Bauverzögerung - was geht zu Lasten des Käufers, was nicht?

Diskutiere Bauverzögerung - was geht zu Lasten des Käufers, was nicht? im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, Forum, :winken wir liegen mittlerweile sieben Monate hinter dem im Kaufvertrag schriftlich fixierten Bezugsfertigkeitstermin :deal...

  1. #1 Wolfgang C., 2. Dezember 2003
    Wolfgang C.

    Wolfgang C.

    Dabei seit:
    19. Februar 2003
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inschenjör
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Häusle-Bauer ("3-Liter-Haus")
    Hallo, Forum, :winken

    wir liegen mittlerweile sieben Monate hinter dem im Kaufvertrag schriftlich fixierten Bezugsfertigkeitstermin :deal zurück. Daß dies natürlich eine extreme finanzielle Belastung bedeutet, ist wohl verständlich. Genauso, daß wir uns - inzwischen auch per Anwalt -zumindest einen Teil dieser Kosten vom Bauträger zurückholen wollen.

    Der Bauträger behauptet nun, daß die verzögerte Erteilung der Baugenehmigung sowie die Schlechtwetterperiode im Winter während der Rohbauphase aufschiebende Wirkung auf den Bezugsfertigkeitstermin haben. Irgendwoher habe ich aber die Information, daß nur unerwartete Witterungsbedingungen diese Wirkung haben und verzögerte Baugenehmigungen schon gar nicht, wenn fixe Fertigstellungstermine bestehen.
    Mein Anwalt klärt das zwar, aber ich hätte doch gerne noch andere Meinungen dazu gehört - insbesondere vielleicht auch Hinweise auf oder gar Auszüge aus Paragraphen, die diese Frage klären können...

    Bitte helft mir
    Wolfgang C.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    Meist

    laufen Fertigstellungstermine ab Erteilung der Baugenehmigung. Je nach Art der Antragstellung könnnen durch Hinzuziehen diverser anderer Behörden (Feuerwehr etc.) längere Zeiträume ins Land gehen.

    Schlechtwettertage werden vom Arbeitsamt festgestellt.
     
Thema:

Bauverzögerung - was geht zu Lasten des Käufers, was nicht?

Die Seite wird geladen...

Bauverzögerung - was geht zu Lasten des Käufers, was nicht? - Ähnliche Themen

  1. Betontreppe geht durch Mauer

    Betontreppe geht durch Mauer: Hallo zusammen! Für den Neubau unseres Bungalows ist eine Betontreppe (Ortbeton) gegossen worden, die das EG mit dem DG verbindet. Nun haben wir...
  2. Kompressor kaufen, was ist zu beachten?

    Kompressor kaufen, was ist zu beachten?: Ich möchte mir einen Kompressor kaufen, hab leider nicht arg viel Ahnung was zu beachten ist. Das Gerät soll zum einen Reifen auch von Traktoren...
  3. Altbau Baujahr 1900 kaufen

    Altbau Baujahr 1900 kaufen: Hallo ihr Spezialisten da draußen, wir sind am Überlegen folgendes Haus zu kaufen: -Altbau Baujahr 1900 -156m2 Wohnfläche + Keller -3Sockwerke...
  4. WDVS nur komplett kaufen ?

    WDVS nur komplett kaufen ?: Hi Folks, nachdem die Innebarbeiten angefangen haben und nächste Woche zuende sind ist die Fassade an der Reihe. Entschieden hatte ich mich...