BAustoffe online kaufen? Wenn ja, wo im Norden?

Diskutiere BAustoffe online kaufen? Wenn ja, wo im Norden? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo Euch! Wir haben einen Resthof von 1914 gekauft und wollen den jetzt sanieren, modernisieren, umbauen, ausbauen etc... Da wird n ganzes...

  1. nms1

    nms1

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Neumünster
    Hallo Euch!
    Wir haben einen Resthof von 1914 gekauft und wollen den jetzt sanieren, modernisieren, umbauen, ausbauen etc...
    Da wird n ganzes Stück an MAterial zu kaufen sein. Im Internet hab ich viel bei xxxxx gesehen und fand die Preise dort ziemlich human. Leider sitzt der weit weg. Oder lohnen sich da wieder die Transportkosten wenn man z.B. auf einmal komplette Dachziegel plus Dachdämmung plus Außenwanddämmung kauft?!
    Hoffe auf ein paar Tipps von Profis hier. Geh tman da zu den BAustoffhändlern vor Ort? Sind die viel teurer als im Internet? Gibt es so einen guten Onlinehändler eventuell auch in Norddeutschland (S-H & HH)?
    Gibt es irgendwelche Vor- Nachteile vor Ort zu kaufen?
    Danke
     
  2. #2 RMartin, 21.09.2010
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Ob es am Ende günstiger ist woanders zu kaufen (unter Abwägung der Transportkosten bzw. evtl. Rabatte) muss immer im Einzelfall entschieden/ eruiert werden.
    Hier macht man eine Angebotsanfrage an die Händler seiner Wahl, vergleicht anschliessend und vergibt abschliessend den Auftrag bzw. bestellt.

    Vorteile von vor Ort kaufen sind für jeden nachvollziehbar: Die Nähe. Man ist schnell mal dort um persönlich vorstellig zu werden. Ist halt immer was anderes wie 'nur' über mail oder Telefon...
     
  3. AlexS

    AlexS

    Dabei seit:
    05.07.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    51688
    Wenn du vom Fach bist, würdest du nicht online kaufen, sondern beim Baustoffhändler deines Vertrauens. Wenn du nicht vom Fach bist (wovon ich ausgehe), wirst du vor allem bei DIY (hier gibts eigentlich keine Beratung dafür) wenigstens etwas Beratung vom Baustoffhändler deines Vertrauens vor Ort brauchen können. Also spricht so ziemlich alles gegen den Kauf im Netz...

    Übrigens sind Pr******* oder O** keine Baustoff-Fachhändler...
     
  4. nms1

    nms1

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Neumünster
    Sorry, wusste nicht, dass ich keine Namen nennen darf...
    Das P******** und O** keine Baustoffhändler sind ist mir schon klar. Ich rede von "richtigen" Baustoffhändlern. Ich bin nicht vom Fach, aber derjenige der den Bau ausführen wird...
    Und dann noch die Frage: gibbet gute Onlinehändler, die im Norden ansässig sind?
     
  5. #5 RMartin, 21.09.2010
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Gut ist auch immer so ein subjektiver Begriff.

    Für den einen ist ein Händler gut wenn er das wirklich günstigste Angebot erhält....also nochmal 25 Cent weniger als bei XY.

    Für den anderen ist ein Händler halt gut, wenn er eine ordentliche Beratung erhält, korrekt und pünktlich bedient wird...usw.


    Immer schwierig; je nachdem wo die Prioritäten eines jeden liegen... Daher klapper die Händler ab, unterhalte dich mit diesen, schau dir die Örtlichkeiten an, mach Dir ein Bild, hole Angebote ein.....
     
  6. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    07.04.2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    Ein Vorteil des Baustoffhändlers vor Ort wäre evtl. auch der Kauf der Waren auf
    Kommission...
     
  7. nms1

    nms1

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Neumünster
    Ok, danke dir...
    Lohnt es sich bzw. ist es schlau zum Baustoffhöndler zu gehen und zu sagen: ich plane im nächsten Jahr 80 oder 100 T€ zu investieren. Finden die so etwas interessant, wenn man den größtenteil dan bei denen kauft oder juckt die dat net?
     
  8. #8 RMartin, 21.09.2010
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    nms1: Doch, die sind normalerweise an sowas interessiert. Wer kein Interesse zeigt, mit dem solltest Du Dich auch nicht weiter abgeben.
    Die sind dann entweder 'zu groß' und bedienen meist nur Großkunden oder sind einfach nur zu dumm Geld verdienen zu wollen.
    Bei beiden Möglichkeiten wirst du voraussichtlich keinen guten Service bekommen.
     
  9. #9 Ingo Nielson, 21.09.2010
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    @nms1:
    gute erfahrungen habe ich bei meinem (kleinen) örtlichen baustoffhändler gemacht.
    der ist auch nicht weit weg von dir... ;-)
    nicht ist besser als der kurze telefonische draht.
    anrufen, bestellen, kurze zeit später steht der lkw auf dem hof.
    nur so macht baustelle spaß...
     
  10. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...dein Optimismus ist ...liebenswert!
    Kennst du die Beratungsqualität seine Baustoffhändlers vor Ort...?!

    Ich bin immer froh, wenn es eine Alternative im Netz gibt....und die Beratungsqualität bei online-Fachhändlern ist ausgesprochen gut!
     
