Bearbeitungszeit für Bauantrag?

Diskutiere Bearbeitungszeit für Bauantrag? im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo zusammen, darf ich mich vorstellen: Ich bin Scotgrrl, neues Mitglied und hellauf begeistert von der Möglichkeit, hier und auch auf den...

  1. Scotgrrl

    Scotgrrl

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Expertin für Linguistisches
    Ort:
    Rheinland
    Benutzertitelzusatz:
    Seit Mitte April: Bauherrin
    Hallo zusammen,

    darf ich mich vorstellen: Ich bin Scotgrrl, neues Mitglied und hellauf begeistert von der Möglichkeit, hier und auch auf den anderen Bauforen zu schmökern und von den Erfahrungen anderer zu lernen. Mein Mann und ich haben demnächst vor, ein EFH in Holzständerbauweise zu errichten (mit Generalunternehmer) und wie aus dem Header ersichtlich, warten wir derzeit noch auf Baugenehmigung.

    Meine Frage ist erst einmal die: Wie geduldig sollte man denn sein, wenn man auf besagte Baugenehmigung wartet? Zur Info: wir haben kurz vor knapp den Antrag eingereicht, am 29.12.2003 um genau zu sein, aus bekannten Gründen, und sind uns wohl bewusst, dass dies zu einem gewissen Rückstau und Verzögerungen bei der Bearbeitung führen kann - wir waren bestimmt nicht die Einzigen. Wie dem auch sei, es sind nun bald 12 Wochen, die seitdem ins Land gegangen sind. Die betreuende Ingenieurin hält sich bedeckt; beim BA nachzuhaken, das kann wohl auch allergische Reaktionen bei Sachbearbeitern nach sich ziehen, weshalb wir nicht darauf bestehen.

    Nun werden wir aber langsam ein wenig kribbelig, mit einem Baugelddarlehen ist das ja ein bisschen wie mit wartenden Taxis, und es soll natürlich schon bald losgehen.

    Mal ins Blaue gefragt: sollten wir etwas forscher auftreten und ein wenig Druck machen, oder gibt es da rein gar nichts, was man/frau tun kann - außer warten? Nebenbei: unsere neue Nachbarin, die alles etwa 6 Wochen vor uns über die Bühne gebracht und sehr ähnlich gebaut hat (neben uns), hat nur 6 Wochen Bearbeitungszeit gehabt.

    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. geigei

    geigei

    Dabei seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ---
    Ort:
    Bayern
    na mal nachfragen...

    wird schon erlaubt sein.
    sie müssen ja nicht unbedingt druck ausüben. :boxing
    ein freundlicher anruf, und ich denke dann wissen sie bald mehr. :D
     
  4. hscholl

    hscholl

    Dabei seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Planer
    Ort:
    elsdorf
    nachfragen...

    ist schon erlaubt. Gemäß BauONW ist beim vereinfachten Genehmigungsverfahren §68 das Bauausichtsamt verpflichtet, innerhalb von 6 Wochen den Antrag zu bearbeiten, sofern alle Unterlagen vollständig und korrekt gem BauPrüfVO vorliegen.
    Den Eingangsbescheid müssen Sie nach 2 Wochen in der Hand halten.
    Sie können also nachfragen, wo die Probleme liegen.
     
  5. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Manchmal bringt es was, mehr als die vorgeschriebene Zahl von Fertigungen einzureichen. Dann können die einzelnen Sparten parallel arbeiten. Dafür dürfte es aber nach 3 Monaten zu spät sein.

    Ein lockeres Gespräch schadet nie. Dann weiß man wenigstens woran man ist.
     
  6. #5 bauworsch, 8. März 2004
    bauworsch

    bauworsch Gast

    hscholl

    hat es schon angsprochen. Gibt es überhaupt die Bestätigung seitens des Bauamtes für den vollständigen Eingang der Unterlagen? Wenn nein, habt Ihr möglicherweise der Planerin entsprechende Vollmacht erteilt, dass derart gerichtete Schreiben ihr zugestellt werden? Falls ja, dann laßt Euch von ihr die Bestätigung zusenden.

    Ein freundlicher Anruf im Bauamt hat noch niemandem geschadet.....
     
  7. OK

    OK

    Dabei seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Ort:
    Wetterau
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Kann ich bestätigen

    Kann ich bestätigen:

    War auch erst zu schüchtern, habe dann aber nachgefragt und prompt einige Tage die Genehmigung bekommen. Datum der Stempel war das Datum meines Anrufes...

