BDT: EnEV und aRT

Diskutiere BDT: EnEV und aRT im Spezialthema: Wind- und Luftdicht Forum im Bereich Bauphysik; Was oft nicht so rauskommt - der n50-Wert ist verlangt nach der EnEV und ist ein gesetzlich geforderter Wert - der ggf. nachgewiesen werden muß....

  1. Ebel

    Ebel

    Dabei seit:
    05.07.2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Physiker
    Ort:
    14822 Borkheide
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl-Physiker
    Was oft nicht so rauskommt - der n50-Wert ist verlangt nach der EnEV und ist ein gesetzlich geforderter Wert - der ggf. nachgewiesen werden muß.

    Die Abwesenheit von Leckagen folgt nicht direkt aus der EnEV, sondern aus der Erfüllung der aRT - auf die ein Bauherr Anspruch hat und bei deren Nichterfüllung er evtl. Schimmel bekommt.

    Wenn ein BDT durchgeführt werden soll, ist nach meiner Meinung nur die Berücksichtigung einer Seite (EnEV) und die Vernachlässigung der zweiten Seite (aRT) eine mangelhafte Durchführung des erteilten Auftrags.

    Allerdings ist die zweite Seite nicht ganz so einfach - es gibt meines Wissens keine Normung der Leckagen. Die Luftgeschwindigkeit von ca. 5 m/s ergibt sich aus der Druckdifferenz - unabhängig von der Größe der Leckage. Ob man bei einer kleinen Leckage diese Geschwindigkeit auch tatsächlich mißt hängt vom Meßgerät und der möglichen Lage des Meßfühler bezüglich der Leckage ab. Nach den Vorschriften ist allerdings absolute Dichtheit außer an planmäßigen Fugen (Tür, Fenster) gefordert.


    Nun braucht man sicher nicht übertreiben. Ein Haus muß ja nicht dicht wie eine Weltraumstation sein. Aber so klein sollten die Leckagen schon sein, daß der Luftstrom höchstens an der Grenze des Fühlbaren ist.
     
  2. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Wo stehen eigentlich die 5 m/s? Das Messen der Luftgeschwindigkeit ohne Angabe eines zu messenden Querschnitts ist im übrigen genauso unsinnig wie das Messen der Länge einer Küstenlinie ohne Angabe der kleinsten Länge im verwendeten Polygonzug. Die Länge jeder Küstenlinie wird bei Verkleinerung des Maßstabs gegen Unendlich streben, die Luftgeschwindigkeit einzelner Moleküle kann fast Schallgeschwindigkeit erreichen.
     
  3. #3 Herbert, 30.10.2004
    Herbert

    Herbert

    Dabei seit:
    05.05.2002
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prüfer der Gebäudeluftdichtheit
    Ort:
    Sehnde bei Hannover
    Eine Messung nach DIN 13829

    sieht einen Verfahrensschritt "Vorausgehende Prüfung" vor:

    5.3.1 Vorausgehende Prüfung

    Ungefähr bei der höchsten für die Messung vorgesehenen Druckdifferenz ist die gesamte Gebäudehülle auf große Leckagen und fehlerhafte provisorische Abdichtungen zu untersuchen. Wenn solche Leckagen gefunden werden, sind sie genau zu protokollieren.

    Meinen Sie diese Leckagesuche, Herr Ebel?

    @Bruno: Für Luftgeschwindigkeitsmesswerte an Leckagen gibt es keine Grenzwerte. Deswegen ziehe ich als Anzeigegerät den Federbüschel vor. Es gibt in der Literatur die Meinung, ab 2 m/s (gemessen bei 50 Pa Druckdifferenz) habe man es mit ernst zu nehmenden Leckagen zu tun.
     
  4. #4 Herbert, 30.10.2004
    Herbert

    Herbert

    Dabei seit:
    05.05.2002
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prüfer der Gebäudeluftdichtheit
    Ort:
    Sehnde bei Hannover
  5. Ebel

    Ebel

    Dabei seit:
    05.07.2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Physiker
    Ort:
    14822 Borkheide
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl-Physiker
    Leckage

    "Wenn solche Leckagen gefunden werden, sind sie genau zu protokollieren." Genau, aber ja und? Welchen Wert hat das Protokoll?

    "Viel wichtiger ist es die Luftmenge zu bewerten." Wie?

    Wann hat der AG Anspruch auf Beseitigung der Leckage?

    Allerdings muß ich bemerken, daß ich bisher noch keine Differenzen mit betroffenen Unternehmen hatte betreffs Abgrenzung zu beseitigende und tolerierbare Leckage.

    Zur Luftgeschwindigkeit. Es handelt sich um die Umkehrung der Formel für den Staudruck: p = "rho" v²/2 also v = Wurzel (2 p / "rho").

    Für P = 50 Pa, "rho" ca. 1,2 kg/m³ folgt v etwa 9 m/s. Bei tiefen schmalen Spalten kann wegen des Strömungswiderstandes die Luftgeschwindigkeit im Spalt sinken.
     
  6. #6 Herbert, 04.11.2004
    Herbert

    Herbert

    Dabei seit:
    05.05.2002
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prüfer der Gebäudeluftdichtheit
    Ort:
    Sehnde bei Hannover
    Die klassische Antwort des Unternehmers ist:

    "Was wollen Sie denn. Der Test ist doch bestanden!"

    Wie machen Sie das, dass Sie "bisher noch keine Differenzen mit betroffenen Unternehmen hatten betreffs Abgrenzung zu beseitigende und tolerierbare Leckagen."?
     
Thema:

BDT: EnEV und aRT

Die Seite wird geladen...

BDT: EnEV und aRT - Ähnliche Themen

  1. ENEV 2016 nötig?

    ENEV 2016 nötig?: Hallo, wir bauen an unser Haus (BJ1920/Erweiterung 1950), ein Treppenhaus an. Dieses wird voll gemauert ist aber kein expliziter Wohnraum. Es...
  2. Muss EnEV mit Tiny Office erfüllt werden?

    Muss EnEV mit Tiny Office erfüllt werden?: Hallo Forum, ich bin ganz neu hier und versuche herauszufinden ob ich mit meinem Tiny Office die EnEV 2016 einhalten muss. Es geht um einen...
  3. EnEV für Bauantrag ohne vollständige Angaben

    EnEV für Bauantrag ohne vollständige Angaben: Hallo, mein Auftraggeber braucht einen Energienachweis für eine Hotelerweiterung (bestehendes Hotel wird um einen Anbau erweitert) für den...
  4. Benötige ich Nachweis Enev ?

    Benötige ich Nachweis Enev ?: Hallo Forum, wir sind gerade dabei unser Haus -Neubau zu planen. Geplant ist ein Haus ohne besonderen energetischen Anfordungen, also lediglich...
  5. Falsche EnEV-Version im Bauantrag

    Falsche EnEV-Version im Bauantrag: Hallo, Wenn ich das richtig verstanden habe, galt bis 30.04.2014 die EnEV 2009 und ab 01.05.2014 die EnEV 2014. Wenn man einen Bauantrag stellen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden