstück in sehr guter Lage bekommen habe rechne ich gerade meinen...
  4. Porenbeton Bausatzhaus

    Porenbeton Bausatzhaus: Hallo zusammen, wir möchten gerne bauen, haben auch schon ein Haus ins Auge gefasst (Porenbeton Bausatzhaus, 189qm). Noch ist alles in der...
  5. Qualitätssicherung + Bausatzhaus

    Qualitätssicherung + Bausatzhaus: Hallo, ich bräuchte Tipps, wie man einen guten unabhängigen Berater zur Qualitätskontrolle über die gesamte Bauzeit finden kann. Sachlage:...