Baustellenradio Erfahrungen

Diskutiere Baustellenradio Erfahrungen im Werkzeuge Forum im Bereich Sonstiges; Moin ob das jetzt hier unter die richtige Kategorie fällt bei Werkzeugen ?! =) Der Maler brauch mal langsam ein neues Baustellenradio. Bin...

  1. Nebu

    Nebu

    Dabei seit:
    13. Juli 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Malermeister u. Trockenbau
    Ort:
    Karlsruhe
    Moin

    ob das jetzt hier unter die richtige Kategorie fällt bei Werkzeugen ?! =)

    Der Maler brauch mal langsam ein neues Baustellenradio. Bin auf der Suche über so manches Objekt gestossen und deshalb interessiert mal die Erfahrung der Handwerkskollegen
    was so wirklich was taugt. Die bisherigen Marken, die man so entdeckt hat erstrecken sich auf Bosch, Milwaukee und Makita. Von Vorteil wär ein akkubetriebenes Gerät,
    gerade für Außenarbeiten gut nutzbar.

    Produktbewertungstechnisch halten sich Verkaufsportale eher in Grenzen daher hätt ich gerne mal Praktische Erfahrungen zu solchen Geräten.

    Als letztes Gerät diente mir ein gewöhnliches Radio von einem Elektronikmarkt, aber nach einem unwillkommenen Kontakt mit Tiefengrund ist es nur noch in Diskolautstärke
    zu gebrauchen. Darunter wird man von einem dumpfen Brummen besäuselt :yikes :28:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Baldbauherr, 31. März 2012
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Kann Dir das Teac R1 empfehlen, egal ob im Keller, im Bad oder auf einer Baustelle ;)
    Gute Akkulaufzeit und klasse Klang. Sieht natürlich nicht so Baustellenstylisch aus wie Makita, aber dafür passt es besser in Bad, Küche und Urlaub.
    Ich hatte es hier bestellt und da ist eine Tasche aus festem Nylon dabei gewesen, ähnlich einer Handyschutzhülle.
    Gruß
    B.
     
  4. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    das makita ist auf jeden fall ne gute wahl. klein, handlich, robust, klasse klang, genug power um auch große baustellen zu beschallen. einziger nachteil besteht aufgrund der großen beliebtheit in einer gewissen verwechslungsgefahr ;)
    am meisten sinn macht so ein teil natürlich, wenn man bereits makitageräte mit akku besitzt...
     
  5. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.172
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Ich habe noch den Urvater des Baustellenradios. Von DeWalt das Ladio. Primitive Technik und an sich überbezahlt, aber hält seit vielen Jahren.
    Sehr gut gefällt mir der Würfel von Bosch, hat zwar auch seinen Preis, aber auch einen sehr guten Klang.
    Im Messebau ist diese Tonnenförmige Bassbox von JVC sehr verbreitet, allerdings für den Baustelleneinsatz evtl zu filigran
     
  6. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Das war für mich der Ausschlußgrund.:o Ich wollte mich nicht wegen eines Radios verführen lassen, Geräte zu kaufen, die arg nachgelassen haben.

    Gruß Lukas
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich frage mich, wozu braucht man ein Baustellenradio?

    Die Profis haben doch sicher so ein I-Pod Dingens in der Kitteltasche, und die Stöpsel im Ohr. Das würde auch erklären, warum vielen Handwerker auf Baustellen gar nicht ansprechbar sind, und warum man auf Fragen keine Antworten bekommt. :bounce:

    Gruß
    Ralf
     
  8. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.172
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Das liegt wohle eher an: Nixvestehen dieses Sprach
     
  9. #8 Gast943916, 2. April 2012
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    man könnte meinen, dass man ohne Radio nicht mehr arbeiten kann....
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann gehört das wohl zur Grundausstattung an Werkzeug. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  11. MoRüBe

    MoRüBe Gast

  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Hm - nettes Teil.


    Vielleicht kann mir Ralf erklären, was die dabei mit
    meinen?

    Ich kenne "SNR" nur als Kürzel für den Rauschabstand (signal-to-noise ratio).
     
  13. #12 Gast943916, 2. April 2012
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    zumindest das erste was frühmorgens im Auto ist....
     
  14. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Also im Auto hab ich nen Festeinbau. ;)

    Gruß Lukas

    PS: Das Baustellenradio ist das Gerät, welches ich am seltensten nutze.:o
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist ganz einfach. Nutzt man diesen Kopfhörer, dann hört man nur ein einziges (single) Geräusch/Rauschen (noise), und zwar mit 32dB. :mega_lol:

    War doch gar nicht so schwer. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  16. #15 rolf a i b, 2. April 2012
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    leute, denkt daran, so ein baustellenradio kann zusätzlich GEZ-gebühren kosten - wegen radio am arbeitsplatz und so.
     
  17. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.172
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Als Gewerbetreibender muß sowieso alles doppelt angemeldet werden. Es reicht ja schon,wenn ich das Küchenradio im Büro hören kann, Dann der Internetfähige Rechner, Das Handy.....
    Die GEZ tut alles um an unser bestes zu kommen
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und was ist mit GEMA? Immerhin versorgt man ja fremde Leute auf der Baustelle mit Musik, bei entsprechender Lautstärke auch noch die ganze Nachbarschaft. :)

    Gruß
    Ralf
     
  19. #18 rolf a i b, 3. April 2012
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    GEMA muss der bauherr als veranstalter von freiluftkonzerten, luftgitarrenwettbewerben, headbangerfestivals etc. anmelden. er muss nur vorher die gespielten titel genau angeben oder zahlt eine monatspauschale.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Rudolf Rakete, 4. April 2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Man könnte ja GEMA freie Musik nutzen, nur bei der die ich kenne schlafen nach ca. 10 min alle auf der Baustelle tief und fest..
     
  22. #20 Gast23627, 5. April 2012
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    Ein Baustellenradio ist Umweltverschmutzung

    die Dinger übertönen jede Art von erforderlicher Kommunikation.

    Darüber hinaus zwingen deren "Nutzer" allen im Umkreis von 50 m einen manchmal grottenschlechten Musikgeschmack auf.

    je dümmer der Handwerker um so größer und lauter das Radio...

    Grüße
     
Thema:

Baustellenradio Erfahrungen

Die Seite wird geladen...

Baustellenradio Erfahrungen - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit U8 PLAN Ziegel?

    Erfahrungen mit U8 PLAN Ziegel?: Hallo, mir wurde von zwei GU's der U8 PLAN Ziegel angeboten und ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Hat jemand von euch schon...
  2. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...
  3. Erfahrung mit der Firma Treuhandwerk Hamburg GmbH

    Erfahrung mit der Firma Treuhandwerk Hamburg GmbH: Hallo, hat jemand Erfahrung mit der Firma Treuhandwerk GmbH? Ich habe eben mit dem Inhaber telefoniert und hatte ein nettes Gespräch mit...
  4. Erfahrung Geka Exklusive Fenster

    Erfahrung Geka Exklusive Fenster: Hallo, Ich plane ein Haus zu erwerben in dem 2013 alle Fenster durch Vollsprossenfenster der Marke "Geka Exklusiv" getauscht worden sind. Die...
  5. Kosten Eigenleistungen und Erfahrungen nach dem Bau eines Einfamilienhaus

    Kosten Eigenleistungen und Erfahrungen nach dem Bau eines Einfamilienhaus: Hallo liebe Forumgemeinde, nachdem ich lange mitgelesen und Fragen gestellt habe wollte ich hier mal allen etwas an die Hand geben die noch am...