Bauschaum - Fenstereinbau

Diskutiere Bauschaum - Fenstereinbau im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, unser Bauträger hat in unserem zur Zeit noch laufendem Neubau eines EFH die Fugen zwischen Fenster und Mauerwerk mit Bauschaum...

  1. #1 skydiver75, 30. Juni 2008
    skydiver75

    skydiver75

    Dabei seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    unser Bauträger hat in unserem zur Zeit noch laufendem Neubau eines EFH die Fugen zwischen Fenster und Mauerwerk mit Bauschaum ausgefüllt. Nun ist mir durch Zufall die DIN 4108-7 "Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden Teil 7: Luftdichtheit von Gebäuden, Anforderungen, Planungs- und
    Ausführungsempfehlungen sowie -beispiele" in die Hände bekommen. Dort habe ich folgendes gefunden:
    "Als Dichtungsmaterialien können konfektionierte Schnüre, Streifen, Bänder, Klebebänder und Spezialprofile
    eingesetzt werden. Die Luftdichtheit wird bei Dichtungsbändern erst bei einer ausreichenden Komprimierung erreicht.

    Fugenfüllmaterialien, z. B. Montageschäume, sind aufgrund ihrer Eigenschaften nicht oder nur in begrenztem Maße in der Lage, Schwind- und Quellbewegungen sowie andere Bauteilverformungen
    aufzunehmen und sind deshalb nicht zur Herstellung der erforderlichen Luftdichtheit geeignet.
    "

    Den Bauträger darauf angesprochen, heißt es, dass dort steht "nur in begrenztem Maße" und somit ist das so, denn darüber hinaus ist in dem Baudurchsparcheprotokoll festgehalten, dass Schaum verwendet wird. Nun als Baulaie hat man doch Ahnung, was das für einen bedeutet.....

    Andererseits sieht man es sehr oft, dass Bauschaum verwendet wird in Neubauten......

    Kann mir jemand mal seine Meinung zum Thema Schäume und Fenster geben??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 30. Juni 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Es gibt ...

    ... Schäume, die dafür geeignet sind und eine Zulassung dafür haben.

    Der übliche Bau-/Montageschaum gehört definitiv nicht dazu :konfusius .
     
  4. #3 Olaf (†), 30. Juni 2008
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Systematisch:

    1. Mit einem Schaum stellt man nie die Luftdichtheit her, er stellt aber, wenn er dafür (Fenstereinbau) vorgesehen ist, die 2. Dichtungebene dar, die die Wärmedämmung und den Schallschutz sicherstellt, soweit er die Fuge lückenlos sausfüllt. Es könnte jedoch auch MiWo eingesetzt werden
    2. Es gehört aber zwingend eine 1., innere Dichtungsebene zu einer fachgerechten Montage, die die Luftdichtheit herstellt und verhindert, dass der gelöste Wasserdampf in der Luft des Raumes in die Fuge eindringt (Diffusion) und dort kondensiert.
    3. Ebenso zwingend erforderlich ist eine dritte, äußere Abdichtung gegen Schlagregen und bei bodentiefen Elementen gegen Spritzwasser und aufsteigende Feuchtigkeit, um zu verhindern, dass (viel) Wasser in die Fuge gelangt. Diese muss jedoch diffusionsoffener sein als Innen, um der vorhandenen Feuchtigkeit die Chance zu geben, in diese Richtung zu entfleuchen.
    4. Soweit vom Planer nicht vorgeschrieben, verwendet der Monteur Dichtmaterialien seiner Wahl, die jedoch für diesen Zweck geprüft sein müssen. Das können sowohl besagte Bänder, als auch spritzbare Dichtstoffe oder spezielle leisten sein.
    5. Jede Dichtebene ist voll umlaufend, ohne Lücken und so dass die Dauerhaftigkeit gegeben ist, zu erstellen.
    6. Der AN, hier wohl ein BT, MUSS ein mängelfreies Bauwerk erstellen, das den allgemein anerkannten Regeln der Technik (das sind die oben beschriebenen Abdichtungen) entspricht. Er kann nicht, und schon gar nicht gegenüber einem Laien, irgendwelche Teilleistungen abbedingen.
     
  5. janjan

    janjan

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fensterbauer
    Ort:
    Dresden
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Bauschaum - Fenstereinbau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bauschaum dauerhaftigkeit

Die Seite wird geladen...

Bauschaum - Fenstereinbau - Ähnliche Themen

  1. Fenstereinbau Fehler unterlaufen - wie Abnahme?

    Fenstereinbau Fehler unterlaufen - wie Abnahme?: Hallo zusammen, diese Woche wurden meine Fenster eingebaut. Die Monteure waren allerdings ein wenig übereifrig. Im OG habe ich ausschließlich...
  2. Wassereintritt nach Fenstereinbau

    Wassereintritt nach Fenstereinbau: Hallo zusammen, bei uns wurden in der vorletzten Woche die Fenster montiert. Gestern und heute hat es reichlich geregnet und rechts unten am...
  3. Fenstereinbau in Holzständerbauweise mit Vorsatzschale so richtig?

    Fenstereinbau in Holzständerbauweise mit Vorsatzschale so richtig?: Hallo zusammen, wir sanieren seit 2016 ein Haus in Holständerbauweise aus dem Jahr 1981. Das Holzgerüst der Aussenwände ist 16cm stark, davor...
  4. Dampfbremsfolie nach Fenstereinbau flicken und Untersparrendämmung

    Dampfbremsfolie nach Fenstereinbau flicken und Untersparrendämmung: Hallo, habe Dachfenster einbauen lassen, und nun sollte ich die Dampfbremse wieder einigermaßen dicht bekommen. Dachaufbau von Außen nach Innen:...
  5. Neue Fenster. Ist der einbau korrekt?

    Neue Fenster. Ist der einbau korrekt?: Hallo zusammen, hoffe das mir hier jemand helfen kann. Wir haben in unserer Wohnung neue Fenster eingebaut bekommen. Da es Eigentum ist...