    Kann Zufall sein, aber mir drängt sich doch die Vermutung auf, dass ich mit einer frühreren Nachfrage vielleicht sogar noch früher drangekommen wäre. Nur freundlich muss die Nachfrage schon sein...

    Grüße
    OK
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Scotgrrl

    Scotgrrl

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Expertin für Linguistisches
    Ort:
    Rheinland
    Benutzertitelzusatz:
    Seit Mitte April: Bauherrin
    @ OK: Na, das ist ja ein Ding. Du rufst an und prompt kommt der Wisch zurück **wunschdenk**

    Habe gestern die Ingenieurin erreicht, die mir sagte, unsere anderen Nachbarn (eingereicht eine Woche vor uns) hätten ihre Genehmigung gerade bekommen. Es kann sich also eigentlich nur noch um Tage handeln. Sie wollte aber heute morgen noch mal beim BA anrufen und speziell wegen unserem Antrag fragen. Man ist gespannt.

    @ hscholl: Die 'vorgeschriebene' Bearbeitungszeit von 6 Wochen ist ja schön und gut, aber bei den oben beschriebenen Faktoren (EHZ, Silvester, Karneval, Winter = Krankheit/Resturlaubabfeiern, etc.) ist das wohl leider ebenfalls Wunschdenken.

    @bauworsch: Ja, klar gab es die Bestätigung, die haben wir zwar nicht, sondern die bevollmächtigte Ingenieurin. Und es wurden alle Duplikate eingereicht, sie macht das schon seit Jahrzehnten. Daran kann es eigentlich nicht liegen.

    @alle: Werde evtl. Ergebnisse posten... wen's interessiert...
     
  10. Scotgrrl

    Scotgrrl

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Expertin für Linguistisches
    Ort:
    Rheinland
    Benutzertitelzusatz:
    Seit Mitte April: Bauherrin
    Erfolg! Wir haben Baugenehmigung! Nach 13 Wochen und eine Menge Frust ist es endlich soweit. Baubeginnanzeige wird am Wochenende eingereicht, dann kann es noch vor Ostern losgehen! :D

    Eine der Gründe für die lange Wartezeit war angeblich ein Genehmigungsverfahren für die Anschlüsse an das Kanalsystem; wir bauen in einem kleinen Neubaugebiet am Dorfrand, und einige Grundstücke waren bis zu 100m entfernt von den nächsten bereits bestehenden Gebäuden. Unseres allerdings nicht - wir sind direkt gegenüber einem 30 Jahre alten Haus - was das also mit uns zu tun hatte, werden wir wohl nie wissen, aber jetzt ist ja auch gleichgültig.
     
Thema: Bearbeitungszeit für Bauantrag?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bauantrag wartezeit

    ,
  2. bauantrag bayern bearbeitungszeit

    ,
  3. bearbeitungszeit bauantrag bayern

    ,
  4. baugenehmigung bearbeitungszeit,
  5. bauantrag bearbeitungsdauer bayern
Die Seite wird geladen...

Bearbeitungszeit für Bauantrag? - Ähnliche Themen

  1. Bauantrag eingereicht - Nachweis vergessen

    Bauantrag eingereicht - Nachweis vergessen: Ich habe beim Bauordnungsamt einen Bauantrag abgegeben. Ich bin quasi zum Sachbearbeiter und habe kurz mit ihm gesprochen und gesagt, dass ich...
  2. Gaube nachträglich einbauen - Genehmigung Hamburg

    Gaube nachträglich einbauen - Genehmigung Hamburg: Hallo zusammen, ich habe unterschiedliche Aussagen zu der Genehmigungspflicht von Gauben zum nachträglichen Einbau in ein EFH in Hamburg...
  3. Bitte Hilfe! Probleme mit Architekt

    Bitte Hilfe! Probleme mit Architekt: Hallo, ich hoffe hier etwas Hilfe zu finden. Zum Sachverhalt: Wir bauen ein EFH und haben bereits eine genehmigte Bauvoranfrage. Als diese...
  4. Fehler im Bauantrag, was kann jetzt passiern

    Fehler im Bauantrag, was kann jetzt passiern: Hallo, ich habe 2003 in dem Elternhaus oben ein zweite Wohnung gebaut mit Balkon. Wurde auch vom Bauamt genehmigt. Nun möchte ich den Balkon...
  5. Vorgehensweise für Bauantrag :"Bauen im Aussenbereich"?

    Vorgehensweise für Bauantrag :"Bauen im Aussenbereich"?: Hallo wir haben ein Grundstück das im Dorf ist und möchten von Nachbar einen Teil seines abkaufen und daraufbauen. Jetzt hat sich rausgestellt,...