  11. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    07.04.2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    :biggthumpup:
     
  12. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Stephan, das freut ich mich wirklich für dich...:biggthumpup:
    -
    Ich warte schon mehr als eine Woche auf ein Angebot für rd 30qm Platten, und nicht die billigsten :biggthumpup:
    ...das sind rd 3,5 to, falls ich mich nicht verrechnet habe. Sowas lädt man nich so einfach im Baumarkt in den Kofferraum.
    Soll heißen: Wenn der Baustoffhändler nicht weiß wo er die Nase vorne hat...und sich entsprechend bemüht, dann hab ich da kein Verständnis.
    Ich werd morgen mal ein Mail hinschicken....
     
  13. AlexS

    AlexS

    Dabei seit:
    05.07.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    51688
    Hier spricht nur die Eigene Erfahrung, wie überall im Leben
    Bei mir im Umkreis (ca. 50km) gibt es mindestens 6 verschiedene Baustoffhändler und aus denen habe ich dann eine passenden (Preis/Leistungs-mäßig) finden können. Und der direkt vor meiner Haustür wird nur dann in Anspruch genommen, wenns nur ne Kleinigkeit ist. Der Andere ist öfter trotz 30km Anfahrt immer günstiger.
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Also hier im Umkreis von ca. 20km habe ich 2 Baustoffhändler auf die man sich blind verlassen kann, und die auch preislich jederzeit mit irgendwelchen online-Angeboten mithalten können. Dazu gibt´s noch den Service den nur ein Baustoffhändler vor Ort bieten kann (günstige Transportkosten etc.).

    Leider sieht es im SHK Bereich nicht so rosig aus. Die GH hier im Umkreis kann man vergessen. Das gilt auch für Elektro.

    Gruß
    Ralf
     
  15. #15 stoschi, 22.09.2010
    stoschi

    stoschi

    Dabei seit:
    01.07.2009
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    norden
    Also bei uns hat sich ein bekannter vor zwei Jahren fast sein ganzes Haus in Polen zusammen gekauft.Immer in grossen Posten liefern lassen und das liefern war inklusive. Laut Aussage vom Bauleiter /Architk. keine Qualitätsunterschiede zu deutschen Produkten.Ich hab damals das ganze Haus malermäßig fertiggstellt und kann auch nichts negatives berichten.Und er hat etliche tausend Euronen gespart.
     
  16. #16 Erdferkel, 22.09.2010
    Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    @nms1
    Erstmal würde ich mich nicht auf die Beratungsleistung von Verkäufern (egal ob Fachhändler oder OPI) verlassen, dafür solltest Du einen extra Posten im Budget einstellen.

    Die "stinknormalen" Baustoffe kauft man IMHO vor Ort. Wenn man im Vorfeld mit den Baustoffhändlern spricht und mal kurz den Umfang des Bauvorhabens erläutert, kann man sicherlich auch ordentliche Konditionen aushandeln. Ansonsten ein paar wesentliche Posten aufschreiben und jeweils um Angebote bitten. Zahlungskonditionen sollte man hier auch gleich verhandeln.

    Wir haben den größten Teil unseres Materials bei einem ortsansässigen Händler bezogen und ich habe mich nicht über den Tisch gezogen gefühlt. Besonders wenns mal pressierte, wurde schnell und fair geholfen.

    "Exotische" Materialien, die nicht lagermäßig geführt wurden, haben wir im Internet bestellt - bei den Mengen sollte man hier aber nicht zu knapp kalkulieren (Verschnitt etc.) sonst spart man hierbei nämlich gar nichts.

    Gruß,
    Erdferkel
     
Thema: BAustoffe online kaufen? Wenn ja, wo im Norden?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wo Baustoffe günstig kaufen forum

    ,
  2. baustoffe online bestellen erfahrungen

    ,
  3. Baustoffe online forum

Die Seite wird geladen...

BAustoffe online kaufen? Wenn ja, wo im Norden? - Ähnliche Themen

  1. Baustoffe im DDR Typenbau EW 65 B

    Baustoffe im DDR Typenbau EW 65 B: Hallo liebe Bauexperten, ich bin zur Zeit dabei für ein Einfamilienhaus des DDR Typenbaus EW 65 B zwei Sturzträger im Erdgeschoss zu berechnen....
  2. Thema Fassadendämmung aus brennbaren Baustoffen

    Thema Fassadendämmung aus brennbaren Baustoffen: http://m.focus.de/immobilien/bauen/menschen-hatten-keine-chance-feuerwehr-erklaert-darum-konnten-sich-die-flammen-im-hochhaus-so-schnell-ausbreiten...
  3. Schallschutzwand in Heizraum - Welcher Baustoff? Liapor? Trockenbauwand?

    Schallschutzwand in Heizraum - Welcher Baustoff? Liapor? Trockenbauwand?: Hallo zusammen, ich renoviere gerade mein neu erworbenes Haus (Baujahr 1960). Es handelt sich dabei um ein 3-Familenhaus. In die...
  4. Baufinanzierung Baustoff von Privat gekauft

    Baufinanzierung Baustoff von Privat gekauft: Hallo, wir haben in unserer Baufinanzierung auch Kosten für die Außenanlagen eingeplant. Jetzt konnte ich von einem Bekannten 30 Tonnen...
  5. Recyclingfähigkeit von Baustoffen

    Recyclingfähigkeit von Baustoffen: Hallo! Kann mir jemand sagen wie sich die Recyclingfähigkeit von diversen Baustoffen beurteilen lässt? Gibt es dahingegend diverse Tabellen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden