Baustrom bei erschlossenem Grundstück

Diskutiere Baustrom bei erschlossenem Grundstück im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo. Unser Grundstück ist ja bereits erschlossen, steht ein Haus drauf, das abgerissen wird. Somit habe ich bereits Strassenseits den...

  1. #1 Harrasbau, 21. April 2011
    Harrasbau

    Harrasbau

    Dabei seit:
    17. Juni 2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Operator
    Ort:
    Sachsen
    Hallo.

    Unser Grundstück ist ja bereits erschlossen, steht ein Haus drauf, das abgerissen wird.
    Somit habe ich bereits Strassenseits den Stromkasten. Kann ich dort den Baustrom anschliesen?
    Was muss ich da beantragen? Beim Versorger Baustrom oder meldet man sich ganz normal als Stromabnehmer an, so als würde das Haus schon stehen?
    Sicher brauch ich dann noch nen Verteiler, wo auch ein Zähler dran ist. Ist das dann auch so ein gemieteter Baustromkasten?

    Sorry, wenn die Frage total blöd ist, aber bis jetzt hab ich immer nur was gefunden, wo eben noch kein Stromanschluss beim Grundstück anliegt. Und ich hab doch von soetwas gar keine Ahnung.

    Bauwasser ist auch noch mal eine Frage wert. Denn wenn ich das Haus abreise, sind die Leitungen ja "tot". Gibt es da Möglichkeiten, das an die eigene Wasserleitung anzuschliessen? Kann ich mir nicht vorstellen, denn dann müste ja erstmal was hingesetzt werden, wo die Wasserleitung angeschlossen wird und die Bauarbeiter dann ihr Wasser ziehen können (Haus ist ja noch nicht da).
    Ich hoffe, ich hab mich halbwegs sinnvoll ausgedrückt, damit ihr versteht, was ich meine.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das kann man nicht pauschal beantworten.
    Der Möglichkeiten gibt es viele...

    Also:
    Was genau meinst Du mit
    Einen Hausanschlußkasten? Wenn ja, wo genau sitzt er? Ggf. Fotos zeigen.

    Einen Baustromverteiler brauchst Du in jedem Fall (der ist schon aus Sicherheitsgründen für jede Baustelle vorgeschrieben - unabhängig davon, woher er gespeist wird).
    Wer stellt den?

    Wird das Gebäude komplett abgerissen? Was ist mit evtl. Keller?
    Ist derzeit im Haus ein Stromzähler vorhanden? Anlage in Betrieb oder abgemeldet?

    Kann/soll die Hausanschlußleitung weiterverwendet werden oder wird sie sowieso erneuert?

    Ähnliches gilt für die Wasserversorgung.

    Steht das Gebäude direkt an der Grenze zur Straße oder gibts nen "Vorgarten"?

    Dann sehen wir weiter.


    Deine Anmerkung
    läßt den dringenden Rat nötig erscheinen, daß Du Dir ganz generell für den Bau Unterstützung von einem Fachmann einkaufen solltest!
    Der Baustrom ist da nämlich eine der kleineren Herausforderungen...
     
  4. #3 Harrasbau, 21. April 2011
    Harrasbau

    Harrasbau

    Dabei seit:
    17. Juni 2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Operator
    Ort:
    Sachsen
    Danke Julius, für die Antwort.
    Aktuelles Foto hab ich jetzt nicht, vielleicht geht aber auch das:

    http://s7.directupload.net/file/u/23953/eepjtl9i_jpg.htm

    Der schwarze Kreis auf der roten Linie stellt den Anschluss dar. Es ist ein normaler Hausanschluss, von dem dann die Kabel ins Haus führen.
    Strom ist abgemeldet und Stromzähler wurde entfernt. (auch alle anderen Zähler.)
    Ich denke, den Baustromverteiler werd ich stellen müssen. (wir sind noch bei der Grundrissplanung)

    Das Haus wird komplett abgerissen, die Nebengebäude sollen allerdings bestehen bleiben. Teilkeller ist zwar vorhanden, wird aber verfüllt und verdichtet, da wir schon bei 1,20 m Grundwasser haben. Wir bauen ohne Keller.

    Die Wasserleitungen werden wir eventuell neu verlegen müssen (Strom weis ich noch nicht), da das dort alles irgendwie wild verlegt ist, aber das muss dann mein Architekt klären, wie wir das machen.

    Wir haben einen Architekten, der eben auch schon das entfernen der Zähler veranlasst hat und auch mit den Medienträgern in Kontakt war. Ich will nur eben auch nicht nur von seiner Meinung/Erfahrung abhängig sein, eben weil ich keine Ahnung habe.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Es gibt keinen "normalen Hausanschluß".
    Die Art der Ausführung ist je nach Region, Errichtungszeit und Objektanforderungen höchst unterschiedlich.

    Bitte daher nähere Angaben!
    Ist das eine Hausanschlußsäule (Erdkabel) oder vielleicht ein Mast (Freileitung) mit Hausanschlußkasten?


    Wenn Du zu dem Archi so wenig Vertrauen hast, sollte man über einen Wechsel nachdenken...

    Den Baustromverteiler stellt üblicherweise der Eli oder der Rohbauer.
    Du selbst hast vermutlich noch gar keinen zur Verfügung.
     
  6. #5 Harrasbau, 21. April 2011
    Harrasbau

    Harrasbau

    Dabei seit:
    17. Juni 2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Operator
    Ort:
    Sachsen
    okay, da werd ich mal ein Bild davon schießen müssen.
    Ist ne Erdleitung.

    :think Also Rohbauer oder Eli, danke. Die haben wir ja noch nicht, wie gesagt, es läuft noch die Planung.

    Das mit dem Archi ist so ne Sache. Ist ein Bekannter meines Mannes.
    Als Planer bin ich mit ihm nicht so zufrieden, denke aber, dass er dann am Bau wieder viel besser ist.
    Er ist schon im "Rentenalter" und wird dann fast jeden Tag mit auf der Baustelle sein.
     
Thema:

Baustrom bei erschlossenem Grundstück

Die Seite wird geladen...

Baustrom bei erschlossenem Grundstück - Ähnliche Themen

  1. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  2. Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?

    Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?: Wenn ich mir nun ein Minihaus (freiststehend, kein Anhänger sondern mit betonierter Bodenplatte und Fundamenten) bauen möchte, und ich mit 70qm...
  3. Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung)

    Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung): Hallo Zusammen, wir möchten gerne ein größeres Grundstück teilen, um dort zwei EFHs zu errichten (Bundesland: Bayern). Konkret würden wir den...
  4. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  5. Kaufvertrag für ein Grundstück

    Kaufvertrag für ein Grundstück: Hello User, bin neu hier :) und habe als neu-bauherrin auch eine Frage :) Heute haben ich den Kaufvertrag für ein Grundstück von der...